40k Warhammer 40000 Imperium

Stahlherz

Testspieler
Für die Bemalung der CSM braucht man 25 Farben die man alle über das Abo bekommen soll.
Kann man so in der Premiumausgabe nachlesen.
Aber die Anleitung ist klasse wird gut und bildlich beschrieben wie man die anmalt.
20220512_212509.jpg
 

DrMcCoy

Codexleser
Hmm, bei dem Premium-Paket verstehe ich nicht ganz, wieso bei manchen Modellen der Kopf gesondert bemalt werden soll und bei anderen nicht. Zum Beispiel 3i und 3j. Bei 3i steht dran, dass der Kopf erst nach dem Bemalen drangeklebt werden soll, bei 3j nicht.
 

DrMcCoy

Codexleser
Naja, die Frage, die ich mir jetzt stelle ist, soll ich da jetzt lieber bei allen Modellen den Kopf erstmal separat lassen oder es doch überall drankleben, nach dem Motto "passt schon, werde ich schon so bemalen können"?

Ich hab den Kopf vorher noch nie separat bemalt, aber auch nie in dem Detail, wie es in der Bemalanleitung der Premiumpakets dargestellt wird.
 

Virifortis

Aushilfspinsler
Hm schon komisch. Ist mir persönlich jetzt noch nie aufgefallen in einer Anleitung mit dem Kopf seperat anmalen. Das hat bei mir bisher immer gepasst mit dem komplett zusammen gebaut anmalen. Benutze ja für jedes Modell eine Lupenbrille oder so eine Ringlampe mit Lupe.

Das einzige Modell bisher, wo ich den Kopf seperat anmalen musste war der von Ghazghkull.
 

Gigagnouf

Erwählter
Setz ihn einfach mal ohne Kleber auf, so nah wie möglich an der Position in der du ihn kleben willst, und schau ob du überall vernünftig ran kommst.

Köpfe klebe ich eigentlich immer an, hab die auch noch nie einzeln bemalt.
 

Veridyan

Aushilfspinsler
Da bin ich bei DeepHit. Köpfe (aber auch Arme, Rückenmodul usw.), die als Bauteil Bereiche verdecken, in denen Details anzumalen sind (Vox in der Halsberge, Anzeigen im Rückemodul, Bolter vor der Aquila usw.) separat anmalen und zum Schluss einsetzen. Auch bei EtB-Figuren geht das, wenn man sie schlussendlich dann klebt und nicht steckt.

Es muss auch nicht jedes Mal der extra Bauteilhalter


sein. Den gleichen Effekt hast Du, wenn Du aus dem Rahmen der Bauteile einen Gussast separierst und ziehst,


den dann in Bohrungen in den Einzelteilen (an der späteren Klebestelle) einklebst und z. B. mit einer Krokodilklemme oder gummierten Wäscheklammer dann festhälst. Nach Bemalung dann einfach abschneiden und einkleben - fertig.
 

D_Fens-25

Aushilfspinsler
Da bin ich bei DeepHit. Köpfe (aber auch Arme, Rückenmodul usw.), die als Bauteil Bereiche verdecken, in denen Details anzumalen sind (Vox in der Halsberge, Anzeigen im Rückemodul, Bolter vor der Aquila usw.) separat anmalen und zum Schluss einsetzen. Auch bei EtB-Figuren geht das, wenn man sie schlussendlich dann klebt und nicht steckt.

Es muss auch nicht jedes Mal der extra Bauteilhalter


sein. Den gleichen Effekt hast Du, wenn Du aus dem Rahmen der Bauteile einen Gussast separierst und ziehst,


den dann in Bohrungen in den Einzelteilen (an der späteren Klebestelle) einklebst und z. B. mit einer Krokodilklemme oder gummierten Wäscheklammer dann festhälst. Nach Bemalung dann einfach abschneiden und einkleben - fertig.
Wenn es hilft: Hier kann man sich das Model für einen Bauteilehalter auch ziehen und ggf. ausdrucken:
Bei mir war der in 18 Minuten fertig, geht also auch recht fix.
 

Barnabas-Basilius

Tabletop-Fanatiker
ISt der gezogene Gießast nicht zu wabberig, da kann man doch nix dran befestigen zum Bemalen (zugegebermaßen hab ich das Video nur schnell ohne Ton angeschaut.)
Ich mache das falls ichs nicht wie meistens nach der DeepHit Methode mache) wie folgt: Büroklammer in 1-2cm lange Stücke schneiden. Löcher mit dem Standardfeinbohrer in einen kleinen leergeknipsten Gussrahmen bohren. Drahtstücke mit Sekundenkleber Reinkleben. Teile die ich bemalen will Loch reinbohren wo ich nachher auch eine Klebestelle habe (Hals bei Köpfen) und auch mit Sekundenkleber draufkleben. Am Ende nach Bemalung vorsichtig Draht rausdrehen aus dem Werkstück.
Das ist billig und geht immer.
 

Barnabas-Basilius

Tabletop-Fanatiker
Diese vorgefertigten Teile von GW und anderen Herstellern sind sicherlich gut aber der Preis für solche Systeme absurd. Zumal man im Zweifelsfall nie genug davon hat und wenn man ein paar gekauft hat dann immer mehr haben möchte um den Bemalprozess zu vereinheitlichen.
 

Veridyan

Aushilfspinsler
ISt der gezogene Gießast nicht zu wabberig, da kann man doch nix dran befestigen zum Bemalen (zugegebermaßen hab ich das Video nur schnell ohne Ton angeschaut.)
Je nach dem, wei schnell man ihn zieht.

Je langsamer, desto dicker bleibt der Gussast. Bei den Dünnen einfach die Anschmelzstelle nehmen. Die sind regelmäßig konisch und so im Handling in etwa wie die Citadel-Sachen (Ankleben, Halten, Bewegen).

Aber materialfremde Varianten (Büroklammern, Pins, Nägel etc.) gehen auch und meist mit noch weniger Aufwand.

Ich mag die Plastik-Variante nur, da ich die einfach abzwicke und so meist auch eine farbfreie Klebestelle zur Montage habe, die dann einfach mit Plastikkleber reagiert...;)
 

Virifortis

Aushilfspinsler
Ich mag die Plastik-Variante nur, da ich die einfach abzwicke und so meist auch eine farbfreie Klebestelle zur Montage habe, die dann einfach mit Plastikkleber reagiert...;)
Genau das war bisher mein Problem wenn ich Köpfe oder andere Teile seperat angemalt habe und dann zusammenkleben musste. In meinen jungen Jahren des öfteren die angemalten teile dann versaut, runtergefallen oder haben wegen der Farbe nicht richtig gehalten.

Aber wie sagte Meister Röhrich das so treffend...nuja jeder wie er will tütütüüü 😁

Ich persönlich komme mit dem komplett Zusammenbau und dann anmalen am besten klar. Dauert halt mit der Bemalung dann etwas länger. Habe ich extrem bei meinen Grimdark Blood Angels gemerkt mit der Pinzetten Schwamm tupferei. Aber hinterher mit der Abnutzung der Servo Rüstungen sieht man da nix mehr.

Aber sind ein paar geile Tips dabei THX 🤘
 
Oben