Neuer Nutzer-Rang: Veteran

vlad-sargu-ItphH2lGzuI-unsplash.jpg Einigen ist es vielleicht schon aufgefallen, dass wir derzeit einen neuen Nutzerrang ausrollen. Ein "Veteran" hat über 1000 Posts und ist seit über 3 Jahren im Forum unterwegs. Hier handelt es sich also um unsere treusten, ältesten und weisesten Mitglieder.

Der Sinn dahinter ist, dass wir bei diesen Nutzern in der Regel davon ausgehen können, dass ihnen das Wohl der Community am Herzen liegt. Deswegen rollen wir derzeit eine Reihe an Soft-Moderation Features an diese Nutzer aus. Damit können diese Nutzer in den Bereichen, wo sie Unordnung sehen, ein wenig Ordnung schaffen und für die "Jungspunde" eine bessere Community schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Da fürchte ich leider auch, dass einem nur das Alter des Accounts nicht zu einem Regelkenner macht.
Dafür sind die Regeln aber auch auf einfach nicht genau genug, oder sie haben sich schon wieder bereits geändert, sei es durch Updates oder FAQs usw.

Da erinnere ich mich noch an die Zeiten von General Grundmann, der das hätte machen können, einfach weil er die Regeln jeden Abend vor dem Schlafengehen nochmals studiert hat.
Grundmann war aber auch eine eine ziemliche Größe in 40k der schon einen ziemlichen Einfluss hatte. Ich war vielleicht mal in der 4-5 Edition ein wandelndes Regelbuch in unserer 40k Gruppe, bin ich heute aber auch nicht mehr.
Bei AoS könnte es aber fast sogar noch zutreffen auch wenn ich kaum Spiele.

ahh i see, kk

ja mir wäre das jetzt gar nicht aufgefallen.

Man sollte doch meinen @guerillaffe das die leute erwachsen genug sind oder?^^
Man wundert sich jedoch immer wieder wenn man mal bei den 40k Regelfragen rumblättert.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Mir Werkzeuge zur "Soft-Moderation" in die Hand zu geben zeugt definitiv nicht von Führungsqualitäten.

Ich kann meine eigenen Antworten im Regelforum als 'Lösung' eintragen und das werde ich jetzt tun... :D

Oder um es anders zu sagen: "Power overwhelming!"
 
Oben