Spacemarine Meta Reduzieren für ein Anfängerturnier

macfenchel

Testspieler
Hi,

ich hab hier mal eine etwas andere Frage. Wir organisieren gerade ein Turnier das sich an Einsteiger ins Hobby richtet bzw. explizit nicht an competitive Spieler.

Unser Problem ist, wir würden gerne versuchen allen Spieler ein angenehmes Spielergebnis zu geben ohne komplett vom Tisch genommen zu werden. Da das speziell in der spacemarine meta schwierig ist macht das problematisch. Wir würden gerne deshalb etwas die Meta durch Turnier Einschränkungen verändern. Bei unserem letzten Turnier haben wir zum Beispiel alle supplements und den chapter master nicht zugelassen um es den sm Spielern etwas schwieriger zu machen. Falls jemand noch andere Ideen hat besonders im Rahmen der 9ten Edition wäre ich sehr dankbar.
 

macfenchel

Testspieler
Hi wir spielen so in etwa 1300-1600 Punkte, wir haben auch ein rule of one gedacht das letzte Mal hatten wir eine Auswahl maximal 2 mal, dass lief auch gut. Aber bei einer massiven Auswahl an extrem guten Einheiten ist das auch nur Tropfen
 

Don Currywurst

Miniaturenrücker
Aber bei einer massiven Auswahl an extrem guten Einheiten ist das auch nur Tropfen
Das ist eben genau das Problem. Ich denke, dass solche Beschränkungen eher Armeen beschneiden, die eh schon nicht so gut sind. Marines sind von GW aktuell so gedacht, dass man schnell reinkommt und mit schnell Erfolge erzielt. Das führt leider dazu, dass jede Einheit unverhältnismäßig stark ist und dazu auch noch sehr einfach zu spielen. Daher bin ich der Ansicht, dass man Marines entweder so stark einschränken muss, dass sie eh keiner spielt (was auch nicht wirklich cool ist) oder aber man lässt alles zu. Und ich würde da tatsächlich eher alles zulassen. Gerade da auch bei geringen Punkten Marines eh schon vorne liegen, könnte eben noch eine Einschränkung eine weitere Hürde für die nicht-Marines sein.
 

Lukejack

Testspieler
Mal ne Frage.
Was macht das SM-Meta denn so stark?
Die letzten Spiele in der 8. gehen AdMech, da haben die SM kein Land gesehen.
 

Don Currywurst

Miniaturenrücker
Die letzten Spiele in der 8. gehen AdMech, da haben die SM kein Land gesehen.
Das soll wirklich nicht böse klingen (und das meine ich ernst, ist wirklich nur eine Feststellung), allerdings würde ich vermuten, dass beide Spieler Anfänger waren UND der Space Marine Spieler zufällig ein SEHR ungünstige Liste ausgewählt hat.

Mal ne Frage.
Was macht das SM-Meta denn so stark?
Space Marine Einheiten sind verhältnismäßig günstig und selbst die einfachste Einheit, kann sehr viel Schaden austeilen. Stratagems kosten meistens etwas weniger CP als bei anderen Armeen und wirken ohne Einschränkungen, ergo: Bei anderen Armeen muss man mehr CP bezahlen oder aber die Stratagems sind an Bedingungen gebunden. Nehmen wir z.B. mal eine Einheit Intercessors. 5 davon können mit Stratagems 20 Schuss auf 30Zoll raushauen, einen Chapter Master und Lieutenant daneben geparkt, dürfen die Jungs Trefferwürfe komplett und 1 beim Verwunden wiederholen. Und das ist eben auch eine Aura, für die andere Armeen (sofern sie überhaupt etwas vergleichbares haben) eben z.B. Psitests schaffen (die nicht immer einfach und meist Bannbar sind). Hinzu kommt, dass die Jungs in Deckung auch auf eine 2+ Rüstung kommen. Auch im Nahkampf sind die Jungs mit ihren 16 Attacken nicht zu verachten. Kurzum: Selbst eine kleine Einheit Standardjungs ist bei den Marines überaus gefährlich und dazu auch noch Widerstandsfähig. Und dies alles ist OHNE Chapter-Tactics und ohne die Doktrinen. Und das ist eben nur ein Beispiel von Vielen. Man kann davon viel auf die gesamten Einheiten der Marines übertragen. Space Marine bekommen einfach Vorteile beim Spielen ohne, dass man was dafür tun muss.

Es gibt natürlich auch bei anderen Armeen sehr starke Einheiten, aber diese müssen häufig ENORME Abstriche machen. Diese sind entweder Glaskanonen (machen viel Schaden, kippen aber schnell um), sind langsam, werden nutzlos, wenn gewissen Bedingungen erfüllt werden oder müssen mit CP und Psi vollgepumpt werden, um von "unterdurchschnittlich" zu "sehr stark" zu kommen. Marines sind eben sehr einfach zu spielen und verzeihen Fehler, so stark, dass es stellenweise frustriert. Und ich rede hier nicht von mir, da ich meine Eldar extra darauf getrimmt habe, Marines auszuschalten...was recht gut funktioniert. Aber gerade für Neueinsteiger ist es recht unangenehm gegen eine solche Wand anzurennen.
 

Ator

Bastler
Ich würde hier nicht groß Einschränkungen auf eine Fraktion geben, sprich SM bekommen Rule of one, oder sowas.

Macht einen Rahmen in dem sich alle Fraktionen bewegen müssen, also Einschränkungen für alle gleich halten, dann ist das relativ einfach zu verwalten.
Dann kommt es mMn darauf an wer am Turnier teilnimmt. Ist es ein Offenes wo sich jeder anmelden kann, oder eher im Bekanntenkreis?
Denn so kann man feststellen ob Pro Spieler auf ein Anfänger Turnier gehen.

Dann könnte man machen SM bekommen ein Handicap von 200 Punkten (z.B.)
Ich würde das aber nicht machen, so kommt sich einer immer beschissen vor.
Macht einfach saubere Rahmenbedingungen und legt mehr Energie auf die Missionen, die machen nämlich viel aus im Turnierspiel, hier passiert mehr Ausgleich wie durch Punkte, mMn.
Dazu kommt, wenn richtige Anfänger dabei sind: Man hat Anfangs eh keine Ahnung was gut und was schlecht ist, die ersten Spiele werden den Meisten verlieren.
Alternativ könnt ihr für ein Anfänger Turnier im Vorfeld, sprich bei der Anmeldung, einen Punkt machen mit Spielerfahrung, damit könnt ihr die Teilnehmer in Kategorien einteilen und so die Paarungen vorher schon festlegen, was auch einen Ausgleich bringen würde.

So das ist mir mal so auf die Schnelle eingefallen, vielleicht hilft es ein wenig weiter.
Turniere finde ich immer super, wird wohl leider zu weit weg sein von mir :), viel Spaß bei der Planung und dann bei der Durchführung (y).
 

Haakon

Tabletop-Fanatiker
Bei unserem letzten Turnier haben wir zum Beispiel alle supplements und den chapter master nicht zugelassen um es den sm Spielern etwas schwieriger zu machen. Falls jemand noch andere Ideen hat besonders im Rahmen der 9ten Edition wäre ich sehr dankbar.
Und das hat ohne Frust funktioniert? Marines sind stark, das ist richtig, aber wenn du da beginnst, dann bist du ziemlich schnell auf dem Niveau "aber der auch".

Grey Knights mit Paladinen sind dann nicht zu übel?
Riptidewings?

Die Frage ist, was ihr mit Einsteiger-Turnieren erreichen möchtet? Meistens ist die Tendenz zu weniger Punkten usw. gar kein schlechter Ansatz.
 

Don Currywurst

Miniaturenrücker
Ich denke Ator hat hier einen guten Ansatz gegeben, das ganze über Missionen zu Regeln. Das würde ich wahrscheinlich auch machen. Missionen z.B. die den Fokus auf Bewegung setzen. Gelände wäre hier auch wichtig. Ich weiß nicht, wie viel ihr zur Verfügung habt, allerdings wäre hier viel angebracht. Das würde nämlich dazu führen, dass viele Leute ihrer Einheiten auch mal hinter Deckung und Gelände mit der "Obscuring"-Regel parken, dann ins Gelände gehen, selber schießen zu können, aber auch beschossen werden können. Dann ist es wenigstens möglich, die coolen Einheiten einzusetzen, bevor diese entfernt werden.

Insgesamt denke ich aber, dass die Marinedominanz wirklich schwer unter Kontrolle zu bekommen ist, daher: Rede mit den Leuten, versuche Missionen zu priorisieren, die nicht nur einfach auf "Zerstören" aus sind. Am Ende wollen alle Leute Spaß haben, gerade Einsteiger. Und auch wenn Marines momentan sehr stark sind, ist es auch nicht allzu cool, den Jungs ihr gerade bemaltes Spielzeug wegzunehmen.
 

Ator

Bastler
Jup, Gelände hab ich vergessen, ganz wichtig: Gelände! Vorallem bei Anfängern!
Ausserdem werden die Spiele interessanter.

Nichts ist so langweilig und unausgeglichen wie Zerstöre die Xenos.... :sick:.
Über Missionen und Gelände könnte ihr viel ausgleichen.
Da kann man auch gewinnen wenn man fast nix mehr auf der Platte hat.
 

Medjugorje

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Also was ihr nicht überdenkt: Psychic awakening hat viel neue Regeln und content gebracht welcher sich aber aufgrund fehlender Turniere und Testspiele nie rumgesprochen hat. Lukejack hat absolut Recht und die Aussage von Don Currywurst ist total daneben. AdMech wäre in dem neuem Meta auf TopTIer aufgesprungen.

Generelll hast du bei Turnieren mit Beschränkungen immer das Problem das du vor allem auch Fluff und Funspielern den Spass nimmst wenn du bestimmte Dinge verbietest. Wenn dann würde ich eher auf schwächere Armeen einen Bonus geben wie ein paar mehr CPs oder garnicht verbieten.
Auch die Beschränkungen von Einheitenauswahlen sind bei Space Marines immer eher positiv weil diese viele Einheiten durch Äqivalente ersetzen können - z.b. kannst du anstatt Company Veterans auch Vanguard Veterans nehmen und es ändert absolut garnichts.

Wenn du die Supplements verbietest solltest du auch die neuen Psychic Awakening Sachen verbieten, denn die sind oftmals auf dem gleichen Powerlevel. Mmn sind die neuen Custodes der absolute Dolchstoß in das bisher dominante Marine-Meta.

Mein Tipp: Lasst euch die Listen zuschicken und bewertet das anschließend und sendet Spielern die mit ihren Listen etwas übertrieben haben eine freundliche E-Mail sich ihre Liste nochmal zu überarbeiten. Oder ihr lasst die Listen hier veröffentlichen und dann die Community darüberschauen.
Noch besser: Lasst es wie es ist und werdet erstaunt wie gut manche Armeen mit Space Marines mithalten können. Bzw... wartet evtl noch ein wenig mit dieser Edition ab, die neuen Missionen erlauben es auch Spiele zu gewinnen bei denen man brutal weggeschossen wird.
 

Der Sigmarpriester

Miniaturenrücker
Unsere Anfänger Turniere waren immer 1000p und ein Kontingent, keine Auswahl außer Standard Doppelt, war eine gute Größe um Neulingen nicht zu überfordern und dennoch spannende Spiele zu ermöglichen.
Dazu haben wir den Preispool abgeschafft, den selbst als wir nur Kleinigkeiten von maximal 20€ Gutscheinen und co vergeben haben sind die Powerspieler schon auf ihren Löchern gekommen. Aber seit den wir das umgestellt haben geht es deutlich besser.
Desweiteren versuchen wir die Missionen abwechslungsreich zu gestalten, auch erfinden wir ab und zu neue Missionen, besonders für die letzte Runde, um etwas mehr Flair rein zubekommen, sind zwar nicht immer die besten, aber oft genug finden viele das sehr unterhaltsam.
Es kommen leider immer noch zu sogenannten Missmatchen, aber die sind er seltener bei uns.
Einige Veteranen ( darunter auch ich) benutzen den diese Spiele um Neulinge das Spiel Quasi richtig beizubringen, auch wen wir dann mal den Sieg verschenken, aber wen mein Mitspieler dann was gelernt hat für das nähste Spiel kann man dann besser auf Augenhöhe Spielen und es macht einfach kaum Spaß, wen man nur einen auf den Sack bekommt. Es ist ein sehr teures Hobby und anfängliche giftige Spiele und Erfahrungen können schnell das aus für Neulinge bedeuten.
Seit Corona sieht das natürlich anders aus und wir warten bis man legal wieder in den Läden spielen kann.
Meine Listen versuche ich knackig zu basteln, die aber nicht drüber sind und wen jemand eine gewisse Härte Vorzeit schauen wir auch mal drüber und bitten um eine gewisse Änderung, haben wir aber wirklich noch nie richtig machen müssen.
 

Ator

Bastler
Noch besser: Lasst es wie es ist und werdet erstaunt wie gut manche Armeen mit Space Marines mithalten können. Bzw... wartet evtl noch ein wenig mit dieser Edition ab, die neuen Missionen erlauben es auch Spiele zu gewinnen bei denen man brutal weggeschossen wird.
Unsere Anfänger Turniere waren immer 1000p und ein Kontingent, keine Auswahl außer Standard Doppelt, war eine gute Größe um Neulingen nicht zu überfordern und dennoch spannende Spiele zu ermöglichen.
Das sind zwei super Ansätze. Ich finde 1300-1600 für Anfänger auch zu viel.
 

Haakon

Tabletop-Fanatiker
Zumal 500-1000 Punkte mit dem Chapter Approved ne ganze Reihe möglicher Missionen hat, was euch Arbeit erspart und geübt werden kann. 6 CP sind überschaubar genug für den Anfang und 44 * 30 Zoll als Grundfläche bedeuten, dass ihr entweder gleich 2 Spiele auf einer 48 * 72er Platte hinbekommt, oder in der jetzigen Zeit besser... Abstand zueinander habt ;)
 

Ator

Bastler
Zumal 500-1000 Punkte mit dem Chapter Approved ne ganze Reihe möglicher Missionen hat, was euch Arbeit erspart und geübt werden kann. 6 CP sind überschaubar genug für den Anfang und 44 * 30 Zoll als Grundfläche bedeuten
Dem stimme ich voll und ganz zu.
Ich finde 44x30 geht noch für 500 Punkte -> drüber würde ich nicht gehen. Wenn ihr 1000 spielt, dann nehmt lieber 44x60, sonst wird es nur ein geknubbl auf der Platte.
Hab jetzt paar Spiele mit 500 gemacht auf 44x30, das finde ich super.
Ein Spiel hab ich auf 44x60 mit 1000 gemacht, das war auch super.
 

Jonase

Aushilfspinsler
Das mit Space Marine spezifischen Einschränkungen ist quatsch. Würde mir zum Beispiel kein Spaß machen zu gewinnen, wenn ich wüsste mein Gegenüber musste mit angezogener Handbremse spielen.

Und was so Einschränkungen angeht wie Rule-of-One. Damit schadet man vor allem den Armeen die nicht die Auswahl haben, wie sie Marines haben.
 

Haakon

Tabletop-Fanatiker
Wenn ihr 1000 spielt, dann nehmt lieber 44x60, sonst wird es nur ein geknubbl auf der Platte.
Niemals... 1000 Punkte Spiele ich seit einer Edition auf 48x48... Das Feld in der 9. soll ja theoretisch kleiner sein und die Missionen sehen das, denke ich auch vor. 44 x 60 führt wieder dazu, dass man sich in der Ecke versteckt. Und Marines haben auch schöne Burgen. 😅
 
Oben