[Diskussion] Games Workshop hat eine dumme Entscheidung getroffen

Dr Testomonion

Testspieler
Ausgehend von den bisherigen Erlebnisberichten, scheint mir als wären GW-Stores doch großteils eher abschreckend als alles andere. Meine persönlichen Erfahrungen sind auch recht durchwachsen, doch überenthusiastische Ladenleiter waren mir schon immer lieber als ignorante. Bei Ladenbesucherinventar ist es mir anders herum lieber, da sich der Enthusiasmus meinen unmaßgeblichen Erfahrungen nach nur in Besserwissertum oder anderweitig negativ zeigte. Zuletzt fiel es ein paar Kandidaten schon recht schwer ihr internes Gespräch ein paar Zentimeter zur Seite zu verlagern um mir nach dem Einkauf den Weg zum Ausgang zu ermöglichen. Aber vermutlich lag das nur an meiner eigenen fehlenden Sozialkompetenz. :unsure:
 

guerillaffe

Tabletop-Fanatiker
Na Cari, in 36 Stunden hat dieser Thread folgende Erkenntnisse zu Tage gebracht:

1) Die Horrormeldung ist keine Neuigkeit, sondern ein Marketingkonzept, bei GW mittlerweile das vorherrschende in Sachen Shops und es wird weiter ausgebaut; bei euch ist es jetzt angekommen, bei anderen war es einige Jahre früher, wieder andere haben noch Schonzeit...

2) Aufgrund des Publikums(!) in GW-Shops, betrachten viele "Hobbyisten" es als würdelos einen solchen Laden zu betreten, geschweige denn dort zu spielen und mehr als ein Grundierspray zu kaufen, wird allgemein als "unclever" verachtet.

3) Früher wars besser

😌
 

Dragunov 67

Miniaturenrücker
Joar, aber immerhin kam man raus, und beim Rudern der Postgallere über den Kanal hab ich viele lustige Lieder gelernt...
Kam einem bei der Mail Order Lieferung echt so vor, als hätten die tatsächlich noch die eine oder andere im Einsatz. Zu der Zeit hab ich viel nach England geliefert und war manchmal schon von meiner zweiten Tour zurück bis der GW Karton da war.
Obwohl mir beim Übersetzen mit der Fähre (Tunnel war nur 2 Löcher) keine Galeeren aufgefallen sind. :D
 

Brimat

Codexleser
Ich muss jetzt mal eine Lanze für den Laden in meiner Stadt brechen. :)

Für die Größe und die Lage kann er nichts, aber es ist immer ordentlich und hell. Auch mit Wiedereröffnung und Corona-Konzept finde ich ihn gut aufgestellt. In meiner Zeit im Hobby (seit 6 Jahren wieder, wenn ich mich recht erinnere, bin älter :D ) habe ich 3 Ladenleiter erlebt. Alle waren freundlich aber nicht aufdringlich, man wurde mit Handschlag begrüßt, zwei der drei kenne ich persönlich und man schwatz auch mal abseits des Hobbys. Ich habe auch noch nie seltsame Blicke aus der Gruppe am Spieltisch bekommen (als es das noch gab), es gab eher mal einen lockeren Kommentar zum aktuellen Spiel.
 

Dragunov 67

Miniaturenrücker
Ist halt wie überall, ein Laden steht und fällt mit seinen Mitarbeitern. In UK, USA, Cnd und Spanien habe ich mehr als positive Erfahrungen mit GW Läden gemacht. Nur Frankreich war noch finsterer als hier. Skandinavien generell war auch nicht übel, trotz größerer Sprachbarriere.
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Der Thread wurde vorübergehend geschlossen weil:

  • keine Gerüchte beahndelt werden.
  • keine neuen Gerüchte die zum Thema gehören gepostet wurden.
  • die Diskussion sich zu weit vom urprünglichen Thema entfernt hat.
  • es nicht mehr um Gerüchte sondern nur noch um Meinungen und Einschätzungen geht.
  • eigentlich schon alles gesagt wurde, nur nicht von Dir.

Wenn es tatsächlich neue Informationen zum Threadtitel gibt wende Dich bitte an das Moderatorenteam oder erstelle einen neuen Thread der zu Deinem Thema passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexandro Arquebus

Tabletop-Fanatiker
Moderator
GW-Shops sind absolut über. Wir haben hier in 50km Umkreis keinen, und als Jugendliche haben wir trotzdem Leute gefunden und splelen können.

Zuletzt war ich vor etwa 20 Jahren mal in einem Shop drin, dort wurde ich quasi direkt angesprungen "WELCHE ARMEE SPIELST DU?", damals noch Black Templars (Codex Armaggeddon, 3. Edi, worauf er mir Devastoren aufs Auge drücken wollte (durften Templars nicht spielen), und anschließend eine "Die brauchst du auch unbedingt für deine Templar!"-Box mit Bretonischen Rittern...
Keine 5 Minuten im Laden und wieder raus.

Habe meine Sachen danach immer im Vedes-Spielwarenladen bekommen, die waren 1000x besser informiert und freundlicher, anschließend kam halt das Internetzeitalter, jetzt haben wir im Nachbarort einen grossen, gut sortierten unabhängigen Händler mit mehreren Spieltischen etc.
 

Sadem

Erwählter
Ich bin da etwas zwiegespalten. Zum einen mag ich den GW-Laden hier und der Leiter und der Angestellte sind auch bemüht aber sie schaffen es einfach nicht einen Mehrwert zu schaffen. Ich probiere es wirklich denen Umsatz zu generieren aber oft klappt es einfach nicht:

Codexe nicht in meiner Sprache da die ich will.
Modelle nicht da die ich will.
Meine vorbestellte Indomitus Box wurde vertrödelt.

Ich gehe gern hin um mir ein paar Modelle anschauen (die stellen auch mal Modelle aus von Leute die da malen) und kurz zu quatschen aber das war es auch schon. Ich wollte da auch mal zum spielen hingehen, aber jetzt hab ich durchs Forum hier schon ne dufte Truppe zusammengesammelt und das reicht mir dann auch.
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Ich bin da etwas zwiegespalten. Zum einen mag ich den GW-Laden hier und der Leiter und der Angestellte sind auch bemüht aber sie schaffen es einfach nicht einen Mehrwert zu schaffen. Ich probiere es wirklich denen Umsatz zu generieren aber oft klappt es einfach nicht:

Codexe nicht in meiner Sprache da die ich will.
Modelle nicht da die ich will.
Meine vorbestellte Indomitus Box wurde vertrödelt.

Ich gehe gern hin um mir ein paar Modelle anschauen (die stellen auch mal Modelle aus von Leute die da malen) und kurz zu quatschen aber das war es auch schon. Ich wollte da auch mal zum spielen hingehen, aber jetzt hab ich durchs Forum hier schon ne dufte Truppe zusammengesammelt und das reicht mir dann auch.
Feedback geben. Ganz direkt sagen, hört Mal Jungs das wünsche ich mir. Wenn ihr das schafft kaufe ich hier und nicht woanders. Das ist die einzige Chance die Du ihnen geben kannst.

cya
 

Eric Manoli

Senex Antiquus
Die meisten GW-Läden sind nicht besonders groß, und angesichts des aktuellen Sortiments können die gar nicht all das vorrätig haben, was Fans gelegentlich wünschen könnten. Es bleibt ein Grundsortiment, auf das das Ladenpersonal oft nicht einmal Einfluß hat, und den Rest müssen sie halt bestellen.

Nur was ist die Alternative. Gegenwärtig haben wir in unserer Gegend gar keinen selbständigen Händler mehr, und lange Zeit hatten wir auch keinen GW-Laden. Das war nicht schön! Nun haben wir wenigstens noch den GW-Laden, aber schon wenn ich andere Pinsel oder andere Farben haben will als die von Citadel, mache ich eine Weltreise, oder warte, bis es per Versand ankommt. Beides ist unerfreulich. Da ist mir der Laden vor Ort schon Recht, bei allen Einschränkungen.

P.S. bei der Gelegenheit die Frage: gibt es eigentlich außer Spielkultur noch andere unabhängige Läden in Münster?
 
Oben