8. Edition Schattenkrieger (Einheitenwoche)

Ollowain

Blisterschnorrer
Weiter geht's!
Diese Woche widmen wir uns mal den Schattenkriegern.

Unsere einzigen Plänkler und Kundschafter, und im Nahkapmf dank KG 5, Ewigen Hass und ASF nicht ganz hilflos.

Bitte nutzt die folgende Strukturierung für eine übersichtliche Darstellung:

ALLGEMEIN/FLUFF

MODELLE

EINHEITENGRÖßE

KOMMANDO

OPTION

AUFSTELLUNG

ROLLE IM SPIEL

FAZIT

P.S.: Habe mir zuletzterlaubt, zwei neue Kathegorien mit aufzunehmen:
1. FLUFF, weil ich denke das Warhammer auch ein bisschen Geschichtenerzählen sein könnte. Wie "fluffig" findet ihr die Einheit, ist euch das wichtig, usw. Wem Fluff egal ist, lässt das einfach weg.
2. MODELLE, damit ihr sagen könnt welche Modelle ihr benützt, welche ihr gut/gräßlich findet, passende Bannerdesigns, oder was ihr gerne umbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

idefix

Testspieler
ALLGEMEIN/FLUFF

Gefällt mir einfach, hätte gerne andere Einheiten von denen die mehr Sinn ergeben.
Baue manchmal Alith Anar in meine Armee ein, nur aus dem Hindergrund, da mir die Story von den Schattenkriegern gefällt :D


MODELLE

Ich bin kein Freund von Zinn Modellen -> bin aber von diesen Modellen begeistert u. finde sie wirklich schön.

EINHEITENGRÖßE

Max. 5 mehr zahlt sich meiner Meinung nach definitiv nicht aus

KOMMANDO

Nicht sinnvoll

OPTION

-

AUFSTELLUNG

Naja kommt darauf an, wenn man als Gegner hat -> aber bei Orks in die Nähe der Goblins.
Habe die Schattenkrieger verwendet um die Fanatiker raus zu bekommen.
Das hat so halbwegs funkt.
Bin auch auf Magierjagd gegangen u. habe sie als Umlenker eingesetzt -> mit wenig Erfolg.
Tatsache ist ich habe sie ca. in 15 Schlachten eingestzt, mit wenig Erfolg.

ROLLE IM SPIEL

Spürhunde für Fanatiker u. Magier Jäger.

FAZIT

Einsetzbar wenn man keinen Adler hat, aber leider eine verdammt schlechte alternative.
Sie sind 1. teuerer u. 2. weder für Nahkampf noch wirklich für Fernkampf geeignet.
Im Nahkampf können sie natürlich nicht gegen 20 Orks antreten u. auch nicht gegen 30 Goblins...
Gegen einen einzelen Charakter können sie mit einer Stärke von 3 u. einer leichten Rüstung auch
nicht lange stehen bleiben u. kosten 16 Punkte??
Ja man kann mit denen in der Flanke angreifen -> funkt. hin u. wieder, aber dann schlagen auch nur 5
mit stärke 3 zu...
Um Magier zu jagen möglich, aber die müssen auch alleine Unterwegs sein.
Das einzige was sie so halbwegs schaffen ist Fanatiker raus zu holen u. wenn dann 2 Fanatiker drinnen waren
sind normalerweise die 80 Punkte weg -> meistens auch schon bei einen...
Also mein Fazit, ich hab mit den Jungs sehr viel probiert, weil sie mir einfach gefallen, aber ich kanns nicht
mehr vertreten sie mit aufs Schlachtfeld zu nehmen. :mellow:

VLG Idefix
 

Prospero

-Phönixwächter-
Moderator
ALLGEMEIN/FLUFF

Schattenkrieger sind gnadenlose Jäger, die sich zur Lebensaufgabe gesetzt haben, ihre abtrünigen Brüder die Absolution zu verschaffen. Sie sind meist die Vorhut, die in feindliche Territorien eindringen und gegnerisch Stellungen freiräumen oder wichtigen Positonen einnehmen. Die Infiltration macht sie sehr flexibel für Aufstellungen, die auf den Gegner reagieren müssen. Doch durch diese haben sie es leicht an gegnerische Artillerie zu gelangen.

Leider machen die hohen Punktekosten die Schattenkrieger zu absoluten Vitrinenhockern, gerade in dieser Edition, in der die großen Einheiten bevorzugt werden. Das liegt daran, dass die bestehenden Aufgaben jetzt unmöglich geworden sind.

MODELLE

Die Modelle der Schattenjäger sind seit Anbeginn fantastisch. Von allen Modellen der Hochelfen reflektieren diese den Anmut und Beweglichkeit ihres Volkes. Trotz der "dynamischen" Posen wirken sie nicht wie ein herumtreibender Mob.

EINHEITENGRÖßE

5 Schattenkrieger sind ausreichend.
6 -7 Schattenkrieger sollten es schon sein, wenn sie Charaktermodelle begleiten.

KOMMANDO
meist ohne

OPTION

keine

AUFSTELLUNG

Durch die Infiltration müssen sie so nah wie möglich an gegnerische Artillerie ran. Ansonsten werden sie schön weit vom Gegner plaziert, am liebsten auf Türmen oder in verlassenen Ruinen.

ROLLE IM SPIEL

Ich habe es nicht oft genug erwähnt. Gegnerische Artillerie beseitigen.
Bei Spielen gegen Gegner mit Infiltratoren dient diese Einheit als Blocker von güstigen Positionen. Es ist verheerend, wenn 30 Skinks mit Giftgeschossen eine Flanke einnehmen und ungehindert unsere Streitmacht bearbeiten können.

Gegen Armeen, die es auf brutale Art und Weise abgesehen haben in den Nahkampf zu kommen, werden die Schattenkriger sehr defensiv aufgestellt, bis sich eine günstige Situation ergibt, den letzten verbliebenen Lp eines Chars/Zauberers zu beseitigen. Meist entsteht eine solche, wenn Charaktermodelle gezwungen werden ihre Einheiten zu verlassen, weil ein vernichtender Angriff bevorsteht.

Im Nahkampf können sich Schattenkrieger trotz ihrer Sonderregeln nur mit ganz kleinen Einheiten messen, denen sich kein Charaktermodell angeschlossen hat.

Ab und an sind Schattenkrieger gegen leichte Kavallerie und Flieger ohne RW gut.

Sie können diese mit ihren Bögen bearbeiten und bei Angriff durch "Stehen und Schießen" und durch Schnelligkeit sogar gefährlich werden.

FAZIT

-Schattenkrieger sind teuer,
-Schattenkrieger sind eine Eliteauswahl,
-Schattenkrieger tragen nur leichte Rüstung,
-Schattenkrieger profitieren kaum von ihren Sonderregeln

Schattengrieger stehen im Schatten, im Schatten der Alternativeinheiten der Eliteauswahl.

Wären Schattenkrieger eine Auswahl aus dem Kern, würde man sie häufiger sehen.
Bei mir sind sie mittlerweile Kerneinheiten, weil ich die Modelle als Bogenschützen verwende.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ollowain

Blisterschnorrer
Habe die Jungs in der 8ten noch nicht probiert, glaubt ihr nicht dass man es mal riskieren könnte, 10+ einzusetzen?
Besonders beim Häuserkampf oder gg Beschuß sind die Jungs dann stabiler. auch wenn sie dann ein Vermögen an Punkte kosten...
 

Prospero

-Phönixwächter-
Moderator
Große Einheiten der Schattenkrieger sind einfach zu teuer. Dann solltest du lieber Bogenschützen reinnehmen, die von einem Musiker begleitet werden. So ist diese Einheit sehr mobil und kann durch schnelle Neuformierung auf Gegner in der Flanke oder im Rücken reagieren.
 

Prospero

-Phönixwächter-
Moderator
Das brauchst du auch nicht. Da du in der ersten Runde kaum angreifen wirst, lohnt sich solche Platzierung nicht. Du hast ja nicht umsonst Schusswaffen. Probier sie mal mit verschiedenen Taktiken und Einheitgrößen aus, dann wirst du feststellen, wie du in Zukunft mit dieser Einheit umgehst.

Ich kann es hier noch mal verdeutlichen.
Schattenkrieger sind nur zu gebrauchen, wenn du den gegnerischen Infiltratoren gute Positionen streitig machen möchtest. Leider sind sie dann auch kein Garant dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Odins Heir

Leibwache des Hochkönigs
Moderator
ALLGEMEIN/FLUFF

Die Elitejäger in den Reihen des Phönixkönigs, die unerbittlich Jagd auf ihre dunklen Verwandten machen, um ihren immerwährneden Hass auf diese zu befriedigen. Im Grunde genommen die Rächereinheit, die ihre Schmach von früher versucht zu tilgen, was sehr gut gelingt, wenn manbedenkt, dass Nagarythe mit die Haupteinfallsroute der Dunkelelfen ist.

MODELLE

MMn hässlich wie die Nacht finster und teuer (wärs nur eins davon, dann hätte ich die GW-Kreation wahrscheinlich daheim). Ich habe mir Bogenschützen mit Speertrgägerhelmen und Mänteln so zurecht geschnitzt, dass man da Schattenkrieger erkennen kann.

EINHEITENGRÖßE

Meist nur 5 zum Nerven, ein Mal hatte ich 6 Mann dabei.

KOMMANDO

Bislang nicht.

OPTION

---

AUFSTELLUNG

12" vom Gegner weit weg, bei einem Ziel, dass sich zu beschießen lohnt. Oder gleich bei einem Gebäude ziemlich zentral auf der Karte, damit das gleich bemannt werden kann. Dann bekommt man die nie wieder raus.

ROLLE IM SPIEL

Plänkler halt. Sie sollen nerven. Solocharaktäre beschießen. Kriegsmaschinen/Waffenteams rausnehmen und evtl. fliehende gegner von der Platte jagen, bzw. Fluchtkorridore besetzen, damit der Gegner auf gefährliches Gelände testen muss.

FAZIT

Aus Testzwecken hab ich sie ab und an mal dabei. Sie sind aber keine Pflichtauswahl für mich. Ab und an merke ich beim Schreiben der Armeeliste, dass ich keine RSS mehr reinbekomme, aber noch Luft für Schattenkrieger habe- also nehm ich die mit. Das Problem ist, dass sie sacken teuer sind, für das was sie können (man vergleiche einfach mal andere Plänkler/Kundschafter, die kosten erheblich weniger). Dazu kommt, dass Plänkler nicht mehr den Stellenwert haben, den sie vorher einmal hatten (diese vermaledeite lockere Formation geht mir schon gegen den Strich!).
Trotzdem machen sie das was sie machen sollen ziemlich gut- ASF (+ ewiger Hass) und BF5 sind eine Ansage (dazu halt Elfenbögen). Soll heisen, die können auf ihrem Gebiet fast alles und das macht sie teuer (ohne Kundschafter und dafür 4-5 Punkte weniger wäre mir lieber).
 

Iceland

Miniaturenrücker
ALLGEMEIN/FLUFF


ist soweit schon alles beschrieben. mmn ist der fluff sehr stimmig und macht eindeutig laune auf
die einheit

MODELLE

die alten zinnmodelle sind meine HE lieblinge, wobei die neuauflagen aus plastik mir nicht ins haus
kommen. einfach nicht meins.
EINHEITENGRÖßE

5

KOMMANDO

nie
OPTION

/

AUFSTELLUNG

durch ihre regeln vorgegeben sind sie so nahe wies geht beim gegner um diesen zu stören.
ROLLE IM SPIEL

kriegsmasch. und einzelne modelle jagen, sowie andere plänkler abfangen

FAZIT

die modelle sind schön, und der fluff ist super, aber die einheit kann spieltechnisch ihre hohen
punkte nicht reinholen. sie ist mmn die schlechteste der aktuellen HE und bräuchte dringend eine
überarbeitung. denn so wie sie ist, sieht man sie auf fast keinem spielfeld.. schade eigentlich!
 

Attila

Malermeister
ALLGEMEIN/FLUFF

In der siebten Edition hatte ich sehr großen Spass mit dieser Einheit. Entweder mit "nackten" 5 Jungs oder mit 8-10 Schattenkriegern mit angeschlossenem Prinz (Schattenrüstung + Bogen des Seefahrers/Jagdbogen + Zweihänder). Aber seit der achten Edition spiele ich diese Einheit nicht mehr.

EINHEITENGRÖßE

5-6 ohne Kommando sollten für Ihre Aufgaben ausreichen.

OPTION

Interessant ist ein kundschaftender Prinz mit einem magischen Bogen (s.o.). Problematisch wird aber die Aufstellung, da man diese Einheit nicht so völlig verstecken kann, und weil Regimenter mittlerweile in der Lage sind Plänkler zu fangen. Diese Einheit könnte allerdings gut in den Nahkampf, da der Prinz mit Zweihandwaffe so gut wie alles wegschlägt und die Schattenkrieger Hass haben. Mit Infanterieregimentern sollte man sich dennoch nicht anlegen. Achtung! Man spielt ein sehr teures Charaktermodell auf sehr riskante Weise, das kann schneller in die Hose gehen als sich zu lohnen.

AUFSTELLUNG

Am Besten als Kundschafter aufstellen ;) Viele Gegenspieler geraten in Panik, wenn man Kundschafter dabei hat, und verteilen ihre Einheiten über die komplette Aufstellungszone oder stellen alle Blöcke um ihre Kriegsmaschinen auf einen Haufen, so dass sich diese selbst im Weg stehen. Sollten sie so reagieren, haben sich die 80 Punkte schon mal gelohnt, falls nicht...

ROLLE IM SPIEL

...gebt ihnen eine kleine Aufgabe im Spiel, wie z.B.
a) Kriegsmaschinen im Nahkampf angehen
b) Umlenker vom Gegenspieler abknallen oder angreifen
c) Magier aus einem Regiment rausprügeln (ein paar Attacken mit Hass und Erstschlag KANN funktionieren)
d) Umlenken, Rasende Einheiten weglocken
e) Schützeneinheiten im Nahkampf binden (sollte man die Flanke angreifen können)
etc. wie z.B. Fanatics im ersten Spielzug rauslocken,...

Bei 5 Attacken und 5 Schüssen solltet ihr nicht zuviel von ihnen erwarten. Gegen Beschuss können sie schnell fallen und im Nahkampf halten sie auch nicht viel aus. Im Vergleich zu den Dunkelelfen-Schattenkriegern stinken sie leider total ab.

Aber es sind dennoch 80 Punkte, auf die der Gegenspieler reagieren sollte.

FAZIT

Keine TOP-Einheit mehr, aber durchaus gibt's hier und da noch kleinere Aufgaben für sie. Wer die Modelle und den Hintergrund mag, hat für sie immer die Punkte übrig. In Turnierlisten haben sie meistens nichts zu suchen.
 
Oben