Technik Das 1x1 des Airbrush

Themen über bestimmte Techniken im Tabletop-Hobby

Dragunov 67

Tabletop-Fanatiker
Grundfarbe auftragen benutzen, also nix verloren.
Jo und bei Fahrzeugen spart man eine Menge Pinselei und schön gleichmäßig wird es auch. Hab immer noch den Kompi aus der Revell AB Anfangszeit in Gebrauch und kann nicht meckern (nur Schläuche und Pistolen sind mal modernisiert worden). An ganze Mini's trau ich mich trotzdem nicht ran, vielleicht bin ich ja auch zu Old Scool dafür, aber mein großer zaubert mit dem Teil ordentlich was zusammen (nur nicht mehr mit GW Zeug).
 

m00v

Bastler
Moin, benutzt eigentlich Jemand Liquitex Farben und hat Erfahrungswerte ob der Aufpreis sich von der Qualität lohnt. Sind die einfacher zu verdünnen als zB. normale, nicht Airbrush Farben von Vallejo/GW?
 

DeepHit

Malermeister
Moderator
Also bei den GW-Farben habe ich hin und wieder das Problem (trotz Thinner) das sie mir die Nadel zusetzt, irgendwie trocknet die recht schnell durch den Luftstrom...und dann rotzt mir die Pistole, oder es kommt fast gar nichts mehr raus...ist ärgerlich wenn der Pot noch recht voll ist und du gerade angefangen hast zu sprühen. Mittlerweile nehme ich lieber die Model- und Game Air Farben...
 

azzlak

Codexleser
Also bei den GW-Farben habe ich hin und wieder das Problem (trotz Thinner) das sie mir die Nadel zusetzt, irgendwie trocknet die recht schnell durch den Luftstrom...und dann rotzt mir die Pistole, oder es kommt fast gar nichts mehr raus...ist ärgerlich wenn der Pot noch recht voll ist und du gerade angefangen hast zu sprühen. Mittlerweile nehme ich lieber die Model- und Game Air Farben...
Ich empfehle dir vallejo flow improver zu verwenden, dadurch trocknet die Farbe nicht so schnell an Nadel/Düse.
 

DeepHit

Malermeister
Moderator
Ich nutze den Airbrush Thinner von Vallejo, dachte eigentlich das der das verhindern sollte...werde bei der nächsten Bestellung dann mal ne Flasche vom Improver mit einpacken. Thx für den Tip
 

s-lost

Blisterschnorrer
Hat jemand generell nen Tipp gegen Dry Tip? Gibt von Badger und Iwata so nen Zeug namens Needle Lube etc. Hat da wer Erfahrung mit? Ich hab auch schon gehört, dass Vaseline auf der Nadelspitze helfen soll. Zu Thema Liquitex: Ich nutze die Inks, die sind großartig für den Airbrush. Aufgrund der starken Intensität und der großen Flaschen reicht es für das ganze Hobby-Leben. Bzgl. der normalen Farben habe ich leider keine Erfahrung. Übrigens: Airbrush Thinner kann generell dafür sorgen, dass die Farbe schneller trocknet. Würde abgesehen vom Grundieren grundsätzlich von dem Zeug abraten. Nimm lieber Wasser oder wie von azzlak empfohlen Flow Improver.
 

Feidon

Grundboxvertreter
Ich nutze den Thinner jetzt auch nur noch beim Pinseln, wenn die Farbe schneller Trocknen soll.
Silikonöl soll gut für die Nadel der Airbrush sein, bei Gelegenheit werde ich mir mal wieder Ballistol holen und das Ausprobieren.
 

Bemalmini

Blisterschnorrer
Es ist schon interessant, wie sehr die Erfahrungen beim Einsatz von flow improver/ thinner so auseinandergehen. Ich benutze z.B. fast immer den thinner von Vallejo und habe so gut wie nie Probleme mit angetrockneter Farbe an vorne an der Nadel. (Es sei denn, ich Grundiere massenhaft Modelle am Stück.) Vom "Ersetzen" des thinners durch flow improver würde ich persönlich eher abraten, da das Zeug ja recht potent ist und man schnell die Kontrolle über seine Farben verliert. Für mich ist flow improver wirklich nur ein Zusatzmittel, das tröpfchenweise zum Einsatz kommt.

Ich vermute ja, dass wir hier auch oft Äpfel mit Birnen vergleichen. Beim Airbrushen gibt es ja (teilweise im wahrsten Sinne des Wortes) eine ganze Reihe an Stellschrauben, an denen man drehen kann, um das Ergebnis zu beeinflussen: Düsengröße, Luftdruck, Farbkonsistenz, Handling des Abzugs... Das scheint mir der Grund zu sein, warum manche von uns mit Dingen klarkommen, mit denen andere Probleme haben und umgekehrt.
 

s-lost

Blisterschnorrer
@Feidon: Danke für den Tipp. Ich habe mir erstmal den Needle Juice von Badger bestellt. Das wird wahrscheinlich Silikonöl sein. Wenn ich damit nicht zufriedn bin, werde ich reines Silikonöl mal probieren.
 

DeepHit

Malermeister
Moderator
Mir drocknet es ned an/in der Düse oder Spitze, viel mehr habe ich das Problem das sich wie ein Farbfilm auf die Nadel kurz vor der Düse legt der dann dafür sorgt das die Farbe nicht mehr richtig bis überhaupt nicht mehr fließen kann...also nix mehr sprüht oder spuckt
 

azzlak

Codexleser
Mir drocknet es ned an/in der Düse oder Spitze, viel mehr habe ich das Problem das sich wie ein Farbfilm auf die Nadel kurz vor der Düse legt der dann dafür sorgt das die Farbe nicht mehr richtig bis überhaupt nicht mehr fließen kann...also nix mehr sprüht oder spuckt
Hast du Mal die Dichtungen ausgetauscht?
Bei meiner Hansa war die Dichtung der Nadelführung defekt, die hat für das von dir beschriebene Problem gesorgt.
 

s-lost

Blisterschnorrer
Leg dir einen in Airbrushreiniger getränkten Pinsel bereit und wisch das nach jedem Absetzen ab. Dann sparst du dir ne Menge Clogging. Wenn du nach dem Absetzen beim Sprühen die Nadel wieder nach hinten ziehst, können getrocknete Farbreste in die Düse gelangen.
 
Oben