Total War: Warhammer

SpaceSource

Aushilfspinsler
Unter dem Motto THE OLD WORLD starte ich in Total War Warhammer 2 eine neue Kampagne mit Malus Darkblade und zeige euch das neue DLC und warum gerade unter diesem Motto


Außerdem zeige ich euch in einigen Lets Shows was das DLC und das FreeLC noch so alles zu bieten hat



 

Kuanor

Tabletop-Fanatiker
Sagt mal, was hat es eigentlich mit diesem SFO-Mod auf sich?
Spiel es wer?
Was haltet ihr davon?
Was sollte man dazu an weiteren Submods nehmen?
 

Mortarion80

Aushilfspinsler
Hallo zusammen,

ich würde gerne mit TW Warhammer 2 anfangen, habe aber noch gar keine Erfahrung mit TW. Welche der beiden Kampagnen ist denn für blutige Anfänger am besten? Als Fraktion habe ich gelesen sollen Hochelfen für Anfänger am besten sein.

Danke im voraus.
 

Kuanor

Tabletop-Fanatiker
Ach, man kommt mit den meisten zurecht. Sowas exotisches wie Horden solltest du halt für den Start nicht nehmen, aber ob nu HE, DE, Echsen, Imperiale,… so unerfahren kann man nicht sein. Stell halt den Schwierigkeitsgrad nicht auf sehr schwer. ;)

Von den Kampagnen ist die Vortex kürzer, weil sie ein Ende hat, und die Mortal Empires ist länger, dafür freier und du hast keinen Zeitdruck (bis auf die Chaosinvasion irgendwann). Der Schwierigkeitsgrad, den du bei der Charakterauswahl dort siehst, bezieht sich auf die Startposition. Also Startpositionen mit potentiellen Verbündeten und Handelspartnern in der Nähe und in für eigene Fraktion genehmem Klima in der eroberbaren Nachbarschaft sind die leichteren, als wo das nicht gegeben ist.
 

exilant

Testspieler
die Völker sind nicht soo krass unterschiedlich. aber die strategischen Ausgangslagen. als Hochelf sitzt du eben auf deiner Insel (zumindest als Tyrion und Alarielle) und wenn du ne anfängliche Welle von Dunkelelfinvasoren zurückgeschöagen hast sitzt du halt recht sicher.
 

DocKeule

Bastler
Der Greenskin-Overhaul hat die Kräfteverhältnisse schon ziemlich auf den Kopf gestellt. Selbst die Skarnik-Kampagne ist jetzt recht einfach zu schaffen. Sobald man ein paar Technologien erforscht hat, sind die Goblins durchaus konkurrenzfähig. Eine elitärere Armee (besonders mit Waahg) ist schon wirklich schwer zu stoppen.
 

DocKeule

Bastler
Das nächste (und potenziell letzte) DLC wird tatsächlich die Waldelfen überarbeiten und einer der vier Starter-Fraktionen aus dem zweiten Teil.

Es wird zwei neue legendäre Anführer mit eigenen Fraktionen, einen Free-LC Helden und neuen Einheiten geben und auch die Waldelfen-Kampagne auf der Kombi-Karte soll überarbeitet werden. Das ist schon mal eine gute Nachricht. Bei der Einheiten-Auswahl sind die Bäume ja schon ziemlich komplett, aber die Spielmechanik mit dem Bernstein war nie der Brüller.

Wer das Waldelfen-DLC besitzt, bekommt außerdem noch einen weiteren Legendary Lord mit eigener Fraktion und zusätzlichen Einheiten dazu. Smartes Marketing, um dem alten DLC vielleicht noch mal zu etwas Aufmerksamkeit zu verhelfen.

Mein Tipp ist Ariel als Extra-Lord für die Besitzer des ursprünglichen DLCs, weil unter anderem auch neue Zauber und eine neue Magie-Schule angekündigt wurden (zumal Orion ja schon im Spiel ist). Drycha wäre meine Kandidaten für das neue Lord Pack.

Welche der vier Fraktionen aus dem zweiten Teil überarbeitet werden könnte, ist aber tatsächlich schwer vorher zu sagen. Alle haben schon mindestens drei DLC-Anführer dazu bekommen. Skaven und Dunkelelfen hätten je fünf, gegen je sechs bei Hochelfen und Echsenmenschen. An sich würde ich auf einen weiteren Skavenklan hoffen, ich nehme aber eher an, dass es auf Drycha gegen die Dunkelelfen hinausläuft (auch wenn sich die Geschichte eigentlich in der alten Welt abspielt).


Ach ja und am Ende natürlich ein kleiner Hinweis Richtung Chaos.
 
Oben