Neue Bretonia Miniaturen in STL Format auf KS

Waschecht

Aushilfspinsler
Hallo zusammen
Endlich gibt es wieder neue schöne Miniaturen für Bretonen und Mittelalterliche Ritter Armeen.
Schaut euch mal den neuen spanischen Kickstarter von Lost Kingdom an.
Hier gibt es für 40 € super schöne Miniaturen im STL Format. Jetzt nur noch einen 3D Drucker oder bei GW Kollegen mit 3D Drucker wie bsp. @Hobby-Held oder @eisenhammer ausdrucken lassen.
Schöne Weihnachtsgrüße
 

Yuri

Bastler
@Waschecht danke für´s Mitteilen! Das reizt jetzt sogar mal mich als kein so großer Fantasyenthusiast.

Ich find es sehr schade, dass LK aufgehört haben, richtige Modelle zu verkaufen, sondern nur noch die STL - 😢
Um es mit den Worten eines der größten Philosophen der jüngeren Zeitgeschichte zu sagen: "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit" (B. Stromberg).

Edit: Das ist nicht auf Dich, sondern auf die Firmenpolicy bezogen. ;)
 

guerillaffe

Tabletop-Fanatiker
Um es mit den Worten eines der größten Philosophen der jüngeren Zeitgeschichte zu sagen: "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit" (B. Stromberg).
Der weiß vermutlich den Unterschied eines gegossenen Resinmodells gegenüber einem 3D-Gedruckten nicht einzuschätzen, daher auch nicht zu würdigen...

Ich hätte ihnen so viel Geld für die Echsenmenschen gegeben...
Wobei sie die noch veröffentlicht haben, ab diesem Frühjahr der Tempelgelände-KS, nur noch Files; viel über Patreon
 

senex

Malermeister
Sehr schöne Modelle, einige aber doch sehr Vitrine. Ich bin auch nicht der Fan davon, dass Charaktermodelle einen Sack voll Gelände mitbringen, da sollte man mal die Fussversion sehen können.
Etliches von den Pferden könnte mit sehr schlanken Basekontakten unter heftiger Dekolast Probleme im Alltag bekommen, da kann man gleich mal vorsorglich gut verbundene supports dranlassen, z.B. bei der calix knight command group haben 2 Pferde nur je einen Huf auf dem Boden, das ist zwar schön dynamisch, würde mir aber Sorgen machen.
Die Fusstruppen sind fein, auch wenn der Sinn einer Leier oder Zither auf dem Schlachtfeld fraglich bleibt. Zumindest sieht man bei den beiden Musikern die Standmodelle der Musiker aus 2 Kavallerietrupps.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dragunov 67

Tabletop-Fanatiker
Das mit der Vitrine war auch mein Gedanke. Mal abgesehen von der fraglichen Stabilität würden die halt im Vergleich zum Rest der Armee zu dynamisch wirken, R&F sprengen und die Base mach ich eh lieber selber. Ein paar für die Vitrine oder ein eigenes Dio ist natürlich eine Überlegung wert. Sehr schöne Mini's.
 

Eisen

Tabletop-Fanatiker
Der weiß vermutlich den Unterschied eines gegossenen Resinmodells gegenüber einem 3D-Gedruckten nicht einzuschätzen, daher auch nicht zu würdigen...
erleuchte uns ! hab mittlerweile Zig Selbst gedruckte in deutlich besserer Qualität als die FW teile, auch die Stabilität steht denen nicht wirklich nach.

man sieht ja auch das man mit dem SLA Druck deutlich "ausufernde Modelle und Detailiertere" modelle erstellen kann als mit veraltetem Gießverfahren.

ps. hab bereits die Chaoszwerge und die Echsenmenschen von LK und die Stabilität passt.
 

senex

Malermeister
als mit veraltetem Gießverfahren.

Der Streit lohnt kaum. Ich glaube, dass jedes Verfahren auf absebare Zeit seinen Platz oder seine Nische findet, selbst der alte Plasikspritzguss oder FDM wird für viele Sachen genügen oder fertigungstechnische bzw. preisliche Vorteile bieten.
 

Herr Oberst

Astra Miliwhat?
Moderator
Ich finde die Minis total genial was das Design angeht, aber ich finde sie trotzdem auch irgendwie anstrengend anzusehen. Besonders die berittenen ohne und mit Flügeln.
Mag vielleicht auch an den Render Bildchen liegen... das fällt mir bei Raging Heroes und ihrer Sisters Range auch immer wieder auf. Total anstrengend.

Dafür finde ich die Bombarde und die Monster wieder super genial.

Und ja schade das es nur STL Dateien sind. Nicht jeder möchte sich mit dem Thema 3D Druck beschäftigen... mir reicht die Komplexität meines Hobbys (derzeit) voll und ganz :D
 
Oben