7. Edition Kann Techmarine Segen des Omnissiah wirken wenn selbst im Nahkapf gebunden?

Themen über die 7. Edition von Warhammer 40.000

IronGecko

Aushilfspinsler
Hallo,
Ich finde leider keine eindeutige Aussage dazu ob ein Techmarine / Meister der Schmiede den Segen des Omnissiah auf einen mit ihm in Basenkontakt befindlichen Cybot wirken kann, wenn er (oder beide) im Nahkapf gebunden sind.

SM Codex S.92:
"Segen des Omnissiah: Ein Charaktermodell mit dieser Sonderregel
kann sich in jeder deiner Schussphasen dazu entscheiden,
anstatt seine Waffen abzufeuern , ein einzelnes befreundetes
Fahrzeug zu reparieren, mit dem es sich in Basekontakt
befindet oder in das es eingestiegen ist. ..."

Regelbuch 7.Edition S.47:
"IM NAHKAMPF GEBUNDEN
... Einheiten, die im Nahkampf gebunden sind, können sich in der Bewegungsphase
nicht bewegen, in der Schussphase nicht rennen und
nicht schießen und kein Abwehrfeuer abgeben, wenn sie angegriffen
werden. ..."

Ich würde es so auslegen das ein im Nahkapf gebundener Techmarine in der Schussphase nicht schießen darf, aber anstatt nicht zu schießen den Segen des Onissiah wirken darf ... Einwände?


Gruß,Gecko
 
Zuletzt bearbeitet:

Hellcrown

Hintergrundstalker
Er darf den Segen NICHT benutzen, da er auch nicht schießen darf. Er darf ja nur den Segen nutzen, WENN er schießen könnte. ("Anstelle zu schießen")
 

GeneralGrundmann

Tabletop-Fanatiker
@Hellcrown
Nope, das ist nicht korrekt. Dann dürften Einheiten ohne Schusswaffen auch niemals rennen, weil sie nicht auf´s Schießen verzeichten können. :-( "Anstatt zu schießen" muss verstanden werden als "Wenn nicht geschossen wird, egal warum nicht, dann...".

@IronGecko
Hallo! :)

SOWAS bitte demnächst dringend in den "Kurze Fragen - Kurze Antworten"-Thread. Danke. ;-)


Ja, Du hast das richtig hergeleitet, der Techmarine darf auch im Nahkampf reparieren. Im Englischen ist es noch deutlicher. Er MUSS keine *echte* Möglichkeit zum Schießen haben, auf die er aktiv verzichtet. Es reicht, dass er nicht schießt. Dann darf er reparieren, wenn ansonsten alle Bedingungen erfüllt sind. :)


Gruß
General Grundmann
 
Zuletzt bearbeitet:

Sensibelchen

Tabletop-Fanatiker
Auch ein Modell ohne Schusswaffe darf schießen. Es kann es nur nicht. Dennoch darf es statt die Schussoption zu nutzen (was es ja mangels Waffe nicht kann) natürlich stattdessen rennen.

Ein Modell im NK darf nicht schießen und darf daher diese Option auch nicht eintauschen.

Ich darf ja auch nicht wenn ich im NK gebunden bin auf einmal in der Schussphase rennen.

Sprich es geht eben nicht um das tatsächliche schießen können, sondern um das schießen dürfen.

Edit: Boah völliger Quark. Beim Blessing of the Omnissiah ists ja völlig egal, ob man schießen darf oder nicht. GG hat wie immer recht :D

Edit2: Wie ist das bei der Aura des Schreckens des Necron Verzweiflungsboten? "Instead of shooting ..."
Kann ich die Aura auch wirken, wenn ich in einer geboosteten Barke hocke und niemand mehr schießen darf?
 
Zuletzt bearbeitet:

GeneralGrundmann

Tabletop-Fanatiker
Nein, man braucht ein grundsätzliches "dürfen". Man braucht nicht im Tausch darauf verzichten, man macht die eine Sache ohne eine andere Sache gleichzeitig zu machen. Aber die grundsätzliche "Möglichkeit" muss vorhanden sein!

Ich muss grundsätzlich schießen "dürfen": Darf ich nicht --> Keine Aura des Schreckens aus einer geboosteten Barke.


Gruß
General Grundmann
 

Xanox

Miniaturenrücker
Verstehe ich leider nicht, wo ist denn der Unterschied zum Techmarine? Warum darf der im CC reparieren aber der Necron in einer geboosteten Barke nicht seine Aura wirken, ist doch beides "intead of.."?
 

GeneralGrundmann

Tabletop-Fanatiker
Der Techmarine muss NICHT grundsätzlich schießen dürfen, um seine Fähigkeit zu nutzen.

Der Bote des Schreckens MUSS grundsätzlich schießen dürfen, um seine Fähigkeit zu nutzen.


Gruß
General Grundmann
 
Der Necron muss im Prinzip seine Schussattacke gegen den Einsatz der Fertigkeit tauschen. Steht ihm keine Schussattacke zu, kann er die folglich auch nicht zu gunsten der Fertigkeit ausfallen lassen.
Man kann sich ja auch nicht einfach ein Brötchen beim Bäcker nehmen, ohne zu zahlen, nur weil das Ergebnis - man hat ein paar Cent weniger - das selbe ist.

Das Reparieren jedoch ist im Prinzip dann, dass in der "Bezahlungsphase" der Bäcker sagt: "Lass mal stecken. Kriegst das Ding umsonst." ^^
Da steht nämlich "in der Schlussphase" was nur den Zeitpunkt angibt und nicht voraussetzt, dass das Modell auch schießen können muss.
 

Omach

Tabletop-Fanatiker
Also langsam gehen mit GG die Pferde durch.
Natürlich darf der Techmarine NICHT den Segen einsetzen, da er es eben genau wie viele andere Aktionen instead of firing his weapons macht. Er darf diese Aktion also nur machen, wenn er in seiner Schussphase auch schießen dürfte.

Aber macht mal.
 

Der_Ewige

Codexleser
@Omach

Da ist wieder das "anstatt" Sprachproblem. Anstatt mit dem Auto kann ich auch mit der Bahn zur Arbeit fahren. Ich kann aber garnicht Auto fahren,
darf ich dann nicht per Bahn zur Arbeit? Bedeutet "anstatt" das die andere Option effektiv vorhanden sein muss?
Ich möchte meine Einkäufe bar bezahlen, habe aber nicht genug Geld dabei. Es wird mir erlaubt anstatt bar zu zahlen per Kreditkarte den Betrag zu begleichen.
Ich konnte die Alternative nutzen OHNE das ich die andere Option zwingend erfüllen haben muss.
 

Sensibelchen

Tabletop-Fanatiker
Aber irgendwie erinerts mich an die "destroyed" / "removed from game" / "removed as casualty" diskussion von früher. Klar das wording ist unterschiedlich und dennoch drückt alles das gleiche aus. UNd GW benutzt diese Phrasen völlig willkürlich.

Ich kann da auch verstehen wenn man zwischen "schießen" und "eine Waffe abfeuern" keinen Unterschied sieht. Im Zweifel ist dies auch die einfachste Lösung, da man einfach nichts machen darf, was statt ballern gemacht wird, wenn man eben nicht ballern darf.

Da es aber eben keinen RAW Beleg gibt wie es GW gemeint hat und warum sie da ein anderes Wording gewählt haben, würde ich es nicht machen, aber auch mit keinem Mitspieler eine Diskussion anfangen, der meint es so spielen zu dürfen.
 

GeneralGrundmann

Tabletop-Fanatiker
@Omach
Die Einen sagen so, die Anderen so. ;-) Genie und Wahnsinn liegen halt dicht beieinander. :)

Deiner Argumentation nach dürften Dämonetten also auch nie "Rennen". Weil man rennt ja "instead" zu schießen. :-( Und wer keine Schusswaffen hat, kann nicht schießen. Gilt natürlich ebenso für Symbionten, keine Schusswaffe, kein "Rennen" weil das "instead" zu schießen ja leider nicht möglich sein soll, deiner Meinung nach...

Gruß
General Grundmann
 
Zuletzt bearbeitet:

Hellcrown

Hintergrundstalker
Ohne jetzt Partei ergreifen zu wollen:

Dämonetten und dergleichen dürfen rennen, weil sie die "Fähigkeit" zu schießen, quasi die "Möglichkeit" haben/hätten, dies aber mangels eines geeigneten Ausrüstungsgegenstandes NICHT tun können.

Der Techmarine hat eine Waffe, die er abfeuern könnte. Also hat er die Möglichkeit, seine Waffe abzufeuern, ODER er nutzt den Segen, denn für mich bedeutet anstatt, dass ich mich gegen etwas entscheide, was ich tun KÖNNTE, um etwas anderes zu tun.

Ich kann mich dazu entscheiden, Eistee zu trinken ( was ein Beispiel.). Anstelle des Eistees KANN ich aber auch einen Kaffee trinken. Ich kann aber Kaffee nicht ANSTATT des Eistees trinken, wenn ich gar nicht Eistee trinken kann, denn so habe ich nichts, was durch den Kaffee ersetzt wird.
Edit: ANSTATT als Wort setzt immer voraus, dass ich etwas durch etwas anderes substituiere/ersetze. Es braucht also einen Grundfaktor, und einen Faktor, der diesen Grundfaktor ersetzt.

Der Techmarine kann nur den Segen nutzen, wenn er die Möglichkeit zu schießen nicht nutzt. Hat er aber diese Möglichkeit gar nicht erst, wie im Nahkampf, dann kann er den Segen nicht nutzen.
Jetzt frage ich mich gerade wie das mit dem Rennen ist. Ah. Die Dämonetten hätten in der Schussphase die Möglichkeit zu schießen, was sie aber nur nicht können, weil sie keine Schusswaffe haben. Sie haben aber die MÖGLICHKEIT, die man ersetzen kann, um zu rennen.

Ich hoffe das macht Sinn. Ich bin mir auch nicht sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Omach

Tabletop-Fanatiker
Es geht bei ALLEN Regeln von GW bei den Schussphasenaktionen darum, dass man formal die Erlaubnis hätte die Aktion Schießen durchzuführen. Das ist die Basisaktion ALLER Modelle in der Schussphase, völlig egal, ob sie überhaupt eine Schusswaffe haben oder nicht. Deswegen wird sich bei allen anderen Alternativaktionen, wie Reparieren, Rennen und und und immer auf das instead shootin/instead firing its weapons bezogen. Das ist die einzig sinnvolle Verkettung und Ordnung der Regeln.
Hat man diese Basisaktion nicht, weil man z.B. im CC gebunden ist, kann man KEINE der Alternativaktionen durchführen.

Die einzigen Mechaniken, die davon ausgeschlossen sind, sind solche, wo EXPLIZIT dabei steht, dass sie auch z.B. im CC durchgeführt werden können, oder solche, die generell einfach nur in its shooting phase stattfinden, aber nicht als Alternativaktion gehandelt werden.
 

scud512

Codexleser
also mit anderen worten der techmarine kann normalerweise schießen, verliert diese option aber weil er im nahkampf gebunden ist und somit auch den segen?!
 

Chilla-Bot

Eingeweihter
Noch einen drauf? :D ... da der Techmarine gern mehrere Waffen hat (WeaponS), kann er den Segen immer wirken, wenn er sich entscheidet (für gewöhnlich), nur eine Waffe abzufeuern... wie... nett :lol:

Nein. Anstatt zu schießen heißt doch, dass er weder die erste, noch die zweite Waffe abfeuern kann. Und Abwehfeuer darf er leider auch nur mit einer Waffe machen, das ist aber nicht das Thema.

Dass Hormaganten rennen dürfen und können, obwohl sie keine Feuerwaffe haben, ist hoffentlich unstrittig. ;)

Der Techmarine darf nicht reparieren, weil er im Nahkampf gebunden ist und deswegen keine Waffe abfeuern kann. Hormaganten dürfen in ihrer Schussphase auch nicht rennen, wenn sie im Nahkampf gebunden sind.

Für mich hieß das im Spiel immer: Wähle die Schussaktion oder verzichte darauf und nimm das Gimmik (1 Granate, Auspex, Siginum, 2 Schussattacken beim Techmarine, Segen des Omnissiah, undundund). ;)
 
Oben