Werkzeug Probleme bei Bluestuff Recast

Typhonn353

Aushilfspinsler
22 Januar 2020
12
0
1.756
Hi,
ich habe vor kurzen angefangen mit Bluestuff und Milliput zu experimentieren. Ich wollte nun Köpfe duplizieren und hab sie seitlich im Bluestuff abgeformt.
Dabei tritt das Problem auf das das Resultat immer etwas größer als das Orginal ist. Ich hab schon probiert weniger milliput zu nehmen, aber ab einen gewissen Punkt halten die zwei Seiten der Kopie nicht mehr aneinander.
Ist das normal, dass die Kopie ein Stück breiter ist oder hättet ihr einen Tipp? Muss ich die Köpfe anders abformen?
Schon mal vielen Dank für eure Hilfe
 

Laskaris

Eingeweihter
25 November 2014
1.724
5.010
13.096
Salve!

Ich hab auch schon einiges mit Bluestuff abgeformt, und so kleine detaillierte Sachen sind mega schwierig. Einerseits die Form gut hinzubekommen, andererseits jene passend zu füllen. Ich hab Mal den Tip bekommen die Form mit UV-härtendem Resin zu füllen statt Milliput. Hab's aber nie ausprobiert.
Aber unter uns: Ich würde versuchen die Köpfe anderweitig aufzutreiben, wenn das möglich ist. Gibt ja genug Bitzshops und 3D Dateien 🤷🏼‍♂️
Welcher Kopf ist es denn genau?

VG
 

Laskaris

Eingeweihter
25 November 2014
1.724
5.010
13.096
Es sind die MKIII Köpfe der HH und die Night Lords Köpfe von FW.
MK III Helme hätte ich sogar welche übrig. Aber für die Night Lords Köpfe ist das Blue Stuff zu ungenau, das wird nicht klappen. Da müsste man mit Silikonformen und Resin hantieren.

Wenn du MK III Helme haben willst, kannst mir Mal eine PN schreiben.
 
  • Like
Reaktionen: Typhonn353

senex

Tabletop-Fanatiker
10 August 2001
3.894
3.271
19.496
Ich würde die Köpfe nicht seitlich abformen sondern frontal. Im Zweifel genügt dann Dir als Abdruck ja sogar die Gesichtshälfte und den Hinterkopf kann man selbst ransulpten.
Auf jeden Fall bist Du so schon mal die Naht über das Gesicht los und die einteilige Form ist bei bluestuff einfacher.
Ich würde die Form auch nicht mit Milliput (oder nur silbergrau/weiß) füllen, sondern mit Greenstuff ggfs. gemischt mit Fimo, das ist imo eine feinere Massezusammensetzung.
Wegen der Größe kann es sein, dass der bluestuff sich beim Kaltwerden etwas zusammenzieht, man sollte ihn deshalb beim Abformen eher länger an den Rohling drücken, es ist besser den Rohling irgendwo fixiert aufzulegen und den bluestuff draufzupressen. Nie freihändig gegeneinanderpressen, das wird suboptimal.

Alternativ mach statt bluestuff eine Silikonform, ggfs. zweiteilig und stopf/gieß die aus.

Ansonsten wäre noch interessant, wie Du Deine zweiteilige bluestuffform machst, freihand dürfte das relativ schwierig sein dass man ein vernünftiges Ergebnis erzielt.
 

Shub Niggurath

Hüter des Zinns
28 November 2014
2.793
1
1.263
18.211
Mach einen Rahmen aus Lego oder Holz für die Form. Dann hast du eine gute Führung. Pressen musst du es schon mit einem Schraubstock, damit die Formen ganz aufeinander liegen. Am besten machst du am Hals ein Loch, wo sich das überschüssige GS rausdrücken kann. Bluestuff ist doch auch recht hart. Da ist es besser GS zu benutzen, da das nicht so hart wird und sich so besser entformen lässt. Eine harte Form und harte Füllmasse ergeben gern mal eine untrennbare Verbindung, weil sich was verkantet hat. Da bricht dann das Milliput weg und die Form ist mit den Resten verstopft.
Wenn du GS in heißem Wasser etwas erwärmst, wird es kurzzeitig sehr weich. Damit kann man bei komplexeren Teilen erstmal die Formhälften auskleiden und das Ganze dann mit etwas zusätzlicher Füllmasse pressen.