M41-Advanced News & Allgemeine Diskussionen

Shadow Broker

Hintergrundstalker
Jein
BF durch einen direkten Wert zu ersetzen macht es aktuell komolizierter als es ein müsste.
Einfach weil alle - X BF Modifikatoren dann direkt auf den Trefferwurf wirken der dann eben nur Werte von 2-6 annehmen kann.

Auch wenn du eine Tabelle hast, ist das Ergebnis am Ende 2-6 plus evtl. autotreffer / trifft nie (also 1+ und 7+).
Das Ergebnis ist das Selbe, nur dass du mit einem direkten Wert eben nichts umrechnen musst.


Zusätzlich gibt es die -BF bei der Abweichung von Schablonenwaffen welche dann durch was anderes ersetzt werden müsste

Schablonen halte ich für Ünerflüssig, weil sie keinerlei Vorteil bringen, sondern nur Nachteile:
- Die Spieler werden gezwungen sich sehr viel Zeit mit der exakten Positionierung der einzelnen Modelle zu nehmen (Kreisformation, möglichst weit auffächern, etc.)
- Bei Schablonen hat man sehr oft das Problem, dass es nicht eindeutig ist, ob ein Modell darunter ist oder nicht -> Diskussion und Streit
Außerdem kann man die Abweichung auch mit einem normalen Trefferwurf abhandeln (siehe Dropzone Commander).

[...]
 

Galatea

Tabletop-Fanatiker
Schablonen haben durchaus Sinn, beispielsweise zu verhindern dass sich 10 Soldaten hinter einem Minifelsen auf engsten Raum zusammenklumpen. Außerdem sind Schablonen ein Konter gegen Biligspameinheiten (Ganten, Kultisten, Orkboys...).
 

sandnix

Eingeweihter
Moderator
Schablonen haben durchaus Sinn, beispielsweise zu verhindern dass sich 10 Soldaten hinter einem Minifelsen auf engsten Raum zusammenklumpen. Außerdem sind Schablonen ein Konter gegen Biligspameinheiten (Ganten, Kultisten, Orkboys...).
Ich denke es ist Definitionssache. Wenn man Schablonen und die damit einhergehenden, genannten Nachteile als "Schwierigkeit" im Spiel haben will, dann benutzt man sie, Punkt.
Ich persönlich finde sie aber gerade im Kontext von 40k und den tendentiell eher "dicht zugestellten" Spielfeldern bei zunehmender Punktzahl widersinnig.
Ohne Schablonen fährt es sich ganz gut, wenn man Work-Arounds findet gegen Spam-Einheiten. Das mit dem Zusammenklumpen finde ich persönlich nicht so schlimm im 40k Kontext, wo Taktik doch eher Richtung WKII und früher geht. Bei einem richtigen Sci-Fi Spiel aufbauend auf modern Warfare dagegen würde ich versuchen Regeln zu implementieren, die das Zusammenklumpen bestrafen, entweder durch Schablonen oder andere Nachteile...
Bei INFERNO bekommt man zB. eine Ausräuchernmarke (senkt die Deckung), wenn man Modell im offenen zusammenklumpt. Damit erreiche ich, dass man Einheiten im Offenen schöner aufstellt, ohne dass es gleich Schablonenwaffen geben muss.
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Ich hab das Design etwas überarbeitet und die beiden online Dokumente zusammen geführt.

Aktuell wird ein pdf mit 2 Spalten erstellt um das ganze etwas kompakter zu bekommen
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
ich weiß hier war es lange etwas still, aber das heißt nicht das nichts getan wurde.

In erster Linie habe ich im stellen gearbeitet weil ich auf die Rückmeldung vom NovaOpen gewartet habe für die Erlaubnis ihr Missionsdesign zu übernehmen. Die ist eben gestern gekommen.

Die Zeit hatte ich genutzt um das Regelbuch etwas zu überarbeiten und teilweise um alternative Missionen zu basteln für den unwahrscheinlichen Fall das sich jemand dort quer legt.



Der Link für das online Dokument ist immer noch gültig und die Arbeit an einer ordentlichen pdf Version bald abgeschlossen.

https://docs.google.com/document/d/1mBXYftgKUUcN6Rleij3cZnoufY1c_xA9nlrJlI0jh7U/edit?usp=sharing



Daneben sind jetzt 3 Armeelisten in Arbeit und werden laufend aktualisiert

Imperial Knights
Imperial Army
Hivemind
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben