Ravils Kampfbesprechungen 2021- 20xx

Ravil.Lionroar

Testspieler
Hallo zusammen werte Bruderschaft,

anbei habe ich diesen Thread eröffnet, um:

-Von meinen Schlachten zu berichten und diese gerne mit euch grob analysieren
-Für mich selber Notizen zu haben
-Immer wieder nach eurer geschätzten Meinung zu fragen.


Im Startpost geht es mir daher hauptsächlich um eine vergangene Schlacht gegen die Thousand Sons, doch die überlebenden Brüder lecken sich noch immer die Wunden, daher immer folgenden meine Armeeliste, die ihr gerne zerpflügen, bzw. zu der ihr mir Tipps / Verbesserungsvorschläge geben könnt.

Dazu ist zu sagen, dass dieses Match erst mein drittes mit der 9. Edition war, was zwar der Imperator nicht verzeiht doch vielleicht manche komische Entscheidung erklärt. ;)

Grey Knights Armeeliste gegen Thousand Sons Punktelimit 1300 Pkt

Vindicare Assassine 100Pkt
Sollte auf einem einsamen Hügel stehen für minimal optimierte Deckung. Hat in 4 Runden nichts wesentliches gerissen (Ahriman war die meiste Zeit perfekt hinter LOS-Blockern und hat einmal den Schuss weggesaved) und wurde schließlich sogar von der Anhöhe unwürdig runtergeschossen. Habe mich eventuell zu sehr auf die Reichweite verlassen und würde ihn zukünfig zentraler und dafür mit mehr Risiko aufstellen. Oder ganz weglassen?

Librarian 115Pkt
Psikräfte: Astral Aim und Sanctuary
Bekam das Cuirass of Sacrifice für verbesserte Ausdauer, starb dennoch in Runde 4 durch massiven Rubric Marines Beschuss. Hat es gleich mal geschafft sich mit Gefahren des Warps wertvolle Lebenspunkte selbst wegzuziehen und hat ansonsten auch nichts Wesentliches erreicht.
Ganz andere Auswahl in Zukunft treffen oder anders ausrüsten?

Lord Kaldor Draigo 190 Pkt
Psikräfte Gate of Infinity, Purge Soul
Hielt sich lange gut und hat das ein oder andere Feuer auf sich gezogen, starb aber auch in der 5 Runde, nachdem im die Termis der Thousand Sons angecharged den Rest gaben.
Ist immer Punkteintensiv, aber irgendwie wollte ich ihn dabei haben, da er für gewöhnlich immer für irgendeine Heldentat bereit ist und sein 3er Retter (noch!) ihn sehr tanky macht und den Gegner auch immer unter Druck setzt.

3 Strike Squad
davon 2x 5 Mannen mit 1 Psycannon und jeweils einem Nemesishammer Justicar. Der Rest Schwert und Sturmbolter
Der 3 Squad hatte noch einen 6 Mann mit Standard Bewaffnung (Schwert und Sturmbolter)
Hier hatte ich mich mit der Masters of Warp völlig vertan und auch keinen Psioniker mitgenommen, der die Tide ändern konnte.
In Zukunft will ich die Tide of Shadows einsetzen um von leichter Deckung zu profitieren.
So wurde ich unvorsichtig wie ich war von Rubricmarine Feuer ( Inferno Bolt Guns sind sowas von Overpowered für eine Standardwaffe!) größtenteils ausgelöscht.

Landraider 318 Punkte
Bekam von mir noch die Hunter Killer Missile den Multimelta und den Stormbolter spendiert.
Hat in der ersten Runde solide einen Rhino zerlegt, schaffte es in Runde zwei mit allen(!) Waffen kombiniert nicht, Ahriman auszulöschen, was der finale Wendepunkt der Schlacht wurde. Soweit waren mein Gegner und ich uns jedenfalls einig.
Wurde schließlich von einer Chaos Geißel im Nahkampf verschrottet.

Nemesis Ritter 190 Pkt
Bekam heavy Incinerator Psycannon und den großen Hammer.
Löschte einen angeschlagenen Trupp Rubrics aus, die bis dato ein Missionsziel hielten, um dann im Nahkampf gegen die Geißel aufgerieben zu werden (wurde angecharged...)
Eventuell auch zu teuer ausgerüstet?


Gegner Liste (aus dem Kopf, war bereirs Mitte Dezember)
Ahriman
Dämonenprinz (der fast nichts gemacht hat)

3x 10 Rubric Marines Einheiten
1 x 10 Einheit Zangoors
1 x 5 Termis

1 Rhino
1 Chaos Geißel

Was könnte ich für die kommende Schlacht optimieren, wo seht ihr eklatante Schwächen?
Dieses Mal geht es auf 1500 Punkte.

Eigene Ideen sind:
Den Eversor Assassine dieses Mal einzupacken / Callidus wäre auch eine Option um wahrscheinlich(er) Ahriman in der 1/2. Runde rauszunehmen.
1 zweiten Ritter mitführen und beide dann nur mit je 1 Schusswaffe und dafür mit Teleport Modul auszustatten um mehr Nahkampfdruck zu erzeugen.

Haut gerne in die Tasten, ich bin gespannt!

Beste Imperiale Grüße
Ravil
 

Eisenklumpen

Blisterschnorrer
Schön dass hier Mal wieder was los ist!
Wegen den Corona Beschränkungen komm ich gar nicht mehr zum spielen, da freu ich mich immer was über die grauen Ritter zu lesen.

Wenn du mit den GK noch nicht so vertraut bist, würde ich erstmal weniger an der Liste schrauben als viel mehr versuchen, die Elemente die du hast wirklich zu beherrschen.
Meiner Meinung nach sind die GK eine Armee, die hohe Anforderungen an den Spieler stellt, weil so viele Dinge ineinander greifen müssen, um erfolgreich zu sein. Das mit den Tides hast du ja zb schon angesprochen.

Wichtig finde ich auch immer die Auswahl der Psikräfte auf den Einheiten. Du hast zb komplett auf die neue Psilehre verzichtet, obwohl darin, wie ich finde, wirklich starke und wichtige Sprüche zu finden sind.

Und nur kurz zur Liste, einen LR und Draigo auf 1300 Punkte finde ich Recht teuer. Den Raider gegen einen Cybot mit Laska und Raketen tauschen, Draigo raus und dafür den Ritter zu nem Großmeister befördern und für die freien Punkte vielleicht noch Paladine oder normale Termins einpacken. Das wären so in Kürze meine Ideen.

Viele Grüße, der Eisenklumpen
 

Ravil.Lionroar

Testspieler
Danke für die Tipps. :)
Das mit dem Großmeister im Nemesis Ritter werde ich das nächste mal save ausprobieren.
Cybot muss ich mir einen kaufen, aber das wird gleich mal bestellt und ist dann in der übernächsten Schlacht sicher einsatzfähig! :)

Was meinst du zum Einsatz von Assassinen?

Ach und würdest du gleich einen Ehrwürdigen Cybot empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisenklumpen

Blisterschnorrer
Bei den Bots finde ich persönlich den Aufpreis zu einem ehrwürdigen absolut gerechtfertigt.

Was die Assassinen angeht, da würde ich wohl erstmal beim Vindicare bleiben. Da er keine Rettungswürfe zulässt, muss der Gegner wirklich aufpassen, wo er seine Chars hinstellt.
Alternativ gibt ich die Callidus ganz gut, die könnte einen unachtsamen Ahri auch gut bedrohen.
 

STYXUS

Codexleser
Guten Abend,

anbei ein paar Anmerkungen von mir, vielleicht ist ja was brauchbares für dich dabei:

Tides:
Bei den Tides finde ich die defensive (Tide of Shadows) am Besten, die erhöht zusätzlich Deine Haltbarkeit und bei unseren teuren Modellen ist das wichtig. Grundsätzlich kannst du jede Runde zwischen der defensiven und einer offensiven wechseln, für die Tide of Convergence (Psi Beschusswaffen) müsstest Du die Liste und die Bewaffnung darauf auslegen. Die Tide of Escalation verbessert Deine Smites und würde von einem Captain für die bessere Reichweite profitieren und die Tide of Fury hilft wenn du viele Modelle im Nahkampf hast. Ehrlicher Weise ist bei mir immer die Tide of Shadows aktiv bis sich ich gute Smite ziele habe, wenn du anfängst kannst du auch mit der starten und dann mit dem letzten Zauber in die defensive Tide wechseln.

HQs: Bezüglich der HQ Auswahl würde ich den Libarian anders auslegen oder austauschen. Als offensives HQ ist er meiner Meinung nach zu schwach, da ist Draigo, ein Grandmaster Nemesis DN, Voldus oder ein Captain besser. Der Captain würde deine Smitereichweite (in 6 Zoll) verdoppeln. Mit Chaplains habe ich leider keine Erfahrung.
Die Grandmaster Nemesis DN sind sehr hart im austeilen, Draigo ebenso und Voldus ist auch nicht zu verachten. Voldus kann auch noch drei Kräfte in einer Runde zaubern und bannen, hält aber etwas weniger aus.
Den Libarian würde ich nur als sicheren Tide wechsler und Commadpoint Zauberer mit der Sanctic Shard ( +1 aufs casten und reroll für jeden cast) nutzen. Hinten parken und ggf. ein Missionsziel halten. Sanctuary wäre auf dem Grandmaster Nemesis DN besser aufgehoben und der Cybot kann Astral Aim selbst zaubern.

Standard: Die Squads sind in Orndnung, würde aber nicht allzuviel von denen erwarten, ggf. auf eine Pattrouille wechseln und 1-2 Trupps einsparen, wenn es mit den anderen Slots passt.

Unterstützung:
Land Raider sehe ich auch als Punktegrab, wenn muss der auch etwas gefährliches vorbringen und da würde ich den Redeemer nehmen. Hat einen Platz mehr ggf. für ein HQ und die Flammenwaffen wollen eh nah ran. Zudem will den vieles nicht binden und die Flammenwaffen treffen auch im schlechten Profli zuverlässig und eine Zielscheibe ist er allemal.
Die Nemesis Dreadknights teilen gut aus, halten aber auch kaum was aus. Ich mag sie, nehme aber gerne das Upgrade zum Grandmaster +1 Retter und KG/BF sind mir die Punkte wert (siehe Eisenklumpen).

Assassinen:
Der Vindicare kann dem Gegner das Spiel stören, versagt bei mir aber fast immer mit der 1 beim Treffen oder Verwunden... Hoffe du würfelst besser. Die drei anderen sind sehr gegner abhängig, aber es gibt ein Stratagem (2 CP) mit dem du noch vor dem Start wechseln kannst. Gegen Thousand Sons könnte auch der Anti Psi Ssassine helfen.

MfG,
Styxus.
 

Ravil.Lionroar

Testspieler
Hey Styxus,

danke für deine Rückmeldung!
Das Duell s.o. lag in der Vergangenheit.

Für das nächste blutige Aufeinandertreffen habe ich mal folgende Liste gebastelt und versucht eure Rückmeldungen einzubauen (soweit ich dadurch nicht proxen muss^^).

++ Battalion Detachment 0CP (Imperium - Grey Knights) [76 PL, 12CP, 1,499pts] ++

+ Configuration +

Battle Size [12CP]:
3. Strike Force (101-200 Total PL / 1001-2000 Points)

Detachment CP

+ Agents of the Imperium +

Callidus Assassin [5 PL, 100pts]

+ HQ +

Grand Master in Nemesis Dreadknight [11 PL, 250pts]:
4: First to the Fray, Dreadfist, Dreadknight teleporter, Gate of Infinity, Gatling Psilencer, Heavy Psycannon, Nemesis Daemon Greathammer, Sanctic Shard, Warlord

Techmarine [5 PL, 85pts]: Boltgun, Conversion Beamer (Legends), Empyrean Domination, Power axe

+ Troops +

Strike Squad [7 PL, 122pts]:
Hammerhand
. Grey Knight (Psycannon): Psycannon
. 3x Grey Knight (Sword): 3x Nemesis Force Sword, 3x Storm Bolter
. Grey Knight Justicar: Storm bolter
. . Nemesis Daemon Hammer: Nemesis Daemon Hammer

Strike Squad [7 PL, 122pts]: Hammerhand
. Grey Knight (Psycannon): Psycannon
. 3x Grey Knight (Sword): 3x Nemesis Force Sword, 3x Storm Bolter
. Grey Knight Justicar: Storm bolter
. . Nemesis Daemon Hammer: Nemesis Daemon Hammer

Terminator Squad [11 PL, 216pts]: Sanctuary
. Grey Knight Terminator Justicar: Storm bolter
. . Nemesis Daemon Hammer: Nemesis Daemon Hammer
. Terminator (Falchions): 2x Nemesis Falchion, Storm Bolter
. Terminator (Psycannon): Psycannon (Terminator)
. . Nemesis Force Sword
. 2x Terminator (Sword): 2x Nemesis Force Sword, 2x Storm Bolter

+ Elites +

Servitors [2 PL, 48pts]

. Servitor
. Servitor
. 2x Servitor (Heavy Bolter): 2x Heavy Bolter

Servitors [2 PL, 58pts]
. Servitor
. Servitor
. 2x Servitor (Plasma Cannon): 2x Plasma Cannon

Venerable Dreadnought [8 PL, 155pts]: Astral Aim, Missile launcher, Twin lascannon

+ Fast Attack +

Interceptor Squad [7 PL, 142pts]:
Sanctuary
. Grey Knight (Incinerator): Incinerator
. Interceptor (Daemon Hammer): Nemesis Daemon Hammer, Storm Bolter
. 2x Interceptor (Sword): 2x Nemesis Force Sword, 2x Storm Bolter
. Interceptor Justicar: Storm bolter
. . Nemesis Force Sword

+ Heavy Support +

Purgation Squad [7 PL, 118pts]:
Astral Aim
. 2x Purgator (Psilencer): 2x Psilencer
. 2x Purgator (Psycannon): 2x Psycannon
. Purgator Justicar: Storm bolter
. . Nemesis Force Sword

+ Dedicated Transport +

Rhino [4 PL, 83pts]:
Hunter-killer missile, Storm bolter

++ Total: [76 PL, 12CP, 1,499pts] ++

Created with BattleScribe

Der "Plan" dahinter:
Der Callidus und der Nemesis Ritter HQ sollen zum bestmöglichen Zeitpunkt schocken.
Durch Gate of Infinity bleibt der NDK beweglich und nimmt sich den Dämonenprinzen / die Chaosgeißel vor.

Der Callidus versucht sein Glück bei Ahriman wenn dieser mal nicht aufpassen sollte und nervt die Thousand Sons bzgl. Commando Points in der ersten Runde.

Termis lass ich auch schocken um gleich Druck zu machen und erhoffe mir da einen erfolgreichen Nahkampf.
Der Interceptor Squad bleibt mobil, ich versuche ihn eher zurückzuhalten und Plan ist im Lategame noch auf ein freies Missionsziel bzw zu einem angeschlagenen Gegner zu hüpfen, im Sonderfall porte ich sie ein zweites Mal per Gefechtsoption.

Die Servitoren bleiben in der Bubble des Techmarines, schnappen sich ein gutes zentrales Geländestück für Deckung wenn möglich und machen ein wenig PEWPEW mit Plasma und Schweren Boltern.

Der Purgation Squad kommt in den Rhino (ergibt das Sinn?), fahren in Reichweite wenn nötig, steigen aus und schießen mit Astral Aim auf alles in Reichweite.

Der ehrwürdige Cybot versucht, stark gepanzerte Ziele zu schwächen, bzw den gegnerischen Rhino (wenn er wiederkommt) in die Luft zu jagen. :D
 

Gralsherzog1

Testspieler
So, jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu ab.

Erst mal willkommen bei den Besten, die das Adeptus Astartes zu bieten haben. ;-D
Im Fogenden wirds zwar ein bisschen "competitiv", aber das ist ja nur ein Leitfaden, an den man sich richten kann.

Für den Anfang würde ich auf Assassinen verzichten, die sind momentan für ihren Nutzen zu teuer.
Auch NDK-Grandmaster sind momentan einfach nicht gut (das liegt auch an mehreren Matchups, vor allem gegen normale Marines und deren Melterspam an Erradicatoren). Das natürlich aus eher competitiver Sicht, für Freundschaftsspiele kann man den natürlich nehmen.

Draigo ist eigentlich schon fast eine Pflichtauswahl, selbst bei 1k Punkten. Treffer wiederholen ist vor allem bei unseren nicht so zahlreichen Modellen extrem wichtig. Den darfst du gerne drin lassen. Sanctuary (auf sich selbst gewirkt besitzt er weiterhin den 3++ Retter) und Hammerhand haben sich hier bewährt. So kann er auch mal alleine ein Missionsziel erstürmen und halten/umkämpfen.

Ein Librarian ist vor allem mit der neuen Psilehre auch eine sehr gute Auswahl. Als Relikt ist hier vor allem die Sanctic Shard (+1 to cast / reroll) und die Artisan Nullifier Matrix (zum verhindern von Perils in 6") zu empfehlen. Als einziger "normaler" Charakter kann er ohne Zusatzaufwertung 2 Kräfte sprechen! Aber das Kämpfen übernehmen andere Einheiten für ihn.

Landraider: Leider nein. Im aktuellen Spiel überhaupt nicht zu gebrauchen, vor allem für die Punkte. Lieber in Infanterie investieren.

Strike Squad: Eine gute Standard Einheit, trotz der hohen kosten. Ohne Stratagem schocken, gute Kadenz mit Sturmboltern und Energiewaffen gegen Elite-Infanterie. Fehlt nur noch der zweite Lebenspunkt im hoffentlich bald kommenden Codex. Auf 2k Punkten mindenstens 4-5 Einheiten gesetzt, bei 1k würde ich 2-3 spielen. Aber die Hämmer kann man sich sparen. Zu teuer für 3 Attacken, die dann auch noch auf die 4 treffen müssen.

Terminatoren: Halt ich nix von, für die gleichen Punkte bekommt man 4 Paladine.... Jede halbwegs vernünftige Waffe macht die 2 Schaden flat, um ein fast 40 Pkt teures Modell raus zu nehmen.

Purgators: Solide Auswahl, wenn man auf Spezialwaffen geht. Psi-Pulser hier der klare Gewinner. Für lächerliche 2 Pkt kann man den Bolter dagegen austauschen. Mit dem kommenden Death Guard Codex (-1 Schaden durch Disg. Resilient) und dem aktuellen Marine-3Lp-Gespamme ist der Psilancer die Waffe der Wahl. w3+1 Schaden in der richtigen Tide treibt Gegnern oft die Tränen in die Augen. ;-D
Ich persönlich spiele momentan keine Rhinos, da man unsere Infanterie leicht in Ruinen etc verstecken kann und sie per Astralsicht bzw dem neunen Schießen + Bewegen Zauber ihre Schusskraft anbringen können, ohne auf dem Präsentierteller zu stehen.

Soviel erst mal zu deinen gespielten Einheiten. Falls du Fragen hast, immer gerne her damit. Was jeder spielt bzw einem Spaß macht ist jedem selbst überlassen. Aber man will ja auch helfen, damit das Chaos keine weiteren Siege zu verbuchen hat!

Lg Jan
 

Ravil.Lionroar

Testspieler
Hey, danke auch für deine ausführlichen Ideen und Vorschläge.

In der Tat ist es ein Freundschaftsspiel, wenngleich mein Gegner bereits sehr gut spielt und seine Regeln nach meinem Ermessen sehr gut auszureizen wusste.
Die Paladine hab ich mal gegen die Terminatoren eingetauscht und das Rhino rausgemacht, werde berichten wie die sich machen!
Ich werde die Liste jetzt mal so lassen, beim nächsten Spiel, was schon bald kommen wird, aber mehr deine Tipps berücksichtigen!

Merke, dass ich noch viel für mich zu experimentieren habe und auch gerne Risiken eingehe und neue Einheiten probiere.

Bei den Assassinen hat mir mein Eversor bislang am meisten geholfen. Der hat beim letzten Duell gegen Necrons mehr als das Doppelte an Punkten vom Brett genommen, aber sowas ist wahrscheinlich nur beim ersten Mal eine Überraschung. ;)

Vindicare war immer so: Vergeigt seinen einzigen Popelschuss und wird dann rausgenommen und reißt vor allem gegen Fahrzeuge nichts (ich WEINE dem Turbopenetratorgeschoss der 5. Edition mit 4W6 Panzerungsdurchschlag noch immer hinterher :D).


Wie würdest du die Paladine ausrüsten?
 

Gralsherzog1

Testspieler
Es kommt immer darauf an, wie groß du die Paladine spielen willst.
5 mit 4x Hellebarde, 1x Wehrstab, 2x Psilancer haben sich bewährt. Oder 10 mit Hellebarden (3x Wehrstab) und 4x Psilancer.
Meine aktuelle Liste (2k Punkte) beinhaltet 3x5 Paladine mit obigem Setup.
 

Ravil.Lionroar

Testspieler
Die Schlacht war gestern und mal wieder sehr blutig, leider mit einer erneuten Niederlage der Grey Knights.
Offensichtlich habe ich auch falsch gespielt, denn ich hab alle Schocktruppen in der ersten Runde gebracht, was laut Regelwerk wohl doch nicht geht, obwohl in meinen Teleportangriffregeln das etwas missverständlich formuliert ist.
Direkt meine erste Frage: Heißt das, ich kann mit überhaupt nichts in der ersten Runde schocken?

Erste Runde ging an Thousand Sons und es gelang ihm da gleich eine zentrale Bastion zu besetzen und meinen unvorsichtig aufgestellten Purgatortrupp auszumerzen. :D

Darüber hinaus konnte er den Assassinen einfach vom Feld nehmen mit ein paar Terminatoren und vorherigem Beschuss. Dieser war an sich perfekt geschockt um Ahriman im Nahkampf zu ärgern. Zu dumm, dass dieser bereits durch das Feuer des Schweren Psipulsers des Nemesisritters starb (das sollte ihn ursprünglich nur schwächen ._.)

Der Paladintrupp nahm den Dämonenprinzen problemlos raus und starb dann im massierten Feuer von Rubrics, Zangors mit Pistolen und Fernkampfwaffen der Geissel.
Im Grunde war nach der zweiten Runde das ganze schon ziemlich gelaufen, bzw. aufgrund der Verluste absehbar. Es gelang mir noch mit Kaldor Draigo den dritten HQ rauszunehmen, dann erwischte es ihn auch.

Zum ehrwürdigen Cybot: Hatte definitiv Bedrohungspotenzial und Astral Aim hinter Ruinendeckung hat auch gut funktioniert.
Vom Output her hat er seine Punkte allerdings nicht gerechtfertigt.

Der Nemesisritter ist nach schocken einfach viel zu unmobil und kam von der einen Spielfeldseite schließlich nicht mehr weg.
Da hatte mein Gegner auf ersten Stock-Ruine seinen zweiten Rubrictrupp geparkt und war felsenfest der Meinung, ich kann ihn mit dem NDK nicht anchargen, weil für ihn ja kein Platz auf der Ruine sei. Hab das dann akzeptiert aber glaube es nicht wirklich- ist dem wirklich so?

Resümee:
Fehler in der Aufteilung meines Angriffes nach Schockens, naiv platzierte Purgatoren, etwas enttäuschende Paladine (vielleicht mehr nächstes Mal?). Strike Squads sterben wie die Fliegen gegen Rubrics und Psikräfte. Riesenfehler von mir, dem Gegner eine zentrale Bastion zuzugestehen, das hat permanenten Druck auf alles in 24 Zoll Umfeld gemacht und da war praktisch kein Durchkommen und es fast nicht möglich den Trupp von den Zinnen zu schießen.
Geißel ist mein neuer Lieblingshassgegner. ;)
Nemesisritter macht ordentlich Bumms mit Psilancer, wird wiederholt! Kriegt das nächste Mal wohl auch die Gate of Infinity anstatt Sanctuary.

Soweit von mir. Weitere Berichte folgen. :)
 

Gralsherzog1

Testspieler
Schocktruppen sind mittlerweile eine Grundregel-Mechanik: --> Set up reinforcements erst ab Runde 2! Das gilt auch für sämtliche Teleport-Fähigkeiten der GK (Ausnahme hier die Psikraft Gate of Infinity, mit der kann man auch in Runde 1 ne Einheit vom Feld nehmen und neu platzieren).

Cybots haben 2 Probleme:
1. Momentan werden sehr wenige Fahrzeuge gespielt bzw hilft er dir nicht im Objective-game, wenn er hinten rumgammelt und versucht, dicke Sachen rauszuknipsen.
2. Unsere Bots haben leider noch nicht die "Spacemarine-Regeln", also kein eingebautes -1 dmg, wodurch er schon bei der kleinsten Windböe die Segel streicht.

Dem Nemesisritter (wenn man einen spielt - und ich geh auch von nem Grandmaster aus?) Sanctuary lassen! 3er Retter ist zu wichtig. Lieber mit nem anderen Trupp das Gate auf ihn sprechen. Sollte hinhauen, wenn jeder Standarttrupp die Kraft kann.
Zur Ruine: Da hat dich dein Kumpel wohl beschissen! Engagement range in der aktuellen Edition bedeutet 1" horizontal und 5" vertikal. Sollte die Ruine höher als 5" sein, hab ich nichts gesagt. Ansonsten am Fuss ranstellen (oder mit der Base leicht rein) und nach oben messen....

Und schlussendlich zu den Strikes: Das sind Skalpelle, die man schon bisschen taktisch / in Deckung (Sichtblocker etc) spielen sollte. Output haben sie reichlich, auch gegen Meq. Und Psi-technisch solltest du mindestens auf dem gleichen Level sein, eigentlich sogar besser. Da sollte eher der TS Probleme haben.
Btw ist die Geißel nicht ein Dämon bezüglich Keyword? Dann sollte auch die massive Probleme gegen Smites + Nahkampf haben.

Und jetzt wieder auf ins Gefecht!!
 

Eisenklumpen

Blisterschnorrer
Ich glaube das wichtigste ist, viele Spiele mit der Armee zu machen, um die Fehler im Spiel Stück für Stück abzustellen. Gerade bei Grey Knights ist das einfach, wie oben schon geschrieben, relativ komplex. Der Einsatz der zahlreichen Strategieoptionen, die Möglichkeiten über Psikräfte (die dann auch noch an dem Ort sein müssen, an dem man sie braucht), die Auswahl der richtigen Tide, die Frage, wann man besser defensiv bleiben sollte und wann ein Frontalangriff erfolgversprechender ist, das muss einfach geübt werden.

Daher kann ich mich nur Anschließen, auf ins Gefecht!
 

Ravil.Lionroar

Testspieler
Update: Samstag spiele ich gegen Blood Angels. Die Söhne des Sanguinors haben zuviel Dämonenaktivitäten gesehen und müssen nun beseitigt werden. muhahaha

Es wird mein erstes Spiel in der neuen Generation auf 3000 Punkte. Wahrscheinlich simples Deathmatch, das hat uns das letzte Mal am meisten Spaß gemacht.

Ein paar Fragen:
Gibt es eine Möglichkeit, mehr als eine Assassine mitzunehmen, ohne alle vier einzupacken?
Müsste ich dann für jeden Assassinen einzeln CP ausgeben vor der Schlacht?

Tipps, was gute Einheiten sind?

Meine Idee war auf jedenfall seine zwei und mehr LP-Marines ordentlich mit Psilencern zu nerven. Ein HQ Modell mit einem Eversor oder Callidusassassine aus der Reserve ab der zweiten Runde zu binden und eventuell zu schnetzeln.
Kaldor Draigo ist auch gesetzt und zehn Paladine.
Würdet ihr die gemeinsam laufen lassen oder getrennt?
Paladine in Kampftrupps aufteilen oder geballt kämpfen lassen?
Servitoren mit Techmarine und Schweren Boltern sowie Plasmakanonen sind einfach gesetzt, weil ich sie fluffmäßig und vom Design saucool finde.
Also gibt alles andere als eine Powerliste bislang, will diesmal viel ausprobieren. :)
 

Cpt. Shrike

Aushilfspinsler
Moin, moin,

das liest sich doch schonmal sehr interessant.
Ich würde Draigo mit den Paladinen rumlaufen lassen und ich denke eher nicht aufteilen. Zumindest sollten die Paladine von Draigos Aura profitieren.

Ich hab jetzt nicht gefunden das man überhaupt CP für eine Assassine zahlen muss und wenn ich das richtig verstehe wird das Detachment mit den Assassinen auch CP frei. Konnte aber auch grad nur bei wahapedia nachlesen...

LG
 

Ravil.Lionroar

Testspieler
Ein kleines, verspätetes Update aus dem Warp...
Hatte neulich ein spannendes Duell gegen die roten Büchsen der Blood Angels.
Nachdem er mich zuvor auf 3000 Punkte sehr deutlich mit einer Masse an Cybots, sanguinische Garde und Todeskompanie überrollt hat,
war es dieses Mal knapper, dennoch 60 vs. 42 Punkten Sieg für die Engelsgleichen.

Mit zwei Einheiten beider Seiten zum Ende des 5. Zuges standen noch Callidusassassine und ein Trupp der Paladine gegen einen Predator und einen rauchenden Cybot.

Anmerkung:
Ich spiele mittlerweile mit 2LP Standard-Greyknights und da hat sich enorm die Chancensteigerung gezeigt. :)

Nun steht mir am Samstag ein Duell gegen die Eldar gegenüber, wogegen ich schon Ewigkeiten nicht mehr gespielt habe.
Irgendwelche Tipps? Erfahrungen?

Ich rechne mit einiges an Psi, Massiv Beschuss und evtl. dem ein oder anderen Nahkampfcountern ...
 

Ravil.Lionroar

Testspieler
@Eisenklumpen
Hab bisher nur gegen Blood Angels so gespielt. In Verbindung mit Tides of Warp und dem damit verbundenen Buff auf Rüstungswürfe waren meine Strike Squads gefühlt einiges tankier, sind im Nahkampf aber genauso schnell gestorben.

Es hat sich in diesem Duell auch nur auf 3 Strike Squads ausgewirkt, da ich sonst nur Palas ins Feld geführt habe an Infanterie.
Wie es sich auf Interceptors und Purgators auswirkt muss ich noch evaluieren. :D

Und nein, Punkte haben wir nicht erhöht, da ein nackiger (standardausgerüsteteter) Strikesquad Grey Knight schon 20 Punkte kostet. :)
Hoffe, das konnte deine Frage beantworten, ich werde in Zukunft darauf achten, wie es sich gegen andere Gegner spielt. :)

Hat jemand Ideen für den Kampf gegen die Eldar?
 
Oben