Gesundheit - Sicht und Haltung, Tips?

midas

Testspieler
Hi allerseits,

wie handelt ihr in Bezug auf Gesundheitsangelegenheiten bein Malen, besonders was Sicht (aka Augen) und Haltung (aka isch habe Rücken) angeht? Wenn man sich zB Les von Awesomepaintjob anschaut, hat er innerhalb recht kurzer Zeit dicke Brillen tragen müssen.
Tragt ihr Lesebrillen? Hat wer schon mal deswegen einen Arzt gefragt?
 

Shub Niggurath

Malermeister
Der Augenmuskel ist eben angespannt, wenn man auf nahe Sachen schaut. Keine Ahnung ob da ein Unterschied zwischen Bildschirmabstand und Malabstand besteht. Entspannung gibt es jedenfalls durch Fernblick. Im Zweifelsfall würde ich den Augenarzt fragen, weil im Internet keiner so wirklich medizinische Tipps geben wird.
Die Haltung wird sicher besser, wenn du eine gescheite Lampe mit langem Arm hast, die du gut verstellen kannst. Da kannst du dich auch in deinem Stuhl zurücklehnen, die Ellenbogen auf den Tisch abstützen und zurückgelehnt malen. Das gibt mir jedenfalls eine recht aufrechte Haltung ohne Rücken.
 

Herr Oberst

Astra Miliwhat?
Moderator
Was das Licht angeht kann ich die Tri-Tube Lampge empfehlen. Kostet zwar ~100€ aber ich möchte sie nicht mehr hergeben. Nach diversen anderen Lampen bin ich jetzt bei dieser gelandet und bleibe dabei. Sehr angenehmes Licht.

Seitdem ich mit einer Airbrush und vermehrt auch mit Ölfarben, Enamel Washes und anderen geheimen Mittelchen arbeite hatte ich oftmals einen Tag nach dem Malen Hals- und Schluckschmerzen. Hatte mir dafür eine Gasmaske angeschafft und es ist schon erstaunlich wieviel Zeug sich in diesen Filtern sammelt, was man normalerweise einatmen würde!
 

Bora

Regelkenner
Moderator
Das mit den Augen ist auf jeden Fall Veranlagung. Figuren bemalen ist genausowenig schädlich für die Augen wie Bücher lesen oder Fernseh gucken.

Das Stichwort hierbei ist, den Augenmuskel zu fordern, d.h. unterschiedliche Sichtdistanzen zu alternieren. Beim Malen bin ich persönlich mit den Augen ca. 30cm von der Figur entfernt, da reicht mir schon nebenher nen Film auf dem Monitor (80cm) zu gucken und alle Stunde mal in die Küche oder das WC zu gehen damit ich keine Augenprobleme kriege.

Mit dem Rücken/Nacken ist das ähnlich - auch hier hängt das von der jeweiligen Physis ab. Da ich es gewohnt bin am PC zu sitzen, kriege ich dadurch absolut keine Schmerzen. Allerdings sollte man shcon versuchen den Hals und Rücken möglichst gerade zu halten beim Malen. Wenn man also den Stuhl tiefer stellt und den po sehr weit hinten hat, kann man die Ellenbogen gut aufstützen und hält dabei den Nacken gerade.

Fürs Airbrushen hab ich auch ne Maske mit Feinfilter besorgt, aber nie benutzt nach einem Initialtest, bin zu bequem. Da ich nur Acrylfarben nutze und diese keine wirklich gefährlichen Aerosole enthalten, mache ich mir dazu auch wenig Gedanken - bei entsprechendem Abstand zur Figur und Atemtechnik sollte man da wenig bis nichts einatmen.

Gute Ausleuchtung ist oft Geschmacksache, manche mögen es gelblich andere bläulich. Selber nutze ich Model 8015 von LightCraft.
 

Bloodknight

Adeptus Arbites
Teammitglied
Administrator
Fürs Airbrushen hab ich auch ne Maske mit Feinfilter besorgt, aber nie benutzt nach einem Initialtest, bin zu bequem.

Ich hab auch eine zum Airbrushen, leider beschlägt mir immer von unten die Brille, wenn ich sie trage, deshalb trage ich sie meistens nicht.

Enamel Washes und anderen geheimen Mittelchen arbeite hatte ich oftmals einen Tag nach dem Malen Hals- und Schluckschmerzen

Ich kriege immer Halsschmerzen, wenn ich mit Terpentin oder Nitroverdünner arbeite. Da dürfte eine Staubmaske aber eigentlich nicht helfen, nur ein besser belüfteter Raum.
 

Herr Oberst

Astra Miliwhat?
Moderator
Ich hab auch eine zum Airbrushen, leider beschlägt mir immer von unten die Brille, wenn ich sie trage, deshalb trage ich sie meistens nicht.



Ich kriege immer Halsschmerzen, wenn ich mit Terpentin oder Nitroverdünner arbeite. Da dürfte eine Staubmaske aber eigentlich nicht helfen, nur ein besser belüfteter Raum.

Hab bei meiner Maske 2 Gasfilter für Organische Gase und Dämpfe Siedepunkt > 65°C. Geeignet für den Umgang mit Lösungsmitteln aus Lacken, Farben und Klebstoffen... Sind die Angaben laut dem Hersteller.

Zusätzlich baue ich mir noch gerade eine Absauganlage mit einem Badlüfter. Bauteile hab ich schon alle hier. Muss nur noch mit der Stichsäge die Löcher in die Plastikboxen schneiden. Hier das Tutorial dazu:

 

Bloodknight

Adeptus Arbites
Teammitglied
Administrator
Ne Absauganlage werde ich mir in den nächsten Wochen mal zulegen; ich hab auf ebay ein faltbares Modell gesehen mit einem Drehteller drin, die werde ich wohl nehmen. Alleine auch, um den Raum sauber zu halten, ist halt blöd, wenn man zur Miete wohnt.
 

Herr Oberst

Astra Miliwhat?
Moderator
Ne Absauganlage werde ich mir in den nächsten Wochen mal zulegen; ich hab auf ebay ein faltbares Modell gesehen mit einem Drehteller drin, die werde ich wohl nehmen. Alleine auch, um den Raum sauber zu halten, ist halt blöd, wenn man zur Miete wohnt.

Hast nen Link zu der Anlage? Bei mir ist das nächste Fenster leider zu weit vom Basteltisch entfernt. Deshalb die Idee mit dem Badlüfter.
 

Nightpaw

Malermeister
Das Wichtigste sind m.M.n. regelmäßige Pausen mit Bewegung an der frischen Luft (oder zumindest am offenen Fenster). Und immer wieder mal Dehnübungen für Rücken und Nacken machen. Wenn man dazu noch regelmäßig Sport trebt, kann eigentlich nichts schiefgehen.
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Das Wichtigste sind m.M.n. regelmäßige Pausen mit Bewegung an der frischen Luft (oder zumindest am offenen Fenster). Und immer wieder mal Dehnübungen für Rücken und Nacken machen. Wenn man dazu noch regelmäßig Sport trebt, kann eigentlich nichts schiefgehen.

Genau das. Mach jede Std eine Pause von 15 min in der Du Dich mal ein wenig durchbewegst und mal was anderes anguckst und alles ist gut. Mir hat das sehr geholfen meinen Rücken wieder auf die Reihe zu bekommen zusammen mit Sport.

cya
 

beetlemeier

Hintergrundstalker
Also, ich persönlich habe sowohl allgemeine Probleme mit dem Rücken, als auch ne ziemliche Kurzsichtigkeit! (Wo ist denn bitte der Emoji für den "Alten Sack"?:D)
Schmerzen konkret beim Bemalen hatte ich aber -auch bei langen "Sitzungen"- noch nie; Klopf-auf-Holz!

Ich glaube aber, dass gerade diese beiden Probleme eng miteinander zu tun haben, weil man mE bei unzureichender Sehschärfe (oder unzureichender Brille/Kontaktlinsen) unbewusst den Abstand durch "Vornüberbeugen" des Körpers auf das Modell hin verkleinert, und DAS zu Verkrampfung und blöder Haltung führt!
Jeder sollte daher bei solchen orthopädischen Problemen auch mal beim Optiker testen lassen, inwieweit er ggfls. ne neue Brille usw. braucht...
 

BugZ

Testspieler
Kleiner Einwurf von mir zum Thema Körperhaltung ...

Als ich wieder anfing, Minis zu bemalen, hatte ich zu diesem Zeitpunkt gerade Rückenprobleme (muskulärer Art).
Um keine Schmerzen zu bekommen, habe ich angefangen im stehen zu arbeiten. Arbeitsplatte durch solide Kisten und
einer Holzplatte erhöht ... Top!
Obwohl ich seit einiger Zeit keine Rückenprobleme mehr habe, bleibe ich dabei. Auch an meinem Arbeitsplatz achte ich darauf,
2 Stunden am Tag zu stehen (nicht am Stück). Kostet einiges an Überwindung und ist nicht jedermanns Sache, dass ist klar.
Aber hat man sich einmal daran gewöhnt, ist es sogar ganz geil :D
 
Oben