Topic 889

Hi,

ich wollte nur mal in Erfahrung bringen, was das Warpportal für Vorteile hat, da man ja nur die 3" Schablone nehmen kann, auf die ja nur kleine Truppen und keine Fahrzeuge passen.
So kann man vielleicht schlagkräftige Trupps (Inccubi, Hagashîn) mit geringer Sollstärke vor Beschuss schützen, aber Barken, Bikes, Tali etc. müssen den Fußweg nehmen.
 

evil Vegeto

Erwählter
Also soweit ich weiß nimmt man dafür die Geschützschablone und die is 5". und da passen dann so nette dinge wie ein talos drauf, oder Hagas damit sie gleich in den Nahkampf kommen.
 

Hexil

Miniaturenrücker
da nimmt man doch die 3" schablone!
naja.ein talos passt bei mir auf unerklärliche weisse schon drauf!!!
lohnt sich halt nur für truppen die schnell in den NK müssen oder die sogut wie nix aushalten.
also auf hagas trifft dann beides zu!!
 

Greasel

Testspieler
Reicht es nicht wenn die Figuren die Schablone berühren, ich glaube die müssen noch ncith mal drauf sein
 

LordRhazazor

Tabletop-Fanatiker
also soweit ich weiß

1. benutzt man die 3" Explosionsschablone

2. Kommen die Truppen aus dem Portal heraus, müssen also nicht zwingend draufpassen

so spielen wir auf jedenfall
 

Calleem

Erwählter
Für das Warpportal wird die 5" Schablone genommen. Zum Thema draufpassen, das ist egal. Laut Regeltext zeihen die Einheiten durch das Warpportal auf das Schlachtfeld, anstelle daß Sie von der Spielfeldseite kommen.
Da sie ja reinziehen, ist die Größe des Modells egal.
 

Hexil

Miniaturenrücker
die laufen ja eh da raus und dann kann man se auch gleich 6" vom portal wegstellen!
also ich hab noch nie nen DE spieler gesehen der die 5"schablone genommen hat und ich selber nehm auch die 3" schablone!!!
 
Also: es heißt doch eindeutig Explosivschablone, oder ??? Also nicht die Geschützschablone....


Und die Truppen bewegen sich aus dem Portal; das heißt sie bewegen sich von der Schablone aus vorwärts, müssen also nicht zwangsläufig draufstehen....

Bei ´nem großen Hagashintruppzu Fuß reicht wahrscheinlich auch die Geschützschablone nich...
 

Hexil

Miniaturenrücker
ja.also passt ein talos doch drauf.bzw wenn er sich eh runterbewegt.
aber ich war auch mal so schlau und hab den vergessen und der stand das ganze spiel auf m portal rum.
DO`H
 
Ich hab mir das auch alles genau durchgelesen und bin ebenfalls zum entschluss gekommen, dass man von der Schablone aus die Modelle bewegt, und sie nicht wie bei Schocktruppen auf ihr plazieren muss.
 
Hier aus den Q&A von GW:

Q. Could you clarify how troops deploy from a webway portal?
A. Certainly. When the webway portal is in position it acts as a gate through which your reserves can enter the table. Think of the edge of the portal marker as a small piece of your own table edge. Models move onto the table from the
portal marker, measuring from its edge as they would if they entered the table normally. The normal rules regarding enemy in proximity apply, notably that you cannot come within 1” of an enemy model except during an assault. This means that, if enemy models surround the portal then you cannot use it to enter the table. Units may not partially enter play using the portal nor may they charge through it. The moral of the tale is that you should defend the portal until you have used it and not simply abandon it in the middle of the enemy.
 

Aidan

Tabletop-Fanatiker
Kannn mal jemand kurz zusammenfassen, was ich danach noch machen darf, da gibts bei uns immer Diskussionen:
Darf ich noch schiessen/sprinten? Darf ich noch ne Angriffsbewegung machen?
Gleiches gilt für Modelle mit Flügeln (die gefügelten Schwarmtyranten oder Harpyen), dürfen die nachdem sie angekommen sind noch schiessen/angreifen?
 

Hexil

Miniaturenrücker
richtig.aber wer lässt die harpien bitte durch ein wp ins spiel platzen???und was ist mit nem schwarmtyranten???wie will der denn ins netz der tausend tore kommen???
 
Oben