Verschollene GW Pakete UPS Herne

KharnForever

Hintergrundstalker
Ups ist das Problem. Daher begreife ich nicht warum GW da aktuell nicht auf einen anderen Dienstleister ausweicht.

cya

Das macht GW wohl im Einzelnen schon. Zumindets kam mein vorbestellter Gorkamorka Ork (der limitierte) mit Royal Mail.

Ansonsten geb ich dir da mir UPS Recht. Ich persönlich hole von GW im Moment gar nichts mehr......UPS dauert ewig und Lieferung war auch eher na ja....letzte Bestellung habe ich in den Shop liefern lassen (weil dachte wäre schlau ;) )........und der hat jetzt auch erstmal wieder komplett zu wegen Corona. Da gibts auch keine Terminvergabe, auch nicht nur zum Abholen, die bekommt man gar nicht mehr in Kontakt. Komme also da auch nicht an meine bestellten und bezahlten Sachen.

Wie man es macht ist es derzeit falsch, daher wie o.g. bestell ich erstmal nix mehr und trainiere meine Geduld :)

Hoffe für alle, dass es sich irgendwann legt, kam mit Bexit und Coronal aber auch alles auf einmal.
 

Iceeagle85

Tabletop-Fanatiker
Ist Royal Mail nicht einfach nur der nationale Postdienst in UK? Also dort wo GW wohl seine Sendungen aufgibt, UPS kommt doch dann nur bei uns in Spiel. Oder sehe ich das falsch?
 

Athurion

Aushilfspinsler
Angeblich hat GW/ Forgeworld laut einer eMail-Antwort an mich, bevor Sie mir die Ersatzlieferung geschickt haben eine Lösung des Problems mit UPS gefunden. Laut deren Mail würde die Ersatzlieferung jetzt schneller zugestellt, weil die das Paket von UPS England über UPS Frankreich nach Bonn schicken wollten. Naja wie schnell das ja jetzt geht, sieht man ja! :( wie ich schon geschrieben habe, ist die Sendung jetzt auch schon wieder 14 Tage unterwegs. Warum schaffen es Hermes und DHL ihren Rückstau, den auch die beiden Unternehmen hatten abzubauen, und mittlerweile die Pakete schnell zuzustellen, und UPS bekommt es in jeglicher Hinsicht immer noch nicht gebacken...
 

KharnForever

Hintergrundstalker
Ist Royal Mail nicht einfach nur der nationale Postdienst in UK? Also dort wo GW wohl seine Sendungen aufgibt, UPS kommt doch dann nur bei uns in Spiel. Oder sehe ich das falsch?
Bei mir kam der White Dwarf auch früher per Royal Mail. Dabei liefert Royal Mail nicht selber aus, sondern nutzt bei uns dann DHL oder GLS. Ich glaube GLS gehört sogar zu denen.

Auf jeden Fall war es immer besser als mit UPS.
 

guerillaffe

Tabletop-Fanatiker
Ups ist das Problem. Daher begreife ich nicht warum GW da aktuell nicht auf einen anderen Dienstleister ausweicht.

cya
Das machen die schon geraume Zeit, seit Royal Mail wieder in die EU "liefert"; ansonsten dürften solche Verträge in einer Dimension sein, die per Ausschreibung vergeben werden muss und genaugenommen liegt das Problem ja bei UPS Deutschland und deren Unfähigkeit die Zollabfertigung in einem angemessenem Zeitrahmen durchzuführen, solange UPS die (finanziellen) Schäden selbst trägt... dann noch die Frage, welcher Anbieter die Wünsche von GW zu welchen Konditionen erfüllen kann, der geschätzte Umschlag von GW dürfte einige hundert Tonnen pro Monat sein, UPS ist seit vielen Jahren der Lieferdienst für die Filialen, RM hat eigentlich den Hauptanteil der Mail Order Bestellungen ausgeliefert, FW, BL/ Codex/Battletome (einzeln) und mEn. Expressversand kamen per UPS - der Brexit hat halt viel kaputtgemacht, selbst in den 90ern hat eine Bestellung bei der MO direkt in UK nicht dermaßen lange gebraucht wie jetzt; moderne Zeiten!
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Von modernen Zeiten kann da keiner sprechen. Ehe altertümliche Zeiten. Nationalismus in unserer aktuellen Weltstruktur ist halt BS. Klar haben die Mengenverträge, aber wenn es nicht läuft muss man doch nen Plan B Verfolgen können. Auch kann ich mir exklusiv Verträge nicht vorstellen. Den Schaden den GW da gerade nimmt könnte man zumindest kleiner halten, wenn man sich beim Versanddienstleister flexibler zeigen würde.
 

Dragunov 67

Tabletop-Fanatiker
Wieso, hat der auch für UPS gearbeitet.
BtT (irgendwie), hab heute eine Mail von meinem Händler anderen Stoffs als Plastik, eine Mail bekommen. Die wechseln den Versand Dienstleister. Soll aber auch nicht so einfach sein, da UPS in GB so eine Art Monopolstellung haben, wenn es um Sendungen nach "Übersee" geht. Also evtl auch keine schnelle Lösung zu erwarten. :rolleyes:(n)
Böser BoJo.
 

Kissaki

Bastler
Vom Drukhari Release sind zwei meiner drei Pakete jetzt in meinem Standort angekommen und sind in der Zustellung. Die gingen von Stanford nach Corbeil Essonnes, France, dann nach Herne-Boernig, Germany und dann zu meinem Standort.

Das 3. liegt interessanterweise immer noch in Stanford. Nach dem "export scan" hat es jetzt einen Rattenschwanz an "Ihre Sendung ist aufgrund einer Brexit-bedingten Störung verzögert. Wir passen die Lieferpläne schnellstmöglich an." Einträgen. Zustelldatum für das Liegengebliebene ist immer noch das welches alle drei Pakete letzte Woche bekommen hatten: 07.04.2021
 
Oben