Armeeliste Bonesplitterz und Spiderfang-Grotz

Frankenfreund

Testspieler
Hallo,

nachdem ich mir in meinem anderen Thread im Chaos-Forum Gedanken gemacht habe, wächst nun die Idee, statt Chaos und Tamurkhan in Richtung Bonesplitterz und Spiderfang-Grots zu gehen. Die Idee kam mir schon zu Warhammer Fantasy-Zeiten, aber da kamen mir dann End-Times und AOS zuvor... :)

Deswegen meine Frage jetzt hier: Was haltet ihr von einer mobilen Liste mit vielen Spinnen- und Wildschweinreitern?`Könnte man sowas auch ohne die lahmen Infanteristen durchziehen?
Klar: Jetzt könnt ihr zurecht sagen: "Probiere es einfach mal aus" - habe ich auch noch vor, werde proxen und dann schauen was geht. Aber es schadet ja nie, vorher Ideen und Meinungen einzuholen.

Eine Idee könnte diese Liste hier sein: http://bit.ly/2biv8K0.
Bei 2000 Punkten habe ich noch minimal Spielraum.
LEADERS
Maniak Weirdnob (100)
Grot Big Boss On Gigantic Spider (100)
UNITS
Savage Boarboy Maniaks x 5 (160)
Savage Boarboyz x 5 (120)
Grot Spider Riders x 5 (100)
Grot Spider Riders x 5 (100)
Savage Boarboyz x 5 (120)
MONSTERS
Arachnarok Spider (280)
Arachnarok Spider (280)
Arachnarok Spider (280)
BATTALIONS
Icebone Warclan (100)
Spiderfang VenomMob (100)
WOUNDS: 118 TOTAL POINTS: 1840 / 2000


LG und Danke
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
Kann dir jetzt schon sagen, das deine Boarboyz mind. 10 Modelle brauchen, damit se es ansatzweise zum Feind schaffen. Hab se schon selber ausprobiert und werde es auch so aufbauen müssen.
Zwar hast du 3 Einheiten aber trotzdem steht der Feind mit Fernkampfwaffen auch da und dagegen haben se mit Ihren Rüssi kaum eine Chance.
Auch kann ich dir ans Herz legen wenigstens EINEN Wizard der Bonsplitterz zu nehmen. Solltest du dich nämlich für deren Treue entscheiden, kannst du sehr gute Gegenstände und Zauber erhalten.

Der eine den ich immer nutze ist der mit der doppelten bis dreifachen Bewegung.

Auch sind die Arrowboyz eine wahnsinnig gute (spotbillige) Einheit welche mit 20 Kollegen richtig was auf den Feind ablässt..... :D

Lieber ne Arachnarok raus und die Punkte in nen Wardok und Inf investieren ;)
 

Frankenfreund

Testspieler
Hallo Mshrak und danke für die Antwort!

Deine Tipps nehme ich gerne auf, vorneweg aber die Frage: Profitiert der Maniak Weirdnob nicht auch von der Treue weil und er ist ja auch ein Zauberer...? Oder übersehe ich da was?
Bin so am Hin- und Herüberlegen... Vielleicht doch mehr eine Footslogga-Armee, und die Goblins als Unterstützung und Kavallerie, oder ich bleibe dabei und nehme die Goblins raus, ach. Das schöne an AOS ist schon die Qual der Wahl. :)
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
Bei den Bonsplitterz hast du ja eine eigene Treue. Und zwar die der Bonsplitterz.

Du kannst dich also bei einer gemischten Armee zwischen Destruction oder Bonsplitterz entscheiden.

Nimmst du bei einer gemischten Armee wie oben angegeben die Treue Destruction, profitieren alle Modelle in der Armee davon.

Nimmst du Bonsplitterz, dann nur die Modelle, die dieses Keyword in sich haben.

Der Weirdnob profitiert von der Treue Bonsplitterz. Ich hatte ihn nur übersehen und somit hast du doch einen Wizard drin. ;)

Bei den Bonsplitterz musst du aber die Heldensektion zumeist voll ausbauen. Wenn du Bosse reinnimmst, sind Wardoks Pflicht, da der 6er Retter einfach null bringt. Du brauchst DamageHealer, damit die Bosse einen Kampf auch überstehen.
Was Bosse zudem noch sehr nützlich macht ist die Fähigkeit, nach deren Nahkampf, sofoert eine weitere Einheit für den Nahkampf freizuschalten. Das ist schon ein enormes Plus und kann den Gegner gut ins Schwitzen bringen.

Savage Orruks sind schon in einer 20er Einheit sehr standhaft, da Sie über 40 Wunden verfügen. Die brauchen se aber auch.

Was die Schweinereiter angeht, so musst du immer 10 Modelle einrechnen. Die können sich nämlich als Tatto ne Zielscheibe aufmalen, so sehr werden se befeuert. :D

Ob Maniaks oder auch Boarboyz. Ich finde die Boarboyz erstmal besser, da se schon sehr günstig sind und dazu noch nen Schild haben, der wenigstens auf die 5+ rettet. Da zählt jeder Lebenspunkt.

Wie gesagt. Arrowboyz sind enorm gut. Schon auch als 10er Einheit......

Aber ich hatte damals auch schon die Idee, das wenn ich eine weitere Fraktion dazupacke ich mir die Spinnengobbos für die Bonesplitterz nehme. Aber das ist noch Zukunftsmusik...... ;)
 

Zwergenkrieger

Malermeister
@Mshrak:
Bist du dir sicher mit deinen Aussagen zur Treue von Armee bzw Einheiten? Du schreibst, dass man auch bei einer gemischten Destruction Armee die Bonesplittaz Treue wählen dürfe, allerdings wären dann nur die Einheiten mit Bonesplittaz Keyword von Vorteilen betroffen.

Ich bezweifele das. Wenn das nämlich stimmen würde, dann könnte ich ja in einer gemischten Destruction Armee auch zB Ironjaws mitnehmen, die Ironjaws Treue wählen und dann munter Ironjaws Brutes als Battleline Truppen wählen, weil ich ja Ironjaws Treue gewählt habe.

Ich wäre mit einer solchen Regel also in der Lage, Rosinenpickerei bei den Battleline Units zu betreiben.

Vielleicht kannst du deine Sicht anhand von Regelstellen erläutern?

LG Stephan
 

Frankenfreund

Testspieler
Hhi Mshrak,

danke, dass du mir das mit der Treue noch mal genau erklärt hast, jetzt habe ich es verstanden. Sind die Boni STÄRKER wenn ich eine Unterfraktion alleine Spiele (NUR Bonesplitterz oder NUR Iron Jaws oder NUR Spider Grots) oder sind die Boni ANDERS?

Ich dachte das schöne wäre bei AOS, das man durchmischen kann und dadurch erst recht Boni bekommt?!

Leider habe ich, da am Knie verletzt, keinen Zugang zum General's Handbook oder dem Battletome: Bonesplitterz. Deswegen kenne ich mich noch nicht so gut aus behelfe mich durch Halbwissen aus dem Internet.



Folgende Fragen: Was hälst du vom Maniak Weirbnob? Der Zauber scheint mir sehr wertvoll zu sein, grade wenn er hinter einer Wildsaumeute herrennt. :)

Der Wardok kommt ja in diesem Fall gar nicht recht mit der Armee mit, oder?
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
Zwergenkrieger hat aber Recht. Ich revidiere nochmal.

Du kannst bei einer gemischten Armee nur die Treue der grossen Bündnisse auswählen. im Falle der Gobbos und onesplitterz dann Destruction.

Besteht deine Armee ausschließlich aus Bonsplitterz, kann ich mich für Destruction oder Bonesplitterz entscheiden.

Danke nochmal Zwergenkrieger. ;)

@Frankenfreund:

der Zauber ist natürlich sehr gut. Vor allem deswegen, weil er nur 4 zum beschwören braucht UND du mit dem Schwein immer dahin kommst wo du gebraucht wirst. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankenfreund

Testspieler
Na zum Glück dividiert ihr beide das noch mal so herunter, ich hätte das falsch verstanden.

Wenn ich also mischen will, dann kann ich zwar die Batallions nehmen, aber nur die Treue-Fähigkeit von Destruction, ist das so korrekt?
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
Jap.

Es müssen aber auch alle Einheiten der Destruction angehören. Hast du zum Beispiel nur eine Einheit aus einer anderen großen Allianz dabei dann fällt auch Destruction für dich weg.
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
Kauf das bloß nicht. Bonesplitterz sind schon im DC Buch veraltet.

Du kaufst nur ein wertloses Buch.

Lieber dann die Warscrolls ausdrucken und sich das Generals Handbook kaufen. Da sind auch die Treue Regeln drin und nicht im DC Buch
 

Frankenfreund

Testspieler
Also brauche ich wirklich NUR das GH kaufen? Die Warscrolls sind ja umsonst.

Die Bonesplitterz-Treueregeln sind auch im GH? Wieso gibt es dann das Bonesplitterz und Destruction-Buch?
 
Zuletzt bearbeitet:

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Das Destructionbuch kam vor einiger Zeit raus um aufzuzeigen welche Whfb-Modelle in AoS übernommen wurden.
Das ist quasi nur eine Sammlung von (freierhältlichen) Warscrolls, etwas Hintergrund und ein paar Battalionen.

Das GH ist eine Regelerweiterung und sehr nützlich, da es Punkte für alle Modelle von AoS mitbringt.
Außerdem findest du dort Treuefähigkeiten für die vier Allianzen. Also Armeen, die aus beliebigen Einheiten einer Allianz bestehen können diese Fähigkeiten wählen.

Das Bonesplitterz-Buch hat jede Menge Hintergrund und Treuefähigkeiten für Destruction-Armeen, die ausschließlich aus Bonesplitterz-Einheiten bestehen.
Außerdem bringt es überarbeitete (aber halt auch freierhältliche) Warscrolls mit.
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
LLB hätte es nicht besser sagen können :D

Da du aber ne Gobbo UND ne BS-Armee aufstellen willst, ist halt NUR das GH Buch Pflicht.

solltest du dich aber für eine reine BS Armee entscheiden, so solltest du das BS Buch und das GH Buch kaufen.
GH für die Punkte und DS Treue(gibt es aber auch geleakt)
BS Buch für die Treue und Warscrolls der BS

Jaja. Und da sag mal einer das AoS nicht kompliziert ist :D
 

Ferox21

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Das Destructionbuch kam vor einiger Zeit raus um aufzuzeigen welche Whfb-Modelle in AoS übernommen wurden.
Das ist quasi nur eine Sammlung von (freierhältlichen) Warscrolls, etwas Hintergrund und ein paar Battalionen.
Exakt. Das Grand Alliance Destruction ist ein halbes Jahr nach Release schon hoffnungslos veraltet. Das bitte nicht kaufen.

Das GH ist eine Regelerweiterung und sehr nützlich, da es Punkte für alle Modelle von AoS mitbringt.
Außerdem findest du dort Treuefähigkeiten für die vier Allianzen. Also Armeen, die aus beliebigen Einheiten einer Allianz bestehen können diese Fähigkeiten wählen.
Das Generals Handbook ist eine gute Invesition. Da stehen die Sonderregeln für Armeen aus den 4 großen Allianzen drin, außerdem Punkte für alle Fraktion bis zum heutigen Tag, Stand: 17. August 2016.

Interessant wird es ab der nächsten Fraktion, die erscheint, denn deren neue Punktekosten stehen dort nicht mehr drin. Einzig für Sylvaneth und Beastclaw Raiders gab im GH eine Vorausschau, dh. bis heute war es "zukunftssicher".

Weitere neue AoS Fraktionen müssten dann die Punkte in Battletome aufgelistet haben, ansonsten würde das Gh ja schnell wieder wertlos werden, wenn alle neuen Armeen keine Punkte mehr bekommen..

Das Bonesplitterz-Buch hat jede Menge Hintergrund und Treuefähigkeiten für Destruction-Armeen, die ausschließlich aus Bonesplitterz-Einheiten bestehen.
Außerdem bringt es überarbeitete (aber halt auch freierhältliche) Warscrolls mit.
Absolut.

Also noch einmal kurz zusammengefasst:

Das Generals Handbook solltest du dir für die erweiterten Regeln und die Punktekosten zulegen. Es ist sicher der nächste und sinnigste Kauf.

Das Battletome Bonesplitters enthält dann die Sonderregeln für reine Armeen der Bonesplitters, außerdem deren Warscroll Battailons. Und natürlich eine Menge Hintergrundinformationen. Würde ich empfehlen, wenn du voll auf die Bonesplitters gehen willst.

Und lass ja die Finger vom Grand Alliance Destruction.
 

Frankenfreund

Testspieler
Danke euch alle für's Öffnen meiner Augen. Das ist schon mal sehr wertvoll.

Wenn Ferox jetzt noch so ein angepinntes Tacticum für die Bonesplitterz macht könnte ich auch entscheiden, ob man die alleine spielen kann. :)

Anders gesagt: Wie "spielbar" ist denn eine reine BS-Armee? Die IJ sind ja alleine sogar sehr gut spielbar erstaunlich schnell wenn man sie konzertiert mit ihren Fähgikeiten und Helden spielt... Die Modelle sind auch ganz cool aber die BS sind eben noch cooler. :) Einfach mehr mein style.


PS: Momentmal - diese Rukks und Clans und so weiter, die stehen doch auch im BS-Buch und sind auch bei einer gemischten Destruction-Liste benutzbar, oder? Also die würden mir schon fehlen, auch wenn ich gemischt spielen wollte?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ferox21

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Wenn Ferox jetzt noch so ein angepinntes Tacticum für die Bonesplitterz macht könnte ich auch entscheiden, ob man die alleine spielen kann. :)

Anders gesagt: Wie "spielbar" ist denn eine reine BS-Armee? Die IJ sind ja alleine sogar sehr gut spielbar erstaunlich schnell wenn man sie konzertiert mit ihren Fähgikeiten und Helden spielt... Die Modelle sind auch ganz cool aber die BS sind eben noch cooler. :) Einfach mehr mein style.
Nun, zum einen habe ich das Bonesplitters Buch nicht, kann also nichts über deren Battailons oder deren Subfraktions-Sonderregeln sagen. Gerade letztere scheinen mir bei denen sehr wichtig zu sein.
Zum anderen habe ich die nächsten Wochen auch nicht mehr so viel Zeit.

Nach überfliegen der Warscrolls kann ich aber 5 1/2 Cents beisteuern:

Die Bonesplitters sind eigentlich so ziemlich das Gegenteil zu den Ironjawz. Während die Ironjawz den Gegner eher mit ein paar harten Einheiten angehen, die ihre vergleichweise wenigen Schläge präzise und hart anbringen, versuchen die Bonesplitters eher, den Gegner in ihrer Masse zu ertränken. In der Fußtruppen-Box für die Bonesplitters (BS) sind 20 Modelle drin, und ich würde mich schonmal darauf einstellen, dass man am Ende bei 2000 Punkte-Spielen eher 3 große 30er Einheiten spielen wird. Denn viele der guten Sonderregeln der BS starten erst ab 20 Modellen in einer Einheit und wenn man diese nicht schon beim ersten Verlust verlieren will, muss man das nächst höhere Inkrement, also 30 Modelle mitnehmen. Auch bei den Reitern wird es mit den basismäßigen 5 Modellen nicht getan sein - hier schielt man schon eher auf die 15-20er Schiene.

Kurz gesagt, es ist eine Hordenarmee. Die BS haben kaum Rüstung, dass heißt, fast jede Verwundung kommt auch durch, daher sollte man sich auch auf Verluste durch Battleshock schon beim Beschuss einstellen. Aber die BS sind immerhin Orruks, d.h. sie haben 2 Wunden pro Modell, was schon hilft, denn sie können damit mehr einstecken, als man am Anfang meint.

Der eine Held ist eher ein Unterstützer, auch die Zauberer kennen nur die Standard-Sprüche haben dafür aber nette Abilities.

Irgendwo fehlen mir da die Subfraktions-Sonderregeln, denn diese dürften der Truppe noch den einen Kick geben, der mir nach dieser Kurzbetrachtung irgendwie fehlt

-----------

Insgesamt sind die Bonesplitters aber eine Armee, die einem Spaß machen kann. Persönlich sagen mir die Modelle jetzt aber nicht so zu - und es wären mir auch zu viele zu bemalen, muss ich ehrlich gestehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankenfreund

Testspieler
Hallo Ferox21, danke für die kurze Analyse!

Die Masse an Modellen stört mich jetzt nicht so sehr, weil ich weiß grundiere und dann nur mit Washes arbeite. Das geht bei den BS sehr gut, weil sie ja fast nur grün sind. Außerdem spiele ich gerade bei 40k was ähnliches, und das Gesicht des Gegners zu sehen, wenn er einem 10 Modelle rausschießt und die Horde einfach weiter läuft kenne ich nur zu gut. :)

Geht das "Meta", so weit man davon sprechen kann, nicht eh weg von Monstern hin zu Massenarmeen? Selbst die IJ haben ja mit den Hardboys eine Masseneinheit (die aber, wenn ich es richtig sehe, nicht wirklich Teil ihrer Faction sind?!?!). Und laut den Podcasts die ich höre und dem Einlesen bisher sind die BS gut gegen Monster - also erschließt sich mir folgender Gedankengang:

Viele Modelle mit 2 Wunden mitigieren den schlechten Rüstungswsurf. Es gibt die Möglichkeit, diesen zu wiederholen, wenn man besondere Fähigkeiten hat.
Die Masse ist gut gegen gegnerische Masse (Diese Skaven Pestilens Mönche).
Die BS sind gut gegen Monster.
Die BS haben durchschnittliche bis gute Magie.
Punktkosten sind dank der schlechten Rüstung so gering, dass man Reiter einsetzen kann um schnell in die Nahkämpfe zu kommen.

Ist das so korrekt?
 

Mshrak

Wachhund
Moderator
Ich wollte mich am Wochenende auf Ferox Basis auch mal an eine Armeezusammenstellung setzen.

Wie gesagt wenn ich Zeit finde. ;)

Aber Ferox hat schon in groben Zügen alles gesagt :D
 
Oben