Gewinne jedes GW Produkt welches im Jahr 22 veröffentlicht wird.


Ja richtig gelesen. 12 Monate lange wird Dir - zumindest wenn Du gewinnst - jedes GW Produkt welches veröffentlicht wird nach Hause geschickt. 😳🤪

Mitmachen ist einfach. Pro 10 Pfund Einkauf auf der GW Page bekommst Du ein Los. Je mehr Du ausgibst desto größer sind Deine Siegchancen. Klingt Irre? Ist es vielleicht auch. Ich bin nicht sicher, wollte aber nicht das es untergeht.

cya
 

Dragunov 67

Tabletop-Fanatiker
Also wirklich,freut euch doch mal.😉
..🤔 mal sehen..mit ein bisschen (mehr,viel mehr) Glück bekommt man einen Haufen Zeug (den man vielleicht gar nicht braucht) und darf evtl noch Zoll dafür zahlen.Mit noch mehr Glück darf man dann noch zum nächsten Zollbüro fahren und das Paket da abholen.😉
Bingo
 

senex

Regelkenner
Jo, wär echt :poop:
Aber nur ein wenig Mut, der Ärger ist leicht vermeidbar. Ich bin ganz sicher, mich trifft es nicht.

PS Stellt Euch vor, bei LOTTO ist es genauso stressig, die wollten sogar meine Kontonummer wissen.
 

beetlemeier

Grundboxvertreter
Gewinn einklagen.

Ne, bei ungültigem Glücksspiel gilt immer noch der alte Grundsatz "Spielschulden sind Ehrenschulden", da ist nix mit Richter usw. ;)

Im Ausgangsbeitrag stand ja drin: "For every 10 Pounds spent you get an entry to win" Mit dieser Formulierung allein hätte ich juristisch für Deutschland betrachtet meine Bedenken gehabt...

Aber GW hat das Problem wohl selber gesehen und in 3.1. der AGB festgestellt:
3. Das Gewinnspiel
3.1. ZUR TEILNAHME ODER ZUM GEWINN BEI DIESER VERLOSUNG SIND WEDER EIN KAUF NOCH EINE ZAHLUNG JEDWEDER ART NOTWENDIG.

Und weil man sich rechtlich selber so zu 100% sicher ist, das man ein Gewinnspiel und kein Glücksspiel durchführt, wiederholt man die obige Feststellung nochmal zweimal unter den Punkten 4.3.2 und 12.1!:whistle: 😇
 

Lexstealer

Malermeister
Soso, ein Glücksspiel? Glück ist für Versager und Spielen für Leute, die siegen wollen. Und ICH spiele, um zu GEWINNEN.

Mal sehen, was ich mit dem Kram machen werde. Ihr könnt ruhig ein wenig katzbuckeln und mir den verdienten Respekt erweisen - vielleicht lasse ich ein paar Brocken vom Esstisch fallen.👑



....



Mal ehrlich, solche Aktionen sind dumm. Lieber mehr Leuten weniger geben, ob nun eine Miniatur, ein Buch oder sonstwas.
 

Roio

Codexleser
Ne, bei ungültigem Glücksspiel gilt immer noch der alte Grundsatz "Spielschulden sind Ehrenschulden", da ist nix mit Richter usw. ;)

Im Ausgangsbeitrag stand ja drin: "For every 10 Pounds spent you get an entry to win" Mit dieser Formulierung allein hätte ich juristisch für Deutschland betrachtet meine Bedenken gehabt...

Aber GW hat das Problem wohl selber gesehen und in 3.1. der AGB festgestellt:
3. Das Gewinnspiel
3.1. ZUR TEILNAHME ODER ZUM GEWINN BEI DIESER VERLOSUNG SIND WEDER EIN KAUF NOCH EINE ZAHLUNG JEDWEDER ART NOTWENDIG.

Und weil man sich rechtlich selber so zu 100% sicher ist, das man ein Gewinnspiel und kein Glücksspiel durchführt, wiederholt man die obige Feststellung nochmal zweimal unter den Punkten 4.3.2 und 12.1!:whistle: 😇
Das heißt ich kann da Mitmachen ohne was zu bezahlen während der Rest der Welt mindestens 10 Pfund zahlen muss?
 

Lexstealer

Malermeister
und wirksam.
Aber natürlich wissen alle besser als GW, was die Kundschaft antreibt. Deshalb haben auch alle größere und profitablere Unternehmen. :unsure:
Wenn GW mehr Leuten kleinere Preise gegeben hätte, hätte man gemeckert , dass das popelige Preise sind und GW geizig ist. Von irgendwem, schon aus Prinzip.

Ich hatte nie vor, ein Unternehmer zu sein und GW mag gerade ganz gut dastehen, ist aber im Guten wie im Schlechten noch immer kein ganz gewöhnliches Unternehmen. Allerdings hatte GW schon wesentlich bessere Aktionen als diese. Bei einigen gab es eine Streuung der Gewinner per Los, bei anderen (altes Beispiel war das Skulz-Programm) war halt tatsächlich die Quantität der Käufe entscheidend. Bei dem einen konnte man (irgendwie) hoffen, bei dem anderen rechnen. Man konnte sich auch mal eine Armee aussuchen oder aus einem Laden alles nehmen, was man schleppen konnte.

Weißt du, ob diese Aktion wirksam ist? Mag sein für die gute Laune, aber es ist jetzt nicht wahrscheinlich, dass Leute bei ihren Bestellungen noch etwas draufpacken oder solche, die nicht bei GW direkt bestellen, ihre Meinung ändern. Das Ziel ist zu abstrakt. Es ist nicht nur unwahrscheinlich zu gewinnen sondern auch zu einem guten Teil nicht das, was man will. Ich sehe keinen Anreiz, und ich ordere sogar öfters bei der Mail Order.
 

senex

Regelkenner
Ist ja gut, und es haben alle toll gefunden (früher war halt alles besser) und es hat da natürlich auch gar keiner gemeckert, etwa weil er so viel Umsatz machen muss, damit er sich den Baneblade holen kann. Nun ja.:cautious:

Und woher ich weiß, dass es wirkt? Bei GW-Kundschaft wirkt erfahrungsgemäß so ziemlich alles. Nicht immer oder bei allen Leuten aber bei genug Leuten geht immer was.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bloodknight

Adeptus Arbites
Teammitglied
Administrator
Und das Finanzamt kommt auch nach einiger Zeit und guckt ob Du was für die übrig hast.

Bei Lottogewinnen nicht. Glücksspielgewinne sind in Deutschland steuerfrei.

Schlecht ist, wenn du zwar irgendwas umsonst kriegst, aber eine Gegenleistung erbringst. RTL2 hat eine von diesen Hausumbaushows deshalb eingestellt, weil irgendwann ein findiger Finanzbeamter nach mehreren Staffeln auf die Idee gekommen ist, die Umbaukosten von den Leuten versteuert haben zu wollen, was die sich meist nicht leisten konnten (sonst hätten sie die Show auch nicht gebraucht). Da steht dann so ne Geringverdienerfamilie mit von Oma geerbtem Winzhaus und soll 30000 Euro abdrücken, ohne dass denen das vorher jemand gesagt hat. Konsistent ist das Ganze übrigens nicht, bei WWM-Gewinnern greifen sie nicht zu, und das ist ganz klar kein Glücksspiel.

und darf evtl noch Zoll dafür zahlen.
Wie gesagt, werden die Sachen wohl über Lyon geliefert, dann sind die bereits verzollt. Es ist viel zu viel Aufriss, dass für jeden einzeln zu machen.


Davon abgesehen bin ich auch schon mal für ein Paket aus Nottingham zum Zoll gefahren, weil die Post das da abgeliefert hat, weil England. Nur war es da bis zum Brexit noch 2 Jahre und das UK dementsprechend noch Teil der Zollunion. Kann man sich nicht ausdenken. Die Zöllner haben groß geguckt und natürlich das Paket aufgemacht, das sie gar nicht hätten haben sollen. :D
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
@Bloodknight hast Recht. Die kommen erst wenn man mit dem Geld was erwirtschaftet. Beim liegen lassen wird das aktuell nichts und bei Aktien ist es ja auch wieder etwas anders. Alles blöd mit dem gewinnen.

cya
 
Oben