Spotter Spam NEW META?!

aristoteles

Testspieler
Nabend zusammen!

Ich bastle gerade munter an einer neuen Armeeliste, die ich in den kommenden Tagen mal gegen ein paar Dosen ausprobieren möchte (1850 Punkte)
Dabei habe ich eine womöglich neue Idee für das Markerkonzept einer Tau Armee gefunden...
Jeder möge sich frei fühlen seinen Senf dazuzugeben :)

Grundgedanke
In meinen Augen sind mindestens drei Marker Einheiten (welcher Art auch immer) ein Muss für eine solide Tau Armee. Für gewöhnlich hat man (ich) 3-5 Einheiten in der Armee (Krisis, Riptides, Kolosse etc.), die gerne den ein oder anderen Markerpunkt spendiert haben wollen, um auch wirklich effektiv ihren Job zu tun.
Eine Einheit Marker muss man immer als Verlust einkalkulieren.

Das Konzept der Markerdrohnen mit Commander, Drohnencontroller und noch ein paar Krisis hat sich bei mir bewährt und wie es anderen Listen zu entnehmen ist anderswo auch. Wenn ich irgendwie könnte, würde ich gleich zwei solcher Trupps nehmen. Das volle Potential kann man jedoch nur mit einem Commander ausschöpften; gleich zwei davon in einer Armee zu haben, nur um viele Markerdrohnen zu bekommen halte ich wiederum für unökonomisch.
Die typischsten Alternativquellen sind:

  • Dornenhai - Wenn man weiß, dass der Gegner Flieger spielt, ist er ohne viel Diskussion die beste Wahl
  • Für Späher kann ich mich mittlerweile wieder erwärmen, da sie (gerade durch die elegante Scout-Bewegung) in einer Ruine doch akzeptabel haltbar sind. Klar, hartem Beschuss halten sie auf Dauer nicht Stand, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Gegner lieber auf meine richtige Feuerkraft schießen, als auf ein paar Markerboys mit 4+ Deckunswurf.
  • Reine Markerdrohnentrupps, denen ein Drohnencontroll-Commander angeschlossen wird, halte ich für Verschwendung. Dann lieber Commander + Drohnen + weitere Krisis einpacken.

Mein neuer Versuch ist es mit den Drohnencontrollern der Sniperdrohnen zu probieren.

Pro/Contra:Zuverlässig - Bf 5 bietet eine unübertreffbare Konstanz, die dabei hilft vorausschauend zu planen.
  1. Günstig/Teuer?! - Mit 13 Punkten pro Modell extrem erschwinglich, aber kommt mit mindestens drei Sniperdrohnen daher. Diese sind mit 15 Punkten / Modell nicht abartig teuer, machen diese Einheit jedoch zu keiner dedizierten Markereinheit. Nicht immer will man möglicherweise mit den Sniperdrohnen auf dieselbe Einheite feuern wie man markern muss. Wenn man andererseits bedenkt, dass die Drohnen durch die Scharfschützen Sonderregel (4+ Verwunden & Rüstungsbrechen) gegen so gut wie alles zumindest OK sind (kombiniert mit einem Himmlischen für ihre Punktkosten sogar überragend), nicht das allergrößte Opfer.
  2. Haltbar - In einer Ruine mit einem Deckunswurf von 3+ (Tarnung) ein unattraktives Ziel für gegnerisches Feuer. Stellt man die Drohnen dann noch vor die Spotter kann man sich auch deren höheren Widerstand zunutze machen und die Haltbarkeit der Marker weiter verbessern.
  3. Nicht mobil - Der Trupp sollten sich im besten Fall nicht eine einzige Runde im Spiel bewegen, um maximale Markerausbeute zu erhalten. Dieses Manko betrifft auch die Späher und bis zu einem gewissen Punkt auch den Dornenhai. Man bedenke, dass er nur noch einen Marker mit vollem Bf feuern kann, sobald er sich bewegt und damit als richtige Markerquelle der Armee nur noch halbwegs taugt.

Der Plan ist es nicht einen, sondern mindestens drei Trupps (3x Spotter + 3 Sniperdrohnen = 84 Punkte) - zusätzlich zum Commandermarkertrupp - einzusetzen.
Je mehr man seine Marker auf die Armee verteilt, desto schwerer hat es der Gegner mit einem Schlag uns alle Markerunterstützung zu nehmen. Auch hat man einen weite Einflussbereich auf dem Spielfeld. Es sollte somit schwerer für den Gegner sein den fatalen Laiserpointern auszuweichen oder uns auszumanövrieren.

Da ich die Markerdrohnen mit Commander so sehr liebe, nehme ich für gewöhnlich gleich sechs davon mit (ablative Lebenspunkte für Commander & Krisis sind auch nie verkehrt)
Damit komme ich nach Adam Riese auf 6 + 3 + 3 + 3 = 15 potentielle Zielmarkerschüsse @ Bf5 ~ 12 Marker, die einem pro Runde zur Verfügung stehen.

Any thoughts?

P.S.: Hier das Resultat meiner aktuellen Überlegungen
1 HQ + 1 Verbündeter

Commander
+ - Drohnensteuerung
- Kommando-Kontroll-Modul
- - - > 108 Punkte

[FarsightEnclave] Himmlischer
- Signalgeber
- - - > 55 Punkte


2 Elite + 1 Verbündeter

XV104 Sturmflut
- sync. Fusionsblaster
- Ionenbeschleuniger
- Frühwarn-Reaktivsystem
- - - > 190 Punkte

[FarsightEnclave] XV104 Sturmflut
- sync. Fusionsblaster
- Ionenbeschleuniger
- Frühwarn-Reaktivsystem
- Earth Cast Pilot Array
- - - > 220 Punkte

Krisis Kampfanzugteam
+ Krisis-Shas'vre
- 2 x Fusionsblaster
- Reinflut-Engrammneurochip
+ Krisis-Shas'ui
- 1 x Fusionsblaster
- 1 x Sync. Fusionsblaster
+ Krisis-Shas'ui
- 1 x Fusionsblaster
- 1 x Sync. Fusionsblaster
- - - > 191 Punkte


2 Standard + 1 Verbündeter

6 Feuerkrieger
+ Teufelsrochen
- Zwei Angriffsdrohnen
- - - > 134 Punkte

[FarsightEnclave] Krisis Kampfanzugteam
+ Krisis-Shas'ui
- 2 x Raketenmagazin
- Multiple Zielerfassung
+ Krisis-Shas'ui
- 2 x Raketenmagazin
- Multiple Zielerfassung
+ Krisis-Shas'ui
- 2 x Raketenmagazin
- Multiple Zielerfassung
- 6 x Markiererdrohne
- Klingenbund
- - - > 246 Punkte

10 Kroot
1 Kroothund
- - - > 65 Punkte


1 Sturm

2 Piranhas
- 2 x Fusionsblaster
- - - > 100 Punkte


3 Unterstützung + 1 Verbündeter

XV-88-Breitseite-Team
+ Breitseite Shas'vre
- sync. Hochleistungs-Raketenmagazin
- sync. Plasmagewehre
+ Breitseite
- sync. Hochleistungs-Raketenmagazin
- sync. Plasmagewehre
+ Breitseite
- sync. Hochleistungs-Raketenmagazin
- sync. Plasmagewehre
- 6 x Raketendrohne
- - - > 292 Punkte

3 Jagddrohnen
- 3 x Feuerleitschütze
- - - > 84 Punkte

3 Jagddrohnen
- 3 x Feuerleitschütze
- - - > 84 Punkte

[FarsightEnclave] 3 Jagddrohnen
- 3 x Feuerleitschütze
- - - > 84 Punkte


Gesamtpunkte Tau : 1853
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurdal

Testspieler
Über welches Punkte reden wir hier denn, pro Spiel? :) 1000? 2000? 3000? :)

Ansonsten muss ich aber sagen, dass es sich erstmal sehr solide liest. Eine Menge Marker, mit denen man den Gegner wirklich ärgern kann.
 

MousePAT

Eingeweihter
Je nach Regelauslegung darf man sich nicht mit Farsight-Verbünden.

Tatsächlich habe ich eine ähnliche Überlegung bereits gehabt und möchte diese natürlich nicht vorenthalten.

Kombiniertes Kontingent: Sternenreich der Tau*************** 1 HQ ***************
Himmlischer, 2 x Markiererdrohne
- - - > 74 Punkte


*************** 2 Unterstützung ***************
3 Jagddrohnen, 3 x Feuerleitschütze
- - - > 84 Punkte


3 Jagddrohnen, 3 x Feuerleitschütze
- - - > 84 Punkte


*************** 1 Befestigung ***************
Imperialer Bunker
- - - > 55 Punkte




Gesamtpunkte Tau : 297
Damit sichert man sich 8 BF5 Marker mit optimaler Haltbarkeit 14er Panzerung bzw. 3er Decker. Ist nicht auf Gelände und evt. sogar Ruine angewiesen. Wenn man sogar noch sicherer gehen will, gibt man den Gebäude für 15 Punkte das Munitionsdepot und rerollt seine 5 Trefferwürfe.
Das ist dann eine Markerbank die tatsächlich extrem effektiv ist.

Außerdem wird die Himmlischen-Bubbel deutlich vergrößert. Und das freut uns doch alle :D


Ich habs das mal nicht auf eine komplette Liste ausgeweitet.
 

Azzzrael

Blisterschnorrer
Das Konzept ist sicherlich eine Überlegung wert. Den Commander spiele ich aber lieber mit IRIDIUM und RakMag mit MZ. Einfach weil sich es für mich immer lohnt den Commander noch haltbarer zu machen. Insbesondere wenn er Feuer für die Drohnen fressen soll. Und mit den RagMag kann ich seinen BF nutzen. Auch ohne Kommand-Kontroll-Modul kommen eigentlich immer genug Marker an.

In der 7. haben Scharfschützen-Waffen KEIN rüstungsbrechend mehr. Gegen Fahrzeuge also nur Stärke 4, weshalb die Jagddrohnen gegen Fahrzeuglisten leider gar nichts mehr machen. Nur für Ablativ-Lebenspunkte vielleicht etwas teuer...

Der Jagddrohnen Trupp kostet 84 Punkte für 3 Marker. Für 88 Punkte bekomme ich 8 Marker mit Spähern. Diese sind natürlich nicht ganz so haltbar und treffen schlechter, schießen aber umso mehr, sodass sie wahrscheinlich trotzdem mehr Marker Treffer generieren (bin gerade zu faul zum nachrechnen). Achja und die Späher nehmen keinen wichtigen U-Slot weg. Gerade wenn keine Enclave aliiert werden kann finde ich das bitter.
 

MousePAT

Eingeweihter
8 Späher = 4 Marker im Schnitt bei 8 LP, 5er Schutzwurf (4er in Ruine)
3 Controller und 3 Drohnen = 2,5 Treffer im Schnitt bei 6 LP, bei 4er Schutzwurf (3er in Ruinen)

Sehr gut wird die Controller Variante in meinen Augen eh nur bei Enclave. Bei normalen Tau benötigt man die U-Slots.
Bei Enclave kann man über Krisis (die dann auch den Support der Marker brauchen) den Output reinholen.
 

aristoteles

Testspieler
Danke für eure Einschätzungen!

Ich sehe ein, dass Späher nicht völlig von den Sniperdrohnenteams ausgestochen werden.
Grob lässt sich vermutlich sagen:
-Späher bieten für die gleichen Punkte (ich runde die 4 Punkte Differenz mal ganz dreist) mehr Markertreffer pro Runde
-Sniperdrohneteams bieten weniger, aber dafür sicherere Markertreffer, sind Widerstandsfähiger (Tarnung und vor allem der höhere Widerstand sind nicht zu verachten!) und können obendrein noch ein klein bisschen Feuerkraft aufbringen.

Wie es scheint ist es noch nicht sonderlich populär Farsight als Verbündeten zu benutzen. Ich persönlich bin heller Freund des Ganzen, - ich spare mir an dieser Stelle auf die unzähligen Vorteile eine Lobeshymne anzustimmen - zumal es 100% regelkonform und Turnierpraxis ist.
Im Falle einer reinen standart Tau Armee ist der HQ-Slot in in der Tat heißer umkämpft und daher die Sniperstrategie sicherlich nicht mehr ganz so passend.

@Azzzrael
Ich hätte erwähnen müssen, dass der Commander sich zu dem RakMag Krisis Trupp gesellt - mea culpa. Das Kommando-Kontroll-Modul ist für die drei Krisis Jungs gedacht.
Hintergrundgedanke ist der Versuch auf der einen Seite natürlich mehr Marker auf den Tisch zu stellen, aber auf der anderen Seite meine Truppen nach Möglichkeit markerunabhängiger zu machen. Dieses Problem löst das KKM, indem es ohne Markerkosten die Krisis recht zuverlässig treffen lässt. Den Commander mit seinem Bf 5 nicht schießen zu lassen scheint im ersten Moment unsinnig, ist aber (wenn man davon ausgeht, dass der Trupp unabhängig von Markern operieren soll) günstiger und erbringt mehr Raketenmagazintreffer, als wenn der Commander zwei Raketenmagazine hat und die anderen drei dafür nicht synchronisiert sind (rechne es aus, Mathe lügt nicht).
Die Iridiumpanzerung ist immer eine Überlegung wert. Bis jetzt wollte ich Punkte sparen und sehe diesen Trupp aufgrund seiner hohen Reichweite nicht direkt im Kreuzfeuer meines Gegners. Wenn ich in der nächsten Schlacht damit einen auf die Mütze bekomme, ändere ich es wieder.
OK, formell haben Sniper kein Rüstungsbrechend mehr, aber de facto schon, da Verwundungswürfe auf die 6 mit AP 2 abgehandelt werden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zekatar

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Wie es scheint ist es noch nicht sonderlich populär Farsight als Verbündeten zu benutzen. Ich persönlich bin heller Freund des Ganzen, - ich spare mir an dieser Stelle auf die unzähligen Vorteile eine Lobeshymne anzustimmen - zumal es 100% regelkonform und Turnierpraxis ist.
Für 100% Turnierpraxis müsste dir das Grundmann-FAQ zustimmen...tut es aber nicht. Und nicht wenige der wichtigeren Organisatoren in Deutschland halten sich an genau dieses FAQ. ;)

Wäre das anders, dann wäre es schon ziemlich populär, siehe 6. Edition.
 

Zekatar

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Armeeaufbau-Niveau: T1 (Basic) schrieb:
-16. Faction: Tau Empire, bestehend aus Codex: Tau Empire ODER Supplement: Farsight Enclaves
Beide werden (vollkommen zurecht und regelkonform) der gleichen Fraktion zugeordnet und dürfen somit nicht miteinander als Alliiertes Kontingent gespielt werden.
 

Azzzrael

Blisterschnorrer
@Azzzrael
Ich hätte erwähnen müssen, dass der Commander sich zu dem RakMag Krisis Trupp gesellt - mea culpa. Das Kommando-Kontroll-Modul ist für die drei Krisis Jungs gedacht.
Hintergrundgedanke ist der Versuch auf der einen Seite natürlich mehr Marker auf den Tisch zu stellen, aber auf der anderen Seite meine Truppen nach Möglichkeit markerunabhängiger zu machen. Dieses Problem löst das KKM, indem es ohne Markerkosten die Krisis recht zuverlässig treffen lässt. Den Commander mit seinem Bf 5 nicht schießen zu lassen scheint im ersten Moment unsinnig, ist aber (wenn man davon ausgeht, dass der Trupp unabhängig von Markern operieren soll) günstiger und erbringt mehr Raketenmagazintreffer, als wenn der Commander zwei Raketenmagazine hat und die anderen drei dafür nicht synchronisiert sind (rechne es aus, Mathe lügt nicht).
Die Iridiumpanzerung ist immer eine Überlegung wert. Bis jetzt wollte ich Punkte sparen und sehe diesen Trupp aufgrund seiner hohen Reichweite nicht direkt im Kreuzfeuer meines Gegners. Wenn ich in der nächsten Schlacht damit einen auf die Mütze bekomme, ändere ich es wieder.
OK, formell haben Sniper kein Rüstungsbrechend mehr, aber de facto schon, da Verwundungswürfe auf die 6 mit AP 2 abgehandelt werden :)

Ok, da seh ich mehr Sinn dabei :D

Schon mal an eine Krisis Aufwertung zum 'vre nachgedacht? Dem kann man dann auch das KKM geben und der Commander kann schießen.

Sniper machen natürlich schon noch Sinn gegen Infanterie/Monströse, deshalb auch das Beispiel mit den Fahrzeugen... muss halt nicht funktionieren. Kann aber! ;)
 

aristoteles

Testspieler
Wow, bin ich ehrlich nie drauf gekommen.
Schlappe 10 Punkte mehr und dafür effektiv ein Krisis mit Bf 5 statt 3 - Deal! Geniale Idee!
Manchmal kann das Leben so einfach sein. Danke 👍 :)
 
Ich persönlich spiele stets 2 Tetras. Sobald ich das nötige Kleingeld habe kaufe ich nochmal 2.
reine Markerdronentrupps mit angeschlossenen Commander halte ich allerdings keineswegs für Verschwendung.

Viel mehr sehe ich Probleme in der Kombination Commander + Krisis + Markerdrohnen. Markertrupps generell Strahlen schon eine hohe Anziehungakraft gegenüber feindlichem Beschuss aus. Gesellen sich dann auch noch starke Einheiten mit S7 Waffen dazu wird es zwangsläufig dazu führen, dass der Trupp viel Druck gemacht bekommt.

Aus diesem Grund splitte ich die Trupps gerne, sodass der Gegber nur entweder oder erhält. Mit nem tankenden Mark'o ist der Drohnentrupp so zum einen haltbar und hat noch einen überschaubaren Footprint.

Späher setzte ich so gut wie gar nicht ein. Zu statisch für die 7. Edi und zu fragil.
 

HighFish

Erwählter
Ich persönlich spiele stets 2 Tetras. Sobald ich das nötige Kleingeld habe kaufe ich nochmal 2.

Was können die Dinger nochmal gleich?

über den Commander im Markerdrohnen Trupp denke ich auch schon länger nach, ich hab ihn nur eigentlich immer gerne mit dem Chip in ner Einheit Breitseiten oder Jagddrohnen drin.. Dafür muss sich noch ne passende Alternative finden lassen, dann werde ich das sicherlich mal testen.
Bislang spiele ich noch mit Spähern, wobei die eigentlich auch ganz gut funktionieren.
 
Tetras haben eine hochleistungsmarker. 2 ziellaser sync. sind das. Das heißt dass 2 Tetras mit 4 sync Lasern schießen.

ich spiele in Zukunft auch nur noch mit denen, bin gerade am zusammenkleben...
Meiner Meinung nach in der 7. deutlich nützlicher als Späher, auch wenn sie pro Punkt weniger Marker produzieren. Dafür halten sie mehr aus, sind mobil und produzieren Marker zuverlässiger.
 
Mit den alten Regeln aus Taros Campaign Vol.1 waren sie sogar noch besser.

Nutzte sie bereits in der 6. Edi. Durch die Mobilität welche durch Mahlstrom Missionen benötigt wird in dieser neuen Edition sind sie noch besser geworden. Durch den niedrigen Footprint bekommen sie auch sehr leicht Deckung.

Mit ihrer Mobilität können nur noch Markerdrohnen mithalten.
 

aristoteles

Testspieler
Blöd nur, dass das Forgeworld Modelle sind und somit man sich mit seinem Gegner darauf einige muss :/
Wirklich planen kann man mit denen nicht, wenn man nicht gerade im engeren Kreis spielt.
 
Ich finde diese Antipatie gegen Forgeworld echt übertrieben. Es sind doch quasi offizielle Modelle, die offiziell für 40k zugelassen sein sollen. Das ist ja ein und die selbe Muttercompany. In anderen Ländern hat niemand Probleme damit, bei mir im Club zum Glück auch keiner.
 
Oben