Blackalution

Aushilfspinsler
Tyranidenkrieger mit angeschlossenem Alphakrieger

Im 3er Pack vielleicht zu klein. Eventuell 4-6 Modelle mehr + einen Alpha als Kriegsherrn mit drin.
Dann gibt's eine Biozidkanone dazu, alle anderen haben nen Neuralfresser und sie profitieren alle von den KG- und BF-Werten des Alphas.
2. Ausstattung sind die einfachen Sensenklauen, damit es nicht "zu" teuer wird.
Hinten dran wird ne Toxotrophe gestellt damit der Trupp nen besseren Deckungswurf bekommt.
Der Alpha hat Tentakelpeichte und Hornschwert und nen Neuralfresser.

Ings. 21 Lebenspunkte

335 Punkte bei 6 Kriegern und Alpha
45 Punkte die Toxotrophe

Gut, der Trupp kann nur 6 Zoll laufen, ABER mit der erwürfelten PSI-Kraft Aufpeitschen könnten sie maximal zusätzliche 6 Zoll während der Schussphase rennen. Sagen wir 9 Zoll im Schnitt.

Fernkampf bei 6 Modellen + Alpha:
BF von 4 durch Alpha
18 Schuss Neuralfresser
1 Schuss Biozidkanone

Nahkampf bei 6 Modellen + Alpha:
KG 6 durch Alpha
Kommen Sie in den Nahkampf habe ich pro Modell 4 Attacken, der Alpha hat 5.
Wären bei 6 Modellen 24 Attacken im Nahkampf plus die 5 vom Alpha.

Ich hoffe ich hab bei der Auflistung erstmal keien Fehler gemacht. (Sonst kann da gerne ein Hinweis kommen)

mMn ist das doch eine gute Einheit: Ich kann viel schießen, Ich kann, wenn ich in den Nahkampf gehe, was austeilen.
Wenn ich den Trupp defensiv spielen will, stelle ich Ihn in ne Ruine rein und baller um mich herum.
Wenn ich ihn offensiv spielen will pack ich nen Mob Ganten vorweg und alles rennt los.
Gut, Fahrzeuge werde ich nicht so leicht knacken, da ich nur Stärke 6 Waffen habe.
Biozidkanone mit Stärke 7 könnte noch was machen, ist aber nur ein Schuss.

Im Trupp ist der Kriegherr meines Erachtens nach auch gut geschützt, heißt er kann nicht so leicht weggeballert werden.

Gibt es da jetzt bestimmte Feindeinheiten, die sich da locker durchprügeln und alles Matsch ist?
Oder Sniper-Eigenschaften bei anderen Völkern, die meine Denkensweise durchbrechen?

Wie seht Ihr den Trupp?
Preis-Leistungs-technisch auch mal betrachtet. Setzt ihr überhaupt Krieger ein, und wenn ja wieviele?
Welche Aufgaben haben eure Kriegerrotten in einer Schlacht/Turnier?

Ich werd ihn demnächst (kommende Woche) mal austesten und bin gespannt was ich damit reißen kann.
Gegner werden die neuen Grey Knights sein.

Blacki
 

Monty Trygon

Codexleser
Also ich spiele Krieger momentan immer so:
Alphakrieger
Sensenklauen + Säurespucker 135 Punkte.

5 Tyranidenkrieger: Sensenklauen+Säurespucker 175 Punkte.

Die 18 Schuss Stärke 5 sind eigentlich gut gegen fast alles, bisher habe ich damit Eldarfahrzeuge und Rhinos gut zuerschossen (haben nen 2er Trupp Vipern komplett vernichtet in der 2. Runde).
Man hat halt einen ziemlich stabilen Kriegsherren, eine sehr stabile große synapse, die dafür sorgt, das Carnifexe Tyrannos und Ganten brav nach vorne laufen, während die schnellen Elemente der Armee schon vorne rumwütet.


Das größte Problem sind dicke Stärke 8 Schablonen.
Ein Riptide nimmt mit Markern den kompletten Trupp mit einem Schuss raus.
Auch im Nahkampf, sollte man sich nicht mit Fausttermis prügeln, solange man keine Zangen dabei hat.
Auch Orkbosse lassen mit Klaue den ganzen Trupp (inklusive Alpha!) einfach so verdampfen.

Ansonsten kann man viele Sachen auch im Nahkampf angehen.

Enttäuscht haben sie mich bisher nie.
 

Blackalution

Aushilfspinsler
Macht es sinn mit Ihnen auf MZ-Jagd zu gehen? oder ist es eher die Aufgabe gegnerische einheiten zu zerschießen?
oder eben beides - setzt du sie defensiv oder offensiv ein?
 

Gabriel

Blisterschnorrer
Tyranidenkrieger + Alpha ist immr ne gute Sache, bei mir in der Liste sind sie ein fester Bestandteil.

Alphakrieger
+ - Sensenklauen
- Maulklauen von Thyrax
- - - > 135 Punkte


5 Tyranidenkrieger
- 2 x Neuralfresser
- 2 x Säurespucker
- 5 x Paar Sensenklauen
- 1 x Biozidkanone
- - - > 170 Punkte

So hab ich sie aufgestellt.

Ich hab mich für die Säurespucker entschieden da sie 1 Punkt Stärker sind und so theoretisch mehr Wunden verursachen können.
Und auch Wiederstandsfähigere ziele Angreifen können. Und die Biozidkanone für eine S6 Schablone und erhöhtes Gefahrenpotenzial.

Der Alpha hat die Maulklauen um von der Erzfeind Regel zu profitieren, wovon im endeffekt der Rest der Rotte dann auch sein nutzen ziehen kann.

Durch den Taktischen Instinkt, des Schwarmtyrants, lass ich den Alpha und die Krieger Flanken, zusammen mit einer 3er Rotte Venatoren, die Schockt,
und einem 5er Trupp Symbionten + Symbiarch, die ebenfalls Flanken.
Im Idealfall kommen die 3 Einheiten in einem Spielzug über eine Flanke, wenn die Würfel es so wollen.
Was eine Harte neue Front eröffnet um die sich der Gegner kümmern muss, da sie im folgenden Spielzug in den Nahkampf kommen können,
oder Gegebenenfalls Missionsziele einnehmen oder umkämpfen können.


Wärendessen kann sich der Rest meiner Armee schön nach vorne bewegen und den Gegner von 2 Seiten unter Feuer nehmen kann.
 

Blackalution

Aushilfspinsler
Die Taktik hab ich so noch nie erkannt. Es liest sich natürlich sehr schön - aber auf der anderen Seite ist es ja doch etwas heikel. Was wenn der Alphatrupp auf der falschen Seite ankommt und keine Deckung findet - sie können nur schießen und nicht in den Nahkampf - dann kann der Gegner auch schnell drauf reagieren, meine ich.
Letztens in einem Spiel gegen Iron Hands hab ich meinen Tervi flanken lassen, er kam gut wie ich es wollte, hat 12 Ganten gespuckt, doch der Gegner hat ziemlich gut reagiert - Stickwort Bikes - an denen bin ich zu nahe dran gekommen. Die alle Richtung Tervigon und haben ihn hochgenommen da auf der anderen Flankenseite n Hochplateau stand, wo ich ihn nicht positionieren konnte.

Würfelglück spielt natürlich immer eine Rolle - und grade eine Taktik, welche auf Flanken "basiert", will ich mal sagen, ist ziemlich wankelmütig auf den Beinen unterwegs, wenn die Würfel falsch fallen.

Ich möchte meine Taktik dann mehr unter der Kontrolle haben und planen wann wo was kommt.

Nichtsdestotrotz ist die Idee mit den Venatoren und den Symbionen einen Versuch wert mal auszuprobieren.

Auf die Maulklauen bin ich noch nie Aufmerksam geworden - gute Sache mit dem Erzfeind.
Gibt es noch eine andere Möglichkeit um den Trupp zusätzlich noch mit Splitfire auszustatten??

Edith:

Was wenn der Kriegertrupp flankiert und in der gegnerischen Runde kommen "besagte" S8 Schablonen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabriel

Blisterschnorrer
Klar ist das ne Taktik die auf Würfelglück Basiert.
Sie Gewinnt oder Verliert natürlich dadurch wo und viele Einheiten in dem Spielzug kommen.
Wenn alle über eine Flanke kommen die gute Deckung bietet ist das natürlich ein absoluter gewinn.
Kommen sie alle zu verschiedenen Zeitpunkten und eventuel ungedeckt dann ist es fast wie Tontauben schiessen.

Aber der Gegner hat auch immer das Problem, konzentriere ich mich jetzt auf die Neuen Bedrohungen oder kümmer ich mich weiter um das
was von Vorne kommt, in Form von Monströsen Kreaturen.

Ich kann nur sagen ich hab sie bis jetzt als Positiv erlebt und mein Gegner sie nicht so toll fand.

Was die Maulklaue anbelangt, sie bringt natürlich erst was wenn der Alpha im Nahkampf das erste Modell getötet hat.

Ne Möglichkeit für Splitfire ist mir bei Tyraniden nicht bekannt, lass mich aber gerne eines besseren Belehren.

Und bei ner S8 Schablone hilft nur hoffen das sie Abweicht.
W5 wäre ne super sache bei den Kriegern aber wohl auch wunschdenken.
 

Blackalution

Aushilfspinsler
Also ich denke ich werde mal sowohl deine "Würfelglücktaktik" versuchen, als auch meine Variante. Ich würde versuchen die Einheit zu Spielbeginn so zu positionieren, dass ich durch die Toxotrophe nen 3+ Decker bekomme und anschließend watscheln sie Richtung Spielfeldmitte - jenachdem Links/Rechts, wo die entsprechenden Ziele stehen. Noch dazu können Sie MZ für eine Runde einnehmen und halten - je nachdem wo Sie platziert sind.
Ablenkung schaffen zwei fliegende Tyranten, als auch Exocrine/Biovore/ und die beliebten Zoas. Ich hab es letztens schon wieder erlebt wie einer mit fast allem auf meine Zoa geballert hat und nur einen Lebenspunkt abgezogen hat. Sehr amüsant was die so auf sich ziehen ;)

Machen die Tentakelpeitsche mit Hornschwert für euch denn Sinn, oder könnten es verschwendete Punktekosten sein, wenn die gesamte Einheit in den Runden 1-2 nur schießt.
Was wenn der Gegner hinter einer passenden Deckung hortet und auf nen Nahkampfangriff wartet - da könnten die Fanghaken wieder gut sein, sodass ich die Ini nicht verliere (wenn ich mich grad recht erinnere)?
 

Monty Trygon

Codexleser
Kann man den Alphakrieger überhaupt flanken lassen?
Ich dachte, das geht nicht, da die einheit die Regel verliert, sobald ein charakter ohne sie beitritt.
Bisher hab ich sie meist defensiv genutzt, da ich eine Backup-Synapse benötigt habe, das machen sie gut.

Ich denke nicht, das sich bei einer Beschussrotte Schwerter lohnen. Auch am alpha nicht.
Sie sind schweineteuer und leider wesentlich schlechter als zuvor.
Mit Zangen hat man Ds 5 und Rending, damit kriegt man leichte infanterie, sowie Schwere, Monster und sogar Autos auf.
Die schwerter bringen dir gegen ne 2er Hose gar nichts.
Und gegen alles was deine Krieger angreifen WILL, sind die zangen auch besser.
Termis, Monster(stärke 8+).

Für mich sind Krieger Hybrid-monster, die alles etwas können.
Sie schießen gut und vermöbeln auch etwa 80% von dem, was ihnen vor die Füße fällt, auch ohne teure waffen.
Die richtig bösen Buben bekommen sie auch mit ihnen nicht klein.

Schwerter Peitschen und Haken gibts bei mir nur in Nahkampfrotten, da aber nie Uniform, sondern bunt gemischt.
 

Gabriel

Blisterschnorrer
Kann man den Alphakrieger überhaupt flanken lassen?
Ich dachte, das geht nicht, da die einheit die Regel verliert, sobald ein charakter ohne sie beitritt.
Bisher hab ich sie meist defensiv genutzt, da ich eine Backup-Synapse benötigt habe, das machen sie gut.

Sobald sich ein Modell in der Einheit mit der Sonderegel befindet gilt Flankenangriff für die ganze Einheit.
 

Born

Aushilfspinsler
Alphakrieger mit TKs flanken lassen ist laut Regelbuch konfirm.
Sollte so ein genaues Zitat nicht erlaubt sein, werde ich es natürlich umgehend entfernen...
[...]During Deployment[...]any unit that contains at least one model with this special rule is attempting to outflank...[...]
Habe in meinem nächsten Match nämlich Ähnliches vor, aber so wenig Zeit :(
Kombiniertes Kontingent: Tyraniden

*************** 2 HQ ***************
Alphakrieger(TKs angeschlossen), Fanghaken
+ Ymgarl-Faktor, Maulklauen von Thyrax, Schnitter von Obliterax -> 95 Pkt.
- - - > 225 Punkte

Der Schwarmherrscher
- - - > 285 Punkte

1 Tyrantenwache, 1 x Sensenklauen
- - - > 50 Punkte

*************** 1 Elite ***************
1 Toxotrophe
- - - > 45 Punkte

*************** 2 Standard ***************
4 Tyranidenkrieger(Outflank), 4 x Säurespucker, 2 x Paar Sensenklauen, 2 x Zangenkrallen
- - - > 150 Punkte

26 Hormaganten
- - - > 130 Punkte

*************** 1 Sturm ***************
3 Venatoren, 3 x Zangenkrallen
- - - > 105 Punkte


Formation: Skyblight Swarm

*************** 1 HQ ***************
Schwarmtyrant, Taktischer Instinkt, Flügel
+ 2 x sync Neuralfresser mit Hirnwürmern -> 30 Pkt.
- - - > 250 Punkte

*************** 6 Sturm ***************
10 Gargoylen
- - - > 60 Punkte

10 Gargoylen
- - - > 60 Punkte

10 Gargoylen
- - - > 60 Punkte

Harpyie, Synchronisierte Schwere Biozidkanone
- - - > 140 Punkte

Harpyie, Synchronisierte Dornenwürgerkanone
- - - > 135 Punkte

Schwarmdrude
- - - > 155 Punkte


Gesamtpunkte Tyraniden : 1850
Die Alphatruppe kommt mit 6" rein und kann dann noch 12 Schuss S5AP5 abgeben, also effektiv 24". In der NK-Phase bekommt der Alpha durch Yrmgal nen 2+ Rüster. Und in der nächsten NK-Phase in Abhängigkeit von Opfer und Waffenwahl(Klauen/Schnitter) +1A oder +1S.
Der Alpha kann so viel einfacher Jagd auf Riptides/Wraithknights/Phantomlords machen, ist meine Überlegung. Und sollte er auf dem Weg was "Weiches" im Nahkampf angehen, holt er sich und seiner Einheit erstmal Prefered Enemy.
Durch den Schwarmherrscher kommen Venatoren und Gargoyles eher aus der Reserve geschockt. Sollten alle 5 Einheiten im selben Zug kommen, hat er sehr viele Ziele zu bedienen, wovon keines ungefährlich ist. Hier könnte sich für 50P auch ein Liktor lohnen, der zuvor eine Pheromospur legt. Präzzisionsarbeit^^
Sollte sich der Alpha gut halten, kann er im späteren Verlauf auch in die Ganten/Gargoyles wechseln oder sich der Tyrantenwache anschließen(der sich danach der Herrscher anschließt).
Der Herrscher wird von einer der Harpyien (jenachdem auf welche man eher verzichten mag^^) im Gleitflug gedeckt und bekommt durch Jinx+Toxo einen 2+Decker.

Würde mich freuen, wenn noch mehr Leute Ihre Erfahrungen mit dem Alphakrieger teilen würden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackalution

Aushilfspinsler
@Born:
Ja das mit dem Erfahrung teilen sehe ich genauso. wie im Thread für nen neuen Modchannel bereits diskutiert wurde, würde ich mich sehr darüber freuen wenn die neuen Rottenwochen kommen würden, wo jeder was zu einer Einheit schreibt.

Bzgl. deiner Tatik, Born, welche du vorstellst:
Womit baust du denn an deiner "Frontline" Druck für den Gegner auf?
Wenn du nen Schwarmherrscher spielst, Tyrantenwachen, Toxo, Gargoyles/Ganten, Harpyie, Krieger und Liktoren - hast du noch andere MC in der Liste?

Mich würde die Liste hinter der Taktik interessieren.
Gerne auch per PN, da ich den Sinn und Zweck dieses Threads nicht verlieren möchte. Es soll schließlich um den Alpha und dem Kriegertrupp gehen und nicht um eine neue Liste.
LG
Blacki
 

General_Rückzug

Testspieler
Das Problem ist immer noch die Rüstung von 4+ und die kurze Reichweite der Neuralfresser bei den Kriegern, auch die BF könnte besser sein.
Ich hatte mir überlegt, die Krieger mit Zangen und Adrenalindüsen auszurüsten. So können sie auch noch Sprinten und haben einen Punkt mehr auf ihre Stärke. Ansonsten wollte ich die Neuralfresser lassen, aber ein Model bekommt die Biozitkanone. Gegenwärtig habe ich 6 Krieger von den ich einen immer mal als Alpha benutze. Ich überlege, ob es sich lohnen würde, noch 3-6 weitere Modellen anzuschaffen
.
 

Zwergenkrieger

Regelkenner
Vorab: ich habe mir jetzt auch mal den Codex gegönnt, weil mir eine Krieger-zentrierte Liste immer noch im Kopf herum schwirrt und ich mich da einfach mal einlesen wolte.

Zum bisherigen Thread: Schöne Ideen werden hier gepostet, vor allem die Säurespucker schaue ich mir mal an.

Meine Frage: Warum denn überhaupt den Alpha mitnehmen? Eine Mindest-Rotte Symbionten mit Symbiarch kostet ähnlich viel, gibt mir aber eine weitere Einheit und im Nahkampf ist der Symbiarch ja auch nicht schlechter als der Alphakrieger. Dagegen gibt mir der Alphakrieger "nur" Boni auf BF und KG.
Gerade der Bonus auf KG ist doch, wenn ich wirklich eine Multifunktionseinheit spielen will (Krieger mit Alpha), nur mit Fanghaken wirklich gut, weil die Rotte nur dann wirklich multifunktional ist, oder? Schließlich will ich dann ja alles Mögliche angehen können, also auch Gegner im Gelände.
 

Blackalution

Aushilfspinsler
Ich selbst habe 15 Modelle von den Kriegern und habe schon des öfteren daran gedacht eine Krieger-angelehnte Liste aufzusetzen, habe es bisher aber nicht gemacht da eben Punkte gefehlt haben und ich mir auch noch kein entsprechendes Konzept ausgedacht habe.

@Zwergenkrieger:
Du magst recht haben bzgl. dem Vergleich zwischen Symbionten/Symbiarch und Krieger/Alpha. ABER du kannst eben mit den Kriegern schießen. Symbionten sind, so wie ich bisher gelesen habe in der 6. Edition seltener gespielt worden, ich selbst habe meine ganzen Modelle bisher erst einmal mit einem 8er Trupp eingesetzt und der hat nichts ausrichten können - liegt vielleicht an meinem "Low-Level".
Nunja, ich würde jedenfalls die Krieger den Symbionten bevorzugen, da sie, wie bereits erwähnt schießen können, RW hin oder her (ich habe ne Toxo hinten dran), und ja durch Fanghaken könnten Sie natürlich auch durch das Gelände angreifen. Dies hängt allerdings wieder von verschiedenen Fakten ab.
1) Kosten
2) will ich die Krieger offensiv oder defensiv spielen
3) was habe ich für einen Gegner

Gut zu 3. kann man sagen - bei nem Turnier können es unterschiedliche sein, aber bei nem Spiel unter Freunden... das lass ich mal so im Raum stehen.

Vorschlag:
Wie wäre es denn noch eine Rotte Zoantrophen bei den Kriegern mit aufzustellen, klar (Doppelsynapse), aber ich hätte Psikraft und durch Glück vielleicht FnP oder Aufpeitschen. Das sind doch gute Buffs für die Einheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenechki

Fluffnatiker
Das kann man pauschal nicht sagen, da es von der genauen Position des Schützen, der Krieger und der Ganten/Symbionten abhängt. Aber i.d.R. reicht das aus, um Deckung zu genereieren.
 

Blackalution

Aushilfspinsler
Kann die Aussage von kenechki bestätigen.
Es sei denn Nemesisritter oder irgendein Läufer ballert von weiter oben.
In meinem letzten Spiel gegen Iron Hands war es jedenfalls so, dass der Gegner mit seinen Bikes und Fußvolk gegen den Decker geschossen hat - sein Cybot aber, welcher auf einem Plateau stand konnte Problemlos alles von den Kriegern sehen.
 

Zwergenkrieger

Regelkenner
@Zwergenkrieger:
Du magst recht haben bzgl. dem Vergleich zwischen Symbionten/Symbiarch und Krieger/Alpha. ABER du kannst eben mit den Kriegern schießen. Symbionten sind, so wie ich bisher gelesen habe in der 6. Edition seltener gespielt worden, ich selbst habe meine ganzen Modelle bisher erst einmal mit einem 8er Trupp eingesetzt und der hat nichts ausrichten können - liegt vielleicht an meinem "Low-Level".
Nunja, ich würde jedenfalls die Krieger den Symbionten bevorzugen, da sie, wie bereits erwähnt schießen können, RW hin oder her (ich habe ne Toxo hinten dran), und ja durch Fanghaken könnten Sie natürlich auch durch das Gelände angreifen. Dies hängt allerdings wieder von verschiedenen Fakten ab.
1) Kosten
2) will ich die Krieger offensiv oder defensiv spielen
3) was habe ich für einen Gegner

Irgendwie ist das nicht das, was ich meinte:

Alphakrieger: mind.125 Punkte
Symbiarch: mind. 130 Punkte (inclusive 4 Symbionten)

Vorteile Alphakrieger:
besserer Rüstungswurf
gibt BF oder KG weiter
kann Fanghaken erhalten
kann 5 Attacken bekommen (oder eine SChusswaffe => offensiver als der Symbiarch)
Synapsenkreatur (ist in diesem Vergleich aber unerheblich, da wir eh davon ausgehen, dass Krieger vorhanden sind)

Vorteile Symbiarch:
kommt mit 4 "Ablativlebenspunkten"
durch DEckung bewegen
infiltrieren
sprinten (kann der Alpha über Adrenalindrüsen auch bekommen)
Psioniker
Zangenkrallen eingebaut
höhere Ini

Wenn man also nun von den folgenden Alternativen ausgeht:
1.) Kriegerrotte (egal wie groß) PLUS (angeschlossenem) Alphakrieger
2.) Kriegerrotte (wie unter 1.) PLUS Einheit aus Symbiarch mit 4 Symbionten

so erhält man im zweiten Fall bei quasi gleichen Punkten
eine weitere Einheit, die infiltrieren kann und sich durch Deckung bewegt
ein Nahkampf-Charaktermodell, das quasi genauso gut kämpft wie ein Alphakrieger und noch Psioniker ist

dagegen verliert man die Weitergabe des BF/KG an die Kriegerrotte und (so man denn überhaupt will) ein Modell mit BF 4 und Zugriff auf eine gute Fernkampfwaffe.

Da würde ich mir im Moment zweimal überlegen, ob ich den Alpha spiele, um EINE Kriegerrotte zu pushen.

LG Stephan
 

Blackalution

Aushilfspinsler
Hey Stephan. Verstehe ich es dann nun richtig, dass ich den Symbiarch mit den 4 Symbionten den Kriegern anschließen kann und somit die Buffs des Symbionten/Symbiarchen Trupps an die Kriegerrotte weitergeben kann?

Lg
Blacki
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben