Kurze Fragen: Bolt Action

Galkrut

Codexleser
Hallo zusammen,

eine allgemeine Frage: Ist es bei euch üblich das Panzer Häuser rammen und diese zum Einsturz bringen können?

Eine weitere Frage im selben Zusammenhang: Wie handhabt ihr es, wenn ein Haus als Missionsziel deklariert wird und dieses Haus dann Brennt oder zerstört wird.
 

Jin Roh

Codexleser
Nein, ist nicht üblich und habe ich auch noch nie erlebt. Müsste ich auch tatsächlich die Regeln für lesen.
Gleiches gilt für ein brennendes Missionsziel.
 

Eugel

Hüter des Zinns
Hab ich in unseren Spielen bisher auch noch nicht erlebt dass jemand ein Haus gerammt oder angezündet hat.

Bezüglich des Missionsziels ... kommt doch auf die Mission an oder ? Also ich meine, es spricht ja nichts dagegen dass ein zerstörtes oder brennendes Haus weiterhin ein Missionsziel ist.
 

DaPaul

Codexleser
Wenn es ein noch intaktes Haus ist, dann spielen wir es eigentlich immer nach den Haus regeln und nicht als Ruine. Es hat da aber auch noch keiner gerammt... die Häuser Regel ist aber schon witzig und ich würde sie euch auf jeden Fall mal empfehlen. Wenn z.B. eine Mörsergranate einschlägt... dann aber eine Etage weiter runter „plumpst“ und dann aber das Haus evtl trotzdem zum Einsturz bringt... einfach mega... 😅
 

eldiablo

Hintergrundstalker
Eine weitere Frage im selben Zusammenhang: Wie handhabt ihr es, wenn ein Haus als Missionsziel deklariert wird und dieses Haus dann Brennt oder zerstört wird.

Steht sogar im Regeluch (dort wo die Missionen vorgestellt bzw beschrieben werden).

Wenn ein Gebäude das als Missionsziel gilt zerstört wird, soll man dieses gegen eine passende Ruine austauschen oder zumindest das Gebäude makieren das dieses zerstört wurde.
 

Argon Logstor

Erwählter
Ich fange leider grade an mich mit dem BA-Virus zu infizieren.. 😭

Ich habe nur 40K als Tabletop-Vergleich. Kann man bei BA seine Armee auch frei mit individuellen Einheiten zusammenstellen (quasi das letztendlich nur die Punkte zählen), oder ist man da an "kampagnenorientierte" (also vorher festgelegte) Armeen gebunden?
 

NightGoblinFanatic

Tabletop-Fanatiker
Man hat so genannte Theater Selectors (und einen generischen Selector in den Grundregeln), das ist die Vorgabe wie viele Einheiten man in der Armeeliste haben muss (üblicherweise ein HQ und zwei Infanterie Trupps) und welche man optional in die Armee tun darf (meistens 0-3/4 weitere Infaterie Trupps, 0-1 Mörser, 0-1 Panzer usw). Dieser Selector stellt ein verstärktes Infanterie Platoon dar. Wenn es die Punkte hergeben, kann man mehrere Platoons in die Armeeliste rein tun, da muss man zuerst wieder die Pflichteinheiten nehmen.

Die Theater Selectors haben dann üblicherweise Einschränkungen, sind auf Einheiten beschränkt, die real an dem Kriegsschauplatz zu dieser Zeit gekämpft haben. Oftmals mit speziellen Einheiten und Sonderregeln. In den generischen Selector darf man alles rein tun was das Armeebuch hergibt. Viele spielen aber am liebsten am historischen Vorbild, also keine Tiger in Stalingrad, oder Stg44 beim Angriff auf Polen.
 

Argon Logstor

Erwählter
Wow, abgefahren. Ok, vielen Dank schon mal für die Antwort.

- Die Regeln gibt es nur auf englisch?

-Flugzeuge hab ich nur in dem BA-Ableger "Blood Red Skys" gesehen, oder gibt es die auch im "normalen" BA?
 
Zuletzt bearbeitet:

NightGoblinFanatic

Tabletop-Fanatiker
Die aktuelle zweite Edition gibt es nur auf Englisch, von der ersten Edition gab es Regeln und Armeebücher auch auf Deutsch.

Im "normalen" BA gibt es den Forward Air Observer, der kann nach vereinfachten Regeln einen Luftschlag pro Spiel anfordern (bei den Amis zwei).
 

Eugel

Hüter des Zinns
Nee, die zweite Edition gibt´s auch auf deutsch, zumindest Regelbuch und Armeebücher (letztere sind ja die gleichen wie in der ersten Edition). Ich bin gerade nicht sicher ob ich die Kampagnenbücher schon mal auf deutsch gesehen hätte. Die Übersetzungen bei Bolt Action sind sogar ziemlich gut.

Zu den Armeelisten: Die Armeelisten bilden grob ab wie ein Infanteriezug mit entsprechenden Unterstützungswaffen historisch aufgestellt war, nehmen sich an manchen Stellen aber etwas artistische Freiheit um das Spiel ausgewogener und interessanter zu machen.

Die generischen Armeelisten lassen Dir aber eigentlich schon recht viel Freiheit und aus Balance-Gründen würde ich mich da auch dran halten.
Grundsätzlich ist es Dein Spiel und Du kannst damit machen was Du willst, sofern Dein Mitspieler einverstanden ist. Ich weiß jetzt nicht an was Du gedacht hattest mit dem freien Zusammenstellen... aber manche Sachen können das Spiel schon arg aus dem Gleichgewicht bringen. Wenn Du z.B. sehr viele kleine 2-Mann Teams aufstellst, bekommst Du dadurch deutlich mehr Befehlswürfel als Dein Gegner. Oder auch 5 Flammenwerfer Teams können dem Gegner schnell den Spaß rauben.
 

NightGoblinFanatic

Tabletop-Fanatiker
Nee, die zweite Edition gibt´s auch auf deutsch, zumindest Regelbuch und Armeebücher (letztere sind ja die gleichen wie in der ersten Edition). Ich bin gerade nicht sicher ob ich die Kampagnenbücher schon mal auf deutsch gesehen hätte. Die Übersetzungen bei Bolt Action sind sogar ziemlich gut.
Achja, dann gab es nur die Kampagnenbücher und das neue 2. Edition Deutsche Armeebuch nicht in Deutsch, weshalb es durchaus empfehlenswert ist die englische Variante zu nehmen, solange man damit klar kommt.
 

eldiablo

Hintergrundstalker
Ja es gibt die Band of Brother Starterbox auch auf deutsch darin ist auch das neue Regelbuch auf deutsch enthalten.

Zu den Armeelisten: Die Armeelisten bilden grob ab wie ein Infanteriezug mit entsprechenden Unterstützungswaffen historisch aufgestellt war, nehmen sich an manchen Stellen aber etwas artistische Freiheit um das Spiel ausgewogener und interessanter zu machen.

Die generischen Armeelisten lassen Dir aber eigentlich schon recht viel Freiheit und aus Balance-Gründen würde ich mich da auch dran halten.
Grundsätzlich ist es Dein Spiel und Du kannst damit machen was Du willst, sofern Dein Mitspieler einverstanden ist. Ich weiß jetzt nicht an was Du gedacht hattest mit dem freien Zusammenstellen... aber manche Sachen können das Spiel schon arg aus dem Gleichgewicht bringen. Wenn Du z.B. sehr viele kleine 2-Mann Teams aufstellst, bekommst Du dadurch deutlich mehr Befehlswürfel als Dein Gegner. Oder auch 5 Flammenwerfer Teams können dem Gegner schnell den Spaß rauben.

Ich kenne zwar das alte Regelsystem von BC nicht, aber im neuen Regelbuch steht drinen das die Infanterietruppen nur aus 5-12 Modellen bestehen darf, und auch bei den Flammenwerfer Teams wird vorgeschrieben das man je 3 Infanterie-Truppen nur 1 Team (egal ob Mörser, MG, Panzerabwehr, Scharfschütze oder Flammenwerfer) mitnehmen darf.

Also sind viele 2er Teams und 5 Flammenwerfer Teams nicht mehr möglich.

PS: Was ist eine "generische Armeeliste" ? Darüber wird im Regelbuch nichts geschrieben, (oder ich habs überlesen ;D).
 

Eugel

Hüter des Zinns
Ich kenne zwar das alte Regelsystem von BC nicht, aber im neuen Regelbuch steht drinen das die Infanterietruppen nur aus 5-12 Modellen bestehen darf, und auch bei den Flammenwerfer Teams wird vorgeschrieben das man je 3 Infanterie-Truppen nur 1 Team (egal ob Mörser, MG, Panzerabwehr, Scharfschütze oder Flammenwerfer) mitnehmen darf.

Also sind viele 2er Teams und 5 Flammenwerfer Teams nicht mehr möglich.

PS: Was ist eine "generische Armeeliste" ? Darüber wird im Regelbuch nichts geschrieben, (oder ich habs überlesen ;D).

Das bezog sich auf Argons Frage ob man Armeen auch "frei" zusammenstellen und einfach Punkte addieren könnte. 5 Flammenwerfer Teams waren natürlich nie laut Regelbuch "möglich", aber ich sagte ja, wenn der Mitspieler damit einverstanden ist, kann man ja aufstellen was man will. Am Beispiel der 5 Flammenwerfer wollte ich halt anmerken, dass es da spieltechnische Probleme geben kann.

@generische Armeelisten:
Jedes Armeebuch hat eine generische Armeeliste ("verstärkter Zug" oder "Reinforced Platoon" genannt) und spezifische Armeelisten, die an gewisse Kriegsschauplätze angepasst sind. Wenn ich z.B. britische Homeguard spielen möchte, gibts dann auch nur Einheiten zur Auswahl, die 1940 zur Verfügung standen. Oder US Truppen auf Iwo Jima haben keine Pershings zur Auswahl usw.
In der generischen Liste kannste halt eben alles von der jeweiligen Nation nehmen, unabhängig von Zeitpunkt oder Kriegsschauplatz.

PS: Das deutsche 2.0 Armeebuch gibt es auch auf deutsch, es sind wirklich nur die Kampagnenbücher, die bisher noch nicht übersetzt wurden.
 

Eugel

Hüter des Zinns
aber im neuen Regelbuch steht drinen das die Infanterietruppen nur aus 5-12 Modellen bestehen darf, und auch bei den Flammenwerfer Teams wird vorgeschrieben das man je 3 Infanterie-Truppen nur 1 Team (egal ob Mörser, MG, Panzerabwehr, Scharfschütze oder Flammenwerfer) mitnehmen darf.
Diesen Part habe ich gerade nochmal nachgelesen. Stimmt so nicht. Da steht geschrieben dass es "sinnvoll" ist.
Die Anzahl an Waffenteams, die man mitnehmen darf, steht in der Tabelle auf Seite 153, wo übrigens auch der verstärkte Zug abgebildet ist, also die "generische Armeeliste"
Auch die Größe eines Infanterietrupps ist nicht auf 12 Mann begrenzt, sondern ergibt sich aus den jeweiligen Armeebucheinträgen. Die meisten können nicht mehr als 10 Modelle beinhalten, aber zumindest bei den Japanern gibt es auch Infanterietrupps mit 15 Mann.
 

eldiablo

Hintergrundstalker
Das bezog sich auf Argons Frage ob man Armeen auch "frei" zusammenstellen und einfach Punkte addieren könnte. 5 Flammenwerfer Teams waren natürlich nie laut Regelbuch "möglich", aber ich sagte ja, wenn der Mitspieler damit einverstanden ist, kann man ja aufstellen was man will. Am Beispiel der 5 Flammenwerfer wollte ich halt anmerken, dass es da spieltechnische Probleme geben kann.

@generische Armeelisten:
Jedes Armeebuch hat eine generische Armeeliste ("verstärkter Zug" oder "Reinforced Platoon" genannt) und spezifische Armeelisten, die an gewisse Kriegsschauplätze angepasst sind. Wenn ich z.B. britische Homeguard spielen möchte, gibts dann auch nur Einheiten zur Auswahl, die 1940 zur Verfügung standen. Oder US Truppen auf Iwo Jima haben keine Pershings zur Auswahl usw.
In der generischen Liste kannste halt eben alles von der jeweiligen Nation nehmen, unabhängig von Zeitpunkt oder Kriegsschauplatz.

PS: Das deutsche 2.0 Armeebuch gibt es auch auf deutsch, es sind wirklich nur die Kampagnenbücher, die bisher noch nicht übersetzt wurden.

Okay danke für die Aufklärung, den Unterschied zwischen "verstärkten Zug" -Spiel und "Historischen" Spiel kannte ich schon, ich wusste nur nicht das man einen "Verstärkten Zug" auch als "generische Armeeliste" bezeichnet.

Diesen Part habe ich gerade nochmal nachgelesen. Stimmt so nicht. Da steht geschrieben dass es "sinnvoll" ist.
Die Anzahl an Waffenteams, die man mitnehmen darf, steht in der Tabelle auf Seite 153, wo übrigens auch der verstärkte Zug abgebildet ist, also die "generische Armeeliste"
Auch die Größe eines Infanterietrupps ist nicht auf 12 Mann begrenzt, sondern ergibt sich aus den jeweiligen Armeebucheinträgen. Die meisten können nicht mehr als 10 Modelle beinhalten, aber zumindest bei den Japanern gibt es auch Infanterietrupps mit 15 Mann.

Auf der selben Seite, wo das mit den Waffenteams steht (S.151), steht unter "Trupp" das ein Infanterietrupp aus 5-12 Mann bestehen kann, ob diese auch größer sein können, weiss ich nicht da ich nicht alle Armeebücher habe, bei den Deutschen und Amerikaner kommt das mit 12 Mann auf jeden Fall hin, da hier die Infanterietruppen aus 5-12 Mann bestehen.

Und zum Waffenteam-limit: ja ich weiss schon das man pro Zug nur ein Waffenteam haben darf, aber es gibt auch Ausnahmen, zb die US Armee darf 3 MG Teams statt nur 1 MG Team in einen Zug haben.
 

NightGoblinFanatic

Tabletop-Fanatiker
Auf der selben Seite, wo das mit den Waffenteams steht (S.151), steht unter "Trupp" das ein Infanterietrupp aus 5-12 Mann bestehen kann, ob diese auch größer sein können, weiss ich nicht da ich nicht alle Armeebücher habe, bei den Deutschen und Amerikaner kommt das mit 12 Mann auf jeden Fall hin, da hier die Infanterietruppen aus 5-12 Mann bestehen.
Das ist etwas missverständlich, das ist keine Vorgabe die für jeden Spieler beim Erstellen der Armeeliste gilt, sondern nur generelle Information, was man sich bei diesem Spiel so vorzustellen hat. Die konkrete Größe eines Trupps findet sich immer im Einheiteneintrag, entweder dem generischen im Grundregelwerk, oder aber im Armeebuch. Bei Soviets sind es zum Beispiel Trupps von 5-12 Mann, bei den Amis 6-12 Mann und bei Deutschen und Briten üblicherweise 5-10 Mann pro Trupp, Außnahmen bestätigen die Regel. ;)
 

NightGoblinFanatic

Tabletop-Fanatiker
PS: Das deutsche 2.0 Armeebuch gibt es auch auf deutsch, es sind wirklich nur die Kampagnenbücher, die bisher noch nicht übersetzt wurden.
Wirklich? Ich finde es auf der Homepage von Warlord Games nicht und mein lokaler Händler hatte mir mal gesagt, dass das auch nicht zu erwarten sei, dass es übersetzt wird (wobei ich eh die englischen Regeln nutze).
 
Oben