Regelfrage Biovore und ihre Sporenminen

Tzarkan247

Aushilfspinsler
Hallo zusammen, ich habe heute das erste Spiel mit Tyras gespielt und da kam mir eine Frage bzgl. den Biovoren und ihren Sporenminenwerfern auf.
Aber erstmal vllt mehr zum Spielgeschehen:

Ich habe eine Biovoren-Rotte mit 2 Biovoren gehabt. Sie schoss auf eine Einheit auserhalb ihrer Sichtlinie, wodurch beim Abweichungswurf ihre BF nicht subtrahiert wurde.
Die erste Schablone fiel wesentlich weiter weg des Feindes auf als mir lieb war und traf gar nichts!

Aber laut "Sporenminenwerfer- Typ Sturm1, Explosiv (5-Zoll), Sperrfeuer, Sporensalve":
"Wenn die endgültige Position der ersten Explosionsschablone bestimmt ist und sich keine Modelle [...] unter ihnen befinden, platziere W3 Sporenminen beliebig so unter der Explosionsschablone[...]. Diese Sporenminen verhalten sich für den Rest des Spiels wie ein Sporenminen-Haufen."

Aber ich besitze ja 2 Biovore. Und durch die Regel "Mehrfaches Sperrfeuer" im RB würde die nächste Schablone ja angrenzen an die erste Schablone.

Heißt das jetzt, das ich nur einmal W3 Sporenminen platzieren darf oder zwei mal (durch das angrenzen der zweiten 5-Zoll-Schablone)? Und wenn zwei mal, sind sie dann ein einziger Sporenminenhaufen oder zwei getrennte?#

Ich danke schonmal für eure Antwort!
 

Schwertnarr

Miniaturenrücker
Ein Archiv für Fragen aller Art in der siebten Edition findest Du hier (= Weiß aber nicht, ob die Biovorenfrage in der siebten schonmal gestellt wurde.
http://www.gw-fanworld.net/showthread.php/201544-Tyraniden-7-Edition-Kurze-Fragen-kurze-Antworten

Zu Deiner Frage:
Du darfst nur einmal Sporenminen platzieren. Und zwar nur dann, wenn der erste Schuss daneben geht.
Die Sporenminen platzierst Du irgendwo unterhalb des Markers im mindestabstand von 1" zu jeder Feindeinheit. Die Minen müssen nicht im Zentrum der Schablone aufgestellt werden.
Geht die erste Schablone daneben, ist das Sperrfeuer beendet.
Trifft die erste Schablone und geht die zweite ins Leere, hast Du von der zweiten Schablone gar nichts. Es entstehen keine Sporenminen bei einer zweiten oder dritten Schablone.

Das heißt auch: Wenn Du zwei einzelne Biovoren aufstellst, kannst Du potentiell bis zu sechs Sporenminen erzeugen. Denn wenn beide Biovoren eigene Einheiten sind, gibt es nur erste Schablonen.
 

Schwertnarr

Miniaturenrücker
ich habe gerade eine Stelle in den Regeln nochmal nachgeschlagen und brauche nun selber Hilfe!
Wenn die erste Schablone keine Modelle abdeckt, dann erscheinen W3 Sporenminen.

Aber weder bei der Regel "Spore Burst" noch bei "Multiple Barrage" kann ich eine Regelstelle finden, die besagt, dass dann das Sperrfeuer endet.
Das heißt, man kann mit der ersten Schablone Minen erzeugen, aber im Falle mehrerer Biovoren danach das Sperrfeuer fortsetzen und eventuell doch noch Treffer erzeugen.

Sehe ich das richtig?
 

Lordi1980

Testspieler
Der Punkt ist, früher war es so, du erzeugtest bei einem nicht Treffer soviele Sporenminen wie Biovoren in der schießenden Rotte waren. Jetzt erzeugst du W3 Sporenminen egal ob nur 1 Biovore oder mehrere vorhanden sind was besser wie früher ist.

Zu deiner Frage des abhandelns, sprechen wir beim Sporenwerfer von Sperrfeuerbeschuss, was bedeutet das dieser bei mehreren Biovore zu Mehrfachsperrfeuer wird welcher in einer Schussattacke abgehandelt wird. Da im Codex klar steht, das wenn nichts getroffen wird, statt der üblichen Abhandlung nun Minen plaziert werden endet damit auch jegliche Abhandlung weiterer Schablonen.
 

Schwertnarr

Miniaturenrücker
Die Regel lautet:
"If, when the final position of the first blast marker in the barrage is determined, there are no models (friend or foe) under it, place D3 Spore Mine models anywhere under the blast marker so that they are in unit coherency and not within impassable terrain or 1” of an enemy model (any that cannot be placed are lost). These act as a Spore Mine Cluster for the rest of the game."

Das bedeutet, dass W3 Sporenminen platziert werden, wenn die erste Schablone keinen Treffer erzielt. Es wird nicht von "instead of determining any remaining blast markers [...]" gesprochen.
Gibt es eine Errata, die das klarstellt? Laut dieser Regel erscheinen W3 Sporenminen, und dann geht es weiter...
 

Omach

Tabletop-Fanatiker
Es reicht an dieser Stelle aus auf ein "instead" zu verzichten. Du bekommst eine klare zur Grundregel verschiedene Handlungsanweisung, was du machens sollst, wenn der erste marker keine Modelle trifft.
Sobald du nicht triffst, kommst du auf diese alternative Handlungsabfolge und da dort dann nichts mehr weiter zu Sperrfeuer steht, war es dann auch, da du nicht wieder in den normalen Vorgang zurück wechseln kannst, denn auch das müsste ausdrücklich da stehen.
 

Schwertnarr

Miniaturenrücker
Es reicht an dieser Stelle aus auf ein "instead" zu verzichten.
Wieso das denn? GW schreibt stets explizit dazu, wenn statt einer üblichen Handlungsweise eine Alternative eintritt.
Du bekommst eine klare zur Grundregel verschiedene Handlungsanweisung, was du machens sollst, wenn der erste marker keine Modelle trifft.
Das stimmt nicht. Wenn es eine zur Grundregel verschiedene Handlungsanweisung wäre, dann müsste in den Grundregeln eine Anweisung explizit für den Fall stehen, dass keine Treffer erzielt wurden. Eine solche Regel gibt es aber nicht.
Multiples Sperrfeuer heißt, dass zuerst die Position der ersten Schablone festgelegt wird, woraufhin diese als Ausgangspunkt für alle weiteren Schablonen dient. Ob die erste Schablone etwas trifft oder nicht, ist unerheblich. Solange in den Grundregeln kein Unterschied zwischen "Treffer" und "Nicht-Treffer" gemacht wird, kann sie nicht von einer Regel ausgehebelt werden, die nur einen Teil dieser Fälle überhaupt betrifft.

Ich finde Dein Argument nicht plausibel, denn es enthält nur eine persönliche Deutung.
Ohne den Passus "instead of" ist eine Regel bei GW eben explizit keine Alternative, sondern ein Zusatz.

Mit anderen Worten: Jede Einheit, die multiples Sperrfeuer durchführt, würfelt auch für jede Schablone nach der ersten noch aus, ob weitere Treffer erzeugt werden. Das gilt natürlich auch für Biovoren.
Deren Waffen verfügen darüber hinaus über die Sonderregel "Spore Burst". Diese besagt, dass stets dann W3 Sporenminen erscheinen, wenn die erste Schablone keinen Treffer erzeugt.
Solange "Spore Burst" nicht besagt, dass dies anstelle weiteren Feuers geschieht, gibt es kein Argument dafür, dass dem so sein sollte.

Und genau das war meine Frage: Ich kann keinen Passus darüber finden, dass "Spore Burst" das weitere Sperrfeuer abbricht.
Da es auch im aktuellsten Errata oder FAQ nicht erwähnt wird, gehe ich also davon aus, dass sich die Autoren genau das dabei gedacht haben.
 

Kami

Eingeweihter
Ich seh es so wie du, Schwertnarr.

Es steht nirgends, dass weitere Schablonen nicht abgehandelt werden, ledigich, dass man beim Nicht-Hit mit dem Leitschuss unter dessen Schablone W3 Sporenminen platziert. Also wird das ganze weiterhin wie normales Sperrfeuer wie im RB abgehandelt. Die einzige Besonderheit ist einfach das Platzieren der Sporenminen.
 

Fuzzwyr

Hintergrundstalker
Ihr macht da beide was falsch. ;)

Bei multiplen Sperrfeuer muss die erste Schablone etwas treffen, damit die weiteren per Abweichungswürfel angelegt werden dürfen, da die erste Schablone erst einmal wie eine normale Explosivwaffe verwendet wird. Trifft die erste Schablone nicht, dann wird auch bei multiplen Sperrfeuer keine weitere Schablone mehr angelegt - man hat schlicht und einfach sein Ziel verfehlt. Der Unterschied bei den Biovoren ist nur, dass man statt nicht zu treffen eben W3 Sporenminen platzieren darf. Die einzige Möglichkeit diese Regel zu negieren ist die Biovoren einzeln zu spielen und dann eben ohne multiples Sperrfeuer. Das ist denn auch der Grund, warum zum Beispiel das Dataslate mit den Biovoren erratiert wurde - man muss da halt in den "sauern Apfel" beißen, wenn man die Vorteile der Formation haben möchte, und die Biovoren als Rotte spielen. Klarer Fall von "alles oder nichts" eben...
 

Dark Warrior

Hüter der Wahrheit
Okay, das stimmt zwar, aber Mehrfachsperrfeuer ist ja eine völlig andere Aktion, wie auch unter Sperrfeuer beschrieben und folgt eigenen Regeln für die Platzierung. Grundsätzlich ist es nämlich möglich, die Schablonen wie eine Perlenkette zu legen, auch wenn die erste völlig ab vom Ziel aufkommt. ;)
 

Kami

Eingeweihter
S. 170 "Sperrfeuer"



Und was passiert, wenn kein Modell unter der Explosivschablone liegt? Nix... ;)
Bei einer Schablone passiert nix, weil Null (0) Modelle einen Treffer abbekommen. Ich finde aber keine Regelstelle, die darauf hinweißt, dass man zum "Umklappen" der Schablonen bei multiblen Sperrfeuer mindestens einen (1) Treffer beim Leitschuss haben muss.

Bei der Sporenminen gehen pro Rotte W3, da dort nur von der ersten Schablone gesprochen wird.
 

Eisengarde

Miniaturenrücker
Mal ne andere Frage, die während eines Spiels aufkam: Die W3 Sporenminen können nachdem sie platziert wurden, dann in der Nahkampfphase direkt angreifen?
 

Omach

Tabletop-Fanatiker
Solange in den Grundregeln kein Unterschied zwischen "Treffer" und "Nicht-Treffer" gemacht wird, kann sie nicht von einer Regel ausgehebelt werden, die nur einen Teil dieser Fälle überhaupt betrifft.

Das ist Unsinn. Die Grundregeln müssen nicht alle Eventualitäten von Sonderregeln bereithalten. Die Sonderregeln bauen auf dem auf, was da ist und modifzieren/passen an/ersetzen entsprechend.

Hier wird relativ klar, dass nach dem ersten Fehlschuss schlicht W3 Sporen platziert werden und fertig. Es gibt RAW schlicht KEINE andere Möglichkeit, weil keine Mechanik bzw. Handlungsanweisung besteht um irgendwie dazu wieder zurück zu kommen.
 

Schwertnarr

Miniaturenrücker
Das ist Unsinn. Die Grundregeln müssen nicht alle Eventualitäten von Sonderregeln bereithalten.
Natürlich nicht, die Grundregeln waren schließlich stets zuerst da ^^ Es ist deshalb sogar völlig unmöglich, dass sie jede Sonderregel beachten.

Die Sonderregeln bauen auf dem auf, was da ist und modifzieren/passen an/ersetzen entsprechend.
a 100% agreed. Im genannten Fall ergänzt die Sonderregel die Grundregel

Es gibt RAW schlicht KEINE andere Möglichkeit, weil keine Mechanik bzw. Handlungsanweisung besteht um irgendwie dazu wieder zurück zu kommen.
RAW gibt es bei multiplem Sperrfeuer eine bestimmte Anzahl an Schablonen (n>1). Die erste Schablone ist RAW eine besondere Schablone, denn von ihrer Platzierung hängt ab, wo alle folgenden Schablonen angelegt werden müssen. Auch wenn diese Schablone keinen Treffer erzielt, geht das Sperrfeuer weiter. Die erste Schablone dient noch als Leitschuss, an dem alle anderen Schablonen angelegt werden müssen.
Mit anderen Worten: Man mus nirgendwohin "zurückkommen", weil der normale Ablauf "Leitschuss, dann Folgeschüsse" nie verlassen wird.

Hier wird relativ klar, dass nach dem ersten Fehlschuss schlicht W3 Sporen platziert werden [...]
Völlig richtig. Hier wird absolut klar, dass stets dann W3 Sporenminen auf der Fläche des Leitschusses erscheinen, wenn dieser keinen Treffer erzielt.

[...] und fertig.
Eben nicht fertig (=
Es gibt in der siebten Edition in keinem Codex oder Imperial Armour oder im Grundregelbuch auch nur einen einzigen Fall von multiplen Sperrfeuer, welches durch irgendwelche Spielereien nach dem Leitschuss endet.
Man könnte fast sagen: mehrfaches Sperrfeuer ist immer mehrfach! Und das sogar RAW (=


Das heißt: Wer eine mehrtelige Biovorenrotte kauft, kauft mit den Punkten multiples Sperrfeuer und darf es natürlich immer nutzen.
Außerdem kauft er mit den Punkten die Regel Spore Burst, wodurch bei einem trefferlosen Leitschuss W3 Sporenminen erzeugt werden.

Der Grund, warum sich die Geister an dieser Auslegung scheiden, liegt höchstwahrscheinlich darin, dass man die Regel eben auslegen kann als Ergänzung des Ablaufs oder als Alternative zum Ablauf. Genau das ist der Grund, warum ich zwei Seiten zuvor nach einem Regelbeleg gefragt habe, der klarstellt, dass das Sperrfeuer endet. Den Regelbeleg hat bisher noch niemand geliefert. Das heißt, die Auslegung "Spore Burst = Alternative" beruht bisher nur auf persönlichen Annahmen.


Long Story short: Da GW normalerweise dazuschreibt, wenn eine Alternative zum allgemeinen Ablauf eintritt und das Schlüsselwort "anstelle/instead" in diesem Fall fehlt, handelt es sich bei Spore Burst RAW um eine Ergänzung des allgemeinen Ablaufes und stellt damit (zumindest meines Wissens nach) die einzige Möglichkeit des Spiels dar, von einem nicht treffenden Leitschuss noch zu profitieren.
 
Oben