Regelfrage Neueinsteiger sucht Rat und Hilfe

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
If the unmodified wound roll for an attack made
with a missile or melee weapon by this model is
6, that attack inflicts a number of mortal wounds
equal to the Damage characteristic of the weapon
used for the attack and the attack sequence ends
(do not make a save roll).

Wenn der Schaden der Waffe D6 ist, zählt dann die geworfene 6 als 6 Mortal Wounds?

Weil wenn der Schaden 3 oder 2 wäre, wären es ja direkt der Schadenswert, nur bei D6 wäre für mein Verständnis der Wert auszuwürfeln. Ich habs nämlich gesehen, dass es so gespielt wird, dass die geworfene 6 gleichzeitig als D& Schaden gewertet wird, sprich also 6 Mortal Wounds.
Der Würfelwurf des Verwundungswurf bestimmt nicht gleichzeitig die Mortal Wounds Anzahl (das ist ein komplett einer Würfelwurf). Wenn die Waffe einen W6 Damage hast wirfst du nach einem Verwundungswurf einen weiteren Würfel und das Ergebnis des weiteren Würfels ergibt dann die Anzahl der Mortal Wounds.
Die Leute die die 6 vom Verwundungswurf sofort für 6 Mortal Wounds verwendet haben haben ihren Gegner betrogen.

Die Verderbtheitspunkte aufbauen is klar wie das funktioniert, nur jetzt zum Verständnis, wenn ein gegnerisches Modell einen Wundenwert von 3 hat und ich 4 Schaden mache, bekomm ich dann 2 Verderbtheitspunkte und die restlichen verfallen weil das feindliche Modell getötet wurde? Oder geht dass echt nur wenn dass feindliche MOdell am Leben bleibt?
Du erhältst 2 Verderbtheitspunkte. Du must bedenken das du jede Wunde einzeln zuteilst.
Wunde 1 wird zugeteilt. Das Modell stirbt nicht +1 Verderbtheitspunkte
Wunde 2 wird zugeteilt. Das Modell stirbt nicht +1 Verderbtheitspunkte.
Wunde 3 wird zugeteilt. Das Modell stirbt.
Gibt es noch weitere Wunden zum zuteilen und weitere Modelle geht das Spiel mit dem nächsten Modell weiter.
 

Quicklot

Testspieler
JA super das mit der W6 GEschichte kenn ich auch nur so und dass mit den Verderbtheitspunkten macht somit auch viel mehr Sinn hab ich verstanden vielen Dank
 

Quicklot

Testspieler
Hallo und guten Abend,

kurze Frage zu Bataillonen,

gehen wir davon aus ich spiele 2 Bataillone:

1. Gore Pilgrims
2. Dark Feast

A Gore Pilgrims battalion consists of the
following units:
• 1 Bloodsecrator
• 2-3 Slaughterpriests
• 1-2 units of Blood Warriors
• 1-2 units of Bloodreavers

und.....

A Dark Feast consists of the following units:
• 1 Slaughterpriest
• 1 Bloodstoker
• 3-6 units of Bloodreavers

Können die gleichen Einheiten in beiden Bataillonen spielen oder Zusammengehörigkeit haben?
oder......

wird jedes Bataillon in Anzahl der Units für sich betrachtet, so dass ich statt 3 EInheiten Bloodreavers, 4 haben müsste um beide Bataillone zu bedienen? usw.

danke
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Keine Einheit kann Teil von zwei verschiedenen Battalionen sein die die Einheit selbst verlangen. Es seih denn das eine Battalion verlangt das andere Battalion.
Eine Einheit Bloodreavers kann nicht gleichzeitig bei Gore Pilgrims und Dark Feast sein.
Aber die Bloodreavers können gleichzeitig bei Gore Pilgrim und Bloodbound-Kriegshorde sein weil Gore Pilgrims die Bloodreavers verlangen und die Kriegshorde Gore Pilgrims enthält.

Steht auch so in den Grundregeln (Seite 15, Battalionsschriftrollen, Punkt 2 Fähigkeiten, Absatz 2)
Normalerweise kann eine Einheit nur
zu einem Bataillon gehören und somit
nur von einem einzigen Satz Bataillonsfähigkeiten
profitieren. Einige
sehr große Bataillone enthalten
jedoch andere, kleinere Bataillone,
und in diesem Fall ist es möglich,
dass eine Einheit von den Fähigkeiten
von zwei verschiedenen Bataillonen
gleichzeitig profitiert.
 

Quicklot

Testspieler
Hallo,

Ich hatte heut eine Situation, welche mich noch immer beschäftigt. Mein keeper of secrets steht al einziges modell mit einer feindlichen ei heit im nahkampf. Jetzt sagt die befehlsfähigkeit Gewaltexzess folgendes:

Du kannst diese Befehlsfähigkeit in der Nah- kampfphase einsetzen, wenn du an der Reihe bist, eine Einheit zum Kämpfen auszuwählen. Wenn du dies tust, wähle 1 befreundete Hedonite-Einheit, die bereits einmal in dieser Nahkampfphase gekämpft hat und sich vollständig innerhalb von 12" um ein Modell mit dieser Befehlsfähigkeit befindet. Die ge- wählte Einheit darf ein zweites Mal gewählt werden, um zu kämpfen, wenn sie sich inner- halb von 3" um feindliche Einheiten befindet. Eine Einheit darf nicht mehr als einmal pro Nahkampfphase gewählt werden, um von dieser Befehlsfähigkeit zu profitieren.


Meine frage hierzu, wann kann ich die command ability auf mich selbst geben? Direkt oder garnicht, oder muss eine zweite einheit von mir auch im nahkampf sein?
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Befehlsfähigkeiten sind im Grunde nichts anderes als reguläre Fähigkeiten (abgesehen davon das sie CP kosten).

Wir haben also zum einen Grundregeln Seite 13, Fähigkeiten Absatz 5
Wenn eine Einheit eine Fähigkeit hat,
die befreundete Einheiten innerhalb einer
bestimmten Entfernung um sie herum
betrifft, betrifft die Fähigkeit auch
die Einheit selbst.
Er ist eine Hedonite Einheit kann also Ziel der Befehlsfähigkeit sein.

Da die Fähigkeit verlangt das die Einheit schon gekämpft hat läuft es wie folgt.
Du aktivierst den Keeper of Secrets zum Kämpfen, dann aktiviert der Gegner eine seiner Einheiten anschließend kannst du die Befehlsfähigkeit nutzen um mit dem Keeper of Secrets ein zweites mal zuzuschlagen.

Im Grunde funktioniert es auch wenn dein Gegner nach deiner Aktivierung keine Einheit mehr für diese Phase hat. Da gibt es folgendes FAQ bei den Hedonites of Slaanesh

F: Mein Keeper of Secrets befindet sich im Nahkampf mit einer
feindlichen Einheit, die von der Präsenz der Ablenkung
betroffen ist und daher erst am Ende der Nahkampfphase
kämpfen kann. Mein Gegner hat alle anderen seiner Einheiten
aktiviert und ich alle von meinen, ich möchte aber die
Befehlsfähigkeit Gewaltexzess einsetzen, um mit meinem
Keeper of Secrets erneut nachzurücken und zu kämpfen.
Ich gehe davon aus, dass dies noch nicht das Ende der
Nahkampfphase ist, weshalb ich die Befehlsfähigkeit einsetzen
kann, damit mein Keeper of Secrets kämpft, bevor die feindliche
Einheit Gelegenheit hat, zu kämpfen. Ist das richtig?
A: Ja, das kannst du tun. Der Hauptteil der Nahkampfphase
endet erst, wenn beide Spieler nacheinander
passen (siehe Seite 5 der Grundregeln/Seite 230 des
Grundbuchs). Alles, was am Ende der Nahkampfphase
geschieht, geschieht erst, wenn beide Spieler nacheinander
gepasst haben.
Man findet für sehr viele Sachen die Lösung entweder in den Grundregeln oder im Errata/FAQ bei Warhammer Community
 

Quicklot

Testspieler
MAl wieder mein Held des Tages, ich danke dir. Ja ich versuche bevor ich schreibe immer erstmal einen eigenen Weg zu finden. jedoch hab ich nicht zuerst in die Errata geschaut. merk ich mir und vielen Dank mein Lieber
 

Quicklot

Testspieler
Hallo, ich lese mal wieder Lektüre dabei fällt mir auf dass es Begrifflichkeiten gibt die nicht ganz eindeutig sind. Z.B. nehmen wirmal die Warscroll der Blood Warriors der Blade of Khorne. Hier heisst es zum einen:

Für Attacken mit einem Paar Ausweidender Äxte kannst du Trefferwürfe von 1 wiederholen.

Und

Bei einem unmodifizierten Schutzwurf von 6 gegen eine Attacke mit einer Nahkampfwaffe, die eine Einheit als Ziel hat, die mit Ausweidender Axt und Blutfaust bewaffnete Modelle enthält, erleidet die attackierende Einheit 1 tödliche Verwundung, nachdem alle ihre Attacken abgehandelt wurden.

Der zweite Absatz is logisch es reicht ein Modell um diese Fähigkeit zu nutzen. Wie aber ist es mit dem ersten, der paar ausweidenden Äxte?
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Der zweite Absatz is logisch es reicht ein Modell um diese Fähigkeit zu nutzen. Wie aber ist es mit dem ersten, der paar ausweidenden Äxte?
Beim ersten bezieht es sich auf die Modelle mit der Waffenoption -> heißt, du hast 9 Modelle mit einem Paar Ausweidende Äxte und eine Blutgleve, dann dürfen die 9 Trefferwürfe von 1 wiederholen weil sie ein Ausweidene Äxte Paar haben, die gleve nicht.

Im Zweiten Fall darf in einer Einheit mit 9 Modellen mit Ausweidender Axt und Blutfaust und 1 Modell mit Blutgleve bezieht sich die Blutfaustregel auf die Einheit, weil Schutzwürfe noch auf Einheitenebene nicht auf Modellebene stattfinden. Die Regelung mit dem einen Modell besteht hauptsächlich deswegen, dass es keine Probleme wegen der Blutgleve gibt.
 

Quicklot

Testspieler
AAHHH ok, hab ich verstanden, danke Dir dann lese ich mal weiter fleißig und stelle bestimmt des öfteren solche Konstellationen fest
 

Quicklot

Testspieler
Hallo, ich verstehe irgendwie folgendes Artefakt der lumineth realmlords nicht....
20200915_164509.jpg
Kannjemand win simples Beispiel machen und wieso man sowas macht? Dankee
 

Jedit

Aushilfspinsler
Eigentlich ganz einfach. Die Waffe führt dazu das jeglicher Treffer/Verwundungswurf von 3+ erfolgreich ist unabhängig von Modifikationen oder was der eigentliche Wert dieser Waffe ist. Zusätzlich dazu muss dein Gegner mindestens eine 4+ Werfen damit ihn sein Rüster schützt. Modifikatoren die verfehlen lassen,verwundungswürfe verschlechtern oder den Rüster nach oben Modifizieren werden also von diesem Artefakt ignoriert und zusätzlich bekommst du gegen 2+/3+ Rüster quasi einen erhöhten Durchschlag.

Beispiel: Du hast ein Waffenprofil mit 3+/3+ und dein Gegner eine Aura die es jeweils um 1 verschlechtert. Ohne dieses Artefakt würdest du bei einer geworfenen 3 verfehlen/nicht verwunden. Dank Artefakt ist eine 3 aber immer erfolgreich. Du triffst und verwundest also. Dein Gegner trägt jetzt eine 2+ Rüstung. Dank Artefakt muss er jetzt aber eine 4+schaffen sonst kommt deine Verwundung durch. Sollte dein Gegner jetzt aber zum Beispiel nur einen 5+ Rüster besitzen braucht er die 5+ und kommt nicht schon mit der 4+ davon.
 

Quicklot

Testspieler
ah ok dann check ich dass es geh um gegenmaßnahmen damit ich modifikatoren die mich negativ betreffen einfach ignorieren kann. und mein gegner muss immer eine mind4+ saven es sei denn der schutzwurf is eh höher als 5+ ja jetzt danke
 

Jedit

Aushilfspinsler
Nicht nur das. Sollte dein Waffenprofil schlechter sein als 3/3 dann wird es auf diesen Wert verbessert. Solange der Wurf Unmodifiziert die 3+ erreicht.
 

Quicklot

Testspieler
Hallo,

bei meinem Archaon heisst es:
Wiederhole Trefferwürfe von 6 für Attacken feindlicher
Einheiten, die dieses Modell zum Ziel haben.

So weit so gut, wass passiert wenn im Wiederholungswurf wieder eine 6 ist, zählt diese dann oder spielen wir das Spielchen bis keine 6 mehr kommt
 

Jedit

Aushilfspinsler
Ich kann dir die genaue Seite nicht sagen aber ganz am Anfang des Regelwerks „Wiederholungswürfe“. In diesem Unterkapitel steht das Würfe nicht öfters als einmal Wiederholt werden dürfen. Ich würde sagen das gilt hier genauso.
 

Quicklot

Testspieler
Hallo danke für die Info´s hab das mir angeschaut und abgespeichert

andere Sache:

Archaon hat eine Befehlsfähigkeit!

BEFEHLSFÄHIGKEITEN
So wahr ich befehle: Alle Slaves to Darkness erkennen
Archaons Autorität an und fürchten seinen Zorn
mehr als jeden Feind, falls sie ihn enttäuschen.
Du kannst diese Befehlsfähigkeit einmal pro Zug in
der Heldenphase einsetzen. Wenn du dies tust, wähle
1 befreundete Einheit der Slaves to Darkness
auf dem Schlachtfeld. Bis zum Ende der Schlachtrunde
können Modelle der gewählten Einheit, die
durch eine Attacke mit einer Nahkampfwaffe getötet
werden, kämpfen, bevor sie vom Schlachtfeld
entfernt werden.


wenn ich jetzt Archaon in einer Khorne Armee spiele, und Chaos Warriors und auch einen Daemon prince nutze, zählt diese BEfehlsfähigkeit oder nicht? Ich vergebe ja Khorne an alle aber sie haben trotzdem Keyword Slaves to Darkness!!
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
wenn ich jetzt Archaon in einer Khorne Armee spiele, und Chaos Warriors und auch einen Daemon prince nutze, zählt diese BEfehlsfähigkeit oder nicht? Ich vergebe ja Khorne an alle aber sie haben trotzdem Keyword Slaves to Darkness!!
Es spielt nur eine Rolle das die Einheit das Slaves to Darkness Keyword hat, wenn ja . Blood Warriors (die ja Khorne Blood Bound sind) würden zum Beispiel nicht davon profitieren. Die Chaos Warriors verlieren ja das Slaves to Darkness Keyword nicht nur weil sie in einer Khorne Armee gespielt werden.
 
Oben