Warhammer 40k Filme.

Iceeagle85

Tabletop-Fanatiker
Filme sind meist nicht günstig in der Produktion daher macht GW das nicht und ich denke für die größen Studios ist die Lizenz einfach nicht interessant. Immerhin bringen sie ja jetzt einige animierte Filme oder Serien raus.
 

Dragunov 67

Regelkenner
Na ich denke mir, dass GW sich da ein Universum geschaffen hat, für das es nicht reicht eine goldgelbe Schrift über den Schirm laufen zu lassen die sagt in einer anderen Zeit in einer anderen Galaxis usw, die den Zuschauern die keine Erfahrung mit 40k haben erklärt was Phase ist. Dazu ist das 40k Universum zu fremdartig, monströse, kompliziert, korrumpiert, xenos verseucht usw. Das müsste erst mal so im Raum stehen bleiben, wenn dann die ersten Szenen ein wenig mehr 40k zeigen, wüssten wieder nur Fans worum es geht, dh es wäre kein massentaugliches Produkt und würde nur eine (stark begrenzte) Zielgruppe ansprechen. Würde man das 40k Universum aber erklären wollen, gäbe es einen Kanten, dagegen würde die HdR extended Version wie ein Werbespot aussehen. So was kann man nicht mal als Serie an den Mann bringen. Son 0815 Klatsch wie "UM- der Film", den gab es schon 1000 mal solange es Filme gibt, damit lockt man ohne Star Aufgebot auch niemanden mehr ins Kino (selbst mit Stars wäre es schwer). Die Fan Filme sind schon gut und ich denke mehr sollten wir nicht erwarten (wollen), denn immer dran denken "vorsichtig mit dem was man sich wünscht" sein ist weise und schützt vor bösen Überraschungen (oder saumässigen Buchverfilmungen, Spielverfilmungen, Neuverfilmungen) und anderen noch schlimmeren Sachen.
 

Dragunov 67

Regelkenner
Wir werden sehen. Denn wenn ich mich recht entsinne ist Ebendiese in Planung.
Naja zwischen "in Planung" und gut können aber auch Galaxien liegen wie 99% von Buchverfilmungen zeigen. Nichts gegen bestimmte Kampagnen, grosse Schlachten oder wichtige Ereignisse, aber ein Film oder eine Serie die das 40k Universum wiederspiegelt? Die Wahrscheinlichkeit will ich mir nicht mal vorstellen, geschweige denn berechnen. Außerdem war von @Twinkle Tiger s Seite auch die Rede von einem Spielfilm. Das mit der Serie nur ein Versuch eine Relation darzustellen und als Zitat doch sehr aus dem Zusammenhang gerissen. ;)
 

Destrofred

Codexleser
Naja zwischen "in Planung" und gut können aber auch Galaxien liegen wie 99% von Buchverfilmungen zeigen. Nichts gegen bestimmte Kampagnen, grosse Schlachten oder wichtige Ereignisse, aber ein Film oder eine Serie die das 40k Universum wiederspiegelt? Die Wahrscheinlichkeit will ich mir nicht mal vorstellen, geschweige denn berechnen. Außerdem war von @Twinkle Tiger s Seite auch die Rede von einem Spielfilm. Das mit der Serie nur ein Versuch eine Relation darzustellen und als Zitat doch sehr aus dem Zusammenhang gerissen. ;)

Da das ganze mWn als Inquisitionsserie geplant ist habe ich da aktuell Hoffnung.
Was ist wichtig für den Zuschauer um das ganze Gehabe einer Inquisitionstruppe zu raffen:
1. Es ist das Jahr 40k +/+ 1000 Jahre
2. Imperator hockt mehr oder weniger lebendig auf seinem Thron und spielt Leuchtturm
3. Es gibt den Warp. Kann zum Reisen genutzt werden..... Und achja: Es gibt Dämonen und Götter... Und Psioniker
4. ....... Und Ausserirdische

Damit weiß der Zuschauer schon mehr als der Standard Imperiumsbürger denke ich.
Den Rest kann man im Laufe der Serie in verdaulichen Happen einführen.
Im Rahmen eines Film klappt das ganze dann mMn auch garnicht. Da bin ich voll bei dir.

Und letztendlich zu klären für mich ist eigentlich nur:
"Will ich eigentlich eine Massentaugliche Verfilmung?". So ganz kann ich das noch nicht sagen.
Aber wenn ich mir mal selbst zuhöre bin ich wohl ziemlich gehyped auf die Serie. Also anscheinend will ich ;).
 

Dragunov 67

Regelkenner
Ich erwarte einen Mega Blockbuster 👍

Was spricht seit mehreren Jahrzehnten dagegen?
Die erste Vorstellung eines 40k Animationfilms war in einem älteren WD iwa Mitte /Ende der 90er, sollte Bloodquest heißen und nach einem 40k Comic (Überraschung, Blood Angel) handeln. Von Zeit zu Zeit kamen immer mal wieder ein paar Gerüchte, Bilder und Andeutungen (halt GW), aber geworden ist es halt die 0815 UM (okay es machen auch IF mit, davon wirds aber auch nicht besser) Schmonzette die auch auf Tele 5 bei Kalkofe laufen könnte. Also denke ich mal, dass das in diesem Leben, in dieser Galaxis und diesem Universum nix wird (jedenfalls nicht so wie man es als Fan gerne sehen würde). Aber trotzdem nicht die Hoffnung aufgegeben und dran denken, DER IMPERATOR SCHÜTZT (uns hoffentlich vor der nächsten grottigen Spielverfilmung). Und das mit der Serie, lieber @Destrofred , die geplant ist, also wirklich. Wenn ich jede Serie die angeblich geplant war oder ist (DSA, BT, Drachenlanze, FF usw) sehen wollen würde, müsste ich mich sicher auch an den goldenen Thron anschließen lassen (gleich neben DGIDM).
 

Dragunov 67

Regelkenner
ch lasse mal das hier da.... :cool:
Cooles Teil, nix zu meckern aber Bilder und Trailer hatten wir ja schon öfter mal. Wenn das was wird kauf ich mir Eimerweise Popcorn.
Edit PS @Thorwine Der ist schon ne ganze Weile hier im Fan Film Thread und kein, ich zitiere "Megablockbuster" der im Kino läuft.
Edit PS @Lexstealer ,das ist n Cutszene Zusammenschnitt, nicht wirklich ein Film. Also kein Popcorn. 😭
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Eldar

Hassassin Fiday
Moderator
Warum stattet GW die Macher von Astartes und Co. nicht mit ein wenig Budget aus und der Drops könnte sich zu einem Selbstläufer lutschen...
Weil du dir alleine den rechtlichen Part der da dran hängt, schon viel zu einfach vorstellst. Es ist auch ein Unterschied ob da eine Person etwas in eigenverantwortung macht, nicht auf GW hören muß und tun kann was er will. Oder ob man GW´s Vorgaben einhalten muß, ein Team zusammenstellen und unter einen Hut bekommen muß und das alles ohne das knappe Budget zu überschreiten

Wäre nicht eine Trilogie der Horus Heresy irgendwie ein gutes Thema (natürlich alle mit Überlänge)...Bissl zusammenfassen und schon ist das Drehbuch da...voll geil! Anfang, Mitte und Ende: Alles auf die Kralle...🤲 (immer noch alle, eigentlich schade...her mit dem Film!)
3 Teile würden nicht ansatzweise ausreichen um das auch nur halbwegs sinnvoll ab zu handeln.
 
Oben