Squatarmee nach welchem Kodex?

Lexstealer

Grundboxvertreter
Contra bei Macrocosm ist natürlich, dass die Figuren aus Metall sind und es lange dauert bis sie da sind. Da muss man schonmal mit nem Monat rechnen...
Die Modelle gibt es in einem Ebay-Shop. Hatte mir die Hybriden mal geholt und das hat höchstens (eher weniger) zwei Wochen gedauert. Versandkosten sind nicht so prall, aber mit dem schwachen Pfund geht das noch. In jedem Fall sind die Modelle am dichtesten am Original.

Ich überlege mir, die Standard-Zwerge des neuen Releases für mein Adeptus Mechanicus zu holen um ein paar Lathesmasters darzustellen (mit etwas Umbauen).
 

Out

Eingeweihter
Och! Guck an. Hey, das ist echt nicht schlecht. Danke für den Tip! Ich hab letztes Mal bei macrocosm direkt bestellt. Ich glaube der ist ziemlich gut ausgelastet oder macht die Figuren immer frisch, denn in den AGB steht dass man mit ~24 Tagen Lieferzeit rechnen muss. Ich brauch unbedingt noch 1-2 5er Trupps damit ich die Punkteverteilung etwas umschichten kann. Momentan hab ich zu viele Unterstützungswaffen und Charaktermodelle.
 

Lexstealer

Grundboxvertreter
Mmh.... die Preise scheinen (ohne Versand) die gleichen zu sein (damals hatte Macrocosm noch keinen eigenen Shop). Mag sein, dass sie die produzierten Miniaturen erst einmal an Händler abgeben um halbwegs gesicherten Absatz zu haben (vielleicht ist der Ebay-Shop auch ihrer oder der eines Bekannten/Teilhabers) und in ihrem Shop die Miniaturen auf Bestellung produzieren (oder einfach nicht die Zeit für zügigen Versand haben).

Bin jetzt kein großer Fan von Squats, aber die Miniaturen fangen den ursprünglichen Flair (ohne den Fantasy-Kram) recht gut ein. Die Hybriden sind auch nicht schlecht, aber GW hat mit den hervorragenden (und noch dazu nostalgischen) Bausätzen die Nase weit vorn.
 

Out

Eingeweihter
Ich nutz das mal als Squatplauderthread. Ich bin genervt, dass immer noch keine Preise für die Arkanauten festzustehen scheinen. Die VÖ-Politik von GW nervt.
Und bei Kromlech sind auch noch keine Neuigkeiten zu den Spacezwergen bekannt. Ich glaub langsam, die hätten sich mehr Feedback erhofft und haben die Zwerge erstmal nach hinten verschoben.
Das letzte Mal haben sie was im Februar darüber geschrieben :(

Ich hab vor einer Weile übrigens bemerkt, dass es auch einen obskuren kleinen Squatminicodex aus der Zeit der dritten Edition gegeben hat - allerdings nur in Spanien (und angeblich auch Italien). Die haben zu Zeiten der Armageddonkampagne damals ihre Squatreste im GW mit diesen Minicodize zusammen verkauft. Es gibt da Regeln für alle normalen Einheiten mit wenigen Ausnahmen (Trikes). Dafür gibts Berserker und ein paar kleine Sonderregeln. Statt Space Marine-Panzern verwenden die Squats auf dieser Liste Fahrzeuge der imperialen Armee - allerdings keine Leman Russ-Panzer. Was irgendwie kacke ist weil somit ein Kampfpanzer fehlt.
 

von Hohenstein

Malermeister
Es gibt eine Liste für Squats.
30k, Imps.
Da gibt's eine Variante für Bergbauwelten (-1I, +1W)
Das lässt sich dann noch mit der Variante für bessere Ausrüstung kombinieren.

30K – Imperial Militia
Here is where you have some custom made Squat rules. Using the Imperial Militia army list found in Horus Heresy V – Tempest, you take the following two doctrines:
Abhuman Helots – This increases your model’s T by 1 and lowers their I by 1. They are said to represent the hardy labour classes of afflicted Imperial worlds. Sound familiar?
Survivors of the Dark Age – These high tech cultures have their armor saves increased by 1.The Advanced Weapon options give all their las-weapons +1S. Perfect for Squats.
 

Out

Eingeweihter
Ich hab mich mal ein bisschen umgehört wegen 30k für Squats. Das große Problem, das ich damit habe ist, dass man bei 30k sehr, sehr viele Figuren braucht. Für Auxiliare und Milizen wurde mir gesagt, dass die Squads allermindestens aus 10 Modellen bestehen - häufig wohl aber sogar eher aus 20-25 (!) Stück. Das wäre jetzt kein Problem, wenn es noch die alten Packungen mit 36 Plastesquats drin gäbe. Aber heute ist der Regelfall eher, dass du sie in 5er-Packs bekommst. Ich hab auch gedacht, ich könnte meine Squats dann nutzen um einfach 30k zu spielen und auszuprobieren, aber so viele Miniaturen krieg ich einfach nicht zusammen. Schade dass es keine Killteamvariante für kleinere Streitmächte gibt.
 

Lexstealer

Grundboxvertreter
Nun ja, du kannst auch Alliierte nehmen (etwa die Imperial Fists) bzw. die Squats als Alliierte. Und die anderen Auswahlen aufpeppen. Habe heute durch /tg/ das hier entdeckt - sollte sich gut als Rapier machen und kostet nicht die Welt.
 

guerillaffe

Tabletop-Fanatiker
Ich hab mich mal ein bisschen umgehört wegen 30k für Squats. Das große Problem, das ich damit habe ist, dass man bei 30k sehr, sehr viele Figuren braucht. Für Auxiliare und Milizen wurde mir gesagt, dass die Squads allermindestens aus 10 Modellen bestehen - häufig wohl aber sogar eher aus 20-25 (!) Stück. Das wäre jetzt kein Problem, wenn es noch die alten Packungen mit 36 Plastesquats drin gäbe. Aber heute ist der Regelfall eher, dass du sie in 5er-Packs bekommst. Ich hab auch gedacht, ich könnte meine Squats dann nutzen um einfach 30k zu spielen und auszuprobieren, aber so viele Miniaturen krieg ich einfach nicht zusammen. Schade dass es keine Killteamvariante für kleinere Streitmächte gibt.
Warum nicht als Alliierte(HH+30k)/Söldner der Mechanicum/AdMech? Dies entspräche ihrem [40k]-Hintergrund, da kann man Knight Housholds, Skitarii, Techpriests, STC-Konstrukte, Legio Cybernetica sogar Titanen, Superschwere Panzer bis hin zu Colossus und Leviathan (in Epic hatten sie eine abgefahrene Raumschiff-Waffe auf das Levi-Chassis gebaut; Cyclops?). Man kann auch andere Squat-Kriegsmaschinen bauen und anschließend schauen zu welchem Profil(Dataslate) die Erfindung am besten passt.

Ich weis mal in der Codexfrage auf die viel geschmähten Ynnari der Eldar, die zeigen nämlich das man eine Armee aus mehreren Büchern zusammenstellen kann/darf. Da werden der CWE-, der Harlequins- und Teile des Dark Eldar-Codex unter einem Banner vereinigt. Es ist nicht nur ein Zusammenwerfen von Fraktionen, vielmehr eröffnet es Möglichkeiten thematische Armeen zu kreieren, die eine weitergefasste Auslegung des engen(teilweise geringen) Hintergrunds oder gar eine Abweichung von offiziell vertretenen Dogmas darstellen sollen - als Beispiel eine Armee aus Harlequins, Wraithkonstrukten, Eldar-Seern und Wyches, Helions, Reavers vereint als Masque of Ynnead-Ensemble, das zwar nicht dem Kanon folgt, aber die Option zum "kreativen Amoklauf" bietet! Nimm eine Saim-Hann Wild Riders Themenarmee, sie kann mittels der Ynnari-Liste bedenkenlos Reavers(Klingen-Jetbikes!), Venoms mit "Exoditen/Clankriegern", Helions oder Sky/Voidweaver stimmungsvoll integrieren und man vertieft das Thema der Clangesellschaft des Weltenschiffs...
Sicher rate ich nicht Squats nach Ynnari-Liste zu spielen/aufzustellen, lediglich nach ihrem grundlegenden Konzept.
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Naja, also für mich persönlich ist das alles einfach zu groß. Ich möchte auch keine gigantischen Kriegsmaschinen der Squats für 40k basteln, für die ich im Endeffekt weder auf dem Spielfeld noch in meiner Wohnung genug Platz habe :D Für sowas gibt es meiner Meinung nach Epic.

Die großen Pulkeinheiten sind imo ein Problem weil man erstmal genug Figuren haben muss* und weil sie konträr zu allen traditionellen Squatkodize laufen. D.h. die Armee ist entweder viel zu groß um sie in anderen Regelwerken zu spielen oder man hat viel zu wenig Modelle um sie in 30k als eigene Armee aufzustellen. Die einzige (für mich) sinnvolle Variante wäre wirklich die Squats als kleinen Hilfstruppenteil für meine Space Marines oder Imps zu nutzen - eine Admech-Armee reizt mich nicht und da müsst ich auch erstmal viele viele neue Figuren auftreiben und bemalen. Kann sogar sein, dass ich nichtmal genug Space Marines oder Imps habe - das Spiel scheint ja sehr, sehr groß angelegt zu sein... was an und für sich eigentlich auch schon wieder was ist, das mir eigentlich nicht so gefällt. Mir wurde jetzt gesagt dass man normalerweise mindestens 2000 Punkte spielt. Elitretruppen der Auxiliares oder Milizen kosten - so sagte man - gerade mal 65 Punkte (irgendwelche Sprungtruppen?).
Also das wäre natürlich eine Möglichkeit, aber eigentlich auch nicht mein Ziel. 30k hat mich primär ja interessiert weil ich da regelekonform eine reine Squatarmee hätte aufstellen können. Zumindest für mich ist es aber zu modell-lastig.

Und selbst wenn ich meine gesamte Squatarmee zusammenrotte um einen (!) Trupp Verbündete zusammenzubekommen hab ich noch das Problem, dass meine Marines z.B. nicht auf die 30k-Waffenkombis ausgelegt sind, wo es scheinbar normal ist dass man Taktische Trupps mit 10-20 Leuten aufstellt, die dann z.B. alle Plasmawerfer haben :eek:
Also ich glaube das macht insgesamt nur Sinn wenn man sich sowieso auf 30k eingeschossen hat. So als Zusatzoption brauch man einfach zu viel Zeug dafür.

*: Konkretes Beispiel:
Normalerweise bestehen Squat-Trupps aus 5 Mann. Aus einer Packung Arkanauten könnte ich z.B. 2 Trupps machen - logisch ne?
Für 30k müsste ich selbst von denen schon zwei Packungen kaufen um einen Trupp aufstellen zu können. Mir wurde die Zahl 20 als normale Truppgröße für Auxiliare und Milizen genannt, wobei es durchaus auch schon auf 25 hochgehen kann. Daraus könnte ich in 40k 4-5 Trupps machen. und von den 20'er/25'er-Trupps bräucht ich ja mehr als einen für 30k. Da käme einiges zusammen, für das ich sonst halt kaum Verwendung oder Platz hätte. Mal ganz davon zu schweigen dass es sehr teuer würde um "Wegschmeißeinheiten" zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben