9. Edition Kurze Fragen - Kurze Antworten 9th Edition

Themen über die 9. Edition von Warhammer 40.000

Smashcaptn

Grundboxvertreter
Geländeeigenschaften und Sichtlinie ergänzen sich, es gilt beides. Ein Artillerie die keine Sichtlinie braucht, und das Ziel nicht sieht, bekommt trotzdem -1 aufs Treffen bei dichter Deckung, wenn diese Linien durch das Geländeteil laufen. Außer sie ignoriert Deckung.
 

Icicle

Hintergrundstalker
Sind trotzdem unterschiedliche Regeln. Leichte Deckung (e.g.+1 auf den Rüstungwurf) wird auch unabhängig von der Sichtlinie ermittelt.

Natürlich sind im Spiel beide Regeln relevant, so wie Trefferwurf und Rüstungswurf sich "ergänzen", wenn man einen Bolter abfeuert. Oder charge-wurf und overwatch, wenn man angreift. Etc.. Aber erstmal sind die Regeln separat.
 

zmindrick

Aushilfspinsler
Kurze Frage:

bei den Necron Lokhust Destroyers steht:

Hardwired of Destruction:
„Each time a model in this unit makes an attack, re-roll a hit-roll of 1.“

Ich hatte es interpretiert: „Wiederhole Trefferwürfe von 1.“

oder darf ich pro Modell nur einen einzelnen TW wiederholen? Dafür fehlt mir da das „Single“...
 

bernie2k6

Blisterschnorrer
Geländeeigenschaften und Sichtlinie ergänzen sich, es gilt beides. Ein Artillerie die keine Sichtlinie braucht, und das Ziel nicht sieht, bekommt trotzdem -1 aufs Treffen bei dichter Deckung, wenn diese Linien durch das Geländeteil laufen. Außer sie ignoriert Deckung.

Ja, das mit Deckung ignorieren hab ich auch schon so gehört. Aber das macht das ganze nicht viel logischer :D hier schließt Deckung die dichte Deckung wieder mit ein, wohingegen im Absatz zu Hindernisse auf S. 260 mit Deckung wohl nur leichte und harte Deckung gemeint ist... Ich hoffe ihr versteht was ich mit inkonsistent meine 😅
 

Icicle

Hintergrundstalker
Die meisten Formulierungen sind ja so, dass diese Fähigkeiten die Vorteile (!) von Deckung der Zieleinheit ignorieren.

-1 to hit für Dense Cover ist ja kein Vorteil / Modifikator für die Zieleinheit (e.g. es wird kein Wert /Würfelwurf der Zieleinheit wie z.B. Rüstung modifiziert), sondern ein Nachteil / Modifikator der schießenden Einheit (e.g. es. wird ein Wert / Würfelwurf der schießenden Einheit, i.e. der Trefferwurf, modifiziert).
 

Brumbaer

Blisterschnorrer
Orks: Unstoppable Green Tide
Man nimmt eine Einheit unter halber Stärke vom Tisch und stellt sie in voller Stärke wieder auf.
Seite 241 sagt: Einheiten, die andere ersetzen kosten Reinforcment Points.
Seite 363 sagt: Einheiten, die vom Tisch genommen werden und wieder in voller Stärke zurückkommen gelten als "neue" Einheit.
D.h. "Unstoppable Green Tide" müsste Reinforcement Points kosten. Ich habe keine FAQ gefunden, die dem widerspricht.
Ist das korrekt, muss man für "Unstoppable Green Tide" Reinforcement Punkte bezahlen ?
 

Zweischneid

Codexleser
Auf jeden Fall ne interessante Frage.

In der 8. Edi kostete Green Tide im Gegensatz zur Tyraniden/Astra Militarum Variante keine Reinforcement Points, eben weil die Ork-Einheit nicht komplett zerstört war. Ich denke, viele spielen das weiterhin so.

Aber die S. 363 Regel könnte das vielleicht ändern?
 

Smashcaptn

Grundboxvertreter
Seite 241 sagt: Einheiten, die andere ersetzen kosten Reinforcment Points.

Das ist falsch. S. 241 sagt das neue Einheiten die während der Schlacht hinzugefügt werden, oder Einheiten ersetzen die zerstört worden sind, Reinforcement Points kosten. UGT ist weder das eine, noch das andere.

Seite 363 sagt: Einheiten, die vom Tisch genommen werden und wieder in voller Stärke zurückkommen gelten als "neue" Einheit.
D.h. "Unstoppable Green Tide" müsste Reinforcement Points kosten. Ich habe keine FAQ gefunden, die dem widerspricht.
Ist das korrekt, muss man für "Unstoppable Green Tide" Reinforcement Punkte bezahlen ?

Wieder falsch. Da steht nicht das eine Einheit die mit voller Stärke wiederkommt als neue Einheit gilt.
 

Zweischneid

Codexleser
Seite 363 schrieb:
Note that points 5-8 do not apply to any unit that has been set up because it is replacing a destroyed unit (including units set up via a rule that instructs you to remove a unit then set it back up at its full starting strength). These rules represent new units joining the fight, rather than existing units being repositioned on the battlefield.

Satz 1 bezieht sich klar auf Stratagems wie das Tyraniden/Astra Stratagem, die komplett zerstörte Einheiten ersetzten. Die Klammer packt dann Formulierungen wie bei Green Tide mit in diese Gruppe?
 

Deathroller

Testspieler
Das bezieht sich doch aber klar auf die Punkte 5-8, dass diese eben nicht zutreffen. "Represent new units" ist wohl eher als Flufferklärung zu verstehen, warum die plötzlich auf der Platte stehen.
 

Zweischneid

Codexleser
Das bezieht sich doch aber klar auf die Punkte 5-8, dass diese eben nicht zutreffen. "Represent new units" ist wohl eher als Flufferklärung zu verstehen, warum die plötzlich auf der Platte stehen.


Möglich?

Aber ggf. nicht eindeutig. Ist ja auch eine Regelsektion, keine Fluff-Sektion.

Schließlich wird mit der Klammer die Green-Tide-style-Formulierung ja klar der Gruppe von Regeln wie etwa dem Tyraniden Strat zugeordnet. Ggf. macht es schon Sinn, diese Art von Stratagems alle gleich zu behandeln. Das Orks da immer eine Ausnahme hatten, während Tyraniden, Astra, etc.. Reinforcement Punkte zahlen mussten, war schon etwas kurios und inkonsequent.

Nirgendwo im Green Tide Strat findet sich eine Formulierung zu "adding models" wie es andere Fähigkeiten tun (e.g. das GSC Strat, Reanimations Protokolle).
 
Oben