Warhammer Underworlds Warhammer Underworlds - Kurze Frage, Kurze Antwort

Tharek

Malermeister
Moderator
Naja, eigentlich nicht, sofern du planst, auch in die aktuelle Season einzusteigen. Zum einen wurden die Regeln über die Seasons lediglich punktuell geändert, so dass man mit alten Regelwerken durchaus die Grundmechaniken lernen kann (die sich nur geringfügig geändert haben).
Auf der anderen Seite gibt es das Direchasm-Regelbuch zum Download, deswegen macht es also wenig Sinn, das nicht zu nutzen!
Die Regeln sind abwärts kompatibel, weswegen ich dir raten würde, dir die aktuellen Regeln als Download zu holen und gleich danach zu spielen.
Generell wird (vor allem bei Turnieren) überwiegend nach Champions-Format gespielt, somit sind halt alle neutralen Karten, die du ergattert hast, veraltet und unter diesem Format nicht mehr nutzbar. Dafür bleiben die Warband spezifischen Karten immer gültig.
 

Valravn

Bastler
Nein, schau dir einfach Beastgrave oder Direchasm an, je nachdem was du hast. In shadespire zb gab es keine Magie. Manche Warbands sind dort also nicht spielbar. Deshalb am besten immer nach den neusten oder zumindest den Regeln von Beastgrave spielen
 

Bionic Seahorse

Aushilfspinsler
Ich mal eine Frage zu der Primacy/Dominanz Marke.

Diese Marke (+ Regeln) gelangen ja nur ins Spiel, wenn EINER ODER BEIDE eine Dominanz bezogene Karte im Deck haben, soweit klar.

Was aber nun, wenn der eine Spieler keine Dominanzkarten hat (da er zum Beispiel Direchasm nicht besitzt), kann er TROTZDEM auch die Marke vom Gegner klauen, wenn diese durch seine Dominanzkarten ins Spiel kommt?

Hab echt schon viele Diskussionen darüber mitbekommen, ob das geht oder nicht, aber noch keine offizielles Statement von GW. Würde das nämlich nicht so sein, dann hätte ja der Direchasm-Spieler einen unfairen Vorteil, den man nicht countern kann (da nicht klaubar).
 

Tharek

Malermeister
Moderator
Da benötigt es keine Klarstellung, die Regeln sind da sehr deutlich: Wie du geschrieben hast, kommen die Regeln zur Anwendung, wenn mindestens ein Spieler Karten hat, die sich darauf beziehen. Wenn die Regeln Teil der Partie sind, dann gibt es keinen Grund, dass der andere Spieler nicht auch mit dem Dominanzmarker interagieren kann!
Die Regeln besagen ja nicht, dass man den Marker nur bekommen kann, wenn man Karten dafür hat, sondern sie besagen, dass der Dominanzmarker in diesem Spiel eingesetzt wird!
 

BaIIermann

Aushilfspinsler
Hallo! Eine Frage zu 191/438. Ledrige Haut

Reduziere den zugefügten Schaden um 1. Da es nicht heißt reduziere den aktuell zugefügten Schaden um 1, gehen wir davon aus, dass es sich um den gesamt zugefügten Schaden handelt. Also um alle zugefügten Schäden

Ist das so richtig?
 

BaIIermann

Aushilfspinsler
Beispiel: Ein zugefügter Schaden wird durch Wundmarker angezeigt. Wenn ein befreundeter Kämpfer 1 Wundmarker hat, wurde ihm also 1 Schaden zugefügt. Im weiteren Verlauf des Spiels wird diesem Kämpfer wieder nur 1 Schaden zugefügt. Da laut Karte Ledrige Haut der zugefügte Schaden um 1 reduziert werden soll, möchte ich gerne wissen, ob es sich um den gesamt zugefügten Schaden, oder um den aktuell zugefügten Schaden handelt.

Es ist wichtig, weil es auf der Karte heißt: Reduziere bis zu einem Minimum von 1. Wenn es nämlich um den aktuell zugefügten Schaden geht, erhält der befreundete Kämpfer immer wenigstens einen Schaden. Wenn es um den gesamten Schaden geht, nur dann, wenn er vorher noch keine Schaden erhalten hat.
 

Tharek

Malermeister
Moderator
Der Kämpfer erhält immer mindestens 1 Schaden, d.h. bei Attacken, die einen Schadenswert von 1 haben, hat die Aufwertung keinen Effekt.
Der Schaden wird aber IMMER (bis zu einem Minimum von 1) reduziert, d.h. bei 5 Attacken mit einem Schadenswert von 2, wird auch 5mal der Schaden reduziert!
 

olsch

Hintergrundstalker
Jedes Mal wenn der entsprechende Kämpfer Schaden nimmt wird der um 1 reduziert (bis zu einem Minimum von 1). Das greift bei jeder Schadensquelle neu.
 

BaIIermann

Aushilfspinsler
Aber wenn ich ganz ehrlich bin, lese ich das irgendwie anders.

Es heißt doch, reduziere den zugefügten Schaden, es heißt aber nicht den zuzufügenden Schaden.

Also wird, wenn beispielsweise 1 Schaden vorhanden ist, ein weiterer zugefügt. Anschließend wird von den zugefügten Schäden einer abgezogen. Somit würde es bei einem Schaden bleiben.

Und, wenn der Kämpfer noch keinen Schaden hat, greift der Satz (bis zu einem Minimum von 1)

Aber ich will auch nicht gegen den Strom schwimmen. 😇
 
Oben