40k Der Bilarea-Feldzug: Custodes vs Dämonen

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
Wenn du die Technical Farbe Blood for the Bloodgod stark verdünnst in die Augen gibst kommt das sicher gut.

Ansonsten für das Schwarz evtl mal Inccubi Darkness -> etwas grünlich oder auch Drakenhof Nightshade oder Agrelax als Shade an manchen Stellen einbauen (nicht flächig) So kannst du etwas Abwechslung in das Schwarz bringen. Aber das ist jetzt nur als Tipp gemeint. Der grundsätzliche Stil kommt schon echt gut rüber. Sieht mit Basegestaltung sicher nochmal ganz anders aus :D

Ich bin für jeden Tipp dankbar und werde das mit Sicherheit testen! Zum Glück bin ich am Donnerstag wieder im GW und kann neue Farben besorgen ^^
Kommt auf die Liste
 
  • Party
Reaktionen: Deleted member 13104
D

Deleted member 13104

Gast
Bitte prüfe dein Projekt nochmal zu folgendem Punkt:

7. Achtet bei der Verwendung von Bildern auf das Urheberrecht
Folgt dafür bitte den Regeln für die Verwendung von Bildern.
Es gibt eine Sammlung von Games Workshop für die Nutzung in Blogs usw-> HIER (Ihr müsst euch bei der Benutzung an die GW Richtlinien halten)

Verwendet grundsätzlich lieber Bilder eurer Miniaturen, um euer Projekt zu präsentieren.
 

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
Bitte prüfe dein Projekt nochmal zu folgendem Punkt:

7. Achtet bei der Verwendung von Bildern auf das Urheberrecht
Folgt dafür bitte den Regeln für die Verwendung von Bildern.
Es gibt eine Sammlung von Games Workshop für die Nutzung in Blogs usw-> HIER (Ihr müsst euch bei der Benutzung an die GW Richtlinien halten)

Verwendet grundsätzlich lieber Bilder eurer Miniaturen, um euer Projekt zu präsentieren.

Hab ich auf dem Plan. Habe schon eine Idee für ein eigenes Banner und bin wild darauf, endlich dran zu arbeiten. Leider muss ich erst Brötchen verdienen gehen :p
 
  • Like
Reaktionen: Deleted member 13104

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
So, habe mal die Chronik um die Herausforderungen angepasst. Dabei ist mir aufgefallen, dass Punkt 8 - Unterpunkt 2 nach einer Kreativen Gestaltung fragt. Werde mir beizeiten was überlegen müssen :D

@Mace Wie genau soll der Wettbewerbsbeitrag eigentlich aussehen? Werden am Ende dann alle Interessierten durch alle Armeeaufbauten stromern und gucken, wo die einzelnen Punkte abgearbeitet wurden? Oder sollen alle Herausforderungen in einen Beitrag?


So, damit hier nicht nur schnöder Text steht, präsentiere ich euch Bruder Klotho:

106481039_211065143376785_1261273580686808583_n.jpg
106349468_611169929515596_5199283295928393633_n.jpg
106440604_271293564121556_1943618526615143677_n.jpg
106479573_1683088671853973_4153125690372207594_n.jpg
106420856_612220716070280_6831180395516019870_n.jpg


Der jüngste von drei Brüdern, die allesamt in den Schildheeren des Imperators dienen. Klotho war schon immer temperamentvoller als seine Brüder gewesen und bekannt dafür, kopfüber und als erster in die feindlichen Reihen zu schmettern. Von großen Wuchs und selbst für Custodes unbändigender Kraft brach sein ungestümer Ansturm schon so mancher Verteidigungslinie das Rückgrat. Eingebettet in das heilige Chassis und ausgerüstet mit einem fürchterlichen Dreadspear ist Klotho nun mehr als je zuvor befähigt, in einem einzigen Angriff dutzende Menschen und selbst die mächtigen Astartes durch die Luft zu schleudern, mit einem Hieb einen Kampfpanzer zu entzweien oder gegnerische Monster und Kriegsmaschinen zu verheeren bevor diese auch nur reagieren können



€dit: habe noch den ersten Standarddämon bemalt. Werde vermutlich die Hörner bei einem der folgenden entfernen und mal gucken wie sie ohne aussehen
IMG_20200701_211211.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 13104

Gast
Der Contemptor sieht richtig klasse aus mit der kleinen Kampfeinlage :D


Zu deine Frage:
Punkt 8 in der Herausforderung sagt es eigentlich schon: Erstelle einen Post, der alle Aufgaben enthält und damit das Ergebnis deiner Herausforderung zusammenfasst. Du machst am Ende einen Post wo du nochmal alles zusammenpackst :D Dieser Post wird dann auch bei der Wahl hervorgehoben.


Ich kontrolliere ob die Herausforderung erfüllt wurde und dann ist das Projekt für die Wahl zugelassen.

LG Mace
 
  • Party
Reaktionen: Der Badner

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
Der Contemptor sieht richtig klasse aus mit der kleinen Kampfeinlage :D


Zu deine Frage:
Punkt 8 in der Herausforderung sagt es eigentlich schon: Erstelle einen Post, der alle Aufgaben enthält und damit das Ergebnis deiner Herausforderung zusammenfasst. Du machst am Ende einen Post wo du nochmal alles zusammenpackst :D Dieser Post wird dann auch bei der Wahl hervorgehoben.


Ich kontrolliere ob die Herausforderung erfüllt wurde und dann ist das Projekt für die Wahl zugelassen.

LG Mace

Supi, danke. Dann weiß ich jetzt Bescheid und kann Vollgas geben. Danke sehr ^^
 
  • Like
Reaktionen: Deleted member 13104

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
So, gleich gibt es einen kleinen Mittagspausenspielbericht, den ich eben mit @Yuri erleben durfte.

Edit: Habe eben fast denkompletten Bericht hier abgetippt und hab dann in einem Anflug von Blödheit die Seite aktualisiert.... Alles weg...
Ich geh dann mal schlafen :cry::sleep:

Aber davor:

Ich habe unter anderem mal einen zweiten Hund bemalt, diesesmal mit punktuell farbigen Washes gearbeitet und einen stärkeren Akzent gesetzt.
Ich bin mir noch unsicher, was mir besser gefällt xD
IMG_20200705_185735.jpg

IMG_20200705_185711.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
Spielbericht, Custodes vs Deathguard:

So, was lange währt wird endlich gut. Der Bericht war eigentlich schon vorgestern fertig, aber wir wollen ihr gemeinsam veröffentlichen ^^
@Yuri und ich hatten am Wochenende wieder eines unserer Sonntagsspiele im TTS und wir wollten mal die kostenlosen Regeln der 9. Edition testen. Jeder von uns hat einen Bericht geschrieben, daher könnten sich die Details ab und zu unterscheiden. Kommt halt davon, wenn zwischen Tippen und Spielen 2 Tage liegen :D
Also, los gehts:

Map.jpg




Shield-Captain Leotydus Talorn betrachtete abwesend die glänzenden Oberfläche von Bruder Lachesis goldener Rüstung, während er den Worten des hochaufragenden Galatus-Contemptors lauschte. Der Wind trieb den fauligen Gestank von Krankheit und Verwesung über die Ruinen der Stadt und Leotydus wusste, dass es nur noch eine Frage von Minuten war, bis die Truppen der Deathguard in ihre Falle laufen würden. Es waren ein Maligned Plaguecaster, ein verderbte Plague Surgeon und zwei Trupps Seuchenmarines, begleitet von einem Defiler zu erwarten. Die Seuchenkrieger zogen auf der Suche nach Gensaat und Opfern durch die Ruinen. Leotydus lächelte bei dem Gedanken, ihren verderbten Leben bald ein Ende bereiten zu können. Sein Plan sah vor, die feindlichen Truppen mit einem Umfassungsangriff in die Zange zu nehmen. Er selbst und Bruder Lachesis sollten die eine Flanke übernehmen, während Trupp Valor, ausgerüstet mit Sentinel-Schwertern, Sturmschilden und einem Wächterspeer, die zweite Flanke decken sollten. Als Ass im Ärmel sollte sich Bruder Klotho in seinem Achillus-Contemptor erweisen, welcher im Teleportarium auf die Gelegenheit warten soll, dem abgelenkten Feind in den Rücken zu fallen und ihn zu brechen. Ein Piepsen aus seinem Rüstungskragen signalisierte dem Shield-Captain, dass der Feind nun Nahe war und die Schlacht beginnen sollte...


Custodes.jpg

Deathguard.jpg




Aufstellung.jpg





Zug 1, Custodes:

Bruder Lachesis und Leotydus Talorn stürmten flink wie die Adler aus ihrer Deckung und überwanden einen großen Teil des Niemandslandes. Auf der rechten Flanke taten es ihnen die Custodes von Trupp Valor gleich. Jedoch hinderte ihr schnelles Vorrücken die Krieger des Imperators an effektivem Beschuss.

Ende Custodes Zug 1.jpg


Zug 1, Deathguard:

Die Truppen des Seuchengottes überwanden ihre Überraschung schnell und sie verschanzten sich in einer nahen Ruine. Von dort rief der Plaguecaster seinen verderpten Gott an, welcher einen Trupp mit Stärke und Widerstandskraft segnete. Desweiteren spie der Zauberer einen Schwall Warpgeladenen Schleims auf des Galatus, welcher sich durch sein Schild ätzte. Bruder Lachesis wurde infolgedessen Ziel sämtlichen Beschusses der feindlichen Patrouille, welche mit Plasmawerfern, Boltern, Maschinenkanonen und einem Kampfgeschütz auf den ehrwürdigen Cybot schossen. Die meisten Schüsse gingen jedoch daneben oder wurden vom mächtigen Schild des Galatus abgewehrt. Einige glückliche Treffer jedoch schafften es dennoch, den Cybot halb in die Knie zu zwingen.



Zug 2, Custodes:

Bruder Lachesis und Leotydus rückten weiter vor, diesesmal jedoch etwas konzentrierter, um das massive Abwehrfeuer der Verrätermarines kontern zu können. Lediglich Trupp Valor stürmte weiter. Der Geruch nach Ozon und ein Lichtblitz kündeten von der Ankunft von Bruder Klotho, dessen hoch aufregende Gestalt aus dem Schimmer goldenen Lichts trat und unversehens seinen Speer auf die feindliche Kriegsmaschine. Diese war jedoch ihrem widerlichen Gott geweiht, denn trotz der schwelenden Löcher, die der Laser des Cybots hinterließ, wankte die Maschine auf ihren Beinen weiter. Die Lastrum-Boltwaffen richtete Klotho auf die fünf Marines, die hinter dem Defiler in Deckung gingen. Dies nutze ihnen jedoch nicht und im Bolthagel ließen zwei von ihnen ihr Leben. Sein Bruder Lachesis richtete sein Schwert auf den zweiten Trupp, jedoch musste das Gegenfeuer einen Tank des Flammenwerfers beschädigt haben, denn es kam nur ein kleiner Feuerstoß heraus, welcher dennoch einen der Marines in Brand steckte und seinen Leib platzen ließ. Das Feuer aus der Reliktaxt von Leotydus verpuffte wirkungslos an der aufgedunsenen Rüstung der Verräter. Mit einem Brüllen gab Leotydus nun den Befehl zum Nahkampf. Den Anfang machte Bruder Klotho. Doch aus unbekanntem Grund war es ihm trotz Modifikationen an seinem Atomantischem Antrieb, als auch der verbesserten Teleporttechnologie nicht möglich, die feindliche Kriegsmaschine anzugreifen*! Sein Bruder, gesegnet mit den gleichen Modifikationen, schaffte es trotz der erlittenen Schäden, die Kriegsmaschine zu erreichen. Auch wenn er wusste, dass seine Ausrüstung für solch einen Feind suboptimal war. Shield-Captain Leotydus wollte ihm folgen, aber stolperte trotz seiner Adlergleichen Reflexe und konnte den feindlichen Kriegsherren nicht erreichen... Bruder Lachesis schwang sein Schwert und schaffte es, dem Defiler weitere, schwere Schäden zu schlagen. Jedoch war es gerade nicht genug, um die Dämonenmaschine in ihrer Kampfkraft zu beeinträchtigen.



Zug 2, Deathguard:

Das fette Maul des Plaguecasters weitete sich vor Lachen ob des schmachvollen Versagens der bevorzugten Krieger des Leichenimperators. Er wies seine Untergebenen an, sich dem feindlichen Anführer zu nähern und ihm den Garaus zu machen. Hierzu stärkte er seine Krieger erneut mit der Kraft Nurgles und zwang den abgelenkten Galatus mit seiner Magie fast zu Boden. Der Beschuss erwies sich aber als größenteils ineffektiv. Seine eigenen Waffen und die seiner gestärkten Krieger schafften es nicht, die goldene Halo um Shield-Captain Leotydus zu durchdringen. Der Defiler versuchte, den Galatus im Nahkampf zu erschießen, seine Sekundärbewaffnung verfehle den Cybot jedoch zum größten Teil oder wurde vom Schild absorbiert. Auch der angeschlagene zweite Trupp Seuchenmarines konnte die dicke Panzerung des Achillus nicht durchdringen. Im Wissen, dass der Ausgang dieser Schlacht nicht im Feuergefecht zu gewinnen ist, befahl der Plaguecaster seinen gestärkten Kriegern, den feindlichen Kriegsherren anzugreifen. Er selbst schickte sich bereits an, es ihnen gleich zu tun, besann sich dann in einer Vision seines eigenen Todes eines Besseren. Die Überraschung, selbst angegriffen zu werden, schien Leotydus überrascht zu haben, den sofort drangen die vier Krieger mit Seuchenmessern, -schwertern und einem schweren Flegen auf ihn ein. Mit Mühe konnte er den Sturm aus Klingen abwehren, bis doch ein Messer seinen Weg zwischen die Panzerplatten des Shield-Captains fand. Die Verletzung war nicht groß, aber die kleine Behinderung genügte, dass ein selbst für Astartes großer Seuchenmarine seinen Flegen in die Seite des Custodes schmetterte. Der mächtige Schlag brach dem unerschütterlichen Custodes die Rippen und zwang ihn auf die Knie. Durch die blutverschmierten Lippen sah er, wie Bruder Lachesis sich noch immer der Dämonenmaschine erwehrte, alle Angriffe abblockte und trotz seiner schweren Schäden sein Schwert tief in die Eingeweide der Maschine vergrub. Diese brach zwar zusammen, war aber immernoch nicht tot und bekämpfte den Galatus weiter. Angesport durch die Kampfeslust des Cybots erhob sich Leotydus und ignorierte die Schmerzen in der Brust. Er fasste seine Axt fester und drang auf die vier Marines ein. Trotz ihrer Segnungen beendete er ihre verderbten Leben mit vier schnellen Hieben. Dem Plaguecaster verging sein Grinsen, als er sah, wie der Shield-Captain ihn ins Auge fasste…

Ende Zug 2.jpg


Zug 3, Custodes:

Bruder Klotho schien seine Antriebsprobleme gelöst bekommen zu haben, denn er setzte sich in Richtung des feindlichen Kriegsherren in Bewegung und mit seinem Speer auf ihn zielte. Ebenso schickte sich der verletzte Leotydus an, der feindlichen Truppe den Kopf abzuschlagen. Trupp Valor war nun in Reichweite und legte komplett auf den feindlichen, bisher untätigen Surgeon an. Der kleinkalibrige Schuss durchlöcherten den Seuchenanbeter, doch er stand weiterhin. Bruder Lachesis stach mit letzter Kraft sein Schwert in den Rachen des angeschlagenen Defilers und betätige den Auslöser seines Flammenwerfers. Die Flammen brachen aus allen Ritzen der Maschine und verkohlte ihren Leib, doch sie schnappte immernoch das dem Cybot. Dieser beendete die Existenz der Dämonenmaschine mit einem letzten Hieb seines Schwerts. Sein Bruder zielte mit seinem Speer auf den Plaguecaster und eine Lanze puren Lichts bohrte sich durch den Kriegsherrn, doch er konnte sich noch auf den Beinen halten. Nur Sekundenbruchteile später wurde er jedoch vom Speer des Cybots aufgespießt und tat seinen letzten Atemzug. Shield-Captain Leotydus, eigentlich bereit gewesen, sich dem feindlichen Lord zu stellen, schwenkte stattdessen auf den Surgeon um, der ohne Gegenwehr erschlagen wurde. Leotydus wandte sich gerade den verbliebenen drei Seuchemarines zu, als ihn ein gleißendes Licht erfasste.

Ende Custodes Runde 3.jpg
Ende.jpg


Leotydus lag nur mit einer leichten Tunika bekleidet auf einer weichen Couch und war mit Neuronalsonden mit dieser verbunden. Während die anfängliche Verwirrtheit des plötzlichen Synchronisierungsverlusts langsam schwand, bemerkte Leotydus, dass er nicht alleine war. Drei hoch aufragende Gestalten, gehüllt in fein ornamentierte, goldene Rüstungen, standen vor ihm, und weitere Custodeskrieger in den Schatten der Alkoven. Eine große, holographische Darstellung der eben geschlagenen „Schlacht“ über ihren Köpfen wurde flackend deaktiviert als Leotydus vor der mittleren Gestalt die Faust auf die Brust schlug. „Captain-General Valoris!“
Valoris nahm seinen Helm ab, schenkte Leotydus einen missbilligenden Blick und rief laut in den Raum: „Welche Fehler hat Shield-Captain Talorn in dieser Simulation begangen?“ Sofort hoben sich dutzende Hände, aber Valoris fasste Leotydus ins Auge und forderte ihn mit einem Blick auf, sein Verhalten zu analysieren.
„Ich habe den Kopf verloren und bin ohne Rückendeckung vorgestürmt. Dies hätte meinen Tod bedeuten können. Außerdem war es mehr als unglücklich, dass Bruder Klotho nicht in der Lage war, das von mir bevorzugte Ziel anzugreifen. Der Kampf zwischen Bruder Lachesis und der Dämonenmaschine wurde primär durch Glück entschieden, da Lachesis nicht sein Primärziel, die feindliche, schwere Infanterie angreifen konnte. Trupp Valor hat seine Aufgabe erledigt, die rechte Flanke und das Niemandsland zu sichern und der Kampf war fast vorbei, bevor sie überhaupt eingegriffen haben.“
„Und was könnt Ihr verbessern?“
„Es war unklug, ohne Vexilius in die Schlacht zu gehen. So wäre Bruder Lachesis Beschädigungen nicht so gravierend ausgefallen. Auch wäre das bessere Nutzen von Deckung oder ein gemeinsamer Angriff mit Trupp Valor sicherer gewesen. Ansonsten kann ich keine Fehler in meinem Schlachtplan erkennen die über bloßes Pech hinausgeht“
 

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
Nur kurz so zwischendurch:

WHO LET THE DOGS OUT?
IMG_20200710_070225.jpg


So, jetzt arbeiten und dann gleich ins Wochenende. In der Heimat kann ich dann endlich die GS Rolle holen und den Dämonen ENDLICH Bases verpassen :D
Als nächstes geht's dann mit der Infanterie weiter, sodass ich endlich ein cooles Banner erstellen kann, dazwischen vllt noch ein bisschen Custodes und das 158. Rabenstein-Regiment kriegt auch wieder was neues worauf ich schon seit April warte 😋
 

Yuri

Bastler
27 März 2003
866
826
11.326
Was hat der Primaris (Crimson Fist?) denn angestellt dass er es untern den Fuss von Bruder Klotho geschafft hat?🤔
Ich habe meine drei Cybots nach den Moiren benannt ;)

Was bedeutet das jetzt genau? Einmal für weniger fluffaffinen Leute wie mich, bitte. 😅

Nur kurz so zwischendurch:

WHO LET THE DOGS OUT?
Anhang anzeigen 7048

So, jetzt arbeiten und dann gleich ins Wochenende. In der Heimat kann ich dann endlich die GS Rolle holen und den Dämonen ENDLICH Bases verpassen :D
Als nächstes geht's dann mit der Infanterie weiter, sodass ich endlich ein cooles Banner erstellen kann, dazwischen vllt noch ein bisschen Custodes und das 158. Rabenstein-Regiment kriegt auch wieder was neues worauf ich schon seit April warte 😋

Was baust du denn mit GS auf die Bases? Sind die Bases dann auch ein wenig dämonisch korrumpiert?:alien:
 

Der Badner

Tabletop-Fanatiker
6 Juni 2006
3.338
5.762
21.982
33
Hennigsdorf
Was hat der Primaris (Crimson Fist?) denn angestellt dass er es untern den Fuss von Bruder Klotho geschafft hat?🤔
Was bedeutet das jetzt genau? Einmal für weniger fluffaffinen Leute wie mich, bitte. 😅



Was baust du denn mit GS auf die Bases? Sind die Bases dann auch ein wenig dämonisch korrumpiert?:alien:

Erstmal muss ich mich bei @Lucutus entschuldigen, dass ich seine Frage missverstanden und falsch beantwortet habe.

Die richtige Antwort lautet natürlich: Weil aus meiner Spielergruppe jemand Crimson Fists spielt und ich ihn in unserem ersten Spiel angenehm zerlegt habe mit den Custodes. Da wollte ich das festhalten :)
Allerdings ist es nicht mehr zeitgemäß, vor allem im Hinblick auf diesen Armeeaufbau. Ich überlege, die Base auszutauschen, da mir der Schneeeffekt sehr missfällt.
Hiermit habe ich folgende Möglichkeiten:
1. Ich lasse es einfach so wie es ist
2. Ich bemale den Space Marine um zu einem Brazen Drake (laut Psychic Awakening Kurzgeschichte wurden die Brazen Drakes zu Häretikern und von den Custodes abgeschlachtet)
3. Ich mache Klotho eine komplett neue Base, thematisch passend zu diese. Armeeaufbau.

Was darf es sein?


Betreffend den Dämonenbases:
Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung. Am einfachsten wäre es, mittels GS die normalen Bases zu machen und analog zu den Custodes einfach Schneeeffekt drauf. Um das ganze noch etwas zu dämonisieren könnte ich den Schneeeffekt dort, wo Fußabdrücke sein könnten, mit Shades ein bisschen einfärben, schwarzbraun oder so ähnlich
 

Yuri

Bastler
27 März 2003
866
826
11.326
Erstmal muss ich mich bei @Lucutus entschuldigen, dass ich seine Frage missverstanden und falsch beantwortet habe.

Die richtige Antwort lautet natürlich: Weil aus meiner Spielergruppe jemand Crimson Fists spielt und ich ihn in unserem ersten Spiel angenehm zerlegt habe mit den Custodes. Da wollte ich das festhalten :)
Allerdings ist es nicht mehr zeitgemäß, vor allem im Hinblick auf diesen Armeeaufbau. Ich überlege, die Base auszutauschen, da mir der Schneeeffekt sehr missfällt.
Hiermit habe ich folgende Möglichkeiten:
1. Ich lasse es einfach so wie es ist
2. Ich bemale den Space Marine um zu einem Brazen Drake (laut Psychic Awakening Kurzgeschichte wurden die Brazen Drakes zu Häretikern und von den Custodes abgeschlachtet)
3. Ich mache Klotho eine komplett neue Base, thematisch passend zu diese. Armeeaufbau.

Was darf es sein?


Betreffend den Dämonenbases:
Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung. Am einfachsten wäre es, mittels GS die normalen Bases zu machen und analog zu den Custodes einfach Schneeeffekt drauf. Um das ganze noch etwas zu dämonisieren könnte ich den Schneeeffekt dort, wo Fußabdrücke sein könnten, mit Shades ein bisschen einfärben, schwarzbraun oder so ähnlich

Ich verstehe!

Für deine Dämonen könnten die normalen Bases, die schick sind, etwas zu dunkel werden (urban mit Schnee)... ich hätte jetzt fast gedacht, dass die "dämonische" Farbe eher in ein Rot gehen könnte, das sich auf deinem Base ausbreitet?

Klotho soll einen Dämonen zerquetschen ! :devilish:🥾🍻

Genau! Einen deiner grauen Hunde, aber bloß nichts von Nurgle. ;)