Diskussion - Specialist Games

Dark Eldar

Hassassin Fiday
Moderator
ich hoffe mehr auf Necromunda da wir ja mit BloodBowl und SilverTower (was ja schon in Richtung Mortheim geht, nur wieder sehr vereinfacht wie AoS halt so ist) ...

wäre Zeit mal wieder was im 40k Segment anzusiedeln ...
40k wird praktisch mit Adeptus Titanicus bedient, auch wenn es ein 30k Setting ist. Da man ja abwechselnd Fantasy und 40k bedienen wollte, wäre der nächste Titel wieder ein Fantasy Titel.

Blood Bowl

Adeptus Titanicus

.......
 

Paule

Codexleser
Also spieltechnisch, von den Regeln her, war ich ganz begeistert von Warmaster. Vor AOS war das eins der wenigen TT-Spiele, wo auch ein Anfänger ohne viel Regelstudium spielen konnte.
 

wickie

Miniaturenrücker
Moderator
Warmaster halte ich erstmal nicht für wahrscheinlich. Es erfordert mMn einen zu großen Miniaturendesignbedarf. Könnte mir aver stattdessen eine Neuauflage von Battle of the five armies vorstellen.
 

Lexstealer

Grundboxvertreter
Das mit Warmaster mag stimmen, aber BotFA halte ich jetzt auch nicht für wahrscheinlich. Die alten Plastikrahmen können sie nicht mehr benutzen, daher müssten neue her. Auch sieht man bei Epic, wie vorsichtig man bei Spielen in einem anderen Maßstab zu sein scheint (erstmal keine anderen Fahrzeuge und Infanterie) - durchaus zu Recht, da man eine komplett unabhängige Produktlinie auf den Markt bringt, die zudem schnell erweitert werden muss um die Spieler bei Laune zu halten und zudem Kompatibilität mit den Hauptsystemen zusätzliche Verkäufe mit sich bringt (ein Großteil der Verkäufe bei den Brettspielen ist genau darauf zurückzuführen).

Ich weiß nicht, wie BotFA sich so verkauft hat, aber DER Knaller war es wohl eher nicht. Daher würde ich hierbei...

Atia auf Dakkadakka:
you guys will love the other specialist game that should be announced later this year, probably at Warhammer Fest
... nicht gerade daran denken. Ich glaube kaum, dass sie Spiele einfach deshalb rausbringen, weil es sie mal gab oder um eine 40k/Fantasy-Abfolge einzuhalten - sie werden neben der Umsetzbarkeit auch schon das Potential (inklusive einem nicht zu unterschätzenden Bonus in Sachen Nostalgie und Wiedererkennungswert) berücksichtigen. Von daher würde ich persönlich auch Man'o'War ausschließen.
 

Armarnis

Fluffnatiker
puh, auch wenn man die heresy schiffe wohl auch in ein 40k basiertes system ohne änderungen rübernehmen könnte geht mir die fixierung von FW auf heresy fast ein bisschen auf den keks. klar, die nötige modelliererei wäre deutlich geringer, grade wo sie ja eh an der front extrem langsam sind, aber jetzt alles NUR auf marines vs marines, ob nun zu land oder im all zu reduzieren, gefällt mir garnicht.
 

Eversor

Foren-Methusalix
Falls sie nicht auf die Idee kommen, den Maßstab derart zu ändern, dass die Schiffe daneben nicht mehr wirken.
 

Warmaster

Tabletop-Fanatiker
Chikout - DakkaDakka

Taken from the comments on the war of Sigmar blog. A new battlefleet game is coming from the specialist games studio. I guess it will be the next project after Titanicus. Atia said it was called 'heresy'. Hastings confirmed that the game is coming but didn't know about the title.
 

Mizuka

Miniaturenrücker
Sehr schade, das es wieder nur zur 30k Zeit spielt. Hätte es schöner gefunden, wenn es eben in 40k spielen würde. Gerade weil da mehr Völker dabei sind. :/
 

Lordkane

Tabletop-Fanatiker
Atia auf War of Sigmar:
- Necromunda is next (surprise surprise!). Full plastic support. End of this year! They will make all old gangs.
- Adeptus Titanicus sometimes next year.
- Battlefleet Heresy after that (surprise, surprise). New scale.
 

Lordkane

Tabletop-Fanatiker
Atia auf War of Sigmar:

Imagine a trailer video:
40k. With square bases. In tiny. Massive. Epic.
Ok, just a joke (for now), but it would be a fun announcement indeed :p.

Never say never. But you will get Battlefleet (Heresy), Arbites and an Ambull before tiny Marines.
 

Ptrolom

Erwählter
Hmm... Ganz ehrlich, für mich kommts auf das Design an. Das Imperiale Schiffsdesign finde ich eigentlich immer ziemlich geil, d.h. wenn sie das mit guten Modellen umsetzen wäre ich schon ziemlich glücklich, ob heresy oder nicht. Und auch hier kann man ja bei Erfolg des Systems mit chaotischeren Sachen, Eldar und Orks nachlegen...
 

Kuanor

Tabletop-Fanatiker
Battlefleet heresy würd ich schade finden....:dry:
Dito.

Eine Gothic-Iteration von „Dosen gegen Dosen“ hat für GW halt den Vorteil, nur 1W6 Modelle designen und dann groß und bunt aus Plastik verkaufen zu können, statt einer ganzen Bandbreite verschiedener Völker. Früher, als es normal war, dass Modelle aus Metall sind, war die Haltung dazu naturgemäß anders.
 
Oben