Warcry Warcry - Treff

Karpath

Erwählter
Wollte hier mal einen kleinen Spielbericht von unserem Spiel gestern posten.

Bloodbound Mortals vs Sylvaneth

Meine Bloodbound:

Wrathmaster als Leader
Khorgorath
Skullreaper
6x Bloodreaver mit Reaverblades

Sylvaneth:

Kurnoth Huntermaster mit Bogen als Leader
Kurnoth Hunter mit Greatsword
Kurnoth Hunter mit Scythe
2x Tree-Revenant
4x Dryads

Wir spielen als Hausregel so das man Hammer/Dolch/Schild erst nach ziehen der Aufstellungskarte bestimmt um den Randomfaktor etwas rauszunehmen.

Die Mission war irgendwas mit verborgener Schatzkammer. Der Verteidiger (meine Bloodbound) musste 4 Missionsziele aufstellen und eines davon geheim als eigentliches Ziel bestimmen, eben die geheime Schatzkammer. Wer das nach Runde 3 hält hat gewonnen.

Runde 1:

Es wurde direkt jede Warband komplett aufgestellt. Links und rechts an der jeweiligen Spielfeldkante wurden zwei Gruppen aufgestellt, mittig innerhalb von 8 zoll die dritte. Der Weg war für beide recht weit. Die Ini hatten die Sylvaneth und haben sich nach vorn bewegt. Das kam mir sehr gelegen und so konnte ich direkt die ersten Angriffe machen. Der Khorgorath hat direkt eine Dryade getötet und eine Zweite dank "Blut für den Blutgott" massiv verletzt. Der Skullreaper hat den Rest gemacht. Der Huntermaster schoss daneben, der Hunter mit dem Schwert wurde massiv vom Wrathmaster bedrängt. 4 Bloodreaver haben direkt das geheime Missionsziel eingenommen. Zwei weitere haben sich auf der anderen Spielfeldseite nach vorn Richtung Huntermaster bewegt.

Runde 2:

Die Ini lag bei mir. Einer der Bloodreaver hat seine Bewegung beim Huntermaster beendet und ihn so vom schiessen abgehalten. Zwei Tree-Reveants haben ein unbedeutendes Missionziel eingenommen, der Hunter mit der Scythe ebenso. Ein Reaver ist ihm dabei noch zum Opfer gefallen. Der Wrathmaster gibt dem Hunter mit Schwert fast den Rest (ärgerlich). Der Hunter mit Schwert tötet einen Bloodreaver, die Rache erfolgt durch einen anderen Bloodreaver und erledigt ihn endgültig. Der Huntermaster setzt sich ab und schiesst seinen Pfeil auf den Bloodreaver, der ihn vorher blockiert hat. Er kam allerdings zu nah an den Khorgorath. Der tötet zunächst eine weitere Dryade um dann erneut "Blut für den Blutgott" zu nutzen und den Huntermaster zu attackieren. Ein Bloodreaver ist mittlerweile bei dem Treerevenants angekommen. Nicht das es notwendig wäre, sondern eher um noch etwas vom eigentlichen Missionsziel abzulenken.

Runde 3:

Der Huntermaster hängt am Korgorath fest, setzt sich wieder ab, aber sorgt nur für wenig Schaden beim Khorgorath. Dieser, sowie der Skullreaper schaffen es jedoch nicht mehr den Huntermaster mit seinen 35 LP klein zu kriegen. Der einzelne Bloodreaver hat einen der beiden Tree-Revenants erledigt. Somit halten die Sylvaneth am Ende noch ein unbedeutendes Missionsziel, eines ist umkämpft und zwei werden von mir gehalten. Die "verborgene Schatzkammer" wurde unangefochten durch den Wrathmaster und zwei Bloodreavern gehalten. Somit ging der Sieg an mich.

Alles in allem hatten wir viel Spass. Es war das erste Spiel mit den Sylvaneth meines Gegners. Er hat die Liste nach dem Spiel noch optimiert und auch den ein der anderen Fehler im Spiel eingestanden. Generell waren wir mit der Mission aber nicht so zufrieden, da der Verteidiger hier klar im Vorteil war. Besonders kleinere Warbands haben es hier als Angreifer sehr schwer. Im Endeffekt ist es für den Angreifer reine Glückssache das richtige Ziel auszuwählen.

Ich hab den Bericht jetzt rein aus dem Kopf niedergeschrieben. Ich hoffe man kann es halbwegs nachvollziehen. Es war mein erster niedergeschriebener Spielbericht.

Vielleicht ist ja der ein oder andere gewillt ebenfalls Berichte hier reinzuschreiben und dem Thema Warcry in diesem Forum etwas mehr Leben einzuhauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karpath

Erwählter
Habe gestern nochmal zwei Spiele gehabt. Habe meine neuen Khorne Dämonen getestet. Mein Gegner hat Fyreslayers zum Test geproxt (mit Orkfiguren).
Ich kann leider keine Battlereports wiedergeben da ich zu sehr damit beschäftigt war mir Taktiken mit den Dämonen zu überlegen. Nur kurz Stichwortartig:

1. Spiel: Drei Missionsziele, ein Punkt pro eingenommenem Ziel am Ende jeder Runde
Dämonenliste:
Gorehound
Flesh Hound
3x Bloodletters
2x Bloodcrushers

vs. 9 Fyreslayers (Keine Ahung welche das waren: 3 mit 2 Einhandwaffen, 3 mit Range 2" Waffen, ein Fernkämpfer, einer mit einer 1" 2H-Waffe, ein Anführer)

4:3 für die Dämonen

2. Spiel: Killmatch - Wer als erstes die Hälfte des Gegners gekillt hat gewonnen
Dämonenliste:
Bloodhunter
2x Fleshhound
6x Bloodletters

vs. 9 Fyyreslayers wie oben

In der zweiten Runde haben die Dämonen das Spiel schon für sich entschieden

Kurze gedankliche Ergüsse:

Zu den Fyreslayers:

Wir waren beide positiv überrascht. Die laufen zwar nur 3", können aber über ein Pasch ihre Reichweite verdoppeln. Dazu haben viele Waffen mit 2" Reichweite und alle können wohl über ein Pasch ihre Äxte über 6" werfen, was auch echt gut ist. Die kurze Reichweite war nur in ein, zwei Situationen ein Problem. Auch die Fähigkeit des Fernkämpfers den Gegner zu verlangsamen ist nicht zu verachten. Mein Kumpel hat sich heute direkt mal Modelle dazu bestellt. Zwar kein original GW, aber geilere Alternativmodelle. Hätte ich vorher gewusst wie die sich spielen hätte ich mir die schon viel früher angesehen.

Zu den Khorne Dämonen:

Als alter Khornespieler hab ich mir mal die Dämonen geholt. Da reicht ja eh die Start Collecting und eine Box Flesh Hounds um alle Optionen zu haben. Im Spiel hab ich gemerkt das sie sich sehr ähnlich zu den Blades of Khorne mortals spielen. Zu ähnlich. Aber besser. Man hat zwar keinen Heavy Hitter wie den Khorgorath, aber die schnellen Einheiten und die meiner Meinung nach besseren Fähigkeiten machen das wett. Die Aussage meines Gegners "Dein Anführer ist ja nur ein Hund" (Gorehound) habe ich dann nochmal zitiert nachdem mein "Hund" in einer Aktivierung zwei Zwerge getötet hat. ;)
Mit 2er Paschs kann man bei den Dämonen echt viel rausholen. Ich finde die besser als die normalen Mortals, auch wenn es nur wenig Variation aufgrund der Modelle gibt.

Für beide Fraktionen würde ich eine klare Empfehlung aussprechen

Noch kurz eine Anmerkung zu den Cities of Sigmar:

Wirkt auf mich wie eine schlechtere Massenwarband. Viele günstiger aber auch schwache Modelle. Man kann Menschen, Zwerge und Elfen spielen. Fern- und Nahkämpfer. Die Mischung macht's da. Eine spezialisierte Warband, also z.b. nur Zwerge wird wohl kaum bestehen. Schätze die derzeit als Liebhaberwarband ein
 
Zuletzt bearbeitet:

noise

Codexleser
Moin,
ich habe zwar keine Spielberichte zum Teilen, wollte aber dennoch mal teilen wie gut mir das System gefällt. Hatte die Box zum Release erstmal nur wegen dem Gelände gekauft und vor kurzem erst ein paar Spiele gemacht. Bin nun von dem System sehr angetan und freue mich auf den weiteren Kontent.
Auch wenn ich den Hintergrund anfangs nicht sonderlich interessant fand, und mir gerne eine eigene Story ausdenke, gefällt er mir mitteilte doch auch sehr gut, zumindest das bisschen was darüber zu lesen gibt. Kann dazu jemand das Warcry Anthologies Buch empfehlen?
Man kann sich aber auch problemlos eine eigene Kampagne zusammenstellen bspw mit einer eigenen Story für alle, weiteren Regeln oder gemixten Schlachtplänen.
Hat schon jemand mehrere Kampagnen mit einer Warband durch? Sind die dann im Vergleich zu weniger weit fortgeschrittenen Banden zu stark?
Bisher habe ich SCE Vanguard und Bloodbound als Banden gespielt.

Freue mich schon auf die neue Box, zusammen mit ein paar Freunden wollen wir dann jeweils eine Kampagne starten. Möchte dann auf jeden Fall auch mal die Quests gegen die Monster oder PVE Warbands testen.
 

Karpath

Erwählter
Auch wenn ich gerne mal eine Kampagne spielen würde schaffen wir es aus Zeitgründen nur Einzelspiele zu machen. Da aber jeder min. zwei Warbands hat vermissen wir eigentlich nix.

Ich frage ich ob noch weitere AoS Warbands kommen. Mittlerweile sind ja alle Fraktionen vertreten. Könnte mir vielleicht noch Troggoths vorstellen oder sowas.
 

noise

Codexleser
Die einzelnen Spiele könnt ihr doch auch als Kampagnenspiele zählen und ab und zu ein Konvergenzspiel machen oder auch mal eine Quest.

Ich hoffe auch dass da noch mehr Modelle Regeln bekommen, bspw Bladegheist Revenants.
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Also ich denke auch das wir diesen Monat noch was zu Warcry hören müssten. Schließlich wurde auch ein Buch angekündigt. Leider haben sie im gegensatz zu alten Artikeln den Tag der Vorbestellung rausgenommen, sonst wüssten wir jetzt genau wann es kommt.
 

Karpath

Erwählter
Heute Abend hatte ich wieder zwei Spiele gehabt.

Erstes Spiel: Meine Ogors vs. Iron Golems

Mein erstes Spiel überhaupt gegen eine Warband die Warcry selbst entstammt. Meine Mitspieler haben sonst alle nur AoS basierte Warbands.

meine Liste:

Thunderfist
3 x Gluttons mit einem paar Waffen
3x Gnobblars

Die Liste der Golems bekomme ich nicht zusammen

Als Mission gab es vier Missionsziele und man bekam pro eingenommenem Ziel am Ende einen Punkt.
Ich gebe zu die Ogor Liste war knüppelhart. Der Golem Spieler hatte sein zweites Warcry Spiel überhaupt und das erste mit seinen Golems. Sonderlich überzeugt haben die Golems leider nicht.

Ich hab mal versucht das in Bildern etwas festzuhalten. Ich hoffe man erkennt es halbwegs. Leider sind nur ein paar der Figuren bemalt.

Dolch und Schild waren bereits da, Hammer kam in Runde 2. Der Twist war Schneesturm (Nur auf 9" schiessen und bei nicht Bewegen Würfeln ob man auf 1 einen Schaden bekommt)

Ausstellung Runde 1:

IMG_20201017_193504.jpg

Endstand: 3 : 1 für die Ogors

Anfang Runde 2:

IMG_20201017_195655.jpg

Endstand: 4 : 2 für die Ogors

Anfang Runde 3:

IMG_20201017_201926.jpg

Ende des Spiels:

IMG_20201017_204538.jpg

Endstand: 7 : 2 für die Ogors

Kurze Zusammenfassung (Ich muss echt mal Stichwortartig mitschreiben..): Die Ogors haben das Spiel ziemlich dominiert. Der Thunderfist stand fast die ganze Zeit nur da und hat rumgeschossen. Der Schneesturm hat ihm nie geschadet. Einmal im Nahkampf hat er den Gegner mit der Faust niedergeschlagen. Selbst der starke Ogor Breacher der Golems hat es nicht geschafft einen Ogor niederzustrecken. Ich habe die Ogor samt den Gnobblars im Laufe des Spiels auf alle vier Missionsziele gesetzt und somit absolut dominiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karpath

Erwählter
Spiel Nr. 2 des Abends:

Meine Khorne Dämonen gegen die gleiche Liste Iron Golems.

Gorehound
Fleshhound
2x Bloodcrusher
3x Bloodletter

Die Mission: Die Dämonen waren Verteidiger und haben drei Ziele positioniert. Am Anfang jeder Runde habe ich ein Missionsziel als Primärziel erreicht. Für jedes Missionsziel bekommt man am Ende der Runde einen Punkt. Für das Primärziel hätte der Angreifer drei Punkte erhalten.

Der Twist: -1 auf Stärke und Attackenwert für Angriffe über 6" und zwei Würfel beim Sturztest statt einem.

Die Geländeaufstellung fand ich super

Aufstellung Runde 1

IMG_20201017_211400.jpg

Ergebnis: 2 : 0 für die Dämonen

Anfang Runde 2

IMG_20201017_212425.jpg

Ergegnis: 4 : 0 für die Dämonen

Anfang Runde 3

IMG_20201017_213925.jpg

Ende Runde 3

IMG_20201017_220214.jpg

(Der Golem ganz oben ist bereits ausgeschaltet, stand nur versehentlich dort)

Endergebnis 6 : 0 für die Dämonen

Tja, was soll ich sagen, der Weg für die Truppen aus Runde 2 und 3 war echt weit. Da waren meine Hunde und Reiter absolut im Vorteil. Auch bin ich nach wie vor echt begeistert von den Khorne Dämonen. Held des Spiels war allerdings der Drillmaster der Golems in der Mitte. Er hat es allein mit zwei Bloodcrushern aufgenommen, einen vernichtet und dem anderen ebenfalls die Stirn geboten. Die Missionsziele waren von mir nicht schlecht positioniert (ich weiss, Eigenlob und so..). Aber hier hat sich auch wieder gezeigt das in manchen Missionen bestimmte Seiten, also Angreifer oder Verteidiger, stark im Vorteil sind. In allen Missionen die ich bisher mit Seitenwahl hatte, war der Verteidiger immer im Vorteil.

Alles in allem wieder ein tolles Spiel, auch wenn mein Gegner von seinen Golems spielerisch nicht überzeugt war. Ich meine mal gelegen zu haben das die AoS Banden den Warcry Banden spielerisch überlegen sein sollen. Zumindest durch diese zwei Spiele konnte ich das bestätigen
 

noise

Codexleser
Dass die AoS Banden den Warcry Banden überlegen sein sollen habe ich nun auch mehrfach gelesen. Von den Stats her kann ich dazu nicht viel sagen, vielleicht weil die AoS Banden oftmals mehr Auswahl an elitären Kämpfern haben als die Warcry Banden, welche hauptsächlich aus normalen Kämpfern bestehen. Die Iron Golem haben zwar den Breacher, dennoch ist der Großteil der Bande normal stark.
Im Gegenzug haben Oger bspw. 3-4 starke Kämpfer und nochmal so viele sehr günstige Gnobblars zum einnehmen der Missionsziele.

Im Spiel hatte ich mir meinen AoS Banden bisher nur ein Spiel gegen eine Warcry Bande, was nicht gerade aussagekräftig ist. Sollte sich der Unterschied jedoch herausstellen würde ich versuchen nur mit entsprechend Warcry oder AoS Banden gegeneinander zu spielen. Da hatte ich kein Thema mit.

Vielleicht bringen die Grand Alliance Bücher ja noch ein paar Anpassungen dahingehend mit sich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotwing

Erwählter
Moin moin,

mal ne Frage in die Runde. Wir haben bei uns mit Catacombs den Einstieg gewagt. Wenn ich das richtig verstehe, spielt man mit Banden a 1000pts. Wie komme ich nun aber an weitere Modelle ran. Den Initiant als Beispiel gibt es in drei Varianten, kann aber aus dem Sprue nur einmal gebaut werden. Ich gehe davon aus, dass es die Modell noch nicht einzeln gibt, oder?

Gruß
Hotwing
 

Karpath

Erwählter
Moin, nein die Boxen gibt es nicht einzeln, dürften aber früher oder später kommen (also als Box). Da bleibt nur selber bauen oder durch Söldner erweitern. (Buch Söldner und Monster erforderlich)
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Moin, nein die Boxen gibt es nicht einzeln, dürften aber früher oder später kommen (also als Box). Da bleibt nur selber bauen oder durch Söldner erweitern. (Buch Söldner und Monster erforderlich)
Es sollen aber auch noch sowas wie "Grand Alliance" Bücher für Warcry kommen. Gut möglich das die Helden, Söldner und Monster für die entsprechende Fraktion da dann auch drin stehen.
 

noise

Codexleser
Die Banden oder sogar einzelne Modelle werden auch schon bei dem online Auktionshaus oder hier in Forum angeboten.
Alternativ könnte man die Shadowstalkers bspw mit der Daughters of Khaine Bande von Underworlds erweitern, ein paar Modelle könnte man hier recht gut proxen oder eben alliierte Helden. Für die Scions gibt es neben den alliierten Helden noch die Option auf Chaosbestien (thralls) aus dem M&M Buch und evtl auch die Warcry Chaosmonster Ogroid Mymidone und den Mindstealer.
 
Oben