[Necromunda] Regelfragen

Romano

Testspieler
Wozu kriechen

Ich habe jetzt ein paar Spiele nach den Grundregeln gespielt und frage mich, wozu man als niedergehaltener Kämpfer die Aktion "Kriechen(Doppel)" ausführten sollte. Bei dieser Aktion darf ich mich ja nur den halben Bewegungsradius bewegen und danach nichts mehr machen. Die bessere Alternative scheint es mir da zu sein aufzustehen(Grund) und dann eine normale Bewegung auszuführen. Was entgeht mir da?
 

Ronrad

Testspieler
Kämpfer, die am Boden und in Deckung sind, sind versteckt (S. 48 "Versteckte Kämpfer"). Wenn du also in Deckung kriechst, kann dich der Genger nicht beschießen.
 

Romano

Testspieler
Das hört sich schonmal nach einem Vorteil an. Ich war bisher davon ausgegangen, dass ein Kämpfer, dessen Base vom gegner garnicht zu sehen ist auch versteckt ist, stimmt das nicht?
 

Ronrad

Testspieler
Es gibt halt "in Deckung" und "versteckt". Im Regelbuch finde ich das mit der Sichtlinie etwas schwammig erklärt, da immer von der Sichtlinie zum Base gesprochen wird. Das würde ja bedeuten, dass ein Kämpfer, der hinter einer kleinen Kiste steht, aber dessen kompletter Oberkörper zu sehen ist, nicht beschossen werden kann, da man sein Base nicht sieht.

In der "Gang War" Erweiterung wird das besser dargestellt:
Anhang anzeigen 350511

Ist der Ganger "in Deckung", gibts einen Abzug auf den Trefferwurf, ist er "versteckt" kann er überhaupt nicht beschossen werden.
 

Romano

Testspieler
Da scheint es ja doch einigen Interpretationsspielraum zu geben. Aber ich habe auf jeden Fall verstanden, wozu kriechen praktisch sein kann. Vielen Dank für die Erläuterung!
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Es gibt halt "in Deckung" und "versteckt". Im Regelbuch finde ich das mit der Sichtlinie etwas schwammig erklärt, da immer von der Sichtlinie zum Base gesprochen wird. Das würde ja bedeuten, dass ein Kämpfer, der hinter einer kleinen Kiste steht, aber dessen kompletter Oberkörper zu sehen ist, nicht beschossen werden kann, da man sein Base nicht sieht.
Erstmal vorgemerkt, ich habe keines der Bücher, aber bezüglich der Grundregeln wird doch eh von dem 2D Spielbrett und nicht von 3D Gelände ausgegangen, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Da sollte es den Fall "Fämpfer hinter einer kleinen Kiste" doch eigentlich gar nicht gaben.

Die Regeln für 3D Gelände bekommt man doch erst über das Erweiterungsbuch. Oder liege ich damit falsch?
 

Romano

Testspieler
Im Regelbuch der "Grundbox" gibt es Grundregeln und erweiterte Regeln. Die Regeln für 3D Gelände findest du, wie du schon gesagt hast, nicht in der Grundbox. Mit 3D Gelände sind aber nicht Barikaden, Boxen und Türen gemeint sondern Treppen, höher gelegene Plateaus usw. . Nach den erweiterten Regeln der Grundbox können dann auch zB die Kisten eingesetzt werden (da ist dann bspw Munition drin)
 

Underhiver

Aushilfspinsler
Regelfrage: Moralwert?

Hi Leute,

habe am Wochenende endlich das neue Necromunda angezockt und bin ziemlich begeistert. Hatte noch nicht so viel Zeit reinzuschmökern und dachte, ich lasse mir meine Frage einfach mal erklären: Wann benutzt man den Moralwert? Alle klassischen Anwendungen des Moralwertes scheinen auf die Kaltblütigkeit umgelegt oder habe ich was überlesen? Die anderen neuen geistigen Profilwerte, Intelligenz und Willenskraft, kann ich mir ja noch erschließen (wobei ich bei letzterer auch noch keine Anwendung in den gegenwärtigen Regeln gesehen habe). Aber wozu ist der Moralwert gut?
Soweit, danke schonmal. Hier noch ein Bild vom Sonntag.
Anhang anzeigen 350597
 

Ronrad

Testspieler
Regelfrage: Modelle mit mehreren Lebenspunkten

Wie viele Lebenspunkte hat eigentlich ein schwer verletzter Kämpfer, der sich wieder erholt? Nur 1 oder seinen Anfangswert?

Angenommen mein Gangboss verliert seine 2 Lebenspunkte. Ich würfel und er ist schwer verletzt. In der Endphase erholt er sich zu einer Fleischwunde. Wenn ich den Boss in der nächsten Runde aktiviere hat er dann wieder 2 Lebenspunkte?
 

Underhiver

Aushilfspinsler
Hi,

zunächst einmal danke an Bloodknight, die einzelnen Fähigkeiten hatte ich noch garnicht betrachtet. Da schau ich mal genauer drauf. Und danke an Warmaster für die Threadzusammenfassung.

Zitat von Ronrad
Wie viele Lebenspunkte hat eigentlich ein schwer verletzter Kämpfer, der sich wieder erholt? Nur 1 oder seinen Anfangswert?

Angenommen mein Gangboss verliert seine 2 Lebenspunkte. Ich würfel und er ist schwer verletzt. In der Endphase erholt er sich zu einer Fleischwunde. Wenn ich den Boss in der nächsten Runde aktiviere hat er dann wieder 2 Lebenspunkte?

Da unter 'Erholen' nichts weiter dazu steht, dass man Lebenspunkte zurückerlangt, gehe ich davon aus man bleibt bei seinem vorherigen Wert - also in den meisten Fällen 0LP (der Held müsste eigentlich schon längst umgekippt sein und ist nur zu Badass um liegen zu bleiben). Ausnahme sind dann z.B. schwere Verletzungen durch Gaswaffen, die ja Lebenspunkte ignorieren. Wenn man mit vollen LP umgegast wurde behält man auch die.
 
Zuletzt bearbeitet:

endless

Codexleser
Moin,

in welchem der neuen Necromunda-Bücher finde ich die Regeln dafür, wie Ganger Waffen bekommen können, die eigentlich nicht in ihrer Hausliste enthalten sind?

In den neuen Escher-Waffensets von Forgeworld gibt es bspw. nen Plasmawerfer. Den können die Mädels nach der normalen Liste bei der Gang-Generierung nicht erhalten, oder?

besten Dank
 

Lexstealer

Eingeweihter
Ganger können prinzipiell alle Waffen ihrer Hausliste und die im Handelsposten erwerben - in der Hausliste finden sich ein paar eigene Waffen und einige normalen Waffen sind dort günstiger als im Handelsposten (Lasergewehre bei Escher zum Beispiel).

Die Handelspostenlisten (und Regeln) befinden sich in Gang War 1 und erweitert in Gang War 2. Die aktualisierte Hausliste für Escher gibt es auf den Produktseiten der Waffensets als pdf - dort ist auch u.a. der Plasmawerfer zu finden.
 

Warmaster

Tabletop-Fanatiker
Bisher wurde gesagt die Ausrüstungslisten würden mit Gang War 3 deutlich erweitert. Bis das Buch erscheint wohl zeitgleich mit den Waffenpacks als Pdfs auf der FW Webseite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Glorian Underhill

Testspieler
Mal eine Frag zum Nahkampf:
Es gibt ja jetzt keine großen Phasen mehr, sondern jeder Ganger hat seine Eigenen Phasen.

Zum Reaktionsschlag:
Heißt das jedes mal wenn ein Ganger2 gehauen wird, dass dann der angegriffenen Ganger2 einen Reaktionsangriff durchführen kann gegen den Ganger1 der gecharged hat?
Also n-Mal pro Runde?

Und wenn dann der Angegriffene Ganger2 drann ist und den Ganger1 gehauen hat, Ganger1 dann auch seinen Reaktionsangriff bekommt?
 

Pries7

Regelkenner
Mal eine Frag zum Nahkampf:
Es gibt ja jetzt keine großen Phasen mehr, sondern jeder Ganger hat seine Eigenen Phasen.

Zum Reaktionsschlag:
Heißt das jedes mal wenn ein Ganger2 gehauen wird, dass dann der angegriffenen Ganger2 einen Reaktionsangriff durchführen kann gegen den Ganger1 der gecharged hat?
Also n-Mal pro Runde?

Und wenn dann der Angegriffene Ganger2 drann ist und den Ganger1 gehauen hat, Ganger1 dann auch seinen Reaktionsangriff bekommt?

Laut meines Verständnis...
Ganger 1 wird aktiviert und Schlägt zu...
Dann dürfen alle Gegnerische Modelle auf diesen eine Reaktionsaktion starten, die mit dem Ganger 1 im Nahkampf gebunden sind.

Wenn da noch einer später angreift, passiert wieder das gleiche.
 
Oben