Was für die Gesundheit tun

DavidE

Aushilfspinsler
Also, als ich mehr Freizeit hatte und nicht so viel gearbeitet habe wie jetzt, habe ich sehr auf meine Ernährung geachtet und gesünder gelebt, da ich zu der Zeit auch viel trainiert habe.
Das war eine schöne Zeit im Hotel Mama, ich konnte meinem Hobby nachgehen und musste mich nicht um den Haushalt kümmern oder arbeiten. Wie gesagt, seitdem ich arbeite, habe ich einfach keine Zeit zu kochen oder auf meine Ernährung zu achten. Ich esse einfach wenn ich Zeit habe und irgendwas, was natürlich nicht gut ist. Am Wochenende versuche ich es dann mit gesunder Kost zu kompensieren. :) Ich nehme aber seitdem regelmäßig Jod (siehe hier: Baerbel-drexel.de/nahrungsergaenzungsmittel/jod-kaufen ), denn ich weiß, dass meine Ernährung nicht ausgewogen ist und da ich sowieso zu Problemen mit der Schilddrüse neige, muss ich diese so vorbeugen.
Es gibt sehr hochwertige, naturreine Nahrungsergänzungsmittel, die eigentlich jeder zusätzliche nehmen kann, egal ob die Ernährung ausgewogen ist oder nicht. Ich bin aber mit meiner Situation momentan wirklich nicht zufrieden, so dass ich meinen Job wechseln werde. Ich brauche mehr Freizeit, denn nur Arbeiten ist auch blöd.
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Es ist absolut unnötig irgendetwas als Ergänzung hinzuzufügen wenn man sich ausgewogen ernährt und keine Krankheit hat die es notwendig macht. Wenn Du keine Zeit zum Kochen hast, arbeitest Du einfach zu viel. Kochen benötigt nicht viel Zeit und man kann hervorragende Gerichte mit wenig Zeitaufwand machen, die absolut Gesund und abwechslungsreich sind. Spart übrigens auch Geld.
Wenn Ernährung hinten angestellt wird, ist es in meinen Augen Zeit die Prioritäten zu prüfen.

cya
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Ist das dein Ernst 😳 ?
Was soll man denn deiner Meinung nach machen, wenn man eine 50-Stunden-6-Tage-Woche im Akkord hat?
Zum Chef gehen: "Du sorry, ich hau ab, muss gesund kochen!"
Leicht weltfremd...
Wenn Du meinst das es gut ist sich kaputt zu arbeiten. Bitte sehr. Man kann auch mit 37 Std. vernünftig Leben. Aber das ist natürlich individuell unterschiedlich. Jeder hat Ansprüche die er sich erfüllen will. Ob diese sinnvoll sind oder gar tatsächlich sein müssen, kann nur jeder für sich entscheiden.

Wie gesagt Prioritäten setzen.

cya
 

Lexandro Arquebus

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Warst du schon mal länger Arbeitslos?
Warst du schon mal kurz davor, ins ALGII zu rutschen?
Anscheinend nicht, sonst würdest du hier nicht sowas schreiben...
37 Stunden sind genug? Würdedt du dann einfach abhauen, obwohl noch 13 Stunden mehr gearbeitet werden müssen?
Ich sag's ja: Weltfremd...
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Warst du schon mal länger Arbeitslos?
Warst du schon mal kurz davor, ins ALGII zu rutschen?
Anscheinend nicht, sonst würdest du hier nicht sowas schreiben...
37 Stunden sind genug? Würdedt du dann einfach abhauen, obwohl noch 13 Stunden mehr gearbeitet werden müssen?
Ich sag's ja: Weltfremd...
Ich hatte schon beides. War Scheiße. Aber wie gesagt, jeder zieht selber seine Grenzen. Was auch absolut i.O. ist.
Zeit ist was ich nie zurück bekommen kann. Da muss der Lohn dann aber stimmen. Was stimmt entscheidet aber jeder für sich.

Überstundenanordnung ist ja im Regelfall zeitlich begrenzt. Wenn das nicht der Fall ist, läuft was schief. Ich such mir dann was anderes.

cya
 

GabbaGandalf

Miniaturenrücker
Wobei man auch sagen muss das Arbeitszeiten extrem Abhängig von der Branche sind.
Im Handwerk sind 40h die Regel und länger kann in der Saison oft vorkommen. (Wird dann halt in der Ruhephase abgebummelt)
In der Industrie ist alles über 35h schon "Knochenjob".

Und dann hängt es auch vom Posten ab.
Führungspersonal arbeitet meist länger als Karl Gustav am Montageband.



Aber das ist OT. (Und sowas von 2 Mods 🦄 :ROFLMAO: )

edit:

Irgendwie wirkt DavidE wie einer der "Bots" die wir schon öfter hatten. Postet nur in "komischen" Themen und dann mit Werbung.

(Wo ist der Inquisitions Smiley?) :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:

Old Faithful

Tabletop-Fanatiker
Gesund kochen hat nicht immer gleichbedeutend was mit viel Aufwand oder Zeit zu tun.
Man kann da auch auf die schnelle was machen wenn man den keine Zeit hat .
 

Blood Angel

Adeptus Administratus
Teammitglied
Administrator
Gesund kochen hat nicht immer gleichbedeutend was mit viel Aufwand oder Zeit zu tun.
Kochen ist übrigens ein ganz normaler Skill. Es ist (für einfache Gerichte) nur Aufwand und Zeitintensiv, wenn man noch nicht so viel Übung hat. Wenn man das dann irgendwann blind kann geht das alles ganz schnell. Dazu kommt der Bonus, dass man nicht mehr drüber nachdenken muss, was man tut.

Ich höre derzeit z.B. beim Kochen gerne mal ein Hörbuch, oder schaue mir ein YouTube Video nebenbei an. Entspannt.
 

Blood Angel

Adeptus Administratus
Teammitglied
Administrator
Irgendwie wirkt DavidE wie einer der "Bots" die wir schon öfter hatten. Postet nur in "komischen" Themen und dann mit Werbung.
Ich wette drauf, dass er ein Deutschsprachiger Mitarbeiter einer internationalen Content Marketing Agentur ist. Für Bots ist sein Text zu gut, für ein Mitglied der Community insgesamt eher unpassend.

Von daher würde ich auf Content Marketer tippen, der seinen Account primed. (Also erstmal small talk macht, bevor er seine wertvollen Links dropt.)
 

Old Faithful

Tabletop-Fanatiker
Kochen ist übrigens ein ganz normaler Skill. Es ist (für einfache Gerichte) nur Aufwand und Zeitintensiv, wenn man noch nicht so viel Übung hat. Wenn man das dann irgendwann blind kann geht das alles ganz schnell. Dazu kommt der Bonus, dass man nicht mehr drüber nachdenken muss, was man tut.

Ich höre derzeit z.B. beim Kochen gerne mal ein Hörbuch, oder schaue mir ein YouTube Video nebenbei an. Entspannt.
Eigtl nicht unbedingt da kann man auch in kleinen Schritten sich gesund ernähren aber das setzt bloss voraus das man gewisse Dinge weiss.
Dazu brauch man dann auch nicht zwangsläufig irgendwas aufwendig kochen aber sich einzulesen ist da allerdings ein Zeitfresser.
Hatte als Teil einer Ausbildung selber damals Ernährungslehre büffeln müssen und das ist schon viel zu wissen .

Ganz grob runtergebrochen reicht es als 1 Schritt aber erstmal Weissbrot weg zulassen und das Gemüse nicht zu tode zu kochen nur weil man es weich will.
Wenn man das zu lange kocht kann man stattdessen auch Pappe essen hat dann genausoviele Vitamine.😹
 

sejason

Testspieler
Ganz grob runtergebrochen reicht es als 1 Schritt aber erstmal Weissbrot weg zulassen und das Gemüse nicht zu tode zu kochen nur weil man es weich will.
Wenn man das zu lange kocht kann man stattdessen auch Pappe essen hat dann genausoviele Vitamine.😹
Wobei ich bei Pappe auch dazu raten würde, sie kurz in Wasser einzuweichen vorm Verzehr. Dann muss man sich nicht so lange im Mund damit beschäftigen ^^

Um beim Thema zu bleiben und auch was Sinnvolles hinzuzufügen: viel Gemüse und wenig Fleisch machen eine wunderbare Mischung. Und auch wenn das Auge mitisst, es muss nicht immer ein schickes Essen sein. Einfach bissl Gemüse zusammenwerfen und in der Pfanne bei kleiner Flamme garen. Auf der anderen Herdplatte derweil bissl Fleisch anbraten (oder auch nicht). Das Ganze mit Gewürzen garnieren - fertig. Dauert 15-20min.
Wie schon von Blood Angel erwähnt, Kochen ist ein Skill. Man arbeitet sich ein und bekommt ein Gefühl dafür was passt und was nicht. Wie beim Malen :)
 

Blood Angel

Adeptus Administratus
Teammitglied
Administrator
Ohne Werbung machen zu wollen: Wenn ich aus dem Home Office arbeite, dann drücke ich mir gerne ein Frosta Gericht rein. Ich mag die Firmenpolitik (keine Zusatzstoffe, etc.) und ich kann meinen Kalorienintake kontrollieren. Und bekomme dabei noch ein sehr leckeres Gericht nebenher.

Mag aber nicht jeder. Meine Frau hasst die Frosta Sachen mit großer Leidenschaft. :D
 

Brigadier_Rakhaut

Aushilfspinsler
Einige Tricks, die mir geholfen haben, gesünder zu sein:
1. Bulk kochen Mahlzeiten an Ihren freien Tagen. Es gibt viele Rezepte online für gesunde Mahlzeiten. Speiseplan für die richtige Menge an Kalorien und Eiweiß.
2. am Schreibtisch: Machen Sie alle 30 Minuten eine 5-minütige Pause, um sich zu strecken und zu gehen. Alle 2 Stunden haben Sie einen 10-minütigen Spaziergang. Studien haben gezeigt, dass kleine Pausen die Gesamtproduktivität verbessern. Machen Sie sich also keine Sorgen über verlorene Zeit.
3. drink plenty of water - have a 750mL or 1L bottle at your desk. Sometimes we eat when we're just thirsty. Try to finish 2 bottles/2L a day.
4. verzögern Sie Ihre erste Mahlzeit / Kalorien bis 10 Uhr und essen Sie nicht nach 19 Uhr. Sie können morgens einen schwarzen Kaffee oder grünen Tee trinken. Das Koffein gibt Ihnen Energie, um durchzukommen. Auf diese Weise halten Sie Ihren Körper ab der Nacht zuvor im Fastenmodus. Dies ist als intermittierendes Fasten bekannt. Es ist ziemlich gesund, da Sie immer noch die benötigten Kalorien essen sollten (1500-2000 pro Tag, abhängig von der Aktivitätsstufe), aber es hilft, das Naschen einzudämmen, das daraus 2000-3000 Kalorien machen würde.

Entschuldigung, wenn dies schwer zu lesen ist, lerne ich Deutsch und musste Google Translate verwenden.
 
Oben