Seraphon Treff 2.0

Tanris

Testspieler
Das bedeutet, ein unverletztes Bastilladon wird unabhängig vom Rend der Attacke nur bei einer gewürfelten 1 beim Rüstungswurf verletzt, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Aralgmad

Blisterschnorrer
RAW schon.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass es beabsichtigt ist.
Aber das gab es doch schon in Zeiten von Warhammer Fantasy schon und ist hier auch schlüssig. Mit der 1+ Rüstung ist der quasi immun gegen -1 Rending und symbolisiert die dicke Panzerung ganz gut. Du hast ja mit den Screenshots gezeigt, dass es effektiv nur eine bessere 2+ Rüstung ist.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Eine 1+ Rüstung ignoriert Rend derzeit, weil es keine Regel gibt, die einen Ergebnis von 1 nach den Modifikatoren als Misserfolg deklariert.
 

Aralgmad

Blisterschnorrer
Ah ok, jetzt nochmal das komplette Regelset gelesen. Ich dachte es steht irgendwo sowas wie "eine unmodifizierte 1 ist immer ein Fehlschlag". Aber ist das RAW nicht noch viel schlimmer, da ein 1+ RW ohne Rend damit unverwundbar ist?
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Du musst halt auf die gewürfelte 1 oder Mortal Wounds setzen.
Eine unmodifizierte 1 ist immer ein Fehlschlag.

Das "Problem" ist wie folgt.
Du steckst eine Verwundung ein, würfelst deinen Save:
a) Du würfelst eine 1.
Regeltext sagt "1 im Save ist immer Fehlschlag". Alles gut, Schaden geht durch.

b) Du würfelst keine 1. Sondern, sagen wir eine 2. Der Rend beträgt, sagen wir -3.
2 + (-3) = -1. Jetzt kommt der unterstrichene Teil der sagt: Eine Charakteristik kann nie unter 1 modifiziert werden. Okay, gut, also wird die -1 zu 1.
Jetzt schaust du in die Tabelle und siehst: bei einer 1+ ist der Save erfolgreich. Bäm, Schaden abgewendet!
Denn es gibt keine Regel die sagt, dass ein "modifizierte 1" oder ein "Result von 1" im Save immer ein Fehlschlag ist. Es wird nur der Wurf nach dem Reroll, aber vor den Mods betrachtet. Da ist eine 1 immer ein Fehlschlag.

Das Ganze ist also eine Problematik der Grundregeln, nicht der Seraphon-Regeln. Ohne eine tatsächliche Änderung der Grundregeln ist das schwer zu erklären oder zu "lösen".
Da bin ich echt auf das FAQ neugierig. Bis dahin muss man das Bastilladon mit Mortal Wounds oder der 1/6 Chance aus der 1+ Save-Zeile bekommen.
Spaßig natürlich in einer Armee die spielfeldweit Magie bannen kann und dem Starhost, der das Viech noch heilt.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Du musst halt auf die gewürfelte 1 oder Mortal Wounds setzen.
Eine unmodifizierte 1 ist immer ein Fehlschlag.

Das "Problem" ist wie folgt.
Du steckst eine Verwundung ein, würfelst deinen Save:
a) Du würfelst eine 1.
Regeltext sagt "1 im Save ist immer Fehlschlag". Alles gut, Schaden geht durch.

b) Du würfelst keine 1. Sondern, sagen wir eine 2. Der Rend beträgt, sagen wir -3.
2 + (-3) = -1. Jetzt kommt der unterstrichene Teil der sagt: Eine Charakteristik kann nie unter 1 modifiziert werden. Okay, gut, also wird die -1 zu 1.
Jetzt schaust du in die Tabelle und siehst: bei einer 1+ ist der Save erfolgreich. Bäm, Schaden abgewendet!
Denn es gibt keine Regel die sagt, dass ein "modifizierte 1" oder ein "Result von 1" im Save immer ein Fehlschlag ist. Es wird nur der Wurf nach dem Reroll, aber vor den Mods betrachtet. Da ist eine 1 immer ein Fehlschlag.

Das Ganze ist also eine Problematik der Grundregeln, nicht der Seraphon-Regeln. Ohne eine tatsächliche Änderung der Grundregeln ist das schwer zu erklären oder zu "lösen".
Da bin ich echt auf das FAQ neugierig. Bis dahin muss man das Bastilladon mit Mortal Wounds oder der 1/6 Chance aus der 1+ Save-Zeile bekommen.
Spaßig natürlich in einer Armee die spielfeldweit Magie bannen kann und dem Starhost, der das Viech noch heilt.
Es ist im übrigen nicht der erste Fall (wenn auch der erste Save Fall)
Eigentlich müsste das gleiche Problem bei Fearsome Jaws beim Black Dragon der Cities of Sigmar bestehen, weil der auf 1+ trifft (und das wurde sogar mit dem Errata so angepasst, weil es ursprünglich beim Dreadlord eine andere Schadens Tabelle war als bei der Sorceress
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Ich kenne mich mit CoS nicht aus, daher weiss ich nicht, ob das schon dort auftrat.
Mir wurde das nur jetzt mit dem Save bewusst und mir fällt auch keine Lösung für das Problem ein ohne die Regeln direkt zu brechen.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Ich kenne mich mit CoS nicht aus, daher weiss ich nicht, ob das schon dort auftrat.
Mir wurde das nur jetzt mit dem Save bewusst und mir fällt auch keine Lösung für das Problem ein ohne die Regeln direkt zu brechen.
Das Problem ist halt, das wir zwischen Charakteristik und Wurf unterscheiden + dem dämlichen Fall das der Wurf nicht unter 1 modifiziert werden kann. Wäre dieser letzte Punkt nicht hätten wir beim Vergleich keine Probleme.

Hat der Seraphon Battletome eigentlich den gleichen Fehler wie die Schicksalswürfel von Tzeentch? Hab da so ein ungutes Gefühl seit bei der Warhammer Community bei The Rules folgendes stand:
As if that wasn’t enough, you’ll get to ignore negative terrain effects in your table half, as well as Bravery modifiers! Compared to the Starborne, Coalesced forces are really well suited to aggressive play, as you use massive monsters and blocks of Saurus to grind down the foe.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Hat der Seraphon Battletome eigentlich den gleichen Fehler wie die Schicksalswürfel von Tzeentch?
So nah, wie die Releases zusammen liegen könnte ich mir vorstellen, dass der Fehler übernommen wurde.
Gleichsam könnte ich mir auch vorstellen, dass es kein Fehler ist.

Skinks haben eine Bravery von 5. Die würden dann nur auf die 6 einen Verlust bekommen.
Starborne haben von sich aus schon einen Bravery von 10 - da tut sich also nicht viel.
Auf der anderen Seite gibt es einen Zauber, der Braverytests ignorieren lässt. Also, dass beide Subfactions beabsichtigt sehr, sehr moralresistent sind ist wieder etwas unwahrscheinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

eldiablo

Bastler
Glaube die Bastiladons sind nun so gut wie unkillbar, mit einer Einheit die keinen -Rend hat oder tödliche Verwundungen macht braucht man einen Bastiladon erst gar nicht angreifen und wenn man ihn dann noch mit dem Standartenträger unterstützt hat er sogar einen 6er Schutzwurf gegen Verwundungen und tödliche Verwundungen.

Ich glaube statt Stegadons werden eher "massen" an Bastiladons in der Armeeliste erscheinen.

edit: Und noch eine Frage da ich nicht ganz schlau aus dem Text werde: Im neuen Seraphon Buch steht "Zusätzlich kannst du in jeder Heldenphase, bevor du mit jedem befreundeten Slann oder Oracle versuchst dessen ersten zauber zu wirken, ansagen das dieser Slann oder Oracle einen Celestische Beschwörung durchführt. Wenn du dies tust erhälst du W3 CB ....." heisst das ich bekomme für JEDEN Slann und Oracle W3 CB oder nur für den aller ersten Zauber den ich mit Slann oder Oracle "opfere" ?
 
Zuletzt bearbeitet:

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
edit: Und noch eine Frage da ich nicht ganz schlau aus dem Text werde: Im neuen Seraphon Buch steht "Zusätzlich kannst du in jeder Heldenphase, bevor du mit jedem befreundeten Slann oder Oracle versuchst dessen ersten zauber zu wirken, ansagen das dieser Slann oder Oracle einen Celestische Beschwörung durchführt. Wenn du dies tust erhälst du W3 CB ....." heisst das ich bekomme für JEDEN Slann und Oracle W3 CB oder nur für den aller ersten Zauber den ich mit Slann oder Oracle "opfere" ?
Also ich hab hier den englischen Text.
In addition, in your hero phase, becore attempting to cast the first spell with each friendly SLANN or ORACLE, you can say that that it will carry out a celestial conjuration. If you do so, you receive D3 celestial conjuration points but the number of spells which that model can attempt to cast in that phase is reduced by 1.
Liest sich grundsätzlich so das der Slann oder das Oracle einen Spruch opfert für D3 Punkte, nicht grundsätzlich alle, aber wenn mehrere Slann die Fähigkeit einsetzen würden würde jeder 1 Spruch für je D3 Punkte verlieren. Was aber eben wohl mit der Formulierung auch nicht mehr gehen dürfte ist das der Slann alle Sprüche opfert um 9 Punkte zu generieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

eldiablo

Bastler
Was meinst du mit mehrere Slann ? Das würde ja dann auch mehrere Oracles betreffen, da ja dabei steht das man mit einen SLann oder Oracle, bzw letztendlich von beiden Einheiten CBs bekommt.

Und nein, das geht nun nicht mehr das man alle Zauberaktionen für CBs opfert, sofern man gut würfelt kommt man nur noch auf 9 CBs pro Runde.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Was meinst du mit mehrere Slann ? Das würde ja dann auch mehrere Oracles betreffen, da ja dabei steht das man mit einen SLann oder Oracle, bzw letztendlich von beiden Einheiten CBs bekommt.

Und nein, das geht nun nicht mehr das man alle Zauberaktionen für CBs opfert, sofern man gut würfelt kommt man nur noch auf 9 CBs pro Runde.
Wenn ich mir den Regeltext ansehe würde ich sagen, du hast zum beispiel 3 Slann (was vom Hintergrund her eigentlich keinen Sinn macht)
Slann 1 macht mit und gibt 1 Zauber für W3 Punkte,
Slann 2 macht mit und gibt 1 Zauber für W3 Punkte
während Slann 3 nicht mitmacht und alle Zauber sprechen kann.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Ich habe Slann mit Lord Kroak verwechselt und war daher der Meinung das man nur einen Slann in der Armee haben kann., das lag vor allem auch daran das ich selber immer nur mit einen Slann gespielt habe.
Wie gesagt es macht auch vom Hintergrund her keinen sinn weil der Slann normalerweise Kommandant der ganzen Seraphonarmee ist. Das Beispiel hätte auch 1 Slann und 2 Oracle sein können.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Oh man, Hammer was Seraphon an +1 Modifikatoren haben.
Wenn ich mir da Sylvaneth anschaue bei denen alles nur Rerolls von 1 sind...

Wie kann man sowas beim Regeldesign nicht sehen? :rolleyes:
 

eldiablo

Bastler
Ich finde es schade das es keine Wilde Troglodon, Carnosaur, Bastiladon und Stegadon also Dinos ohne Reiter gibt, so wie in dem Spiel Total War Warhammer, denn eigentlich kann man die Dinos auch ohne Reiter bauen und man könnte daraus "neue" Einheiten und Regeln erschaffen, die neue Stegadonliste ist zumindest schon mal der richtige Weg, aber es ist leider nur diese eine Dinoliste möglich, daher hoffe ich das GW zumindest für den Bastiladon auch so eine Liste nachreicht.
 
Oben