Space Engineers

Yardis

Schöpfergeist
Neuer Patch neue Möglichkeiten:

Farben können jetzt individuell vom Benutzer entworfen werden.

Die Gravitationsgeneratoren können jetzt genau eingestellt werden. Dadurch sind sehr coole Ding möglich. Z.B. kann man so Torpedos abfeuern, da diese durch die Gravitation nach vorne gerissen werden und dann in der Schwerelosigkeit diese Bewegung fortsetzen.
 

Yardis

Schöpfergeist
Mehr Erkenntnise:

Die Steuerung der Raumschiffe ist einfach geil. Leider funktioniert die Bewaffnung der Großkampfschiffe noch nicht. Bei den Jägern macht es aber richtig Fun.
Weiterhin würde ich mich über Mitspieler freuen. :)
 

Yardis

Schöpfergeist
Es gibt jetzt die Möglichkeit, eine Art Docking-Station auf Raumdocks zu bauen. Damit können kleine Schiffe ohne Düsen bei einer Koalision mit dem Spieler nicht mehr einfach weg treiben, sondern werden festgehalten.
 

Yardis

Schöpfergeist
Jetzt geht es richtig los: Der Suvival Mod ist da!!!!

Energie:

Energie für den eigenen Anzug (benötigt für Sauerstoffproduktion und Werkzeuge) ist nun in das Spiel integriert. Das heißt auf diese muss geachtet werden. Sollte die Energie im Anzug ausgehen, dann führt das sofort zum Tod.

Die Energie für Triebwerke etc. wir weiterhin durch Reaktoren geliefert. Diese müssen jedoch fortan mit Uranblöcken gespeist werden. Diese wiederum werden gewonnen, indem man Uranium an Asteroiden abbaut und dieses in der Raffinerie verarbeitet.

Zusätzlich zu den Reaktoren können inzwischen Solarpanele am Raumschiff angebracht werden. Diese liefern jedoch nur wenig Energie und sind am Anfang keineswegs wirtschaftlich.


Gravitation:

Die Reichweite sowie die „Stärke“ der Gravitation die vom Gravitationsgenerator ausgeht kann ab sofort vom Spieler beliebig eingestellt werden.
Asteroiden haben keine Gravitation.


Verarbeitung von Materialien:

Endlich kann alles verarbeitet werden. Aus Asteroiden können verschiedene Materialien gewonnen werden. Entweder mit Hilfe des Handbohrers oder später mit einem Raumschiff mit Bohrern. Diese Verarbeitung des Rohstoffe in brauchbare Materialien erfolgt in der Raffinerie. Hier kommt als Endprodukt z.B. Eisen heraus.
Die Rohstoffe können nach der Verarbeitung im Assembler eingelagert werden. Hier kann man Aufträge für Bauteile einstellen.
Das Umlagern von Rohstoffen von der Raffinerie in den Assembler oder weiter kann auf verschiedene Weise gestaltet werden:

  1. Die Umlagerung erfolgt durch den Spieler. Dieser nimmt das Produkt über das jeweilige Kontrollfeld in sein Inventar und lagert es am Zielort über das Kontrollfeld um.
  2. Werden die Kontrollfelder/Zugriffterminals beim Bau nebeneinander platziert, dann werden die für die Produktion notwendigen Rohstoffe automatisch umgelagert.
  3. Besteht die Möglichkeit 2 nicht, dann kann, statt direkter räumlicher nähe, auch ein Fließband zwischen geschaltet werden.



Beim Schiffbau hat sich im Survivalmod auch alles geändert. In den nächsten Tagen kommt dazu noch mehr.
 

Yardis

Schöpfergeist
Wie versprochen mehr zum Schiffbau:


Blöcke setzen:

Die Blöcke werden wie bisher vom Spieler an einen beliebigen vorhandenen Block angesetzt. Dadurch wird aber nicht wie bisher der Block fertig erscheinen, sondern lediglich die Querverstrebungen. Diese müssen dann mit dem Schweißgerät um die fehlenden Komponenten ergänzt werden. Hierzu werden die notwendigen Materialien im Inventar des Spielers benötigt.


Blöcke entfernen:

Das ist im Survival Mod auch nicht mit nur einem Klick getan. Mit dem Handflexgerät muss man den Block nach und nach „abreißen“. Die abfallenden Materialien gehen nicht verloren, sondern werden in das Inventar des Spielers gelegt. So können diese immer wieder benutzt werden.

Es gibt immer noch mehr, da das Update echt gigantisch war. Wenn mich die Lust packt schreibe ich dazu nochmal was. ;)
 

Eugel

Hüter des Zinns
Finde ich ja auch immer noch sehr interessant das Spiel. Laut Steam gibts ja nun auch den Multiplayer Modus.
Hatte mir gestern noch die Videos bei Steam dazu angesehen. Was mich etwas gestört hat war dass in dem einen Video der Astronaut da auf der Außenhaut der Raumstation wie in einem beliebigen Ego Shooter rumgerannt ist, da war von Schwerelosigkeit nichts zu sehen.

Sobald das aus dem Early Access raus ist, werde ich mir das wohl auch mal kaufen...
 

Yardis

Schöpfergeist
Ja den Multiplayer gibt es schon länger. Jedoch nur über ein selbst erstelltes Spiel. Die Möglichkeit der Decated Server besteht nach meinem Kenntnisstand noch nicht. Aber da werde ich mich diese Woche mal kund tun. Vielleicht kam das ja auch mit dem letzten Update.

Das was du beschreibst kann ebenso vor kommen. Man kann die Reichweite der Gravitationsgeneratoren einstellen. Bei entsprechender Einstellung wirkt das natürlich auch auf der Außenhülle. Anders macht es natürlich mehr Sinn. Ist halt umständlicher und braucht mehr Ressourcen. ;)

Momentan auf Steam für 18,99 EUR über die entsprechenden Seiten für knapp 13 EUR erhältlich.
 

Eugel

Hüter des Zinns
Ich hatte nur gesehen dass bei Steam nun "Now with Multiplayer and Survival Mode" stand, daher dachte ich der MP wäre auch neu.

Ah, ok, wenn es ein Effekt der Generatoren war, ist es wohl nicht so schlimm. In dem Video sah es halt aus als gäbe es einfach keine Schwerelosigkeit und man könnte da einfach ungestört rumrennen.
In so einem Spiel würde ich mir doch einigermaßen glaubhafte Physik wünschen. Aber Early Access ist bei mir eh No-Go. Ich warte da erstmal ein paar Tests nach Release ab, bevor ich kaufe.
 

Yardis

Schöpfergeist
Die Physik ist sehr realistisch dargestellt. Gravitation wird ausschließlich durch Generatoren "hergestellt". Diese muss man dann wiederum richtig einstellen. Einmal kann man die Reichweite einstellen und auch die Stärke der Gravitation. Die Bewegung im schwerelosen Raum ist gut dargsellt und funktioniert realistisch.
 

Yardis

Schöpfergeist
Also es tut sich ja ständig was in dem Spiel. Gibt es inzwischen Spieler oder aktuell noch Interessenten?
 

Eugel

Hüter des Zinns
Interesse hab ich weiterhin.
Bisher hält mich der "Early Access" noch davon ab, und die Tatsache dass ich momentan noch genug andere Spiele zum Spielen habe...
 

Yardis

Schöpfergeist
Okay das hab ich mir bei dir schon gedacht Eugel. Dann hoffe ich mal das die bald aus dem Early Access" raus kommen. ;)
 

Eugel

Hüter des Zinns
So ... ich habe meine Prinzipien mal vorübergehend über Bord geschmissen und mir das Spiel - trotz Early Access - gekauft.
Habe mir da jetzt mal ein paar Videos auf Youtube angeschaut und hab da voll Bock drauf.

Dummerweise lassen mich genau in diesem Moment die Steam Server im Stich: Download mit 64 KB/s :(
 

d4rkrob

Codexleser
Bei Steam kann man unter Anzeige->Einstellungen->Downloads den Downloadserver wechseln.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich in Space Engineers großes Vertrauen habe. Die halten wirklich Wort und bringen im wochentakt Updates mit neuen Features. Finde nur leider, dass die Performance des Spiels noch sehr zu wünschen übrig lässt.
 

Eugel

Hüter des Zinns
So, nun auch mal ein kleines Zwischenfazit von mir :)
Bezüglich Early Access kann ich wirklich Entwarnung geben, falls da jemand ähnliche Bedenken hat wie ich ...
Sicher merkt man dem Spiel an einigen Ecken an, dass es noch nicht fertig ist. Es läuft insgesamt aber wirklich schon gut, von Performance Problemen mal abgesehen, aber da hat Feintuning erstmal noch keine Priorität denke ich.
Wie schon angesprochen gibt es wirklich regelmäßig jeden Donnerstag Updates in denen neue Features hinzugefügt werden und soweit ich das mitgekriegt habe, werden da Probleme auch schnell behoben.

Ich muss ja sagen, dass ich den Minecraft-Hype nie nachvollziehen konnte. Mittlerweile hat sich das geändert :)
Das Spielprinzip macht unheimlich Spaß, man findet immer irgendetwas, das man an der eigenen Station oder am Raumschiff ändern/verbessern/optimieren kann. Auch die Physik-Spielereien machen Spaß und man kann sich kreativ wirklich austoben. Vor allem interessant finde ich, auf welchen Wegen man die verschiedenen Bauteile komibinieren und auch zweckentfremden kann.

Ich habe mittlerweile auch noch einen Kumpel angefixt (per Steam Gift :)) und zu zweit macht das Spiel gleich doppelt so viel Laune.
Ein wenig nerven momentan noch die Probleme mit den Dedicated Servern. Das klappt da noch nicht so recht mit dem Abspeichern der Spielwelt. So ist unsere erste Station in einem schwarzen Loch verschwunden. Als Workaround soll man nun lokal speichern und dann jedes Mal den Spielstand auf den Server hochladen... etwas umständlich, aber laut Forum soll das glaube ich schon im nächsten Patch angegangen werden.
Lokal gehostete Spiele hingegen funktionieren bereits tadellos.

Ich habe tatsächlich nun auch großes Vertrauen in die Entwickler und das Spiel und bereue den Early Access Kauf kein bißchen.
 
Oben