Basteln Licht ins (Panzer-)Spiel bringen- Licht-Tutorial

mr.fanboy

Erwählter
Hi Community,
ich dachte mir, wo ich heute nen freien Tag hab,
bastel ich mal eine Frontbeleuchtung an den Land Raider und mach ein Tutorial drumherum,
es mag zwar nicht der schwerste bzw. komplizierteste Umbau sein, doch sieht er super aus,
und wirklich jeder kann ihn nachbauen (fühl dich jetzt angesprochen ;) )!

Land Raider LUMUS:

Ich hab meinen Land Raider vor dem Umbau innen bemalt und die Seiten, die später die Ketten halten, zusammengeklebt.
Anhang anzeigen 184943 folgendes Material werdet ihr benötigen: min. 1 LED (ich hab grün am Ende genommen)
2 Kabel mit Krokodilklemmen
1 dicke Batterie (9 Volt-Block, beliebiger Firma)
1 handelsüblicher Panzer der Marke GWS oder FW :D
Knetgummi oder ein Teil der Masse von Greenstuff oder ähnl.

Anhang anzeigen 184942 und natürlich Kuchen, wie immer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.fanboy

Erwählter
so, dass erstmal zur Vorbereitung, der Umbau selbst geht leicht von statten:

Anhang anzeigen 184952 vorne über der Tür befindet sich eine Lampe, die erst eingefügt werden muss; anstatt der kommt unserer LED rein,
Anhang anzeigen 184946 anschließen,
Anhang anzeigen 184947Anhang anzeigen 184948Anhang anzeigen 184953

noch ein paar fertige Bilder:

Anhang anzeigen 184951Anhang anzeigen 184950Anhang anzeigen 184949

hoffe, alles ist zu eurer Zufriedenheit, die Bilder sind nur mit ner Web-Cam gemacht, die jedoch glücklicherweise fokussieren konnte :),
bitte bewertet doch den Umbau und lasst ne Kritik da ;) ,
mit freundlichen Grüßen,
Mr. Fanboy
 

Aggressor

Blisterschnorrer
Die Grundidee gefällt mir, die Bilder sind furchtbar, evtl. kannst du ja nochmal welche mit ner richtigen Kamera machen.
Finde es immer gut wenn ein bisschen Licht an den Modellen ist.
Bei Land Raider hast du aber so viel Platz, da würde ich doch innen noch ne Triggerschaltung mit An/aus schalter setzen. Krokoklemmen können abfallen wenn man mal zu hart wackelt.
Die Triggerschaltung hätte den Vorteil das du die Lebensdauer der Batterie extrem verlängern kannst.
Hier ein einfacher Link dazu:
http://www.led-treiber.de/html/getaktete_treiber.html
 

DeusExMachina

Tabletop-Fanatiker
:shocking:

das macht mich ja ganz krank wenn sehe was hier als Tutorial verkauft wird.

und wirklich jeder kann ihn nachbauen (fühl dich jetzt angesprochen )!

BITTE BITTE, niemand sollte diesen hingestümperten Versuchsaufbau für einen Lampenfunktionstest nachbauen.

Von den Schrecklichen Bildern auf den man kaum was erkennt und der irgendwie nicht vollständigen Materialliste (die für mich zum guten Ton bei einem Tutorial gehört) mal abgesehen, ist die Handwerkliche Leistung irgendwo zwischen Physik 5 Klasse ("Heute spielen wir mit Strom") und dem rumbriggeln mit dem Fischtechnik Elektronik Experimentierkasten für Anfänger anzusiedeln. Der Umbau ist eine glatte 6- das Tutorial ebenfalls.


Ok ok, durchatmen, den verängstigen Anfänger nicht fressen, etwas beruhigen dann weiter anschreien.


Ok ich bin mal ganz ehrlich, und wenn meine Wortwahl vielleicht nicht die Einfühlsamste ist aber das was du da machst ist nur Rumstümpern auf ganz niedrigem Niveau.


Bilder: nahe dem Unbrauchbar sein
Materialliste: Unvollständig was für LEDs? Hersteller? Preis? Vertrieb? evtl. Link zum Datenblatt (Datenblätter sind wichtig in der Elektronik)
Sind das überhaupt LEDs?

Und wieso ein 9V Block? für Rot/Grüne Leds reicht ne 3V Batterie.

Des weiteren Krokodilklemmen sind für die Messtechnik nicht als Installationmedium gedacht, da du aber keinen Schalter eingebaut hast und kein Batteriefach kann ich aber verstehen warum die Dinger nimmst.

Was mich sehr überrascht ist das die LED die 9V einfach so mitmacht das müsste die eigentlich komplett ausglühen (aber wie gesagt sind das überhaupt LEDs?).

Dann das was du als Umbau bezeichnest. Das Weglassen der Scheinwerferteile am LR ist kein Umbau (und das Leuchtmittel einfach mit Tesa dahinter klatschen auch nicht).

Mit richtigen LED hättest du die Lampen ausbohren und die LED passend einsetzen können. Vorausgesetzt du verletzt dich nicht mit dem Bohrer.

Und deine dilettantischen Befestigungen überleben nicht mal den Transport um Spieltisch, Elektronische Bauteile lötet man. Und zur Befestigung am Modell eignet sich Heißkleber, der leitet nicht und frisst die Kontakte nicht an.

Aber so wie du an die Sache ran gehst lass lieber die Finger von Dingen die Stromleiten, sich Drehen oder auf über 40°C erwärmen.


Die Triggerschaltung hätte den Vorteil das du die Lebensdauer der Batterie extrem verlängern kannst.

Das bissle mit Kanonen auf Spatzen ne einfache Konstantstromquelle würde hier völlig reichen. Ist einfach zu installieren und kostet praktisch nix.
 

stark

Codexleser
Leider hat DeusEx recht. Ist nicht das beste und auch erlich gesagt muss man Angst haben das der Maschienengeist irgendwann aufraucht.
Etwas mehr Sicherheit beu Strom ist schon angebracht auch wenn ed nur 9V sind
 

Andy1992

Codexleser
:shocking:

Und wieso ein 9V Block? für Rot/Grüne Leds reicht ne 3V Batterie.

Was mich sehr überrascht ist das die LED die 9V einfach so mitmacht das müsste die eigentlich komplett ausglühen (aber wie gesagt sind das überhaupt LEDs?).

Dachte mir auch zuerst; Ja okay das sind Glühbirnchen und er wusste es nicht besser - Denn für was baut man ne LED in ne Birnenfassung? Die leben im Gegensatz zu Birnen wirklich ewig (bei richtiger Ansteuerung). - Also klar Birne braucht 9V bzw kann 9V gut ab.
DOCH dann sah ich das Bild mit der leuchtenden "Birne" und dachte mit: WTF ich habe noch nie (in meiner 5 jährigen Elektroniker laufbahn) ne Glühbirne mit 9V so hell leuchten sehn. LEDs aber leuchten bei 9V bestimmt so hell.
- Muss also doch ne LED sein. UND da hier 9V drauf liegen macht auch die Fassung sinn. Glaube nämlich das man hier die LEDs öfter wechseln muss als die Batterie.
 

Aggressor

Blisterschnorrer
Leider hat DeusEx recht. Ist nicht das beste und auch erlich gesagt muss man Angst haben das der Maschienengeist irgendwann aufraucht.
Etwas mehr Sicherheit beu Strom ist schon angebracht auch wenn ed nur 9V sind
Wie meinst du das? Denkst du es wird so warm dass das Plastik schmelzen könnte? Das bezweifle ich nämlich stark ;-) Außer er hat tatsächlich nen Kurzschluss an dem 9V Block.

Ich finde es einfach gut das er sich die Mühe macht und etwas wie ein Tutorial versucht. Es sind vernünftige Ansätze darin, die sicher noch zu verbessern sind, das stimmt.

Der 9V Block hat natürlich den Vorteil der langen Lebensdauer. Ein NE555 kostet ja eh fast nichts und man kann damit über den Kondensator noch schön die Frequenz einstellen. Daher meine Empfehlung. Ich wollte ermutigen weiter zu machen. :)

Alles in allem teile ich aber die Meinung von DeusEx, das hier ist kein Tutorial und der Einbau der Beleuchtung ist stark verbesserungswürdig.
Trotzdem: Nicht aufgeben Mr.Fanboy, einfach ein bisschen mehr mit der Materie beschäftigen und dann wird das auch.
 

mr.fanboy

Erwählter
Meine Fresse, die Hasstirade, die DeusEx hier über micht ergießt is echt nen bisschen übertrieben, mMn. Meinetwegen is das auf nem niedrigen Niveau angesiedelt, doch ist der Umbau nix für Leute mit Lötkolben und Trigger-Schaltungen, eher für Leute wie mich, die noch von Schulzeiten ihren Physikbaukasten haben, den ungefähr jeder besitzt, der nicht gerade nach der Grundschule abgebrochen hat.
Sowieso kommt anlöten für mich garnicht in Frage, da ich den Stauraum im LR eventuellnoch für Püppies nutzen wollte, und nicht fest die Sachen reinbauen wollte (hier dafür das Knetgummi).
An Kritik ist nix auszusetzten, aber auf die Art, wie du sie formulierst ist beleidigend und herablassend, such dir nen anderen Beitrag in dem du deinen Haufen süffisanter Scheiße legen kannst, bitte nicht unter meine...
@Aggressor: wo kriegt man diese NE555, google spuckt nur Kompendien und Erklärungen aus, haste da ne feste Seite, auf der du bestellst? LED-Treiber scheint sich ja nur auf Lampen zu spezialisieren...
 

Aggressor

Blisterschnorrer
NE555 bekommst du bei fast allen gängigen Bauteillieferanten. Würde dir da RS oder Reichelt empfehlen. Die sind günstig und schnell. Dazu kann man da noch gute Superhelle LEDs bei denen bestellen.
Schaltungsanleitungen findest du auf den Datenblättern der Hersteller. Einfach holen was da drauf angegeben ist und schon gehts los.

Die Schaltung sollte am Ende so klein genug sein um noch genug Platz zum modellieren im Innenraum zu haben. Die Schaltung muss allerdings auch gelötet werden.
 

DeusExMachina

Tabletop-Fanatiker
Meine Fresse, die Hasstirade, die DeusEx hier über micht ergießt is echt nen bisschen übertrieben, mMn. Meinetwegen is das auf nem niedrigen Niveau angesiedelt, doch ist der Umbau nix für Leute mit Lötkolben und Trigger-Schaltungen, eher für Leute wie mich, die noch von Schulzeiten ihren Physikbaukasten haben, den ungefähr jeder besitzt, der nicht gerade nach der Grundschule abgebrochen hat.

Und jeder der lesen und schreiben kann, kann googlen und findet ein Besseres Tutorial als das was du hier als ein solches bezeichnest.

Sowieso kommt anlöten für mich garnicht in Frage, da ich den Stauraum im LR eventuellnoch für Püppies nutzen wollte, und nicht fest die Sachen reinbauen wollte (hier dafür das Knetgummi).
An Kritik ist nix auszusetzten, aber auf die Art, wie du sie formulierst ist beleidigend und herablassend, such dir nen anderen Beitrag in dem du deinen Haufen süffisanter Scheiße legen kannst, bitte nicht unter meine...

Was beleidigend und herablassend ist, ist dein sogenanntes Tutorial. Du bist ohne plan von irgend etwas an die Sache ran gegangen, du sagst du willt den Innenraum noch benutzen? ist das kein Thema. Hättest du vor dem Zusammenbau die Leitungen verlegt. Das Batterie Fach passt (wenn es denn unbedingt ein 9V Block und keine völlig ausreichende 4,5V bis 5V Kopfzelle die unter den Schwebo passt ) in den Auspuff oder lässt sich so einbauen das es hinter den Waffen sitzt und man diese einfach abzieht (das Wunder des Magnetismus hilft da) und dann an die Batterien kommt. aber wie gesagt dafür müsste man sich etwas mit der Materie beschäftigen und etwas im voraus Planen.


Hast du offensichtlich beides nicht gemacht und dann musst du auch mit (in deinen Augen evtl. zu harscher) Kritik leben.

Und im übrigen ich bin immer noch daran interessiert was für ein Leuchtmittel du da verbaut hast

@Aggressor: wo kriegt man diese NE555, google spuckt nur Kompendien und Erklärungen aus, haste da ne feste Seite, auf der du bestellst? LED-Treiber scheint sich ja nur auf Lampen zu spezialisieren...

Sowas brauchst du nicht, das total overwhelming, hier sowas reicht für einen LR mit seinen paar LEDs locker: http://www.pollin.de/shop/dt/Mjg4OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Module/LED_Konstantstromquelle.html ist sogar schon fertig dann musst du nicht selber löten und so flach, das passt in die Kettenschächte.


Wie meinst du das? Denkst du es wird so warm dass das Plastik schmelzen könnte? Das bezweifle ich nämlich stark ;-)

Es gibt sogenannte Dragonfire LEDs die werden so heiß das sie Aktiv gekühlt werden müssen. Hab sowas mal versehentlich in ein Rhino eingebaut(falsch geliefert bekommen und nach Datenblatt hätte das kein problem sein sollen), das ist jetzt in den Reihen Nurgels unterwegs mit seiner leicht verformten Front ;).

LED Blöcke müssen auch oft gekühlt werden (passiv reicht meistens) das liegt dann aber nicht an den LEDs sondern an den ganzen Vorwiederständen die ordentlich Verlustleistung abgeben
 

mr.fanboy

Erwählter
@DeusEx: okay, danke für die Erklärung, bzw. das mit den LEDs, doch sehe ich nicht das Problem an einem sehr einfachen Tutorial für noch faulere Menschen als mich, wenn ihr ,,Pros´´ euch Leitungen in einem LR verlegt (was ich gerne mal sehen möchte ;) )... es ging mir selber auch darum, nicht länger als drei Minuten für die Installation zu verbuttern, da ich gerade alle meine Panzer und Fahrzeuge mit Lichtern ausstatte und nicht für jeden einen Nachmittag opfern wollte (was die wenigsten mMn wollen)
zu anderen Tuts: http://www.youtube.com/watch?v=vDtuw6sAE_g sowas dauert mir einfach zu lange, bzw habe ich nicht alle Materialien dafür...
 
Zuletzt bearbeitet:

stark

Codexleser
Also ich find es auch gut das du dir die Arbeit machst so ein Tutorial zu schreiben

Ich meinte eigentlich nur das deine Schaltung sehr Störanfällig ist aber wenn es eh kein fest installierte sein soll ist das ja was ganz anderes
 

DeusExMachina

Tabletop-Fanatiker
es ging mir selber auch darum, nicht länger als drei Minuten für die Installation zu verbuttern, da ich gerade alle meine Panzer und Fahrzeuge mit Lichtern ausstatte und nicht für jeden einen Nachmittag opfern wollte (was die wenigsten mMn wollen)

Einmal richtig geplant ist das ganze beim zusammenbau ein mehr aufwand von ein paar Minuten hält dafür aber solange wie das Modell und sieht gut aus.

Das was du Produzierst hat was von gewollt und nicht gekonnt aber trotzdem in Selbstüberschätzung als toll befunden.


zu anderen Tuts: http://www.youtube.com/watch?v=vDtuw6sAE_g sowas dauert mir einfach zu lange, bzw habe ich nicht alle Materialien dafür...

Immer noch ziemlicher Pfusch die Installation aber um Welten besser als das was du gemacht hast, würde meinen Anspruch an Qualität nicht erfüllen bei mir währen alle Leitungen fest verlegt und die LED in Steckhalterungen untergebracht so das sie sich einfach Austauschen lassen (was eigentlich nie der Fall sein sollte da eine LED mit gut 200.000 Betriebsstunden praktisch ewig hält) die Batterie wäre in einem Fach (das fest verklebt wäre) untergebracht und würde nicht lose durch die Gegend fliegen.


Aber die Lichtwellenleiter Idee gefällt mir, das muss ich mir genauer anschauen.
 

Aggressor

Blisterschnorrer
LEDs tauschen finde ich auche eine gute Idee, dann kannst du die Farbe mal wechseln wenn dir danach ist. Musst dann nur die Spannung über nen Poti regulieren können.
Die Lichtwellenleiter sind tatsächlich ne gute Idee, allerdings könnte ich mir da das verlegen an kleineren Modellen schwieriger vorstellen.
 
Ich kann dazu nur sagen, das man mit Strom vielleicht wirklich nicht pfuschen sollte.
Allerdings muss, nein DARF, Kritik nicht herablassend sein.
Die Art und Weise wie der Gute hier runtergebuttert wurde ist eines "GWFW Newsscout Tabletop-Fanatikers" nicht würdig.
Alles was man ihm vorwerfen kann, vielleicht sogar sollte um Wohnungsbrände :D zu verhindern, kann man auch anders und vorallem freundlicher formulieren.
 

DeusExMachina

Tabletop-Fanatiker
Es mag sein das meine Wortwahl in den Augen des einen oder anderen etwas drastisch erscheinen, aber ich sehe nicht ein warum ich mit meiner Meinung die ich so auch im Realen Leben verkünden würde hinterm Berghalten soll. Ich bin nicht kuschelig.
 

xxxsimplexxx

Hintergrundstalker
Ich bin ja eigentlich auch eher auf deiner Linie Deus, deswegen stört mich das auch nicht sonderlich, allerdings gibts einen Unterschied zwischen "nicht kuschelig" sein und "penetrant unfreundlich"
 
Wenn du diese Art und Weise im realen Leben auslebst, musst du mindestens 2,30 Meter groß sein und Zementfässer stämmen.
Denn so bekommt man unweigerlich irgendwann mal eine gelangt. ;) Um es jetzt auch mal drastisch zu formulieren. :)

Ich will auch nicht den Inhalt deiner Aussage kritisieren, aber gerade wenn jemand unbeholfen wirkt kann man doch vernünftig auf ihn eingehen.
 
Oben