6. Edition überrennen mit abteilungen

general bismarck

Aushilfspinsler
folgende situation: ein regiment schwertkämpfer mit freischärlern und hellebardenträgern als abteilungen attakiert ein gegnerisches regiment und gewinnt den nahkmapf und das gegenerische regiment verpatzt seinen moralwerttest und flieht!ich versuche mit den schwertkämpfern zu überrennen schffe es allerdings nicht!darf ich jetzt mit den abteilungen,die in den beiden flanken des gegner sind auch versuchen zu überrennen also dürfte ich jetzt 3xmal versuchen zu überrrenen???oder nur 1xmal mit den schertkämpfern und die abteilungen bleiben einfach stehen???
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Da Abteilungen ja eigentlich wie alle anderen Einheiten auch behandelt werden (Von ihren spezifischen Sonderregeln mal abgesehen), sehe ich keinen Grund, weshalb sie NICHT überrennen können sollten, wenn eine Abteilung gegen einen eigenen Gegner ohne ihr Hauptregimnet kämpft, darf sie im Fall des Falles ja auch überrennen, ebenso, wie es mehrere "normale" Regimenter versuchen dürfen, die gegen ein einzelnes gegnerisches Regiment gekämpft haben...
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Yep, sehe ich auch so.

Allerdings musst du vor dem Fluchwurf des Gegners ansagen, welche Einheiten verfolgen sollen.
Du kannst nicht abwarten, ob das 1. Regiment den Gegner einholt und dann evtl. mit dem 2. oder 3. auch noch versuchen.
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Naja, "Normaaaal"!
<
 

Massaker

Testspieler
Ich hätte da noch ne andere Frage:
Können Abteilungen verfolgen, wenn ihr Hauptregiment die Greifenstandarte hat (die dem Hauptregiment ja ein Verfolgen verbietet)?
Falls ja wär das doch ziemlich fett?!
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Eine Abteilung ist stets eine Einheit für sich, sie kann lediglich von den Moralwerten des Hauptregiments, nicht aber von (psychologischen) Sonderregeln profitieren, demnach also auch verfolgen, wenn das Hauptregiment dieses NICHT kann...
 
Oben