Ultramarines Nach langer Abstinenz bräuchte ich mal eine Typberatung

Jager

Eingeweihter
Völlig richtig. Ich hatte es falsch formuliert. :happy:
Nullzone kam durch und der DP stand vollständig innerhalb um Libby.
 

Jager

Eingeweihter
Hallo Leute,

hier wollte ich schon seit letztem Wochenende einen kleinen Zwischenbericht abgeben.
Ich durfte mal wieder gegen die Death Guard ran. Gespielt wurden 1500 Punkte.

Seine nennenswerten Einheiten waren 3 Mörserpanzer mit Flamern, ein Dämonenprinz und 10 Termis.
Der Rest war Chaff... Plaguemainres, Poxwalker und ein Blightspawn.

Auf meiner Seite waren Chronus im Quad-Lascannon Predator, ein normaler Predator, Thunderfire, der Biker Captain, ein Jump Pack Libby, ein Lieutnant und ein Jump Chaplain. Dazu Bolter-Agressors und der Gatling Redemptor. 2x5 Intercessors, 1x5 Scouts, 1x3 Biker, 1x3 Primaris Sniper.

Um es kurz zu machen: das spiel habe ich verloren. Ca 90% Verlustrate, während es bei ihm ca 60% waren.
Nach Mahlstrom hinkte ich auch 3 oder 4 Ziele hinterher.

Was ist passiert?
Er kam mit seinen 3 Tanks auf der linken Seite auf meine Linie zugefahren. Auf de rrechten Seite hüpfte der Prinz auf mich zu.
Seine Panzer waren die Arbeitstiere seiner Armee und haben nach und nach meine Backline abgeräumt. Die Flammenwerfer der Panzer haben sich auch irgendwann auf meine Sniper gestürzt. Die Sniper waren zwar enorm stabil, jedoch gelang es ihnen nicht auch nur eine einzige Verwundung zu verursachen.
In Runde 3 oder 4 dropten dann seine Termis vor meine Linie, wurden dann aber durch die Bolter und Gatling von Redemptor und Aggressors auf 5 reduziert.
Mein Bikercaptain räumte dann die restlichen 5 mühelos ab.

Was habe ich gelernt?
Der Captain ist der Hit. Hat ungebufft der gegnerischen Warlord verhauen und dann noch 5 Termis mit W5, 2LP, 2+,5++,5+++ ausgemacht.

Der Chaplain taugt aber nicht wirklich was. Sein "+1 to wound" Gebet zieht nur auf das nächste Ziel. Das ist selten das was man haben will.

Besser würfeln - es gab eine Runde in der kein einziger Zauber/Gebet druchgekommen ist. :rolleyes:

Mission Pattsitiuation ist übel.
Ich hatte ab Mitte des Spiels keine Ziele mehr die ich hätte erreichen können und konnte demnach auch nicht gneug Ziele abwerfen um neue ziehen zu können.
War also in meinem unerreichbaren Zielen gefangen und musste zusehen wie mein Gegner punkten konnte.
Auch das ich nicht im Hinterkopf behalten habe das ab Runde 3 alles doppelte Befehltspunkte kostet, lies mich einen Punkt verfallen dne ich besser in der zweiten Runde hätte ausgeben sollen.

Ich denke mein nächstes Spiel mache ich mal mit 6 Dreadnaughts und 3 Predators. ^^
Allerdings wird das wohl frühestens in 2 Wochen sein.

Grüße,
J.
 

Fauk

Tabletop-Fanatiker
Was ist passiert?
Er kam mit seinen 3 Tanks auf der linken Seite auf meine Linie zugefahren. Auf de rrechten Seite hüpfte der Prinz auf mich zu.
Seine Panzer waren die Arbeitstiere seiner Armee und haben nach und nach meine Backline abgeräumt. Die Flammenwerfer der Panzer haben sich auch irgendwann auf meine Sniper gestürzt. Die Sniper waren zwar enorm stabil, jedoch gelang es ihnen nicht auch nur eine einzige Verwundung zu verursachen.
Really? Bzw. eher wie das? Wenn die Dinger fahren ist ihr Output absolut vernachlässigbar. Seid ihr sicher das ihr die richtig spielt? Sie sind zwar zähl wie sonstwas aber wenn die Fahren feuern die ihre Flammenwerfer nicht wirklich ab, weil die teile haben nur 9" Reichweite. Im Rumpf steckt meist ein Heavy Bolter Equivalent das nur auf die 5 trifft weil Heavy, und der Mörser macht mit W6 Schuss bei treffen auf die 5 nach bewegt und W3 Schaden jetzt auch nicht die Welt. Also entweder hat er da immer extremst gut gewürfelt oder ich weiß nicht wie er damit deine Backline abgeräumt hat.
 
Das versteh ich auch nicht. Meine Panzer stehen entweder hinten doof rum mit nem Chaos Lord oder fahren nach vorne um einfach das Feuer von anderen abzulenken. Aber wirklich abgeräumt haben die noch nie was. Da sind die 3 Scheckenpanzer wesentlich gefährlicher. Wundert mich, dass die noch keiner gegen dich hatte bei so vielen Spielen gegen DeathGuard :)
 

Jager

Eingeweihter
Einen konnte ich im laufe des Spiels abschalten und einen beschädigen.
Einen hat er immer per Stratagem als stationär gehalten. Aber da die Dinger nun mal sehr zäh sind konnte ich die nicht schnell genug weg machen.
Die Mörser immer schön auf meine Panzer und die Kleinkramwaffen auf das was eben in Reichweite war. Hat leider gereicht.
Aber ja, ich habe da auch teilweise unter aller Sau gewürfelt. IdR schalte ich einen dieser Mörser in der ersten Runde aus. Hat aber hier leider nicht hingehauen. :D
 

Aex

Grundboxvertreter
Drei von denen sind halt garstig. Sie sind schneller als man denkt und wenn sie erst mal chargen, binden sie meist effektiv feindliche Panzer oder schwere Infanterie, können diese nachdem sie sich zurückziehen noch flamern. Und gelegentlich landet man mit den Mörsern sogar mal Glückstreffer. Für ihre Punkte sind die Teile nicht zu verachten. Allein schon T8, 5++ und Resilient - irgendwelche Glücksrolls sind da fast immer dabei. Habe gegen Astra auch mal 2-3 von denen gespielt. 2 offensiv nach vorne mit dem Prinzen. Hat ziemlich gut geklappt. Sie fressen viel Feuer und wenn sie gegnerische Tanks binden können, kommt meist nicht mehr viel Beschuss vom Gegner. :cool:
 

Tyrant103

Testspieler
3 von der Sorte ist echt Wiederlich. Wiederlich zäh. Wenn ich das richtig im Kopf habe, sind die Flamer Stärke Träger, im Normalfall 7 und Sturm und 2 davon dran. Ich habe oft Spiele gegen die Death Guard gehabt, wo die Teile einfach nur stumpf auf mich zu advancend sind, nicht aufzuhalten waren mit T8, 3+,5++,5+++ und dann ätzendst rumgeflammert und gecharged haben, nur zum binden. Mann muss sich auch um die kümmern, derweil kann man sich nicht um anderes, wichtigeres kümmen. Distraction Carnifex 2.0.
 

Jager

Eingeweihter
Kuckkuck, da bin ich wieder. ^^

Am Samstag steht ein weiteres Spiel an... dieses Mal gegen Thousand Sons mit Khorne Unterstützung (ob Dämonen oder Marines ist noch nicht raus).
Spielgröße ist 2000 Punkte.
Damit kann ich dann ganz bequem ein Doppel-Bataillon spielen.
Im Grunde mache ich das was die Death Guard Spieler bisher mit mir gemacht haben - Zielüberfrachtung mit hoher Toughness. ^^

Was habe ich?
Bike-Chaptermaster
Librarian mit Jump Pack
2x5 Intercessors
1x5 Scouts mit Mänteln/Bolter
Doppel-Gatling Redemptor
2x Venerable Dread mit Twin Lascannon, Stormbolter und Powerfist

Im anderen Bataillon stehen dann
Leutnant mit Fist
Chronus
3x5 Tacticals ohne alles
1x3 Bolter Aggressors
1 Venerable Dreadnaught s.o.
3x Predator mit P-Cannon und 2 Lascannons

Sind 1996 Punkte.
Damit sind dann 12 Lascannons und 3 Predatorcannons gegen harte Ziele auf dem Feld.
Der Redemptor und die Agressors müssen sich um etwaige Horden kümmern und die Infanterie soll ihnen helfen aber hauptsächlich abschirmen.
Meine Helden machen was sie immer so machen - gegnerische Helden kontern und ansonsten Buff-Auren verteilen.
Wenn allerdings zu viel gegnerische Inf unterwegs ist könnte es lästig werden. Aber als Ultramarine laufe ich raus und schieße weiter... vielleicht hilft es ja.

Mal schauen was das so wird...
Ich gebe jedenfalls einen Bericht ab, wenn das Spiel gelaufen ist.
 

Jager

Eingeweihter
Guten Morgen,

ich habe am Samstag die Liste von Oben gespielt.
Es ging gegen eine 1000 Punkte World Eaters und eine 1000 Punkte Thousand Sons Armee.
Der WE hatte ein Bataillon, der TS eine Patrouille.
CP Vorteil für mich. ^^

WE
Kharn
Dämonenprinz mit Run & Charge
2 Hellforged Contemptors (1x Nahkampf, 1x mit Kheres)
2 x5 Tacs
1x 10 Bloodletters
1x 5 Assaulter
... und irgendwoher noch 1x3 Bloodcrusher

TS
Ahriman
10 Rubrics
8 Termis
Predator
Laser Destroyer Vindicator
Falls da noch mehr war habe ich es vergessen.

Das Spiel war recht schnell vorbei.
Ini gezockt - etwas bewegt (Chronus per Stratagem den to Hit Malus genommen).
In der ersten Schussphase ging der Predator, der Vindicator und die beiden Contis wurden auf 4 LPs gebracht.

In der Chaosphase wurde ein wenig gezaubert und bisschen geschossen, aber nichts ernsthaftes ist passiert. Hab meine Scouts verloren.
Der Prinz war recht flott unterwegs, überbrückte mit 12" Fly und 6" Run das Feld und durfte dank Artefakt chargen mit reroll. Er suchte sich als Ziel den Redemptor Dread aus und dank defensivem Fokus konnten zwei Predator und ein Dreadnaught (die alle in der Chaptermaster/LT Bubble standen) zusätzlich Abwehrfeuer geben. Von dem Dämon kam nichts mehr an...

In der zweiten Runde räumte ich ich dann die restlichen Maschinen ab, die Explosion vom Vindicator verursachte bei Ahriman und Kharn 3 Mortals. ^^
Die Bloodcrusher wurden von den 3 Agressors sandgestrahlt.
Daraufhin haben wie die Partie beendet.
Sie hatten zwar noch etwas Inf und die 8 Termis, aber das war bei weitem nicht genug Power um gegen eine fast unverletzte Armee anzurennen.
Selbst die Termis hätten nichts mehr reißen können.

Irgendwie habe ich schon ein schlechtes Gewissen. Aber nur ein kleines... :D
Ich denke das ich solche Armeemonster nicht mehr in Freundschaftsspielen einsetzen werde.

Irgendwie ist es auch schade das man als Space Marine inzwischen recht statisch spielt. Zumindest mache ich es so...
erste Runde Devastor Dok - die Heavys wollen sich nicht bewegen - die Truppen auch nicht, da sie sonst das rapid Fire verlieren.
In der zweiten Runde fange ich dann mal an zu laufen aber würde ich ein anderes Chapter spielen, würde ich vermutlich die meiste Zeit stehen bleiben oder defensiv spielen.
Und je höher die Reichweite der Waffen (Intercessors) ist desto weniger möchte ich mich bewegen.

Grüße,
J.


EDIT:





 
Zuletzt bearbeitet:

Alibaba

Grundboxvertreter
Danke für deinen Bericht!

Irgendwie ist es auch schade das man als Space Marine inzwischen recht statisch spielt. Zumindest mache ich es so...
erste Runde Devastor Dok - die Heavys wollen sich nicht bewegen - die Truppen auch nicht, da sie sonst das rapid Fire verlieren.
In der zweiten Runde fange ich dann mal an zu laufen aber würde ich ein anderes Chapter spielen, würde ich vermutlich die meiste Zeit stehen bleiben oder defensiv spielen.
Und je höher die Reichweite der Waffen (Intercessors) ist desto weniger möchte ich mich bewegen.
Das ist eine Tatsache, die inzwischen auf einige Armeen zutrifft, aber vor allem seit dem Erscheinen der Space Marines einen großen Einfluss hat.
Um das Spiel interessant und dynamisch zu halten, würde ich euch daher ggf zu mehr Gelände auf eurem Tisch raten. Das Problem dabei ist halt, dass in der aktuellen Edition zumeist nur LOS-blockendes Gelände und ggf noch Krater einen entscheidenden Einfluss auf das Spiel haben, weshalb wir in unseren Reihen inzwischen auch fast komplett das "alte" Gelände durch 8.-Edition-taugliches ersetzt haben.
Das entschärft die erste Runde und zwingt Marines (sowie auch Tau etc.) zu einem dynamischeren Spielverlauf.

Gruß,
Alex
 

storm666

Eingeweihter
Ich habe zuhause "nur" eine Stadtplatte (Sector Imperalis von GW) mit zugehörigen Ruinen (u.a. von gamemat.eu). Generell ergeben sich dadurch recht viele LOS Blocker und wenn bei mir gespielt wird, kann keine Armee schlussendlich statisch bleiben. Einzelne Einheiten können mal halbwegs brauchbare Positionen für sich beanspruchen, aber niemals die ganze Armee. Das sorgt einfach für eine anständige Dynamik.
 

Jager

Eingeweihter
Guten Morgen,

ich habe mal ein paar Bilder oben reineditiert.
Eigentlich war da schon recht viel Deckung. Es gab 2 Feuerkorridore im Zentrum. Allerdings hat sich da auch alles konzentriert.
Da niemand damit gerechnet hat das ich die Ini zocke stand auch alles auf dem Präsentierteller.

Deckung ist auch so ein Thema... Wie viel Deckung macht Sinn?
Ist es wirklich Sinn des Spiels das man so viel Deckung auf dem Tisch hat, das man immer in Deckung ist und sich niemals Gedanken darum machen muss wie man sich bewegt?
Oder sollte man einen Großteil LOS-Blocker haben aber dafür nur wenige +1 Rüstung-Deckungszonen?

Grüße,
J.
 

storm666

Eingeweihter
Also ich für meinen Teil habe meist mehrere große LOS Blocker in der Mitte des Schlachtfelds (u.a. gamemat.eu -> Gothic Ruins und GW Ruinen), so dass beide Armeen meist nicht nur stehen und schießen können sondern sich auch bewegen müssen. Das verhindert reine Gunline Konzepte schon einigermaßen gut, weil sonst ein Teil der Armee einfach keine gute Sichtlinien bekommt. Dazu gilt bei mir die Regel, dass man nur auf Ruinen und dergleichen in Deckung steht. Das bedeutet, dass z.B. zwischen vier Ruinen-Ecken bei uns keine Deckungszone entsteht. Also im Endeffekt kann man mal eine Infanterie Einheit auf einer Ruine in Deckung kriegen, aber große Gruppen von Infanterie-Modellen oder gar ganze Panzer in Deckung sind eher selten bei unseren Spielen.

Diese "kargen Turnierfelder" (damit meine ich nicht Deine Bilder) finde ich ziemlich langweilig. Die beflügeln natürlich die Gunlines, die einfach nur stehen und schießen. Zu Warhammer gehört für mich persönlich auch etwas taktische Bewegung und so große Ruinen und ähnliches machen Sichtlinien dicht und sorgen für Entscheidungen "Wo gehe ich hin?". Deutlich reizvoller, muss aber jede Gruppe natürlich für sich entscheiden, worauf sie da Bock hat.
 

Jager

Eingeweihter
Hallö,

letzten Samstag ging es wieder in unserer Liga gegen die Death Guard. Ich hoffe ich krieg das alles noch zusammen...

Wir spielten 1500 Punkte.
Mission war Mahlstrom / Eskalation.
Aufstellungsart war dreieckig mit den Spitzen Enden 9" von der Mittellinie entfernt / also 18" auseinander.

Seine Armee (1 Bataillon) hatte
Typhus
Dämonenprinz mit Flügeln, Platte und Axt
Terminatorlord mit Melter

2x20 Poxwalker
10 Kultisten

1x5 oder 6 Termis mit Melter

2 Seuchenspucker Drohnen

1 Mörserpanzer

Bei mir waren es ein Bataillon und 1 Spearhead mit
Chaptermaster auf Bike
Jump Librarian
Jump Leutnant mit Fist
Sgt. Chronus

3x5 Tacticals

1x3 Agressors
1 Venerable Dreadnaught
1 Redemptor Dreadnaught

3 Predator

Dieses Mal hatten wir einen großen Sichtblocker in der Mitte des Feldes und eigentlich nur 2 Feuerkorridore auf die andere Seite.
Aber mein Gegner wählte die für ihn schlechtere Seite, von der aus er den Sichtblocker nicht so gut nutzen konnte.

Er hatte den ersten Zug, bewegte sich in Sicht um sein MZ zu holen und landete damit vor meinem Panzerzentrum. Der Mörser machte ein paar Kratzer in einen Panzer und der Rest kam, so schnell eben Poxwalker und Typhus sind, vorgerannt.

Seine beiden Drohnen wurden in meiner ersten Schussphase ausgeschaltet.

In seiner zweiten Runde verging sich der DP an einem Tactical Squad, tötete 4 Junge und schaffte den Sarge nicht, welcher sein MZ fröhlich weiter besetzt hielt. ^^
Seine Termis kamen runter, schockten neben einen Predator und machten ein paar Kratzer rein.
Ihren Charge schafften sie nicht aber der "defensive Fokus" erledigte 2 Termis im Abwehrfeuer.

In meiner Runde zog der Tactical Sarge aus dem Nahkampf raus, blieb aber noch nah genug um das MZ zu halten, die Kommandocrew zog auf 1" an den DP ran. Libby zündetete MAcht der Helden und Nullzone und der Chaptermaster machte lässige 24 Wunden am Dämonenprinzen.
Seine Termis wurden von meiner Panzerburg ausgelöscht und der Redemptor, die Agressors und 2x5 Tacs reduzierten fröhlich Poxwalker zu kleinen Fetzen.

In seiner dritten war nicht mehr viel... Alles zog raus um die letzten MZs zu besetzen, scheiterten aber an ihrer eigenen nicht vorhandenen Geschwindigkeit.

In meiner dritten erledigte der Chaptermaster noch den Mörserpanzer und brachte mir damit satte 5 VPs (1 für Einheit zerstören, 3 für Prioritätsziel und noch einen für die Missionssonderregeln).
Der Termilord wurde noch vom Dreadnaught erschossen und damit gab dann mein Gegner auf.

Letztendlich war es wieder ein reines schalchten.
Seine Truppen waren alle zu langsam um mich bedrohen zu können. Da wo es hätte klappen können waren seine Würfel gegen ihn und er spielte seine schnellen Einheiten auf MZs statt mich damit anzugehen.

Leider habe ich keine Bilder gemacht aber der Tisch sah in etwa so aus wie oben, nur mit mehr kompletten Sichtblockern.

Cheers,
J.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jager

Eingeweihter
Guten Morgen,

wenn alles gut läuft habe ich kommenden Samstag ein Spielchen gegen Biel Tan Eldar.
Ich habe keine Ahnung was mich erwartet. Außer das so ziemlich jedes Fahrzeug Fly hat und seine Aspektkrieger rr1 mit Shuriken bekommen.
Auf was muss ich besonders achten? Was können Eldar, das mir den Tag versauen kann?


Ich spiele eine Abwandlung der Liste von oben:

1 Bataillon und 1 Spearhead

Chaptermaster auf Bike
Jump Librarian
Jump Leutnant mit Fist
Sgt. Chronus

2x5 Tacticals
1x5 Intercessors

1x3 Bikes

1x3 Agressors
1 Venerable Dreadnaught
1 Redemptor Dreadnaught

1 Thunderfire Cannon
2 Predator

Also ein Preddi weniger, dafür die Thunderfire und 3 Biker rein und 5 Tacs gegen 5 Intercessors getauscht
Warum?
Weil ich glaube das ich nicht sooo viel schwere Feuerkraft brauchen werde und Eldar mit T3 und 4+ Save auch etwas mehr Massen-Dakka vertragen können. Die TFC ist dann auch besonders gut gegen seine (sofern er welche stellt) indirekten Schützen.

Was mir fehlt?
Luftabwehr. Keine Stalker/Hunter. Aber ich hoffe das ich mit den Preddis und dem VenDread in der Chaptermaster Bubble genug Treffsicherheit mitbringe um etwaige Crimson Hunter Exarchen abzuschalten.

Was meint ihr?
Läuft das oder bin ich komplett auf dem Holzweg?

Cheers,
J.
 

Jager

Eingeweihter
Hallo Leute, long time no see. :)

Also meine mobile Ballerburg ist schon eine nette Sache und zerpflückt die meisten Gegner, hat aber Schwächen gegen Armeen die das einfach besser können *hust* T'Au *hust*
Ich vermute das Imp Guards mich ähnlich zerpflücken werden wenn ich in zwei Wochen auf sie treffe.

Wenn ich meinen Gegner richtig einschätze wird er vermutlich einen kleinen Fuhrpark an Cadia Leman Russ dabei haben und mit viel Pech auch einen Baneblade.
Ich habe mir dafür also eine kleine Liste überlegt, die eventuell was reißen kann... aber dazu benötige ich mal wieder Hilfe...

1x Bataillon

Captian, Chapter Master, Jump Pack, Storm Shield, Mastercrafted Thunder Hammer, Imperiums Sword
Leutnant, Jump Pack, Powerfist

3x5 Scouts ohne alles

3 Aggressors
1 Redemptor

1 Repulsor Executioneer

1 Stormraven, Twin LasCa, Twin Multi, 2 Stormstrikes
1 Stormtalon, Twin Assault, 2 Lascannons


Die Flieger nehmen die Panzer aufs Korn.
Der RepEx mit den Aggressors floated nach vorn und schießt ebenfalls auf die Tanks. Die Aggressors lädt er dann in Runde 2 aus. Die sind dann in Feuerreichweite und zählen als stationär.
Der Redemptor läuft neben dem RepEx her und die beiden Chars sind dahinter, in der Hoffnung das sie nah genug rankommen um in seine Backline zu chargen.
Alles in allem ziemlich geradlinig.
Ich komme genau auf 1500 Punkte. Leider sehe ich auch gerade nicht wo ich noch jonglieren oder kürzen könnte um ein weiteres Detachment für mehr CPs zu stellen.
Aber vielleicht ist mein Gedankengang zu dem Spiel auch falsch.
Leider habe ich auch gerade keine Modelle die der Raven transportieren könnte. Ein Dread und ein paar Veterans mit den beiden Chars wäre nett, aber alles in allem auch zu teuer. Dann müsste wohl der RepEx fliegen... und den halte ich für gut.
Was meint ihr?

Grüße,
J.
 
Oben