40k Necromunda Spielplatte Escher Chemiefabrik (MDF und DIY Gelände)

Escher_Chemical_Plant.jpg


Willkommen zum Underhive

hier geht es um den Bau einer 36“ x 36“ Spielplatte für Necromunda, hauptsächlich mit MDF- und DIY-Gelände.

Ich habe 2021 wieder mit Necromunda angefangen und die ersten Spiele mit dem alten Pappgelände, DIY Gelände und Zone Mortalis Teilen gespielt. Das war alles nicht so zufriedenstellend.

Ich wollte vertikales und offenes Gelände ähnlich wie das alte Pappgelände, aber stabiler, das führte mich zu MDF. Nach ein bisschen recherchieren und vergleichen, habe ich ein paar Sets von TTCombat gekauft. Der Zusammenbau der MDF Sets ging fix. Das Spielen auf dem MDF-Gelände hat viel Spaß gemacht.
Später musste ich bei ein paar Angeboten auf ebay-kleinanzeigen zuschlagen, deshalb kam mehr Gelände von TTCombat und von wwscenics hinzu.
Jetzt stehe ich vor dem großen Problem viel Gelände anmalen zu müssen. Auch sind die Geländestücke sehr modular und ohne Base. Was den Aufbau für ein Spiel sehr in die Länge zieht, deshalb sollen auch gleich Bodenplatten gebaut werden.

Eine schöne Inspirationsquelle: Fotos verlassener Industrieanlagen

Das ist der Plan:
  • 9 Bodenplatten 30cmx30cm
  • Das Gelände ist auf die Bodenplatten verklebte, Modularität nur über Drehung der Platte
  • Scatter Terrain: Kisten, Fässer und Fracks sind lose
  • Laufstege sind auch lose
  • Thematisch soll das ganze am Ende eine Escher Chemiefabrik werden
  • Die Bemalung ist eher farbig, verdreckt und verschleimt
 
Zuletzt bearbeitet:
Bodenplatten Prototyp

Mir sind die GW Bodenplatten zu teuer, also muss eine günstiger Alternative her, aber ich will auch nicht Stunden lang an einer Bodenplatte bauen.
Es soll ein bisschen Tiefe möglich sein, denn ich habe vor eine Schacht, Arbeitskanal oder Sumpf zu bauen.

Ich kam schnell auf Betonoptik, da es zügig zu bemalen ist.
Damit es nicht nur eine große grau Platte ist habe ich die 30cmx30cm Bodenplatten nochmals unterteilt. Es soll nach Betonfertigteilen aussehen.
Zufällig bin ich über Rollputz im Keller gestolpert, der vom Umbau noch übrig war.
Nach ein paar kleinen Tests, habe ich den mittel und feinen Rollputz mit grauer und schwarzer Acrylfarbe gemischt.
Anschließend habe ich alles mit Grau trockengebürstet.
20230115_124305.jpg 20230115_124310.jpg 20230115_124338.jpg

Ich hatte eigentlich vor 3cm Styrodur auf 3mm MDf zu kleben. Allerdings habe ich dann im Keller noch Reste einer Leimholzplatte gefunden und erstmal daraus 6 Kacheln gebaut. Das sind 1,2mm Leimholzplatte mit 2cm Styrodur. Darauf habe ich dann den Rollputz verteilt.

20230221_203917.jpg 20230115_124313.jpg

Erste Anstrich
20230120_164156.jpg 20230120_164201.jpg

Der erste Anstrich, war mir etwas zu dunkel. Deshalb noch mehr trockenbürsten und Grau mit Weiß aufhellen.
20230122_102533.jpg 20230122_102915.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Blaue Tank-Plattform (Teil 1)

Das Gebäude ist ein alter TTCombat MDF-Bausatz. Im Vergleich zu neueren Sets hat er sehr wenige Details.
Ein Stock ist 6,2cm hoch. Es gibt aber auch Sets von TTCombat mit doppelt so hohen Stockwerken.
Praktisch Set:
  • 2 Plattformen
  • 1 Laufsteg
  • 2 Leitern
  • 1 Treppe
  • 1 Treppe mit Balkon
Also das Set fix zusammengebaut und mit Holzleim geklebt.
Leider sind die Treppen viel zu schmal. Also neue Treppen aus meinem MDF-Fundus gebaut, ist alles 3mm dickes MDF.

IMG_20220601_203746.jpg


Den zweiten Stock habe ich mit Magneten versehen, hält alles super zusammen und kann leicht abgenommen werden.

IMG_20220601_203841.jpg


Die detailarmen Flächen wurden mit Bits, gepressten Papier, Tapete und Wellpappe aufgepeppt.

Noch ein paar Kabel verlegt. Hab mich dann in der Detailarbeit verloren und auch noch einen Spannungswandler aus Müllteilen gebaut. Außerdem sehen die Kabel viel zu gut verlegt aus.

IMG_20220609_103157.jpg
IMG_20220609_103219.jpg
IMG_20220609_103233.jpg


Ich habe DIY Gelände versprochen.
Hier kommen DIY Türme aus Verpackung, Kinderspielzeug, Pappe, XPS, MDF und Fingernägel Beans für die Nieten.
20230122_123538.jpg
20230122_123547.jpg


So sehen die Fingernägel Beans aus.
20230119_211030.jpg


Stellprobe auf der halbfertigen Bodenplatte mit noch zwei DIY-Tanks
20230115_223522.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Blaue Tank-Plattform (Teil 2)

Die Plattformen bekam ein bisschen Weathering und mehr Kabel.
Hauptsächlich habe ich mich um die zwei außen Tanks gekümmert.
Die bekamen eine Base, Deckel und der äußere ein Ablassventil. Habe Sie zum Bemalen angeschliffen damit die Farbe besser hält.
Es ist noch nichts verklebt, damit ich die Türme gut bemalen kann.

20230127_232834.jpg
20230127_232905.jpg



Bin unschlüssig welche Farben die Türme und die Tanks bekommen sollen.
Vielleicht Orange für die Tanks, ein Turm hell Grün/Türkis und den Anderen in einem sehr dunklem Rot?
Die Bases der Tanks und Türme in weathered Metall?
Was sagt ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:

Schleckosaurus

Fluffnatiker
Moderator
1 Juni 2020
2.662
9.281
Frankfurt am Main
Sowas hier finde ich ja immer richtig stark und extrem interessant!
Viel Erfolg und schön, dass Du uns mitnimmst 🥰
Vielleicht Orange für die Tanks, ein Turm hell Grün/Türkis und den Anderen in einem sehr dunklem Rot?
Ich würde es nicht ganz so bunt machen sondern mich auf 2-3 Grundfarben konzentrieren.
Tanks Orange mit richtig starkem Weathering sieht bestimmt gut aus und der Rest klassisch grau/ schwarz mit Rost? Oder als Kontrast im vorgeschlagenen türkis/ grün sicher auch super :)
Die Bases der Tanks und Türme in weathered Metall?
(y)
 
Sehr schön. (y)
Man sieht, es lohnt sich, für sowas mal eine Weile Plastikabfall zu sammeln.;)
Genau. Erstes Problem war das ich alles in einen großen Karton geschmissen habe und dann nix gefunden habe. Hab es dann erstmal grob sortiert, so geht das viel schneller. Das billige Plastikboxenset vom Ikea für 5€ ist da super.
 
  • Like
Reaktionen: Schleckosaurus
Fingernägel beans... Epiphanie! :eek:

Die Lösung aller Probleme was Nieten kleben angeht. 🤩
Gleich morgen besorgen. Wo gibts die, im dm? :unsure:

Haha ... Auf die Idee mit DM bin nicht gekommen.🤦
Ich habe diese hier bei Amazon gekauft.
Wenn du Halbrunde findest noch besser.
Bei mir haben sich 3 beim anmalen gelöst.
Habe die mit Holzleim geklebt.
 

derRayko

Codexleser
  • 18 Januar 2023
    216
    352
    Berlin
    Halbrunde Nietenköpfe? Etwas Übung und eine Leim-Flasche mit dem richtigen Lochdurchmesser. Und dann im richtigen Abstand einfach einen Tropfen, der wird von alleine halbrund, und nach dem trocknen und bemalen sieht das aus wie nieten, wenn man dann noch Muße hat, und im richtigen Moment (kurz vor Durchtrocknen) auf jeden Punkt draufdrückt, mit dem flachen Ende eines Stiftes, so sehen die sogar wie händisch eingeschlagen aus. Beim Industriegelände natürlich nicht, aber für ne alte Stahlbrücke...

    so hab ich die Nieten bei einem 102cm langen U96 gemacht, als ich noch Plastik-Skale-Modellbau gemacht hab... das waren etwa 4000 ;)
     
    Halbrunde Nietenköpfe? Etwas Übung und eine Leim-Flasche mit dem richtigen Lochdurchmesser. Und dann im richtigen Abstand einfach einen Tropfen, der wird von alleine halbrund, und nach dem trocknen und bemalen sieht das aus wie nieten, wenn man dann noch Muße hat, und im richtigen Moment (kurz vor Durchtrocknen) auf jeden Punkt draufdrückt, mit dem flachen Ende eines Stiftes, so sehen die sogar wie händisch eingeschlagen aus. Beim Industriegelände natürlich nicht, aber für ne alte Stahlbrücke...

    so hab ich die Nieten bei einem 102cm langen U96 gemacht, als ich noch Plastik-Skale-Modellbau gemacht hab... das waren etwa 4000 ;)

    Welchen Leim nutzt du dafür. Habe das mit Holzleim versucht, durch die Trocken ist der viel kleiner geworden und auch zerflossen.

    Ich habe auch Nieten aus Pappe mit einer Lochzange ausgestanzt. Sieht super aus, ist mir aber zu viel Arbeit und Zeitaufwand.

    20221129_234950.jpg
     

    senex

    Tabletop-Fanatiker
  • 10 August 2001
    3.726
    2.951
    Plastikstab im gewünschten Durchmesser mit Bastelmesser und Schneidlehre kleinschneiden, so macht man Nieten wenn man viele braucht.
    Die Schneidlehre ist simpel gemacht: in ein Holzklötzchen ein Loch im gewünschen Durchmesser durchbohren, an eine Ende von einer Seite etwas Material (ca, 0,5 -1 mm) bis zum Bohrloch abtragen, Metallplatte dagegensetzen. Jetzt kann der Plastikstab immer gegen die Metallplatte geschoben und abgeschnitten werden, ohne dass sich das Maß der entstehenen Ronden (unsere Nieten) ändert.

    Wobei: Eine Quelle für 1 mm Halbrundperlen wäre nicht schlecht ...
     

    derRayko

    Codexleser
  • 18 Januar 2023
    216
    352
    Berlin
    bei dem U-Boot hab ich das mit dem Revell-Kleber gemacht, (Contacta mit Kanüle), aber du bist da vollkommen frei, du kannst auch dünnen Sprue Goo anrühren, und eine Spritze nutzen, Konsistenz und Kanüle dann nach Wahl.

    Sekundenkleber und Aktivator geht auch... hier gilt dann einfach: Platte nehmen und durchtesten bis man die Größe der Wahl hat, dann damit weiter testen, bis man den Dreh raus hat, dass die Punkte gleichmäßig und reproduzierbar bleiben.
     
    • Like
    Reaktionen: Schleckosaurus