Necromunda Underhive (2017)

Warmaster

Tabletop-Fanatiker
Update 2: Multipart Plastik Gangs und mehr Details

https://www.warhammer-community.com/2017/08/13/breaking-news-necromunda-returnsgw-homepage-post-1/




Update: Es kommt!

Neuer Teaser auf dem Forgeworld Open Day August 2017

https://lh3.googleusercontent.com/-...6ZHyQCHMYCw/s640/blogger-image-1051110348.jpg





Mehr in Kürze

https://mobile.twitter.com/hashtag/forgeworld?lang=de






Ursprünglicher Post

Atia machte in letzter Zeit Andeutungen, daß Necromunda im kommenden Jahr beim Specialist Design Studio (Forgeworld) eine Neuauflage erhalten wird.

Gestern postete sie auf Disqus, daß mit etwas Glück in 14 Tagen auf einem GW Event erste Infos veröffentlicht werden könnten.

Sie war außerdem sehr deutlich, daß dies das nächste SDS-Projekt nach dem Hobbit Regelwerk (2016), Blood Bowl (November/Dezember 2016) und Adeptus Titanicus (Februar 2017) sein wird.


Link (und weiter unten)

https://war-of-sigmar.herokuapp.com/bloggings/1165#comment-2899011584
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Liest sich auf jeden Fall seltsam, dass sie Titanicus neu auflegen und nicht direkt Epic. Ob sie da wohl noch mehr in Richtung Mechwarrior/Battletech auf WH40k gehen wollen?

Edit: Vielleicht haben sie auch ein ganz neues Regelsystem gebastelt und wollen das wieder so nach und nach aufziehen wie schon in den 90ern. Wäre auch denkbar.
 

CrazyKraut

Aushilfspinsler
Gibt es dazu schon irgendetwas neues?

Der Verkäufer im Warhammer-Laden meines Vertrauens sagte mir zwar auch letztens, das "alle diese Spiele von früher" ein baldiges Relaunch erfahren werden, aber wann und wie genau leider nicht.

Nun ist Blood Bowl ja schon da... was ist mit Necromunda? Eine intensive Google-Suche fördert bei mir leider nichts neueres zu Tage als diesen Thread. Im Prinzip gab es den gleichen Infostand wie hier auch schon in vor einem Jahr :huh:
 

Warmaster

Tabletop-Fanatiker
Die Kurzfassung: Es gibt noch nichts Neues ;)

Die Langfassung: Als nächstes erscheint irgendwann in der ersten Jahreshälfte 2017 Adeptus Titanicus, dessen Entwicklung bereits weit fortgeschritten ist :) Momentan gehen viele, darunter Atia, nach Gesprächen mit dem neuen Team davon aus dass GW neue Necromunda Modelle in Plastik herstellt - wie bei BB.

Derzeit arbeiten beim Specialist Design Team nur eine handvoll Leute und abgesehen vom HDR-Tabletop, das eine eigene Abteilung erhalten hat, wird dort ein Spiele-Projekt nach dem anderen designt und herausgebracht.

Der letzte Stand laut FW/Specialist Design Studio im Oktober war dass Necromunda und Mordheim beschlossene Sache seien aber daran erst nach Titanicus gearbeitet werden kann. Im September hieß es Necromunda sei das nächste Projekt. Primäre Aufgabe dieses neuen Studios sind die Regeln. Die ja bekanntlich immer als letztes geschrieben werden. Und bei Necromunda wie bei BB bereits in der Schublade liegen.

Es sieht derzeit alles danach aus daß Blood Bowl richtig gut läuft und dass daher bei GW, jemand grünes Licht für Necromunda Gangs gegeben hat und sie dort bereits an Plastik-Modellen und Gelände arbeiten. Oder wie Atia vor kurzem vermutete an Plastik-Adeptus Arbites. Das werden wir aber nicht erfahren bis das SDS seine Arbeit an den Regeln aufgenommen hat. GW schweigt über so etwas.

Normalerweise benötigt GW für Plastikmodelle etwa 24 Monate. Bei BB schafften sie es in 9. Durch den Symbiontenkult hat GW bereits die meisten Waffen für Necromunda fertig. GW hat eventuell schon vorgearbeitet. Insbesondere was das Gelände betrifft, das auch für 40k geeignet wäre.

Titanicus hat sich laut FW etwas nach hinten verschoben, das gilt dann auch für nachfolgenden Projekte. Necromunda frühestens an Weihnachten 2017 wäre meine vorsichtige Einschätzung, nachdem es zuvor mal hieß Sommer 2017.

Aber außer neuen Modellen und Gelände dürfte die Arbeit an Necromunda eher ein geringerer Aufwand sein. Die Regeln sind wie bei Blood Bowl etabliert und gut. Schaut man sich die Meinungen auf Yaktribe zu dem Thema an, erwartet kaum jemand etwas anderes als die bisherigen Regeln. Das Kampagnensystem funktioniert sehr gut und ist weiterhin DIE Stärke des Systems. Fehlen also die Modelle und da muss man Geduld haben.

TLDR; Beschlossen ja, neue Infos lassen sicherlich noch eine Weile auf sich warten. Insbesondere Atia, die mit den Leuten gesprochen hat, geht klar von einem vernünftigen Necromunda Re-Release aus.

Siehe auch

http://www.bolterandchainsword.com/topic/326669-necromunda-upcoming/#entry4525784
 
Zuletzt bearbeitet:

CrazyKraut

Aushilfspinsler
Vielen Dank für die Einschätzung!

wenn es noch so lange dauert, dann bau ich mir bis dahin meine eigene Necromundagang aus WH40K-Modellen und üb' schon mal ein bisschen Malen :)

ich würde wetten das wieder Orlock und Goliath in der Grundbox enthalten sind.
 

Warmaster

Tabletop-Fanatiker
Es wird sicherlich noch eine Weile dauern. Atia hatte in dem von mir verlinkten Thema zwischenzeitlich geschrieben (und ich hab es erst gestern Nacht gesehen) dass das Team 40k und Fantasy abwechseln würde, also Mordheim als nächstes dran wäre. Warten wir mal ab was das Studio auf einem der nächsten Events dazu sagt.

Wenn dir die Regeln fehlen, auf www.yaktribe.org findet man die aktuelle Community Edition als (englisches) PDFs
 

HiveTyrantPrometheus

Supergeiler Dinosaurier 🦖
Teammitglied
Super Moderator
Vielen Dank für die Einschätzung!

wenn es noch so lange dauert, dann bau ich mir bis dahin meine eigene Necromundagang aus WH40K-Modellen und üb' schon mal ein bisschen Malen :)

ich würde wetten das wieder Orlock und Goliath in der Grundbox enthalten sind.
Ich fänds cooler wenn die davon absehen und dann Escher und Cawdor oder Delaque und Van Saar reinpacken würden :bounce: (An sich sind Orlocks und Goliaths durch Catachaner leicht darstellbar, die Orlocks durch die neueren Plastik-Kits, die Goliaths durch die alten Plastik-Kits aka Ogryn-Babys :D)
 

Warmaster

Tabletop-Fanatiker
Adeptus Titanicus wäre wie schon genannt der nächste Titel. Das Spiel ist weit fortgeschritten, es werden außerdem bereits einige Tie-in Romane auf Amazon gelistet. Der AT-Releasetermin war ursprünglich zeitnah zum Horus Heresy Event im Februar 2017 geplant.

BFG war mal im Gespräch, zwischenzeitlich nur für Horus Heresy, aber ist sicherlich noch 2-3 Jahre entfernt. Anderer Maßstab, geringer zu erwartender Absatz, Konkurrenz wie Dropfleet Commander...

Mordheim wäre - sollte eine abwechselnde Releasereihenfolge wie von Atia angesprochen auch nächstes Jahr noch der Plan sein - als nächstes dran. Eventuell werden wir schon im Februar mehr erfahren.

Ähnlich wie beim Horus Heresy von FW, der nach erfolgreichem Start 2012 zu Brettspielen mit Plastikmodellen führte, wird auch ein Erfolg von Blood Bowl die zukünftige Kursrichtung bestimmen. Ich gehe davon aus dass jedes Jahr neu bewertet wird welche Resourcen in welche Projekte einfließen. Und wenn GW Crossover-Potential bei 40k/Necromunda sieht, und Leute wie Jes Goodwin und John Blanche waren immer für Projekte im zivilen Leben der 40k Welt zu haben (Confrontation/Necromunda/Inquisimunda/Blanchitsu uvm), dann kann die Entwicklung auch parallel zu einem neuen Mordheim laufen.

Sie haben neue Maschinen angeschafft, Plastikgelände könnte jetzt auch problemlos und günstig inhouse produziert werden. Und das wäre der Punkt an dem eine Necromunda-Starterbox auch zu allen Drittanbietern aufschließen oder sie überbieten könnte. Gangs sind das eine, günstiges Gelände in Plastik gibt es derzeit aber nur selten, z.B. von Mantic.

Die Rückkehr der Brettspiele haben mMn gezeigt dass dieses Konzept (aka Big Box Games, damals von John Stallard bei GW eingeführt) finanziell funktioniert und das dürfte jetzt erst richtig losgehen. Zumindest in 28mm wo man gute Absatzzahlen erwarten kann.
 

Lordkane

Tabletop-Fanatiker
Ich frage mich ob wir vieleicht irgendwann WHFB über die Hintertür als Warmaster zurück bekommen. TW Warhammer soll sich wohl auch für GW ziemlich lohnen.
 

Lexstealer

Grundboxvertreter
Ich frage mich ob wir vieleicht irgendwann WHFB über die Hintertür als Warmaster zurück bekommen. TW Warhammer soll sich wohl auch für GW ziemlich lohnen.
Würde Sinn machen und dem Spiel mMn besser gerecht werden als 28mm.

Ich denke mal neben den Miniaturen wird bei den Specialist Games auch der Zustand der Regeln bzw. die Kreierung neuer eine Rolle spielen (mehr als bei 40k^^). Blood Bowl brauchte keine wirklichen Überarbeitung und bei Adeptus Titanicus werden es zwar neue sein, aber nur für eine eingeschränkte Palette. Necromunda ist relativ okay, Mortheim eher weniger. Bei Warmaster und BFG kenne ich mich nicht aus.
 

CorranHorn

Malermeister
Ah... ich hatte Adpetus Titanicus nicht aufm Schirm. Meine Güte die Jungs hauen aber echt raus... manchmal muß ich mich kneifen, um zu glauben, wieviele Wünsche aktuell erfüllt werden. Und ich wäre garantiert nicht traurig wenn Mordheim danach käme. Das ist bei mir klar "MUST HAVE".
 
Oben