Einsteigerleitfaden und Übersicht

Cat

Erwählter
Söldner</span>

Von allen Warhammer Armeen gehören die Söldner zweifellos zu den vielseitigsten Armeen. Sie haben eine gut ausgeglichene Kombination der Infanterie, Kavallerie- und Artillerieeinheiten, die wenn Sie durch einen erfahrenen General befohlen werden, zu einem gefährlichen Feind macht. In diesem Artikel betrachten wir die verschiedenen Einheiten mit ihren Vor- und Nachteilen genauer und geben einige Tips zur Zusammenstellung und Spielweise einer Söldnerarmee.

Grundlagen
Anders als andere Armeen bestehen die Söldner in Wirklichkeit aus zwei Armeelisten: Die regulären Truppen und die legendären Söldnerregimenter. Während erstere typische Warhammer-Einheiten sind, sind die legendären Söldnerregimenter spezielle Einheiten mit eigenem Namen, Geschichte und Regeln. Jedes legendäre Söldnerregiment entspricht einer gewöhnlichen Einheit, aber normalerweise haben sie bessere Werte, spezielle Regeln oder spezielle Gegenstände. Ebenso hat jedes legendäre Söldnerregiment einen Held, der es anführt. Dies ist ein großer Vorteil, weil diese Helden häufig bei weitem besser als die gewöhnlichen Champions sind, die normalerweise Einheiten in die Schlacht führen. Und das beste von allem: Diese Helden zählen nicht gegen das erlaubtes Maximum von Helden in der Armee. Andererseits sind die legendären Söldnerregimenter sehr kostspielig verglichen mit normalen Einheiten.
Eine andere spezielle Regel, beim zusammenstellen einer Söldnerarmee ist die Tatsache ist, daß man immer einen Zahlmeister nehmen muß (siehe die untenstehende Zahlmeister-Beschreibung).
Einer der Hauptnachteile der Söldnerarmee ist die Tatsache, daß sie nicht ihre eigene Liste mit magischen Gegenständen haben. So werden sie auf die allgemeinen magischen Gegenstände, die im Warhammer Regelbuch verzeichnet sind, begrenzt. Dies wird normalerweise ausgeglichen, wenn man Einheiten von den legendären Söldnerregimentern benutzt, die häufig ihre eigenen speziellen magischen Gegenstände haben.

Kommandanten

Söldnergeneral
Diese ergrauten Veteranen sind zähe Krieger. Für 90 Punkte erhält man 4 Attacken und 3 Lebenspunkte. Verglichen mit dem imperialen General, hat er für nur 10 Punkte mehr bessere Werte. Rüste ihn mit schwerer Rüstung und einem Streitross mit Rossharnisch aus um einen guten Rüstungswurf von (3+) zu erhalten. Gib ihm eine Schlachtenklinge um seine Attacken auf 5 zu erhöhen und ein verzaubertes Schild, welches seinen Rüstungswurf auf 1+ senkt. Wechselweise kann man ihn auch für 50 zusätzliche Punkte auf einen Pegasus setzen.

Söldner-Meisterzauberer

Der Söldner-Meisterzauberer entspricht dem imperialen Meisterzauberer. Wenn man ihn sich leisten kann, sollte man ihn kaufen. Wenn möglich sollte man ihn gleich auf Stufe 4 erhöhen, hängt vom persönlichem Spielstil ab (oder von den Punkten, die man in der Lage ist aufzuwenden). Man kann eine Liste von allen acht Magielehren wählen. Ich bevorzuge normalerweise die Lehre des Feuers, welche wirklich verheerend sein kann. Auch ich rüste meinen Zauberer immer mit mindestens einer magiebannenden Spruchrolle aus. Ein Stab der Zauberei oder ein Schutztalisman kann nützlich sein, ist aber nicht notwendig.

Helden

Zahlmeister
Jede Söldnerarmee muß einen Zahlmeister enthalten.. Dieses Charaktermodell hat die Schlüssel für die Kiste, in dem die Bezahlung für die Truppen aufbewahrt wird. So lang die Truppen sehen, daß der Zahlmeister in der Nähe ist, gilt der Schlüssel des Zahlmeisters als Armeestandarte. Während der Schlüssel als Standarte gilt, kann er wie im Regelbuch beschrieben erbeutet werden. Wenn der Zahlmeister stirbt, müssen alle Truppen in den Söldnerarmee am Ende des Zuges einen Paniktest ablegen. Zu beachten ist, daß der Zahlmeister nicht Armeegeneral sein darf. Rüste ihn mit schwerer Rüstung, einem Schild aus und gib ihm eine Armbrust.

Söldnerhauptmann
Für 50 Punkte erhält man einen guten erfahrenen Krieger. Entscheide zuerst, ob er einer Infanterie- oder einer Kavallerieeinheit angeschlossen werden soll. Abhängig davon, setze ihn auf einem Pferd (mit Rossharnisch) oder nicht. Egal wie, gib ihm immer schwere Rüstung und ein Schild. Manchmal ist eine Armbrust keine schlechte Entscheidung (er hat BF 5, warum sollte man das nicht nutzen). Wenn man etwas Punkte übrig hat, kann man ihn mit einer magischen Waffe ausrüsten (die beste Wahl ist die Schlachtenklinge(+1 A).

Söldnerzauberer
Die Armee sollte immer mindestens einen Stufe 1 Zauberer dabei haben, ausgerüstet mit 2 magiebannenden Spruchrollen. Welche Magielehre man letztendlich für ihn wähle ist unwichtig, da das Bannen von gegnerischen Sprüchen seine Hauptaufgabe ist.

Kerneinheiten

Pikenträger
Von allen Infanterieeinheiten in der Warhammer Fantasy, sind die Pikenträger eine den stärksten. Die Pike ist eine spezielle Stangenwaffe, die es erlaubt 1. immer zuerst zuzuschlagen, 2. +1 Stärke gibt, wenn sie von Kavallerie angegriffen werden und 3. (das wichtigste), das sie mit vier Gliedern zuschlagen. Das bedeutet, daß eine Einheit mit 20 Pikenträgern, die von Kavallerie angegriffen werden (z.B. bretonische Ritter) 20 Stärke 4 (!) Attacken erhält und zuerst zuschlagen. Sie sind echte Kavalleriekiller. Nimm immer mindestens eine Einheit von 20. Unnötig, zu erwähnen, daß sie einen Champion, einen Standartenträger und einen Musiker haben sollten. Wenn man genügend Punkte übrig hat, rüstet man sie mit schwerer Rüstung aus, um einen besseren Rüstungswurf zu erhalten

Armbrustschützen
Mit Stärke 4, sind Armbrüste tödliche Schußwaffen. Setze ein oder zwei Einheiten von 10 Armbrustschützen ein, um feindliche Einheiten zu empfangen, bevor sie mit der Infanterie im Nahkampf sind.


Duellisten
Obwohl sie Plänkler sind, sind diese Truppen ziemlich preiswert. Sie sind die idealen Truppen um die Flanken der Hauptinfanterieeinheiten zu schützen. Rüste sie immer mit Pistolen aus, was ihnen eine zusätzliche Attacke mit S4 gibt.

Schwere Kavallerie
Jede Armee sollte mindestens eine Kavallerieeinheit mit 8+ Rittern haben. Rüste ihre Pferde mit einem Rossharnisch aus. Sie haben gute Kämpffähigkeiten, einen guten Rüstungswurf(2+) und sind verhältnismäßig schnell. Besonders wenn man gegen Feinde mit starken Kavallerieeinheiten kämpft (z.B. Bretonen, Imperium, Hochelfen) können diese Truppen sehr nützlich sein.

Leichte Kavallerie
Leichte Kavallerieeinheiten können sehr nützlich sein, wenn man mit ihnen verletzbare Kriegmaschinen oder Flanken des Feindes angreift. Für 11 Punkte sind sie wirklich preiswert. Rüste sie immer mit Speeren und Schilden aus. Das Ausrüsten sie mit Bögen kann sie dann sehr nützlich machen, wenn man sie in eine gute während des ersten Zuges in eine gute Schußposition bringt.

Eliteeinheiten

Oger
Oger sind wilde Krieger und sollten ein Teil jeder Armee sein. Obwohl sie kostspielig sind, erhält man Modelle mit hoher Bewegung, 3 Attacken und sie verursachen Angst.


Zwerge
Gute Truppen mit hohen KG und Widerstand zu einem angemessenen Preis. Ihre Nachteil ist ihr Mangel an Geschwindigkeit. Wenn sie vom Hintergrung her in die Armee passen, kan man sie einsetzen, sie sind aber nicht wirklich notwendig.

Norsca-Marodeure
Die wilden Männer vom Norden unterliegen der Raserei. Rüste sie mindestens mit einem Schild und einer zweihändigen Waffe aus, (entweder eine Zweihandwaffe oder einen Flegel). Optional könnte man ihnen eine zweite Handwaffe anstelle vom Schild geben, was ihnen eine zusätzliche Attacke gibt.

Leibwache des Zahlmeisters
Man sollte dem Zahlmeister immer einige dieser Jungs als Schutz mitgeben. Sie sind gute Kämpfer und sind unnachgiebig solange der Zahlmeister am Leben ist. Wenn man also die Punkte übrig hat, ist diese Einheit eine gute Wahl.

Halblinge
Außergewöhnliche Bogenschützen für sehr wenig Punkte. Für nur 6 Punkte bekommt man einen Schützen mit Bogen mit BF 4. Zu beachten ist, daß Halblinge keine Abzüge beim Bewegen durch bewaldetes Gelände erleiden. Somit ist eine Einheit mit ungefähr 10-20 Halblingen ein MUSS in jeder Armee.

Seltene Einheiten

Kanonen
Die Söldner-Version der Kanone ist nicht so leistungsfähig wie die imperiale Kanone, aber 1W3 S10 Treffer können ebenso erfolgreich und verheerend sein. Es sollte die Armee immer mindestens eine Kanone als schwere Feuerunterstützung begleiten.

Halbling-Suppenkatapult
Diese Halbling-Version des Katapults kann sehr nützlich sein und 50 Punkte sind nicht kostspielig, selbst wenn Sie nur mit heißer Suppe auf die Feinde werfen...

<span style="color:red">Legendäre Söldnerregimenter

In diesem Abschnitt betrachten wir die legendären Söldnerregimenter genauer. Der Hauptunterschied zwischen ihnen und den gewöhnlichen Einheiten ist die Tatsache, das alle einen Held anstelle eines Champions haben. Einige von ihnen haben sogar magische Gegenstände oder spezielle Regeln. Auf der ersten Blick scheinen die meisten legendären Söldnerregimenter etwas überteuert, aber man sollte nicht vergessen, daß sie sehr spezialisierte Einheiten sind.

Pirazzos Verlorene Legion
Im Grunde sind sie eine gewöhnliche Einheit von Pikenträgern. Das Besondere an diesen Estalianischen Söldnern ist die Tatsache, das ihr erstes Glied vollständig aus Armbrustschützen besteht. Dies gibt die Option, Stehen und Schießen als Angriffsreaktion zu wählen.

Riccos Republikanische Garde
Sie sind eine typische Einheit von Pikenträgern, aber sie haben ein besseres KG.

Leopolds Leopardenkompanie
Noch eine Pikenträger-Einheit. Diese ist immun gegen Psychologie...

Die Bruderschaft von Alcatani
Wenn man eine preiswerte Einheit Pikenträger wünscht, nimmt man die Bruderschaft von Alcatani. OK, KG2 konnte ein wenig niedrig sein, aber was erwartet man für 9 Punkte pro Pikenträger?

Vesperos Vendetta
Diese tödlichen Plänkler von Luccini sind wirklich hart. Besonders die spezielle Mantel- und Dolchrregel macht sie zu einer guten Wahl.

Scharfschützen von Miragliano
Die Scharfschützen von Miragliano sind eine meiner Lieblingseinheiten. Mit BF 4 und Armbrüsten feuern sie einen tödlichen Regen der Bolzen auf ihre Feinde ab.

Al Muktars Wüstenhunde
Diese arabische Einheit ist eine nette Kavallerieeinheit mit einer netten magischen Standarte, die ihnen einen Bonus von +W3 auf das Kampfergebnis gibt.

Braganzas Belagerer
Diese Jungs sind eine spezielle Scharfschützeneinheit mit schwerer Rüstung und speziellen Schildern, welche ihnen einen sehr guten Rüstungswurf geben. Wenn man seine Armbrustschützen direkt an der vorderen Linie verwendet, sollte man Braganzas Belagerer nehmen.

Volands Venatoren
Dies ist eine der wenigen legendären Söldnereinheiten, die wirklich ihren Preis wert sind. Schwer bewaffnet und mit Stärke 4 sind sie guter Gegner für jede schwere Kavallerieeinheit.

Beorg Bärenschlag und die Bärserker von Urslo
Eine Gruppe Norsca-Marodeure mit einem Werbär als Anführer. Sie haben eine magische Standarte, die ihnen zusätzlichen +1 auf Trefferwürfe in der ersten Kampfrunde gibt.

Oglah Khans Wolfsreiter
Diese schnelle Kavallerieeinheit ist eine hervorragende Auswahl. Die Hobgoblinwolfsreiter sind mit einem Speer, einem Bogen, einer leichten Rüstung und einem Schild ausgerüstet. Mit Bewegung 9, wenn man keine Probleme mit Grünhäuten in seiner Armee hat, sollte man ihnen eine Chance geben.

Lumpin Croops Kampfhähne
Um ehrlich zu sein, sehe ich keinen Grund, warum man diese Halblingeinheit spielen sollte. O.K., sie sind Plänkler, aber verglichen mit der normalen Halblingen, sind sie zu kostspielig.

Golgfags Oger
Noch eine überteuerte Einheit. Stattdessen nimmt man lieber die normalen Oger. Schwere Rüstung rechtfertigt nicht die 45 Punkte pro Modell!

Long Drongs Slayerpiriaten
Eine sehr gute Einheit von unerschütterlichen Zwergen-Slayern. Sie sind mit Hunderten Pistolen bewaffnet, was ihnen zwei S4 Attacken pro Modell erlaubt. Sogar scheinen die Punktekosten ok zu sein.

Asarnil der Drachenprinz
Immer schon mal einen Elfen Prinz mit seinem Kriegdrachen in die Armee gewünscht? Wenn man 450 Punkte über hat, kann man diese fiese Einheit in seine Armee mit aufnehmen.

Bronzinos Kavalleriekanonen
Ein sehr leichte Kanone im Gespann mit einem Streitross. Wenn sie strategisch gut eingesetzt werden, können diese beweglichen Einheiten sehr wirkungsvoll sein. Aber mit nur S7 hat die Kanone einen Mangel an Feuerkraft...

Vogelmenschen von Catrazza
Dieses ist eine der merkwürdigsten Einheiten bei Warhammer: Fliegende Plänkler! OK, sie sind teuer, aber sie können eine Menge Durcheinander auf dem Schlachtfeld verursachen.

Riesen von Albion
Diese Riesen sind wirklich furchterregende Gegner. In einer großen Armee und wenn man sich die 450 Punkte für zwei Riesen und einen Druiden leisten kann, warum nicht? Den Gegner beeindruckt man damit auf jeden Fall.

Tichi Huichis Echsenreiter
Eine exotische Einheit von Echsenmenschen mit Angst verursachenden Reittieren.

Rugluds Rüstige Schützen
Gut bewaffnete, robuste Grünheute die auch nicht zu teuer sind. Wenn man also nichts gegen Orks in der Armee hat eine gute Wahl.

Die Kompanie der Gefallenen
Eine gute Einheit von untoten Söldnern. Das beste an ihnen ist die Tatsache, daß getötete Feinde wieder auferstehen um die Reihen der Einheit zu verstärken.
 

lobo

Vollstrecker
Teammitglied
Administrator
Hab jetzt erst Zeit gehabt das ganze mal zu lesen.
Feine Arbeit. Sehr hilfreich für Einsteiger.
 

snippi

Bastler
Ja echt Super was du da gemacht hast! Ging sicher relativ lang. Aber der Aufwand hat sich gelohnt! Echt hilfreicher Thread.
 

CorranHorn

Malermeister
perfekt :)

da habe ich endlich mal auf anhieb gleich alle stärken und schwächen für meine neue armee! danke schonmal. oh und hallo : bin der neu im forum *g*
 

Caveman

Erwählter
Du gibst den Norse Flegel und Schild? Lässt sie beim Angreifen mit Flegeln kämpfen und wenn du angegriffen wirst mit Handwaffe und Schild, oder wie?
 

Bloodknight

Capellaner & stolz drauf
Teammitglied
Administrator
Flegel sind für Norse Pflicht, finde ich. Wenn Beorgs Leute welche hätten, würde ich sie mitnehmen, so lieber nur normale.
Von Ogern bin ich persönlich nicht begeistert, meine hauen immer beim ersten Anzeichen von Gefahr ab. Mag sich mit den Ogern aus den Ogerkönigreichen, von denen ich mir sicher welche kaufen werde (Eisenwänste...) ändern.
Von den legendären Regis hab ich leider nicht viel Ahnung, da ich bis jetzt nur die Kompanie der Gefallenen (sehr gut!), die Wolfsreiter (4w6 verfolgen *freu*) und Volands Venatoren (in jedem Spiel, die beste Kavallerieeinheit) eingesetzt habe.
Was den General angeht: ich gebe ihm lieber ein Schwert der Macht. S5 ist mir lieber als 5 Attacken.
 

JaqTaar

Erwählter
Originally posted by Cat@18. Apr 2004, 13:46

Pikenträger
Das bedeutet, daß eine Einheit mit 20 Pikenträgern, die von Kavallerie angegriffen werden (z.B. bretonische Ritter) 20 Stärke 4 (!) Attacken erhält und zuerst zuschlagen. Sie sind echte Kavalleriekiller. Nimm immer mindestens eine Einheit von 20. (...) Wenn man genügend Punkte übrig hat, rüstet man sie mit schwerer Rüstung aus, um einen besseren Rüstungswurf zu erhalten

Leibwache des Zahlmeisters
Man sollte dem Zahlmeister immer einige dieser Jungs als Schutz mitgeben. Sie sind gute Kämpfer und sind unnachgiebig solange der Zahlmeister am Leben ist. Wenn man also die Punkte übrig hat, ist diese Einheit eine gute Wahl.

Vogelmenschen von Catrazza
Dieses ist eine der merkwürdigsten Einheiten bei Warhammer: Fliegende Plänkler! OK, sie sind teuer, aber sie können eine Menge Durcheinander auf dem Schlachtfeld verursachen.
Hab' mir den Artikel mal durchgelesen, weil ich auch eine Söldner-Streitmacht anfangen will.

Meine Eindrücke:

Pikenträger sind sicherlich keine Kavallerie-Killer, letztere hat nämlich meistens einen 2+ oder 1+ RW, der nur um -1 modifiziert wird. Die meisten schweren Kavallerieeinheiten können sich also durchaus einen Frontalangriff erlauben und werden keine bis minimale Verluste durch die Piken erleiden.
Zumindest aber flößen die Piken mächtig Respekt, mehr als sie von den Regeln her sollten.
Desweiteren halte ich schw. Rüstung für überflüssig, was bringt ein 5+ RW im Gegensatz zu einem 6+RW, die meisten Gegner werden sowieso S4+ haben, denn wer schickt schon leichte Infanterie gegen Pikenträger.

Die Leibwache ist nur so lange unnachgiebig wie der Zahlmeister lebt und auch in der Einheit steht...wer das weiß, attackiert den Zahlmeister und schon gehen ziemlich viele Punkte flöten.

Die Vogelmenschen sind wohl die schlechteste einheit der Söldner, sie können nicht gut schießen und sind auch nicht gut im Nahkampf, das einzige wozu sie taugen ist den Gegner am Marschieren zu hindern und das kann leichte Kavallerie für sehr viel weniger Punkte.
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
ja es ist schon traurig, wenn man mit statischen Rechnungen an Warhammer rangeht...
ich setze eigentlich immer Pikeniere ein, weil ich die
1. ziemlich stylisch finde
2. ich sie mir gekauft hab und ich das teure Geld nicht umsonst ausgegeben haben will :D naja, hät ich mir lieber Riccos Jungs geholt, die haben wenigsten ein KG von 4, sie werden also schwerer getroffen als normale Pikeniere(gegen die standart schwere Kavallerie, die ja auch meißt ein KG von 4 hat( Ritter des Königs, imperiale Ordenritter, Silberhelme...)).
Mal ein statistischen beispiel: 24 Pikeniere gegen 10 Silbehelme, beide ausgereizte Ausrütung, die Punkte dürften in etwa identisch sein(beide seiten keine Helden)
die Pikenier schlagen zuerst zu:
25*1/2(treffen)*2/3*1/3(die wahrscheinlichkeit für einen missglückten Rüstungswurf)=2, 78 tote Silberhelme
gehn wir mal vom besseren Fall aus, dass drei Elfen ins Gras beißen.
es schlagen also ein Silberhelm und der Champion sowie ihre Pferde zurück:
Silberhelme:
3*2/3(treffen)*5/6(verwunden, rüstung entfällt)=1,67 tote Pikeniere
Elfenrösser:
2*2/3(treffen)*1/2(verwunden)*2/3(wahrscheinlichkeit für einen missglückten Rüstungswurf)=0,44 tote Pikeniere

Im besten Fall für die Pikeniere haben sie einen Gegner mehr ausgeschaltet, als sie verloren haben. sie besitzen die Überzahl, und haben 2 Glieder mehr als der Gegner, die Silberhlme tragen z.B. das Kriegsbanner, trotzdem haben die Silberhelme um 3 verloren...
gegen Elfen siehts also recht gut aus.
Böse wirds gegen Chaosritter, wo knapp einer im schnitt ausgeschaltet wird(um genau zu sein : 1,042...) und was die dann mit den Pikenieren machen...
Also gegen Einheiten mit 2+(noch böser ist klarer weise 1+, weil man da meißt nur einen ausschaltet) Rüstungswurf wird wirklich hässlich.
Gegen diese "Mittelschwere" Kavallerie( also welche mit höchstens 2+) sind die noch gut.
Gegen Infanterie kommen sie zum teil noch schlechter an, solche einheiten wie Eisenbrecher, auserkorene Krieger mit Handwaffe und Schild siehts noch düsterer aus, weil man nichtmal mehr den Stärkebonus kriegt.


Was den Zahlmeister bzw. seine Leibwache angeht: der Zahlmeister muss nicht an seine Leibwache angeschlossen sein, damit diese unnachgiebig ist. er muss nur leben, deshalb halte ich meinen Zahlmeister meißt hinter den Linien ;)

Die Vogelmenschen sind leider zu teuer für das was sie können(hätten sie normale Armbrüste(oder Pistolen :wub: ...
 

Griffin

Miniaturenrücker
@Elrond de Gravenesse

Von Wegen dem Zahlmeister und der Leibwache. Gemäß den Chroniken 3 muss der Zahlmeister der Leibwache angeschlossen sein, damit diese unnachgiebig wird. Steht glaube ich im Absatz bei der Beschreibung der Zahlmeister- Sonderregeln. Ich habe das Buch nur leider nicht hier, und kann deswegen nicht zitieren. Wenn ich den Wortlaut finde schreibe ich ihn hier rein.

Schade aber nicht zu ändern.

Bei den Vogelmenschen gebe ich dir absolut Recht. Eine der wenigen Einheiten die mit der neuen Edition teurer und vor allem erheblich schlechter im Vergleich zur letzten Edition geworden sind. Denn da waren sie wirklich gut mit BF:4, lt. Rüstung, zwei Handwaffen, und das für gerademal 20P.
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
:eek: was? damit ist Leibwache ja mal wieder abgewertet worden... Ok, vom Hintergrund past es, aber im Spiel wirft einen das schon zurück. So ist der Zahlmeister fast zwangsläufig an der vordersten Front und wenn der abkratzt kann einem die halbe Armee weglaufen. Und den zahlmeister umzubringen sollte auch nicht so schwer für den Gegner sein.
ärgerlich.


Aber man kann jetzt immerhin bei den Piken noch ergänzen, dss sie(zumindest rechnerisch) sehr hart gegen Oger sind. Besonders Riccos republikanische Garde. ein regiment aus 24 Mann(25 Attacken mit Champion; bzw. 23 bei Riccos Jungs + Ricco) ergeben im Schnitt zwei tote Oger(etwa sechs Verwundungen/7-8 bei Ricco, ohne Ricco; wenn sie eine zusätzliche HW stat der Klingenfaus benutzen, ansonsten sinds knapp 4-5 Verwundungen(eben + Ricco bei der Garde)), selbst mit einem Brecher in der Einheit sollte das für Oger sehr schwer auszugleichen sein B). Ok, sobald sie die erste Runde überstanden haben, haben es die Oger etwas leichter, aber dann sollte man auch mit Flankenangriffen anfangen :rolleyes:
 

Griffin

Miniaturenrücker
Eine gute Einsatzmöglichkeit für den Zahlmeister, ist der Einsatz in der schweren Kavallerie. Ausgerüstet mit Lanze schw. Rüstung, gepanzertem Pferd, verzaubertem Schild und der Schlachten Klinge, hat der Junge einen 1+ Rüstungswürf und entweder 2 Attacken St:6 oder 3 Attacken St: 4. Als Einheit wählt man am Besten Voland Venatoren. Dies dann noch Kombiniert mit einem General oder Hauptmann mit der Schwert der Macht. Diese Einheit macht man dan 6 Mann breit zwei Glieder.
Dadurch erhält man 11/12 Attacken St:6 im Angriff, +1 Auf das Kampfergebniss und wenn doch mal was schief geht, kann man der Aufriebstest wiederholen.
Ein recht teure Einheit, aber eine die bis jetzt durch alles durchgegangen ist, vom Goblinregiment bis zur Einheit Minotauren.

Dies war war ein Tip eines Freundes, den ich im letzten Turnier ausprbiert habe, und der sich absolut bewährt hat, denn der Zahlmeist bringt seine Fähigkeiten ist spiel, und ist doch nahezu perfekt geschützt (so gut das für ein kämpfendes Modell eben möglich ist).
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
ist ne Möglichkeit. Wenn er aber die Schlachtenklinge trägt, muss er sie auch einsetzen ;), nur Bretonen benutzen zuerst die Lanze, dann ihr magisches Schwert.
Wie du bereits gesagt aber auch sehr teuer und gerade bei relativ zerbrechlichen Menschen versuche ich sowas doch zu umgehen, weil, wenn die Einheit hinüber ist, ist auch die Schlacht verloren(der Zahlmeister fällt und alle laufen... zudem macht die einheit vll ein drittel der Punkte aus+ Standarte und Schlüssel des Zahlmeisters.
Außerdem passt diese Einsatzmöglichkeit eher weniger zu meinem Spielstil, ich setzte eher auf viel Infanterie(Leibwache+ Pikeniere und ein paar Duellisten und fernkämpfer) mit harten Flankeneinheiten wie Ogern oder kleine Trupps schwerer Kavallerie. Immer nach dem Motto Hammer und Amboss.
Eine einheit leichte Kavallerie zum ab/umlenken ist sonst auch dabei.
Da ich meinen Zahlmeister jedoch in die Leibwache reinstellen muss, damit sie auch wirklich stehen bleibt(unmodifiziert gegen MW 8 mit einem Wiederholungswurf ist ja schon sehr zäh) stellt für mich dann doch eine wichtige Stütze meiner bislang sehr erfolgreichen Taktik in Frage...
Klar ich muss meine Taktik überdenken doch läuft das dann eher in die Richtung, dass ich sttt der Leibwache lieber ein Regiment Zwerge mit 3+ RW im Nahkampf un einem(wenn der Zahlmeister in der Nähe ist) MW von9 nehme... naja mal schaun. Im moment komm ich weniger zum Spielen
 

Wutzel

Erwählter
find ich sehr gut - aber eine anmerkung - noch golgfag ist echt ein killer - allein der typ mit seinen 6 st5- attacken ist die rechtfertigung für den einsatz dieser einheit

ansonsten hab ich nichts...
 

Mjöllner

Bastler
Ist es wirklich so, dass Söldner nur die Albion-Riesen haben dürfen? Hatte nämlich schon mit dem neuen Riesen geliebäugelt, kann den aber nicht in meinen Zwergen und/oder Impis einsetzen. Hatte gehofft den in meiner mit den Imps entstehenden Söldnerarmee einsetzen zu können.
Vielleicht können sie mit der neuen Edi auch Riesen bekommen. Oder sie haben dann die Bedenken, das sich jeder dann einen Riesen in seine Armee holt...
 

Fraghead

Aushilfspinsler
Jetzt kommt doch eh dann der neue Söldnerriese, dh.
mal schauen was das bringt, sollte sich aber nicht schlecht
machen :cool: (obwohl er nicht in meine Conquistadorenarmee rein-
passt, stiltechnisch)
 

Borgio

Grundboxvertreter
Ich find ja, dass er sowieso in keine Söldnerarmeen passt, aber wer weiß,
vielleicht hole ich mir einen für die Vitrine...

Wie ist das eigentlich mit dem Base? Müssen die alten jetzt auch aufs neue
50x75mm Base? (Oder 50x70mm?)
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
hm, ich würd sagen, nein.
Bei Gw ist es ja die Regel, dass jedes Modell auf der Base(größe) stehen soll, wie in der Verpackung zu finden. Die neuen müsen also auf die länglichen Bases, die alten dürfen auf ihren Bases stehn bleiben.

Naja, nen Riesen kann ich mir in einer "klassischen" Söldnerarmee eher weniger vorstellen. Eher vielleicht noch in einer Themenarmee.
Wenn der Riese nur nicht soo hässlich wäre
 
Oben