Kampagne Hallen des Austauschs - (2. Kampf der Kriegsherren)

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
Aber für @EMMachine wäre es bestimmt einfacher, du hast heute Nacht bestimmt was Schöneres vor als eine Kampagne zu beenden. ;)
Ich hab bei mir nur ne kleine Runde. Im Grunde kann ich auch um 1 oder 2 Uhr das Kapitel abschließen, falls niemand es nutzen möchte.

Ich hoffe halt nur dass diejenigen die noch keine Abgabe gemacht haben dies noch im Entsprechenden Zeitfenster machen. Derzeit stehen unter anderem die Angreifer bei Tod und Zerstörung noch mit 0 Punkten da und bei Zerstörung z.B. könnten Punkte da sein, wenn @Mr-Lukey seinen Abgabethread angepasst hätte.

Ich habe, wie man über die Forenankündigung schon gesehen haben dürfte auch schonmal einen Umfragethread für den 3. Kampf der Kriegsherren gemacht um zu sehen ob er 2024 überhaupt stattfindet (da es von der Teilnehmerzahl abhängig ist.
 
  • Like
Reaktionen: Performer of Miracles

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
aos-banner-jpg.124605

So nochmal zur Wiederholung.
"It's the final Countdown!", Teil 2

Ich mache die Verlängerung um 1 Tag wegen Silvester, die letzten 23 Stunden der Verlängerung sind angebrochen und bislang gab es von folgenden Teilnehmern noch keine Abgaben für das Kapitel.
@Askarlon
@Ranthok
@Resture
@Schleckosaurus
@Mr-Lukey

Am 02.01.2024 um 0:00 mache ich dann den Abschluss und gebe die Fragen für das Feedback frei.
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
So, hier nochmal eine Erinnerung dass wir uns den letzten 8 Stunden des Kapitels nähern.
Bei mir wird auch nichts mehr dazu kommen. Hab hier noch ein paar Takte zum CoS-Aufbau geschrieben, Quintessenz ist aber, dass ich nichts mehr fertig gebracht hab.
Ist da nicht dieser eine Freigildenritter? Sind jetzt auch nur 3 Punkte, aber es wäre ne Abgabe

@Haaligaali wie ist dein Spiel gelaufen?

@Mr-Lukey bei dir sind mindestens 45 Punkte durch die 3 Wälder offen die ich nicht werten kann, wenn der Anmeldethread nicht bis 23:59 aktualisiert ist.

@Askarlon
Kann es sein dass 1 Modell als Abgabe fehlt oder war das vor der Kampagne bemalt worden? Zumindest nach der Aussage von "Was habt ihr alles 2023 bemalt?"
Vampire:
7x Blutritter
1x Flederbestie
 
  • Like
Reaktionen: Mr-Lukey

Haaligaali

Erwählter
17 Juli 2020
603
885
3.961
So, tatsächlich geschafft. Einmal ein wunderschöner Bericht der mal wieder die unglaubliche Dominanz der besten aller Fraktionen zeigt:
Und dann noch mein Ehrenork:
20240101_174346-jpg.232048
So, damit ist die Kampagne für mich beendet.
 

Mr-Lukey

Greifenritter
Moderator
14 April 2011
3.778
2.897
27.441
33
@Mr-Lukey bei dir sind mindestens 45 Punkte durch die 3 Wälder offen die ich nicht werten kann, wenn der Anmeldethread nicht bis 23:59 aktualisiert ist.

Danke für die Erinnerung.
Leider liefen die Feiertage und letzte Woche, dank Nurgles Zahlreiche Gaben in unserer Familie, komplett anders, als erwartet..
Und ich habe tatsächlich keinen einzigen Pinselstrich führen können.
Aber die Verlinkung hole ich noch nach.

Liebe Grüße
Lukey
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
aos-banner-jpg.124605

Nach mehreren Monaten des Kampfes konnten die Verteidiger von Phoenix Dawn zu ihrem finalen Gegenangriff ansetzen.

Die Kombinierte macht des Phönixkults drängte die Untoten zurück durch das Reichstor, durch dass sie gekommen waren und eroberte den gefallenen Außenposten zurück.

Zur gleichen Zeit drängten die Fyreslayers nach anhaltenden Kämpfen die Orruks zurückzudrängen und auch diesen Außenposten zurückzuerobern.

Auf dem westlichen Pfad versuchten die Seraphon und Freigilden den Pfad zurückzuerobern, der Außenposten war jedoch durch Skaven und Truppen des Nurgle bereits so stark befestigt worden, dass sich die Truppen letzten Endes zurückziehen mussten. Sie schafften es jedoch die Leichen von Runeson Torrim und Schicksalssucher Ogan zu bergen und sie zurück nach Phoenix Dawn zu bringen, um sie den Goldflammensuchern der Loge zu übergeben.



So, dann kommen wir zum Abschluss des fünften Kapitels von den Teilnehmern wurden wie folgt Punkte generiert.

SpielerBündnisFraktionModellanzahlPunkteAnzahl
Spiele
Punkte
Spiele
Summe
@EMMachineOrdnung
Ordnung
Fyreslayers
Phönixkult
57
22
161
60
0
0
0
0
221
@ArellionOrdnung
Ordnung
Seraphon
Cities of Sigmar
3
11
45
30
0
0
0
0
75
@Mr-LukeyZerstörungMoorpirscha3450045
@HaaligaaliChaos
Tod
Zerstörung
Skaven
Nighthaunt
Orruk Warclans
10
0
1
28
0
0
1
0
0
9
0
0
39
@RestureOrdnung
Ordnung
Cities of Sigmar
Sylvaneth
0
0
0
0
0
0
0
0
0
@RanthokChaosBlades of Khorne00000
@AskarlonTodSoulblight Gravelords00000
@SchleckosaurusChaosMaggotkin of Nurgle00000

Es wurden 107 Modelle bemalt und 380 Punkte erwirtschaftet. Zudem wurde 1 Spiel mit 9 Punkten eingereicht. Die Punkte verteilen sich wie folgt.


Feld 2 (Chaos)Feld 6 (Tod)Feld 11 (Zerstörung)

Angreifer
37047

Verteidiger
7560161
Ergebnisverteidigtverteidigtverteidigt
Alle 3 Pfade konnten verteidigt werden.
full


Insgesamt wurden über alle 5 Kapitel hinweg folgende Modelle/Punkte erzielt
SpielerBündnisFraktionModellanzahlPunkteAnzahl
Spiele
Punkte
Spiele
Summe
@EMMachineOrdnung
Ordnung
Fyreslayers
Phönixkult
251
95
697
295
0
0
0
0
992
@ArellionOrdnung
Ordnung
Seraphon
Cities of Sigmar
43
43
199
130
1
0
0
0
329
@HaaligaaliChaos
Tod
Zerstörung
Skaven
Nighthaunt
Orruk Warclans
37
17
8
108
53
32
1
1
0
9
6
0
208
@Mr-LukeyZerstörungMoorpirscha4617400174
@RestureOrdnung
Ordnung
Cities of Sigmar
Sylvaneth
43
0
136
0
0
0
0
0
136
@SchleckosaurusChaosMaggotkin of Nurgle27900090
@AskarlonTodSoulblight Gravelords7500050
@RanthokOrdnung
Chaos
Cities of Sigmar
Blades of Khorne
15
1
30
10
0
0
0
0
40
Performer of MiraclesZerstörungMoorpirscha11300030
Insgesamt wurden 644 Modelle bemalt und 3 Spiele eingereicht. Auf diese Art wurden insgesamt 2049 Punkte erwirtschaftet. Wenn wir jetzt mal ausklammern, dass ich fast so viele Punkte gemacht habe wie alle anderen zusammen (992 vs 1057) waren die Top 3 Teilnehmer @Arellion , @Haaligaali und @Mr-Lukey .
Eine besondere Leistung als Angreifer war auch @Schleckosaurus dessen Abgabe im zweiten Kapitel zum einzigen Sieg für die Angreifer geführt hat, aber leider auch seine einzige Abgabe in der Kampagne war.

Insgesamt haben sich über alle Kapitel hinweg folgende Eergebnisse ergeben
Pfad 1 (Chaos)Pfad 2 (Tod)Pfad 3 (Zerstörung)
Kapitel 1VerteidigtVerteidigtVerteidigt
Kapitel 2zurückgedrängtVerteidigtVerteidigt
Kapitel 3VerteidigtVerteidigtVerteidigt
Kapitel 4verteidigtverteidigtverteidigt
Kapitel 5vertedigtvertedigtverteidigt
Endergebnisknapper Siegüberragender Siegüberragender Sieg

Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer eines der folgenden Embleme für ihr Projekt, je nachdem wie oft sie bei Kampagnen teilnommen haben

1x teilgenommen
full

3x teilgenommen
full

5x teilgenommen
full


Ich weiß, dass die Kampagne nicht ganz optimal gelaufen ist, hoffe aber dass es beim nächsten mal besser wird wenn der 3. Kampf der Kriegsherren stattfindet.
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
aos-banner-jpg.124605

Feedback​


So, ich hätte jetzt gerne noch von jedem Teilnehmer Feedback, was auch helfen soll die nächste Kampagne noch ein wenig auszureifen. Ich habe mal folgende Fragen zusammengestellt. Ursprünglich hatte ich noch Fragen ob man beim nächsten Kampf der Kriegsherren teilnehmen oder bei der Planung helfen möchte auch als Frage. Das hat sich aber effektiv mit diesem Thread erledigt.

1. Bemalkategorie:​

Wie gefiel dir die Punktetabelle für bemalte Modelle?


Gibt es verbesserungen für die Tabelle?

2 Spielkategorie (Tabelle war größtenteils aus Operation Chrysopeia Kampagne übernommen)​

Hast du Spiele durchgeführt?


Gibt es Verbesserungen für die Punktevergabe für Spiele?

3. Das Kampagnenformat​


Wie gefiel dir das “3 vs 1 Fraktion” Konzept der Kampagne?

Wie kam es an, dass die Punkte jeden Monat neu berechnet wurden?

Warst du Angreifer oder Verteidiger?

4. Allgemeines/Sonstiges​

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Performer of Miracles

Haaligaali

Erwählter
17 Juli 2020
603
885
3.961
1. Bemalkategorie:
Ich mochte die Punkte der finalen Version, einfach weil es nach Modellen gestaffelt war und daher nur auf sie bemalte Anzahl ankam.

2. Spielkategorie:
Da es hier um Siege ging fand ich dies eher ungünstig gelöst. Ich habe die Kampagne als Motivationsschub für den Armeeaufbau gesehen, da sollten Berichte grundsätzlich Punkte bringen. Für mich wären Punkte für die Berichte und ein Bonus für das Ergebnis schöner gewesen.

3. Kampagnenformat:
Die Idee fand ich schön und aufgrund deiner Malleistung auch nötig, hat ja trotzdem nicht gereicht. ^^

4. Allgemeines
Ich fand das gesamte Konzept schön und motivierend, was man ja auch im ersten Monat gut gesehen hat. Was mir nur aufgefallen ist, ist dass es statt einfacher Motivation zum Druck geworden ist. Bspw. hatte ich zu Beginn versucht die Angreifer zu motivieren, aber wohl den falschen Ton getroffen. Der enorme Output der Verteidiger hat zum einem das Gefühl gegeben "ich muss mehr malen" und später ein "ist eh egal was ich mache". Das ist kein Vorwurf, Jeder hat anders Ressourcen für das Hobby, ich bspw. im 3. Kapitel keine.
Eine andere Idee als mehr Teilnehmer hab ich da aber auch nicht. 😞

Ich würde beim nächsten Mal gerne wieder dabei sein, dann aber wohl gezielt mit nur einer Fraktion. ^^
 

Performer of Miracles

Tabletop-Fanatiker
27 Juni 2016
3.866
1
4.018
37.136
1. Bemal-Kategorie
ich finde die zuletzt genutzte Version sehr gut.

2. Spiel-Kategorie
da finde ich den Vorschlag von @Haaligaali als sehr Sinnvoll.
Ein Spiel austragen, dokumentieren und ins Forum zu übertragen ist immerhin Aufwand.

3. Kampagnenformat
das Format war eigentlich gut gewählt aufgrund der hohen Verteilung an "High Rollern" auf Seiten der Ordnung.

Dennoch gab es recht schnell Probleme und zuviel Druck auf Seiten der Angreifer.

So viel es mir persönlich zunehmend immer schwerer mich selbst zu motivieren, die nach meinem Job verbliebene Energie noch in die Bemalung zu stecken. Vor allem da die Aussicht etwas zu bewirken, immer mehr gegen 0 Verlief in Angesicht dessen was auf Seiten der Verteidigung alles aufgefahren wurde.

Ich war also nicht so glücklich darüber, das plötzlich ein verschärfter Wettbewerb herauf beschworen wurde und damit aus einer entspannten Kampagne, bemalen im Akkord wurde. 😔🫤

4. Teilnahme nächste Kriegsherren Kampagne
eigentlich möchte ich es nochmal gerne versuchen.
Fürchte aber dass es schnell wieder in einen harten Wettbewerb ausartet und ich dann wieder komplett blockiere/lust verliere aufgrund des Drucks.
Eventuell wird es nun im Januar bei mir auch im Job endlich wieder ruhiger, nachdem es dort die letzten ca 5-6 Monate drunter und drüber ging. 🤷🏼‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

Resture

Miniaturenrücker
8 Dezember 2015
1.085
308
9.831

1. Bemalkategorie:​

Anfangs etwas unintuitiv, weil mir (aus persönlicher Präferenz) eine "1-Punkt-Kategorie" gefehlt hat, aber rückblickend kann ich sagen, dass du hier ne wirklich gute Matrix gemacht hat. Ne gute Mischung aus "Belohnend" und fair. Würd ich 1 zu 1 weiter führen.

2 Spielkategorie (Tabelle war größtenteils aus Operation Chrysopeia Kampagne übernommen)​

Nein, lag aber in erster Linie daran, dass ich zu keinen Spielen mit der Armee gekommen bin. Grundsätzlich find ichs gut, dass man Punkte sammeln konnte, auch wenn man nichts bemalt hatte, hier würde ich aber die Tabelle zusammen kürzen und pauschal eine bestimmte Punktzahl unabhängig vom Ergebnis, vielleicht auch unabhängig von der Punktzahl vergeben. Der Vollständigkeit halber sei hier aber noch erwähnt, dass 2000 Punkte für mich das Maß der Dinge sind und weniger oder mehr Punkte mich persönlich interesssieren/nicht relevant sind.

Ein Spiel dauert grob drei Stunden plus eine bis zwei Stunden Vor- und Nachbereitung/Battle Report schreiben. Des würde ich mit 10 oder 15 Punkten (eher 15) belohnen. Des wäre bei mir persönlich grob die Zeit, die ich für ein Charaktermodell oder ein (schnelles) Monster zum bemalen bräuchte.

3. Das Kampagnenformat​


Das 3 vs. 1 war leider gar nicht meins. Auch wenns funktioniert hat hat sichs irgendwie ... fishy/unausgewogen (?) angefühlt. Auch dass verlorene/eroberte Gebiete für den Rest der Kampagne safe waren, hat mir nicht sonderlich gut gefallen; Nachdem die Angreifer zwei mal aufgehalten worden waren, wäre für sie ja nur noch ein unentschieden drin gewesen (man korrigiere mich gerne). Spätestens ab da hat sichs dann so angefühlt, als ob, aus Verteidiger-Sicht, die Sache eh entschieden wäre. Dazu kam, wie von meinen Vorpostern erwähnt, sich ab dritten/zweiten Kapitel irgendwie ein gewisser Druck schnell was fertig zu machen eingeschlichen hat (was zwar nicht funktioniert hat, aber des ist ne andere Baustelle).

Die Aufteilung nach Allianz war grundsätzlich sinnvoll, aber auch ... hmm, weiß nicht. Ich glaube ich fände ein offenes Team-System besser, gerne auch random zusammengewürfelt, bei dem man dann all seine Projekte auf eine Front schmeißen kann (ich z.B. mit Sylvaneth, CoS aber gleichzeitig auch OBR oder StD).

Du hast dir wesentlich mehr Gedanken dazu gemacht, wofür ich dir auch dankbar bin, weil die Kampagne vor allem während den ersten beiden Kapiteln wirklich motivierend war, aber was ich mir (schnell zusammengedacht) auch gut vorstellen könnte:

Anstatt ne Verteidigung eines Punktes geht es um das erreichen eines Zielpunkts, bei der alle Teams von ihren eigenen Startpunkt aus starten. Der Pfad ist nicht nach Kapitel, sondern nach Etappen aufgeteilt (z. B. zwanzig Stufen), an deren Ende der Sieg(punkt) liegt. Jedes Team kann mehrere Etappen pro Kapitel erreichen, die werden aber immer schwerer um zu verhindern, dass die Sache zu schnell vorbei ist (z. B. Stufe 1: 25 Punkte, Stufe 2: 50 Punkte, Stufe 3: 75 Punkte) ("Fortschreitende Ermüdung der Truppen oder so"). Nach jedem Kapitel resettet sich der Zähler aber wieder. Um in einem Kampagnenschritt also drei Etappen zu nehmen müssten 150 erreicht werden. Die selbe Strecke würde man, wenn man in jedem Kapitel nur eine Etappe nimmt, auch mit 3x25 Punkten schaffen. Selbes Ergebnis mit weniger Input, aber dafür braucht man mehr Zeit.

Um ein wenig Konfrontation zu erhalten könnte man z. B. pro Kapitel einen "Clash of Champions" veranstalten, bei dem jedes Team einen Beitrag stellt und die Community darüber abstimmt, was der beste ist. Persönlich/der Vielfalt halber fänd ichs cool, wenn "Beitrag" hier nicht nur bemalte Mini/Einheit wäre, sondern man auch einen Battle Report, eine Geschichte, etc. einreichen könnte. Die Community als ganze entscheidet dann, was ihr am besten gefällt und das Gewinner-Team bekommt eine Bonus-Etappe. Auch möglich wären "Überfälle" auf andere Teams (z. B. nutzt man 50 seiner erwirtschafteten Punkte um einem anderen Team die nächste Etappe um 25 zu erschweren oder so).

Und Motivation in allen Ehren, aber ich würde Spieler auch bis zu einer gewissen Punktzahl deckeln; Du hast einen absolut überragenden Output abgeliefert, aber auch das hat um ehrlich zu sein ein wenig demotiviert. Im Endeffekt haben alle anderen Teilnehmer marginal mehr bemalt also du alleine.

4. Allgemeines/Sonstiges​

- Danksagung
Hochtrabendes Wort und auch wenn vermutlich viel Kritik in dem Beitrag war, bin ich doch froh, dass du die Kampagne organisiert und damit auch maßgeblich deinen Teil zu meinen bemalten Minis beigetragen hast. Ich weiß nicht, ob ich die Arbeit hätte stemmen können; riesen Respekt dafür. Grundsätzlich auch gerne wieder.

- nächste Kampagne
"Grundsätzlich" heißt "mit Ausnahme". Ich hab im anderen Thread ja bereits angekreuzt, nicht bei der nächsten Kampagne teilzunehmen. Hierfür gibts zwei Gründe; zum einen kann ich absolut nicht sagen, was sich 2024 bei mir persönlich tut (Kündigung, Studiumsbeginn, evtl. Umzug um ein paar Schlagworte zu nennen) und zum anderen bin ich bei AoS aktuell "fertig"; ich hab zwei nahezu spielfertige Armeen und CoS hier rumstehen. Da ist eine vierte Armee, die ich für die Kampagne "bräuchte", aus aktueller Sicht nicht unterbring- und finanzierbar. Der Trend geht zwar zur allseits bekannten Viert-Armee, aber aktuell kann und will ich nichts zusagen. Die Pause zwischen den Kampagnen find ich absolut sinnvoll und gut, mal schauen, was sich bei mir bis Kampagnenstart noch tut.
 

Ranthok

Malermeister
2 Dezember 2011
1.952
6.684
16.701
Jena

1. Bemalkategorie:​

Wie gefiel dir die Punktetabelle für bemalte Modelle?
Gibt es verbesserungen für die Tabelle?

In der Theorie ist so eine Tabelle prinzipiell plausibel, ich sehe in der Praxis aber 2 Baustellen:
A) Es gibt nur fürs Bemalen Punkte, wir sind hier aber im Armeeaufbau, d.h. die Leute schreiben Texte, Bauen Modelle, Schreiben Spielberichte, Malen Organisationspläne und und und. Bei der 40k Kampagne geben wir daher für alle Hobbyaspekte Punkte, egal welcher bedient wird. Die Punktevergabe lässt sich dann allerdings nicht so objektiv gestalten

B) Alle Teilnehmer haben ein unterschiedliches Tempo/Zeit, d.h. eine lineare Punktverteilung nach Menge kann dazu führen, dass wenige Teilnehmer mit hohem Output die Kampagne dominieren. Da @EMMachine alleine fast so viele Punkte erarbeitet hat wie alle anderen zusammen (Differenz sind 65 Punkte) ist das hier denke ich auch geschehen. Bei der 40k Kampagne arbeiten wir deshalb mit einer Maximalpunktzahl pro Teilnehmer pro Kapitel. Sobald das erreicht ist kann der Teilnehmer für die Fraktion keine weiteren Punkte in dem Monat sammeln. Dadurch ist es notwendig, dass sich die Fraktionen koordinieren um erfolgreich anzugreifen bzw. zu verteidigen.

2 Spielkategorie (Tabelle war größtenteils aus Operation Chrysopeia Kampagne übernommen)​

Hast du Spiele durchgeführt?
nein

Gibt es Verbesserungen für die Punktevergabe für Spiele?
Auf Grund der vielen Punkte fürs Bemalen haben die Spiele kaum eine Auswirkung. Ein richtig großer Sieg gibt genau so viele Punkte wie das Bemalen eines Großmodells. So viele Spiele kann ich in einem Monat gar nicht spielen und gewinnen um den Maloutput von einigen der Teilnehmer aufzuwiegen, d.h. wenn ich Strecke machen will setze ich mich lieber hin und bemale ein Monster anstatt zu Spielen. Eine Lösung hier wäre ein Limit für die Bemalpunkte, siehe dazu Punkt B bei der ersten Frage.

3. Das Kampagnenformat​

Wie gefiel dir das “3 vs 1 Fraktion” Konzept der Kampagne?
prinzipiell war das ok, wobei ein etwas freieres Format mehr Kreativität der Teilnehmer erlaubt.

Wie kam es an, dass die Punkte jeden Monat neu berechnet wurden?
dazu habe ich keine Meinung

Warst du Angreifer oder Verteidiger?
beides

4. Allgemeines/Sonstiges​

Danke, dass du die Kampagne hier organisierst @EMMachine! Ich habe leider nicht so viel beigetragen wie ich initial dachte. Zum einen hat sich der Fokus in meiner Hobby-Peergroup auf alles andere Gelegt außer Age of Sigmar, so dass ich nur für die Vitrine bzw. die Kampagne gemalt habe, zum anderen wurde nur das Bemalen bepunktet, so dass ich trotz Neuauflage der Cities of Sigmar lieber bereits gebaute Modelle bemalt habe anstatt neue zu bauen und meine CoS Startbox immer noch ungebaut rumliegt 😅.
Gerne können wir uns mal Abends im Discord Verabreden und einen Erfahrungsaustausch machen, da ich ja gerade mitten in der Orga der 40k Kampagne stecke.

P.S. such dir unbedingt jemanden um die Orga gemeinsam zu machen um zusammen zu Brainstormen und anschließend die Schnapsideen auch gemeinsam kritisch zu hinterfragen, so wird das Ganze richtig gut!
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
Auch wenn ein paar der anderen noch fehlen, mache ich mal mein eigenes Feedback.

1. Bemalkategorie:
Die Bemalpunkte haben aus meiner Sicht auf jeden Fall besser funktioniert, als der Versuch mit den Pitched Battle Profile Punkten zu arbeiten (wie es beim 1. Kampf der Kriegsherren war). Zum einen konnten die Punkte eben über die ganze Kampagne Konstant bleiben. Der Gedanke war aber auch dass die Basegrößen ein wenig die Einheitengrößen wiederspiegeln.
  • 25-28mm = 10-20 Modelle (im extremfall über 40)
  • 32mm = oft 10 Modelle (selten auch mal nur 5)
  • 40mm = 3 oder 5 Modelle Minimum
  • 50-60mm = meistens 3 Modelle
  • Bei den Ovalbases
  • 62mm oft 5 Modelle (manchmal 10)
  • 75mm oft 3 Modelle aber auch manchmal 5
  • 90mm 2-3 Miniumum
  • etc.
Teilweise ist die Frage ob die untere Kategorie zu viele Punkte gegeben hat im vergleich. (10 25-32mm Modelle sind 20 Punkte), ne übliche 40mm Einheit mit 5 Modellen 15 Punkte (bei Ogors teilweise sogar nur 9-12), 50mm war relativ konstant 15 Punkte pro Einheit. Hier wäre die Frage ob die kleinen Bases zu viele Punkte gegeben haben oder die großen zu wenig. Ein Fall der mir im ersten Kapitel aufgefallen war, aber dann nicht zum tragen kam ist dass die Screamer die früher 40mm Eckbases hatten auf 32mm Flugstäben stehen und damit für meinen Geschmack zumindest 1 Punkt zu wenig pro Modell gegeben hätten (ich wollte aber an der Liste nichts mehr ändern während die Kampagne lief, sondern bestenfalls nur noch lücken schließen).
Ich würde da mit den Planern der nächsten Kampagne nochmal in die Analyse gehen.

2. Spielkategorie:
Ich habe keine Spiele gemacht und hatte wie gesagt die Punktetabelle von der letzten 40k Kampagne zu großen teilen übernommen nachdem Mace damals meinte es sollten nicht nur Bemalpunkte verwendet werden. Was ich nicht übernommen hatte war dass es eine 3000 Punkte Spielkategorie gab und das man Doppelte Punkte bekommt, wenn beide Spieler Teilnehmer sind (wäre das überhaupt releavant gewesen bei unserer Spielerzahl). Es ist grundsätzlich nicht schlecht, wenn gewinnen bei den Spielen belohnt wird aber ich habe auch das Gefühl, dass das einreichen von Spielberichten grundsätzlich Punkte geben sollte, weil es aktuell keinen Grund gibt einen verlorenen Spielbericht einzureichen. Hier wäre also die Frage ob das einreichen des Spielberichts vielleicht von 5-10 Punkte geben sollte (+ Bonuspunkte für Sieg/Unentschieden)

3. Kampagnenformat:
Grundsätzlich denke ich dass das Format funktionieren kann und sich eigentlich gerade Ordnung als die 1 Allianz anbietet weil sie deutlich mehr Auswahl an Armeen haben als die anderen 3 Allianzen. Der Gedanke war halt auch dass die verschiedenen Großallianzen untereinander eher selten zusammenarbeiten. Das Thema nicht gleichzeitig Angreifer und Verteidiger sein zu können hatte im Grunde was mit Planbarkeit zu tun. Man hofft als Verteidiger/Angreifer Punkte zu erwirtschaften um das Feld zu halten oder Fallen zu sehen nur um dann zu merken, dass die jeweils andere Seite unterstützt wird.
Das Hauptproblem dieser Kampagne war jetzt, ich hatte ein Minimum von 6 Leuten geplant 3 Angreifer 3 Verteidiger, abgesehen von Kapitel 2 hätten @Arellion und ich fast schon allein gehalten. Ich denke bei Tod wäre ne Chance gewesen vorzudringen weil es da konstant 60 Punkte (und 1x 80 Punkte im 3. Kapitel waren), aber außer irgendwann die Fyreslayer rüberzuziehen wenn ein paar Felder gefallen wären hätte ich beim Phönixkult kaum ne Möglichkeit gehabt an der Modellanzahl zu drehen.
Wir hatten jetzt keinen Punkteübertrag (der auch nur den Verteidigern genützt hätte), der hätte die Situation noch schlimmer gemacht, auch wenn es in der Lore einfacher gewesen wäre.
Ich schätze wir hätten ein paar Angreifer mehr gebraucht. Bei Zerstörung dachte ich erst als es dann 3 Spieler wurden es könnte reichen um durchzubrechen, war dann aber nicht der Fall.

4. Allgemeines
Ich hatte die Drucksituation der Kampage falsch eingeschätzt. Ich hätte selbst nicht gerechnet so viele Modelle zu bemalen (346 Modelle in 5 Monaten). Bei meinem Phönixkult war es Glück dass ich nochmal 2 Einheiten Sisters gefunden hatte und die Umbauidee mit den Gryphchargers dazukam, die wären sonst in Kapitel 3-4 irgendwann leergelaufen. Das meine Fyreslayers während der Kampagne dann noch fast 90 Modelle größer geworden sind, teilweise geplant um nicht Ende des 4 Kapitels leerzulaufen teilweise nicht geplant mit den Flammensuchern hat es nicht wirklich besser gemacht (dass es am Ende 4 Einheiten Flammensucher waren war eher ne Kurzschlussreaktion).
Wenn ich andere demotiviert habe, tut es mir leid. Im Grunde ist es bei mir das Gegenteil von @Haaligaali . Das ich zwei Armeen hatte und beide bedient habe hat es mich ein wenig eingebremst. Das die Fyreslayers ein einfaches Schema hatten wo ich teilweise 30 Modelle in ner Woche bemalt habe hat zusätzlich zu diesen Extremen geführt. Dadurch dass ich eh so viele nicht fertige Projekte habe wollte ich die beiden Armeen halt auch wenn möglich abschließen, einfach aufgrund der Gefahr, dass die anders liegen geblieben wäre.
Andere Kategorien zum generieren von Punkten ist auf jeden Fall ne Überlegung, da hoffe ich noch ein paar zusagen als Planer im Vorbereitungsthread zu bekommen. Derzeit besteht die PN Gruppe aus @Askarlon und @Arellion (letzteren hab ich aber eigentlich sogar fälschlicherweise eingeladen).
 

Arellion

Tabletop-Fanatiker
26 Mai 2003
7.095
21
11.576
122.821
41

1. Bemalkategorie:​

Die Tabelle fand ich ziemlich gut. Das mit 1-Punkt-Modellen halte ich für wenig hilfreich, da dann die Motivation für normale Infanterie (und die macht nunmal bei sehr vielen Armeen den Großteil aus) wohl nochmal deutlich sinken dürfte. Ich finde auch, dass die Unterschiede nicht zu groß sein dürfen, denn der Aufwand eines Modells wird ja häufig weniger rein durch die Basegröße bestimmt. Zumal gerade im Rahmen der Warcry-Veröffentlichungen der Trend dazu geht, Modelle auch innerhalb einer Einheit auf unterschiedliche Bases zu stellen. Einfach nur, weil es besser aussieht. Die Basegröße kann damit auch nur ein grober Anhaltspunkt für den tatsächlichen Aufwand sein. Aber ich wüsste auch nicht, woran man das eher festmachen könnte. Daher würde ich das wahrscheinlich wieder genauso machen.

2. Spielkategorie (Tabelle war größtenteils aus Operation Chrysopeia Kampagne übernommen)​

Ich hatte ein Spiel und das habe ich verloren. Aus reiner Kampagnensicht war das also für die Katz'. Wie andere schon geschrieben haben, wäre es gut, das Spielen selbst und das Schreiben von Berichten auch unabhängig vom konkreten Ergebnis zu werten. Da wäre ein bestimmter Grundpunktwert und ein Aufschlag nach Ergebnis (und ggf. Größe) wahrscheinlich die beste Lösung.

3. Das Kampagnenformat​

Es war erstmal gut, in dieser Kampagne einen Wettbewerbsgedanken zu haben. Den hatten wir ja in der ersten nicht, da hat jeder quasi nur für sich selbst gewurschtelt. Das steht und fällt aber, wie wir gesehen haben, mit der Teilnehmerzahl und der Verteilung. Ich für meinen Teil hätte gar keine andere Möglichkeit gehabt, als auf der Seite der Verteidiger zu stehen, da all meine Armeen nunmal zur Ordnung gehören. Ein Seitenwechsel, um das Ganze etwas ausgeglichener zu machen, wäre also alleine dadurch schon nicht in Frage gekommen. Da etwas mehr Auswahlmöglichkeiten zu haben, hätte vielleicht etwas ändern können. Allerdings wüsste ich jetzt gerade auch nicht, wie man das dann noch ordentlich mit dem Hintergrund vereinbaren könnte.
Sehr richtig fand ich es jedenfalls, dass die Punkte immer nur für den jeweiligen Monat galten.

4. Allgemeines/Sonstiges​

Die Idee, das Spielen mehr zu werten und auch andere Hobbyaspekte irgendwie zu berücksichtigen, finde ich nicht schlecht. Das könnte dann vielleicht auch für mehr Teilnehmer sorgen, wenn der fast vollständige Fokus auf das Malen sich etwas weiter streut. Auch den Ansatz von @Resture mit den Etappen zur Zielerreichung finde ich gut. Bei dem könnte man eben auch einen Punktehöchstwert (ggf. mehrere für die unterschiedlichen Kategorien) schaffen. Der dürfte beim direkten Aufeinandertreffen schwer zu regeln sein, da es da kein häufiges Unentschieden geben sollte. Aber wenn alle Bündnisse (wie auch immer sortiert) für sich auf das selbe Ziel zuarbeiten, ist sowas eher ausgeglichener möglich. Das nimmt dann vielleicht auch gerade für die Hobbyschmetterlinge unter uns den Druck raus, sich über mehrere Monate einzig diesem Projekt widmen zu müssen. Das schafft dann weniger Konkurrenz zwischen diesem Event und anderen, die vielleicht zeitgleich stattfinden. Auch das könnte noch den einen oder anderen motivieren, hier mitzumachen.
Ich bin sehr gespannt, wie die dritte Kampagne aussehen wird. Wie schon geschrieben, muss ich meine Teilnahme aber von meinen eigenen Rahmenbedingungen abhängig machen. Wenn die passen, bin ich auf jeden Fall interessiert.

In jedem Fall vielen Dank an @EMMachine für Ausarbeitung und Betreuung der Kampagne sowie natürlich allen Teilnehmern für ein schönes Event!
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
So, es fehlen jetzt noch 3 öffentliche Feedbacks dann können wir im Grunde den Pin des Threads wegnehmen.
@Askarlon
@Mr-Lukey
@Schleckosaurus

Gerne können wir uns mal Abends im Discord Verabreden und einen Erfahrungsaustausch machen, da ich ja gerade mitten in der Orga der 40k Kampagne stecke.

P.S. such dir unbedingt jemanden um die Orga gemeinsam zu machen um zusammen zu Brainstormen und anschließend die Schnapsideen auch gemeinsam kritisch zu hinterfragen, so wird das Ganze richtig gut!
Wir könnten auch was über PN machen (wenn du im Vorbereitungsthread die "Planer" Option gewählt hättest, hätte ich dich vermutlich schon in die PN-Planungsrunde eingeladen. Ein paar Zusatzinfos wären sicher nicht verkehrt.
 

Schleckosaurus

Gussgrat-Fetischist
Teammitglied
Super Moderator
1 Juni 2020
3.832
13.913
50.247
Babenhausen, Allgäu
Mein Feedback hast Du bereits erhalten und @Ranthok hat viele wichtige Punkte genannt.
Ich würde empfehlen, das vorhandene Feedback aufzunehmen und grundsätzliche Änderungen vorzunehmen anstatt lediglich über Punktzahlen zu philosophieren.
Kern einer Kampagne ist aus meiner Sicht die Gemeinschaft und v.a. Kommunikation statt stur Punkte zusammen zu rechnen
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
12.900
18
7.565
94.239
sigmarpedia.fandom.com
Wie ist der aktuelle Stand denn bezüglich Helfer ?
Ich hab me PN Gruppe aufgemacht zu der ich Leute einladen kann. Insbesondere wenn sie im Thread hier die Option "Ich würde gerne bei der Planung helfen" in der Umfrage gewählt haben.

Leider sieht es bezüglich Helfern aktuell noch nicht so gut aus. Bisher gibt es nur 1 Anmeldung (und ne fälschlicherweise getätigte Einladung :oops:).

Ich würde das Thema Helfer Analog zu Interessenten über den Vorbereitungsthread abhandeln.

Wo der Thread aber nochmal aktiviert wurde. Im Bezug auf öffentliches bzw. privates Feedback fehlt mir aktuell immer noch das Feedback von @Mr-Lukey
Hier nochmal das Fragenschema.

1. Bemalkategorie:​

Wie gefiel dir die Punktetabelle für bemalte Modelle?


Gibt es verbesserungen für die Tabelle?

2 Spielkategorie (Tabelle war größtenteils aus Operation Chrysopeia Kampagne übernommen)​

Hast du Spiele durchgeführt?


Gibt es Verbesserungen für die Punktevergabe für Spiele?

3. Das Kampagnenformat​


Wie gefiel dir das “3 vs 1 Fraktion” Konzept der Kampagne?

Wie kam es an, dass die Punkte jeden Monat neu berechnet wurden?

Warst du Angreifer oder Verteidiger?

4. Allgemeines/Sonstiges​