Spartan Regelbücher bald als kostenloses Download verfügbar

Duncan_Idaho

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Und es ist ja nicht das erste Buch, in dem Spartan Fehler in beachtlicher Menge fabriziert. Und wir reden auch nicht nur von Schreibfehlern, da fehlen schon mal wichtige Regeln, die im Vorgängerbuch noch drin waren.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Stimmt schon, eine Stelle, bei der ein Lektor nötig gewesen wäre, wäre das Thema "Hits" und "Successes". Da die Begriffe im Buch auch eher wild durcheinander gewürfelt sind.

Hatte da mal eine Diskussion wegen High Payload.

Bei den Würfeln vorne war von "one Hit equals one Success" und bei ner 6 "two Hits".
Bei High Payload hieß es dann "Each Hit counts as 2 Successes"
Und bei Schilden steht. "Each 4,5,6 cancels a Hit"

Ist jetzt nicht vom Satzaufbau zitiert soll aber auch nur als Beispiel dienen.
Ich bin jetzt davon ausgegangen da Schilde Hits negieren, würden bei High Payload dann 2 Successes entfernt werden und wurde im Forum dafür übelst angepflaumt (weil ich einem der Regeldesigner gesagt hatte er sollte die Regeln nochmal lesen), bis aufgefallen war dass 2 Begriffe verwendet wurden, sie aber beide das selbe ausdrücken sollten (Also dass ein erfolgreicher Schildwurf, 1 Erfolg bei High Payload negiert), ihnen aber scheinbar nicht klar war, dass man das genannte auch so lesen konnte wie ich es oben in kurzform geschildert hab (da war dann auch noch irendwo die haarstreubende Geschichte dabei, dass eine 6 als 4 Hits zählen würde, weil der User der den Post verfasst hatte überlesen hatte, dass ne 6 immer noch als 2 Hits zählt.
Jetzt muss man aber auch dazu sagen, dass es das Problem in 1.0 und 1.1 gar nicht gab, da es früher die MAR Sturginium Mines war und Minen eh Schilde negiert hatten.

Eigentlich wart ich eh schon drauf, dass SG auch mal ein Errata für Dystopian Wars rausbringt um vielleicht mal die Fehler zu korrigieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Rat mal warum ich mir DW 2.0 nicht gekauft habe, grade weil ich befürchte, dass 2.1 schon vor der Tür steht.
Das heißt du spielst nach 1.1 oder gar nicht mehr? Ich seh jetzt keinen Grund für ne 2.1 (außer man wollte ein gebundenes Regelbuch mit Hintergrund hinter den Regeln (damit die Seiten gleich sind) und aktuell passenden Einheitenwerten im Buch. Für diese Änderungen würde wirklich ein Errata reichen. Außerdem kommt dieser Fall, den ich oben genannt hatte bei allen existierenden Einheiten gerade in 2 Fällen vor. Das kanadische Resolution Landship mit Mörseraufbau und dem Black Wolf mit seinen Torpedos. Mehr Fälle bei denen die Schilde nicht eh ignoriert werden sind mir gerade nicht bekannt. Und du musst dir vorstellen. Ich habe seit dem erscheinen des Buchs fast jede Woche gespielt. Vielleicht gerade mal 6-8 mal nicht. Da kommt Spielerfahrung zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duncan_Idaho

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Die Gründe seh ich schon:

> Weniger fettgedruckte Stellen, wichtiges findet man so nur schlecht.
> Besserer Glossar, mann muss das Buch immer noch durchgelesen haben, um das was sie als Glossar betiteln wirklich sinnvoll nutzen zu können.
> Sämtliche Core-Nations-Regeln in korrekter Form im Buch.
> Sämtliche Regellücken bitte stopfen, denn es kommt immer wieder vor, dass man auf Situationen stößt, die im Buch einfach nicht erwähnt werden, obwohl man diese sich hätte denken können.

Wäre es ein neues Regelwerk wäre ich gnädiger, aber das hier ist schon die 4te Auflage des Buches, da erwarte ich einfach mehr. Es ist weitaus nicht so bedenklich wie bei Planetfall (welches in der jetzigen Form eher eine Beta ist), aber wenn ich mir die Regeln ein viertes Mal kaufen soll, erwarte ich einfach mehr.

Und bis zum DL spiele ich dann halt 1.1 weiter
 

Fabiusm

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Wenn deine Mitspieler auch V1.1 spielen gibt es ja für dich keinen Grund nach V2.0 zu spielen.
Ich mag trotzdem die gedruckten Regeln lieber und bei Spartan sind diese wenigstens bezahlbar.
 
Oben