Romano

Testspieler
13 September 2017
176
0
6.231
Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag hier. Ich hoffe, dass ich hier nicht gleich in jedes Fettnäpfchen trete ;-). Ich bin nach knapp 20 Jahren abstinenz mit der 8. Edition wieder ins Spiel eingestiegen. Momentan befinde ich mich noch in der Aufbauphase. Ich bin also quasi absoluter Neuling. Hier mein Anliegen:

Im Codex Death Guard kann der Dämonen Prinz keinen Warp Bolter tragen (obwohl das Modell einen hat). Der Dämonenprinz im CSM Codex darf hingegen einen Warp Bolter tragen und kann ja theoretisch jeder Legion zugeordnet werden und auch das Mal des Nurgle tragen. Ich habe auch ansonsten keinen Nachteil beim CSM Codex Dämonen Prinz im Vergleich zum DG Dämonen Prinz gefunden. Ist es also Möglich den Dämonen Prinz in meiner Death Guard Armee nach CSM Codex Regeln zu spielen ohne dadurch irgendwelche Nachteile zu haben?

Danke euch!
 

POHLlitiker

Malermeister
12 November 2007
1.991
186
18.406
Nein, da der DG Dämonenprinz der einzige Prinz ist der auch das "Death Guard" Keywort bekommen darf. Wenn du also eine DG Liste spielen möchtest, die auch von den DG Traits profitieren, musst du den DG Prinz spielen.

Oder anders gesagt, eine DG Detachment muss aus den Einträgen des DG Codex bestehen. Du kannst natürlich einen CSM Prinz des Nurgle in ein eigenes Detachment packen, dieses Detachment hat dann allerdings keinen Zugriff auf DG Traits oder Psikräfte.
 

Skraag

Tabletop-Fanatiker
16 Juni 2002
3.305
0
21.691
45
www.grimnir2.de.vu


Wenn man noch das dritte Dämonenprinzenmodell (aus Finecast) dazunimmt, erkennt man schon eher das auf dem linken Arm eine Fernkampfwaffe verbaut ist.

https://www.games-workshop.com/de-DE/Dämonenprinz-der-Chaos-Space-Marines

Wenn man von diesem Modell ausgeht und nicht von dem Plastikmodell (das eigentlich auch bei Age of Sigmar gelistet wird und nicht bei 40K, also nur ein halt genutztes Alternativmodell darstellt) ist die Bedeutung der Fliege als Fernkampfwaffe beim Nurgleprinzen schon sehr viel naheliegender.


Ich würde sie trotzdem dran lassen, das sie einfach schön aussieht. Schlimmstenfall kann man ja die Mündungsöffnung zuspachteln oder einen kleinen Tentakel reinkleben.
 

Ordenspriester Raziel

Tabletop-Fanatiker
10 November 2003
4.417
4.032
28.436
39
Oder anders gesagt, eine DG Detachment muss aus den Einträgen des DG Codex bestehen. Du kannst natürlich einen CSM Prinz des Nurgle in ein eigenes Detachment packen, dieses Detachment hat dann allerdings keinen Zugriff auf DG Traits oder Psikräfte.
Falsch, in einem nicht Death Guard Detachment bekommst du nicht den Bonus für Inexorable Advance oder Plague Host, aber den Zugriff auf Stratagems ( sobal die von einem weiteren reinen Death Guard Detachment frei geschalten werden), auf Artefakte (Wenn der Warlord Death Guard ist) und auf Psi kräfte sowieso immer.
 

Romano

Testspieler
13 September 2017
176
0
6.231
Ich habe mir diese Woche mal Battle Scribe installiert um eine Liste zu erstellen und dabei festgestellt, dass in einem Death Guard Detachment ein "normaler" Dämonen Prinz erlaubt wird (inkl. Warpbolter). Im Chapter Approved habe ich keine entsprechenden Anpassungen der Death Guard gefunden. Fehler im Battle Scribe?